US-Regierung: Snowden kann keine Gnade erwarten

Während der Ruf deutscher Politiker nach Asyl für Edward Snowden immer lauter wird, kann der derzeit in Russland sitzende Whistleblower in seiner Heimat keine Gnade erwarten: Das Weiße Haus und der Kongress schlossen dies kategorisch aus. mehr... Nsa, National Security Agency, NSA Logo Bildquelle: NSA Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören The Guardian

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ganz klar das er keine Gnade erwarten kann. Die sehen ihn als Nestbeschmutzer der schlimmsten Art. Was die Damen und Herren wohl vergessen, ist der eigene Dreck am Stecken. Nur deswegen reagieren sie so. Denn keiner von denen wollte das die Machenschaften ans Licht kommen.
 
@skyjagger: Die Amis haben sich immer schon als Weltpolizisten aufgeführt. Putin gewährt nun Asyl und lacht sich eins. Wahrscheinlich ist er schon gespannt ob Snowden was weiß was der Vladimir nicht auch schon abgehört hat? Im Übrigen gibts auch in Deutschland einen Geheimdienst der gemeinsam mit den Amis so alles abhört und speichert was möglich ist. Ein kleiner Nachteil (auch Vorteil - Terrorismus etc.) unserer technisierten Welt. Der nächste Schritt ist dann, dass die Wirtschaft an solche Daten kommt, und das wär das viel größere Problem.
 
@skyjagger: Nur hat der liebe Herr Snowden nun einmal gegen geltende Gesetze verstoßen. Daher ist die Reaktion von der USA vollkommen in Ordnung. Dass wäre das gleiche, als wenn du hier in Deutschland ein Auto klaust. Da wirste auch bestraft.... Gruß
 
@Forster007: Quatsch! Auto klauen ist was gaaanz Anderes. Wer ein Auto klaut begeht Unrecht aber Snowdon hat Unrecht aufgedeckt. Das ist der wesentliche Unterschied. Und wenn Du das nicht erkennst bist Du sehr sehr traurig dran. Denn auch hier in Dt. bist Du z.B. als Beamter, Soldat usw. per Gesetzt VERPFLICHTET, entstandenes Unrecht aufzudecken, meint anzuzeigen. Andernfalls bei nicht Anzeige / bei nicht Aufdeckung machst Du Dich mit strafbar. So zumindest die Rechtslage in Dt. Ob die immer so greift, nun ja nun ja.... Auch hier haben nicht immer alle Politiker, Wirtschaftsbosse, Steuerhinterzieher, Parteien usw. usw. Interesse an Aufklärung.
 
@Kiebitz: Verstehe mich nicht falsch, ich habe auch was gegen die Überwachung, aber er wusste, dass es so läuft dort und hat unterschrieben, nichts zu verraten. Er hätte ja kündigen können und einfach was anderes, bzw. im Rahmen des Rechtes dagegen angehen können. Aber so, wie er es gemacht hat ist es falsch. Und somit ist es von der USA rechtens in zu bestrafen. Wie hast du das gesagt? Wenn man diese einfachheit nicht erkennt ist man sehr traurig dran... Gruß
 
@skyjagger: Dieses Regime da drüber erinnert einen an einen Verbrecher der mit dem Rücken zur Wand steht. Der schlägt dann auch wild um sich und ist uneinsichtig. Aber was will man von einem Land erwarten das auf den Grundfesten von Verbrechern, die in Europa keiner mehr haben wollte, errichtet wurde ?
 
Die USA sollten auch nicht mit Gnade belohnt werden für solch einen massiven Spähangriff.
Mit zweierlei Maß messen können die aber alle gut.
 
@Holotier: am unschuldigsten ist natürlich Obama, der hat ja wirklcih von gar nichts gewusst ;)
 
@pengo: so unüblich ist das gar nicht. Es soll wohl schon mehrfach sowas gegeben haben. Nicht nur in den USA.
 
@pengo: Wobei es aber durchaus genau so sein kann (nicht muss, der Konjunktiv ist bewusst gewählt). Die NSA ist ein riesen-Apparat. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dieser sich in gewisser Weise selbstständig gemacht haben könnte. Das macht Obama jetzt nicht unschuldig (er hätte ja bei Bekanntwerden das Ganze sofort beenden und bestrafen können), aber dass er davon nichts wusste ist durchaus im Rahmen des Möglichen.
 
@pengo: feinstein hat ja nach eigener aussage auch ncihts gewusst
 
@pengo: wahrscheinlich für ihn auch "Neuland"! :D
 
@Holotier: Hätte sich das ein Drittes-Welt-Land geleistet wären wohl schon längst Sanktionen beschlossen worden, aber bei den USA macht man da natürlich eine Ausnahme.
 
@Memfis: Die Karten wären bei solch einem Ausmaß längst korrigiert worden nachdem dieses dritte Welt Land ausradiert worden wäre.
 
@Memfis: Tja, droh mal den USA mit Sanktionen, alternativ kannst'e dir auch direkt selbst in den Fuß schießen.
 
@crmsnrzl: Der springende Punkt ist, dass die USA kurz vor dem finanziellen Kollaps stehen und deren Wirtschaft auch schon bessere Zeiten gesehen hat. Die USA sind eher auf uns alte Europäer und die ungeliebten Chinesen angewiesen als wir auf die.
 
Nicht Snowden hat den USA Schaden zugefügt sondern die amerikanischen Geheimdienste. Snowden ist nicht der Feind.
 
@pengo: Wessen?
 
Traurig, überall ist die USA im Krieg und tötet (teils) unschuldige Menschen, aber Snowden ist der Staatsfeind.
 
@PfirsichDruide: es geht darum das Snowden Staatsgeheimnisse verraten hat die er hätte nicht weitergeben dürfen. Wenn du Geheimnisse aus deiner Firma an andere weitergibst, musst du ja auch mit den Konsequenzen rechnen. Was die USA im Krieg tut, mag jeder für sich selber beurteilen.
 
@MarcelP: Natürlich muss es Konsequenzen haben, aber mann muss Vergleichen was er getan hat und was andere tun, bzw. wie die dann bestraft werden.
 
@PfirsichDruide: ich möchte dir mal die deutschen Strafrahmen nach §§ 94 ff. StGB ans Herz legen. Vergleiche diese mal mit Körperverletzung etc .....
 
@MarcelP: genau das ist falsch. nur moralisch und ethisch vertretbare aktionen eines staates können durch ein gesetz zum schutz vor landesverrat abgesichert sein.
bei den nazis gab es auch ein solches gesetz, d.h. alle gegner wurden zurecht verfolgt ?
falls du also der ansicht bist er müsse strafrechtlich verfolgt werden, dann akzeptierst du die NSA aktivitäten als legitim. das sehe ich anders.
 
@MarcelP: wenn die geheimnisse aus der Firma gegen gesetzte verstossen, nein wird es für mich keine Konsequenzen haben und wenn die Firma das versucht wird sie den kürzeren ziehen
 
@MarcelP: Wenn du in einer Firma abreitest, die gegen Gesetze verstösst und nichts sagst, kannst du ja nach Mitwisserschaft auch belangt werden. Der Geheimnisverrat bezieht sich auf legitime Unternehmensziele. Im Weltgeschehen heisst es dann nämlich wieder, ohh keiner wills gewusst haben. Warum sind die nur so heuchlerisch. Wäre Snowden ein Chinese mit Namen Huazong und hätte all das über das böse Regim in Asien veröffentlicht, wären alle bereit Ihn als Helden zu feiern. Verdammte heuchler!
 
@gerhardt_w: nope wäre er auch nicht. zumindest nicht bei mir
 
Edward Snowden ist und bleibt ein Hochverräter! Seine Handlungen schädigen den amerikanischen Staat, wofür er viele viele Jahre ins Gefängnis gehört. Es geht hier nicht um belanglose Datensammlungen deutscher Bürger sondern um strategisch wichtige Militärdaten der Amerikaner. Der deutsche Michel ist in diesem Prozess als unwichtiger und dümmlicher Jammerlappen einzuordnen, insbesondere die hiesige Politik mit ihrer lächerlichen Artikulation ist in jedem Fall zu ignorieren!
 
@Clothilde: das ist ansichtssache, ich denke die politiker und machthaber, also finanziell gut ausgerüstete leute und firmen, sind die eigentlichen Hochverräter. der staat gehört halt nicht denen mit viel geld, sondern allen menschen. und das ist nicht nur in den usa so, sondern auch bei uns. deutsche staatsbelange an die eu abgeben ist auch hochverrat und das steht bei uns sogar im grundgesetz. die menschen müssen von diesen kriegsbelangen kenntniss erlangen, damit man endlich mal was dagegen unternehmen kann.
 
@Clothilde: Hab dir mal ein Plus gegeben, weil ich nicht glaube dass jemand hier so dumm sein kann wie dein Post im ersten Moment erscheinen läst, deswegen habe ich es als Sarkasmus eingeordnet.
 
@Freudian: danke, sehr intelligent (genau so wars auch gemeint...ich wollte mich mal im "spiegel-online jargon" üben haha)
 
@Freudian: hab ihm dein plus wieder weggeminust, weil ich meine das diese zweifelhafte meinung lieber neutral bleiben sollte ^^
 
@Freudian: ...wobei der 2. teil des letzten satzes doch einigermaßen zutreffend wäre ^^ ;)
 
@Freudian: Ich glaube das war schon so gemeint wie es da steht. Ich finde es irgendwie belustigend wie sich irgendwelche Hartzer darüber aufregen wenn sie vermeintlich abgehört werden. =) Als ob sie irgendwelche weltbewegenden Dinge diskutieren würden. "Ey alta treffma Kios. Bringe Bier du Tabak"...Was einige vergessen ist, dass NSA und Co Deutschland schon vor Anschlägen bewahrt haben... und nachdem einige der Terroristen vom 11.September sich in Deutschland frei bewegten ohne, dass unsere Geheimdienste eine Ahnung hatten wäre ich an Stelle der USA auch vorsichtiger. Abgesehen davon ist das Thema wirklich nichts neues. Abgehört wird überall und zu jeder Zeit wo es die technischen und finanziellen Möglichkeiten erlauben. Meinetwegen kann die NSA ganze Städte abhören, ja sogar die Merkel...die hat eh nichts wichtiges zu sagen. Solange uns das vor Anschlägen mit Toten bewahrt. Wenn sowas wie der 11.sep nämlich mal auf deutschem Boden passieren sollte wären die Aufschreie hier wirklich groß. Dafür sorgen dann die Medien und die deutschen Michels ... =) korrigiere..es war von Clothilde wohl nicht so gemeint wie es da steht... schade eigentlich denn es wäre richtig gewesen =)
 
@Kjuiss: Dann sind "Hartzer" scheinbar intelligenter als du.
Das ist ziemlich peinlich für dich.
 
@Freudian: Mit Polemik kommst du nicht weiter Freudian... versuche es mal mit Argumentation.
 
@Kjuiss: Gerade andersrum. Bei Leuten wie dir helfen die besten Fakten nichts. Bei diesem Thema findet man sie zu genüge in der Geschichte, die jeder in der Schule gelernt haben sollte.
Wenn du also immer noch was anderes meinst, mache ich mir sicher nicht die Mühe zu versuchen etwas selbstverständliches zu erklären, denn dem hast du dich schon lange entsagt. Da hilft dann nur noch dich lächerlich zu machen (was du ja selbst gut kannst), damit du vielleicht irgendwann zu Sinnen kommst.
 
@Freudian: schon wieder reinste Polemik ohne Argumente... Autsch... "denn dem hast du dich schon lange entsagt."??? Du meinst seit 37 Minuten nehme ich an?
 
@Kjuiss: niemals darf ein volk eine situation zulassen, in der einige wenige im staatsapparat in der lage sind die völlige kontrolle zu erlangen und somit undemokratische zustände zu etablieren.
ohne dich irritieren zu wollen, aber gegen terroristen gibt es kein mittel. ich finde das auch schade, aber ich erkenne es wenigstens. viele andere leider nicht, vor allem vertreter von sogenannten sicherheitsorganen. klar, es ist ja auch ihr job für sicherheit zu sorgen. also versuchen sie es, mit allen konsequenzen und ohne ihr ziel jemals zu erreichen.
du siehst, totale überwachung schützt nicht, deshalb müssen wir sie vertreiben, denn sie schadet ungemein.
 
@Kjuiss: Deine Kommentare beweisen genau das was ich sage.
Danke. Nicht dass ich mich darüber freue. Es wäre schön zu sehen, dass Leute wie du mal eine Sekunde nachdenken.
Wäre das schön, wenn ich falsch liegen würde.
 
@Kjuiss: das problem sind die "verselbstständigungseffekte". einmal mehr müssen wir menschen uns fragen, ob wir denn alles zulassen wollen, was technisch möglich ist. vor allem wenn die murrikaner wie auch die angelsachsen wirtschaftsspionage betreiben (wovon man erstmal ausgehen muss), kann es schnell ruinöse folgen für uns haben. jedenfalls tut der bürger gut daran, sich etwas intensiver mit "seinem datenschutz" zu befassen.
 
@Clothilde: Ich würde mir an deutscher Stelle mehr Sorgen wegen chinesischer Abhörprogramme machen als wegen denen der USA. Wir stehen der USA wirtschaftlich und kulturell einfach nahe. Das kann man nicht leugnen. Egal wie viele sich Momentan am US-Bashing beteiligen. Geht es den USA schlecht kriegen wir das auch zu spüren...
 
@Kjuiss: das eine schließt das andere nicht aus!
 
@Kjuiss: als denkansatz mal, die "westliche welt" terrorisiert den nahen osten, nicht andersrum. die menschen werden abgemurkst für ihr öl, sobald der von den amis eingesetzte diktator doch nicht mehr ganz so ami freundliche sein will, weil sein volk ihn unter druck setzt. das ist auch offiziell bekannt und nachlesbar. nicht nur bin laden und hussein kamen von den usa. hussein ist abtrünnig geworden, da wurde er zum hitler aufgeblasen und abgemurkst. vorher aber aufgerüstet und im krieg unterstützt, solange das für uns nur vorteile hatte.
 
@DataLohr: So schauts aus. Und dann wundern sich die westlichen Staaten, dass die Araber uns hassen... wenn mein Land so betrogen werden würde, würde ich auch "Fuck USA" rufen und deren Flaggen abfackeln.
 
@Kjuiss: Und wieder jemand der es nicht verstanden hat. Schau dir mal an gegen wieviele Grundgesetze verstoßen wird. Und glaubst du wirklich, das eine Regierung die Sowas zulässt, noch vor irgendwas schlimmeren Halt macht?!
 
@Clothilde: achso deshalb haben die Merkels Handy abgehört, wegen der wichtigen Militärdaten, schon klar ^^
 
@Clothilde: Ja, genau, man sollte Snowden einfach an die Wand stellen und standrechtlich erschießen, so wie Stauffenberg damals. Oder guillotinieren wie die Geschwister Scholl. Das war schließlich damals auch Hochverrat, den sie begangen haben. Clothilde, schalt das nächste Mal einfach das Hirn ein bevor du so einen menschenverachtenden Käse schreibst.
 
@TiKu: öhm..ok...versprochen...aber...ehh...^^
 
@Clothilde: Ah, okay, das war Sarkasmus, dann sorry. Nachdem hier die letzten Male einige geistige Tiefflieger aber tatsächlich Snowden als Hochverräter bezeichnet haben, dachte ich du seist auch einer von denen.
 
@TiKu: WTF!? was willst du eigentlich sagen mann?
 
@Clothilde: Genau so sieht es aus. Dieser Verbrecher kann froh sein, wenn er wegen Landesverrat nicht die Todesstrafe bekommt.
 
Als ob andere Staaten besser wären...
 
@CTI7I7: Europäische? Jaa, doch. Schon. *nick* Und komm' mir nicht mit Vorratsdatenspeicherung. Die ist dagegen ein absoluter schlechter Witz.
 
@SpiDe1500: das weißt du woher? Haben dir das deine Freunde und Bekannten vom BND etc. erzählt?
 
@SvenL1986: Vergleich' mal die Ausgaben des BNDs und der NSA - gern auch in Relation zur Bevölkerung. Da müsste dir was auffallen.
 
@SpiDe1500: und die realen Zahlen der Ausgaben kennst du woher? Ich finde es interessant, dass der Deutsche denkt hier wäre alles legitim, was veranstaltet wird. Nur weil du nicht alles weißt, heißt das nicht, das es "illegale" Aktivitäten nicht gibt. Denkst du etwa, dass der BND und andere Geheimdienste dafür eingerichtet wurden, um Zeitung zu lesen und die neusten Nachrichten vorzutragen? Auch Deutschland hält sich nicht an alle Gesetze. Auch wenn etwas weiter ausgeholt, so sei zum Beispiel angeführt, dass Deutschland regelmäßig z.b. gegen europäisches Recht verstößt.
 
@SvenL1986: Oh man. Meine Aussage bezog sich nur darauf, dass unsere Ausspähung in Qualität und Quantität nicht mit der der NSA zu Vergleichen ist. Klar macht der BND Sachen, von denen wir nichts wissen. Aber wir hätten auch einfach gar nicht die finanziellen wie menschlichen Ressourcen um solch einen Abhörapparat zu betreiben. Der Aussage könntest du bitte zustimmen. Beim Rest hast du natürlich Recht - was genau die machen bleibt im Dunkeln.
 
@SpiDe1500: Und das weißt du woher so genau? Lehnst dich da ganz schön weit aus'm Fenster...
 
@PowerRanger: Nicht wirklich. Ich sag' ja nicht, dass alles gut ist in Europa - aber so krasse Auswüchse wie in der USA gibbet hier nicht (GB möchte ich mal außen vor lassen... ist eh 'ne komische Insel ;S)
 
@SpiDe1500: als ob wir wissen was die EU in Ihren Bunkern alles wirklich speichert oder ein anderes Land außerhalb der EU.
 
Wenn er sich stellt, oder in die USA zurückreist, sieht man von dem nixmehr wieder^^ Das weiß er auch selber als ex NSA Mitarbeiter, also wird der sich hüten so dumm zu sein und sein eigenes Todesurteil zu unterschreiben.
 
Wo stehen wir heute? - Die Vorratsdatenspeicherung kommt wieder, CDU/CSU wollen deutsches Internet gründlicher und im Stile der NSA überwachen, und ein Anti-Überwachungsabkommen soll geschlossen werden, indem aber nur die Überwachung der Politiker ausgeschlossen wird (was die USA aber eh nicht einhalten würden)...
 
@doubledown: Sie kommt nicht wieder, die Winfuture Meldung war absolut falsch.
 
@kkp2321: Abwarten. Zum einen kam die Meldung nicht nur auf Winfuture und zweitens sind SPD und CDU/CSU die größten Treiber diesbezüglich. Große Koalition = VDS, welche dann aber hoffentlich wieder vom Verfassungsgericht gestoppt wird.
 
@doubledown: Der einzige derzeitige Fakt ist, das die CDU sie derzeit will und die SPD nicht und dies ein Streitgespräch zwischen den Parteien ist. Nicht mehr und nicht weniger ist Fakt. Alles andere ist paranoide Spekulation.
 
@kkp2321: Wo steht das? Die SPD war nie gegen die VDS, von daher kann das kein Streitpunkt sein.
 
@doubledown: So stand es die Tage in den hiesigen Printmedien. Zumindest das Ausmaß der VDS scheint die Parteien zu spalten.
 
was wäre wenn jemand vom bnd solche aktionen macht? alles stürzt sich hier auf die nsa, aber vom bnd, mosad usw keine rede. ist also im großen und ganzen bekannt das abgehört wird. aber nur einer wird als volksheld gefeiert? hochverrat bleibt am ende hochverrat! basta!
 
@snoopi: Wirtschafts- und Industriespionage seitens der USA soll ungeachtet bleiben?
 
An die ganzen Experten, die hier immer wegen "Hochverrat" rumschreien - macht euch erstmal kundig, was Hochverrat wirklich ist. Das was Snowden gemacht hat, hat damit rein gar nix zu tun. Hochverrat wäre, wenn er versucht das Weiße Haus mitsamt Insassen in die Luft zu sprengen oder Obama direkt umzubringen.
 
@dodnet: Hochverrat hat nichts mit physischer Gewalt zu tun. Das ist schon Hochverrat was er getan hat, nur sehen wir das natürlich von der anderen Seite: Uns hat er einen Gefallen getan.
 
@kkp2321: "Hochverrat ist das Unternehmen, den inneren Bestand oder die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates zu zerstören. Klassische Beispiele für Hochverrat sind die Teilnahme an Kriegshandlungen gegen das eigene Land, der Versuch eines Staatsstreichs oder der Versuch, das Staatsoberhaupt zu ermorden." - das was viele meinen ist "Landesverrat". Das sind gewaltige Unterschiede, genau wie zwischen Mord und Totschlag.
 
@dodnet: Das ist Haarspalterei. Ob das eine oder das andere, Snowden hat sich einer Straftat schuldig gemacht. So objektiv sollte jeder sein um das zu erkennen. Ich wäre sogar für die Auslieferung, wenn ihm nicht die Todesstrafe drohen würde.
 
@kkp2321: Nein ist es nicht. Wenn du vor Gericht stehst wirst du das merken.
 
@dodnet: Es ist und bleibt eine Straftat was er getan hat.
 
@kkp2321: Hab ich das irgendwo bestritten? Mir geht es um den Begriff! Diebstahl ist auch eine Straftat - also kann man den Dieb auch gleich wegen Mord anklagen oder wie?
 
@dodnet: Landesverrat und Hochverrat sind schon etwas mehr miteinander verwandt als Diebstahl und Mord. Wenn der Snowden Fall in einen Krieg mündet, dann haste deinen Hochverrat.
 
@kkp2321: So ein Schwachsinn...
 
@dodnet: Du bist ein schlechter Verlierer ;)
 
@kkp2321: Man sollte noch erwähnen, das man hier auch die US-Amerikanischen Gesetze anwenden muss und nicht unsere. Wann etwas als Hochverrat angesehen wird oder nicht, definiert der Staat selbst. Es ist sehr gut möglich, dass es nach unseren Maßstäben noch kein Hochverrat ist, nach den Maßstäben der USa hingegen schon. Wenn die über Snowden richten, wenden sie jedenfalls garantiert nicht unsere Gesetze an.
 
@kkp2321: "Snowden hat sich einer Straftat schuldig gemacht. So objektiv sollte jeder sein um das zu erkennen." Und? Aus Sicht der DDR haben sich die Regiem-Gegner damals auch einer Straftat schuldig gemacht...deshalb war ihr Handeln aber nicht falsch!
 
Was man hier so lesen kann ist ja interessant-nach dieser Logik sollte man dann alle Widerstandskämpfer des 3.Reich nachträglich als Hochverräter abstempeln und die sich in der ex-DDR gegen die Stasi aufgelehnt haben entsprechend jetzt endlich vor Gericht stellen?...........
 
@LaBeliby: ja, genau so sehen es hier wohl sehr viele. Dabei hätten die von der Stasi einen Dauerorgasmus, wenn sie auch nur einen Bruchteil davon der Bevölkerung antun könnten, was hier gemacht wurde und von unserer Regierung auch noch aktiv unterstützt wurde und immer noch wird.
 
@LaBeliby: Rebellen sind aus Sicht derer gegen die sie rebellieren (Hoch-)Verräter, richtig erkannt.
 
Ich kenn mich in der deutschen Politik nicht so aus, aber bei der freunderl-Wirtschaft die Deutschland (und auch viele andere Länder) mit den Amerikanern spielen ist es für Snowden vermutlich sehr gefährlich Russland zu verlassen.
 
@wischi: Richtig. Nicht dass es auch nur einen vernünftigen Grund gibt, zu glauben, Russland sei nennenswert besser. Aber die Russen sind halt der Ideologische Feind der USA. Frei nach dem Motto: "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" ist Snowden da aktuell besser aufgehoben als in den meisten anderen Ländern.
 
@wischi: Er wird aber wohl zwangsläufig Russland verlassen müssen. Er hat nur befristetes Asyl, welches so um Ostern rum, abläuft. Ich kenne jetzt die russischen Gesetze nicht, aber das wird wohl doch irgendwie auf eine Entscheidung von Putin hinauslaufen.
 
snowden wäre ganz blöd wenn er sich auf die zusagen der deutschen politiker verlässt. ich mein denen ist das eigene volk scheißegal aber er ist ihnen wichtig und den wollen sie "beschützen" ?!?! pff. das was jetzt los ist sind nix anderes als die privaten interessen von merkel wegen ihrem handy.
 
Der Vladimir lacht sich eins. Dabei horcht der genau so ...
 
@Vangl: Jop und mit Snowden kann er nun abgleichen wo er noch Lücken beim Abhören zu stopfen hat.^^
 
@Vangl: Der darf das ja auch. Der ist ja - laut unserem Ex-Kanzler Schröder - "ein lupenreiner Demokrat".
 
Na gut - nachdem die USA "die Gesetze UNSERES Landes" gebrochen haben, kann sich Obama und alle anderen NSAler keine Gnade erwarten und müssen sich UNSERER Justiz stellen >>> bei Einreise SOFORT verhaften - und zwar alle!
 
@Zonediver: Seeblockade der Britten nicht vergessen!
 
@Zonediver: Ich würde die sofortige Vernichtung des Feindes per richterlichen Beschluss beantragen! Die Russen würden uns sicher mit Raketen beliefern ^^
 
@Zonediver: Als Staatsoberhaupt genießt er diplomatische Immunität.
 
Gnade? Gerechtigkeit würde ja schon reichen^^
 
Zitat: "Die demokratische Abgeordnete Dianne Feinstein, die als Vorsitzende des Geheimdienstausschusses für die Überwachung der Überwacher zuständig ist." Die Überwacher werden selbst überwacht. Toll!!!!
 
Hat jemand was anderes erwartet?
 
"Snowden kann keine Gnade erwarten" Das konnte Stauffenberg im Sommer 44 auch nicht. Die Parallelen sind erschreckend! Sollte jedem zu denken geben!
 
Kann mir auch nicht wirklich vorstellen, das die deutsche Regierung Wert darauf legt, das Snowden vor einem Untersuchungsauschuß aussagt.
Dann könnte unter Umständen mehr rauskommen, als der deutschen Regierung lieb ist. Also wird man bestimmt versuchen das zu verhindern.
 
"Laut Feinstein habe er seine Entdeckungen nicht vertraulich behandelt, sondern der USA durch deren Veröffentlichung enormen Schaden zugefügt habe." Und was ist mit dem Schaden den die USA mit ihrer Überwachungskacke anrichten? Snowden hat lediglich die dunklen Machenschaften dieser Drecks-Regierung ans Licht gebracht und dafür sein Leben riskiert.
 
Ich würde aber echt gerne wissen was er sich bei der Aktion gedacht hat. Ihm muss doch klar gewesen sein das er seine Heimatland nie wieder betreten darf und Familie , Freunde alles weg. Ich bin der meinung Europa sollte Snowden aufnehmen und ihm die wahl in welches Land er leben will überlaseen.
 
Europa ist von der NSA unterwandert. Die NSA baut Verwaltungsgebäude und DataCenter in Deutschland. Snowden wäre nicht ganz bei Sinnen, wenn er in die EU ausreisen würde. Da kann er gleich zurück in die USA reisen. Bisher hat er alles richtig gemacht. Ich selbst erzähle den Leuten schon was läuft, seitdem ich mein letztes Handy vor fast 15 Jahren aus Datenschutzgründen abgeschafft (Damals machten sich Festangestellte während meines Praktikums im Netzausbau eines grossen Mobilfunkproviders einen Spass daraus, sich selbst untereinander, aber auch Kunden per heimlicher Fernaktivierung des Handy-Mikrofons abzuhören. Das ging ebenso wie die Positionsbestimmung und das Abhören von Handy-Gesprächen und das Abfangen von SMS damals schon und ich zahle doch nicht auch noch für einen Netzzugang und ein Gerät über das ich ausspioniert werden kann. Daher musste mein Handy damals weg.) und einen zweiten Rechner ohne Internetzugang gekauft habe auf den alle meine privaten Daten von meinem Internetrechner verschoben wurden, damit sie keiner mehr von diesem stehlen konnte. Aber trotz Beweisen und Bestätigungen wie dem Telekom-Mitarbeiterüberwachungsskandal und dem Carrier-IQ-Skandal begreifen es die Leute erst, wenn jemand wie Snowden daherkommt, der zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und dort so viele Beweise sammeln konnte, dass die niemand mehr ignorieren kann. Ich hätte genauso gehandelt wie er und sicher wäre mir genauso wie ihm klar gewesen, dass ich mein Heimatland nicht wieder betreten würde und auch nicht zulassen könnte, dass mich jemand von meiner Familie im Exil besucht. Denn das würde meinen Aufenthaltsort verraten. Neue Freunde zu finden ist kein Problem, wenn man das überhaupt will. So wie ich das sehe, hat er mehr gewonnen als verloren. Er hat der gesamten Welt gezeigt, wie es hinter der moralischen Fassade einer sich als Weltpolizei aufspielenden Supermacht aussieht, die in Wirklichkeit nicht mal die Grundrechte des eigenen Volkes, geschweige denn die anderer Völker achtet. Ein einzelner Mann, der im Dienste der Menschheit den wirklich gefährlichen Terroristen auf dieser Welt die Hosen runtergezogen hat. Für mich ist er ein Anwärter für den nächsten Friedensnobelpreis.
 
@nOOwin: Mit der einstellung Handy abzuschaffen halte ich für übertrieben, wenn du danach gehst kannst du den Rechner und was weiss ich abschaffen. Was Snowden gemacht hat halte ich für sehr mutig, ich frage mich nur ob das nötig war? Wenn du dir Der Staatsfeind nr. 1 anschaust wird deutlich wie viele Paralele es mit der jetzige Situation gibt. Ob das damals nur Fiktion war? Da wurde meine meinung nach Logisch gedacht was möglich wäre und genau ist das eingetreten. Und ob das wirklich eine überraschung war für leute die verantwortlich sind für Spionage bezweifle ich sehr. Ich behaupte mal die meissten Staaten betreiben in der richtung mehr oder weniger das gleiche alleine um zu wissen was möglich ist und wie man sich währen kann.
 
@Croal: Ich habe damals viel Geld für ein Mobiltelefon und den Netzzugang gezahlt und dann erfahren, dass jeder Servicemitarbeiter des Providers mich mit dem Ding lokalisieren und mich sogar heimlich abhören kann, wenn ich garnicht aktiv telefoniere. Ich hatte nie ein Problem damit, wenn andere Leute sich über mich bzw. Dinge die ich tat lustig machten, aber für ein solches Überwachungstool selber zu zahlen und es brav jeden Tag mit mir herumzutragen, damit meine Überwacher auch Spass an ihrer Funkwanze haben war so irrational, dass mir das vor mir selber peinlich war auf sowas hereingefallen zu sein. Daher musste das Handy weg. Und diese Reaktion war keinesfalls übertrieben, sondern eher das Gegenteil davon. Eigentlich hätte ich damals nämlich vor Gricht ziehen und meinen Arbeitgeber/meine Arbeitkollegen verklagen müssen. Aber welcher Teenager ohne finanzielle Absicherung verklagt schon einfach seinen Arbeitgeber in einem technischen Bereich von dem Richter keine Ahnung haben und daher Sachverständige aus genau diesem Bereich bestellen werden, die vermutlich selber Leute abhören und sich und ihre Kollegen decken wollen? Das hätte mich meine Karriere gekostet und ansonsten nichts verändert.____

Ich habe "Enemy of the State" nie gesehen, da ich schon damals keinen Fernseher mehr besass (Den habe ich abgeschafft als ich meinen ersten Internetzugang bekam.) und keine der massenverbloedenden Hollywoodfilme mehr geguckt habe. Trotzdem habe ich in etwa um die Zeit (hab' gerade mal auf Wikipedia nachgesehen, was das für ein Film war und wann er gelaufen ist) als dieser Film lief mein Handy aus Datenschutzbedenken abgeschafft. Hätte ich den Film damals gesehen, hätte ich ihn, nach den Erfahrungen in meinem damaligen Praktikum, vermutlich nicht für Science Fiction gehalten (Das kann ich natürlich nicht genau sagen, weil ich den Film wohl nie sehen werde und daher nicht weiss, inwieweit der Drehbuchschreiber die Überwachungsmöglichkeiten übertrieben hat, damit der Film sensationeller rüberkommt. Sowas wird ja gerne ohne Rücksicht auf Logik und Glaubwürdigkeit der Handlung gemacht, wenn es mehr Kinogänger/Zuschauer bringt.). Was ich nicht verstehe ist, wieso das Thema "moderne Überwachungsmethoden" damals offenbar selbst Hollywood schon ein Begriff war und somit genug Leute mit der heute üblichen "Filmbildung" darüber gestolpert sein müssen, die meisten Leute mich aber nun, allen Datenschutzskandalen in der Zeit zum Trotz, fast 15 Jahre als "Paranoiden" bezeichnet haben, nur weil ich heute eben nicht als der Dumme dastehen wollte, dessen Leben Konzerne und Geheimdienste auf Knopfdruck besser kennen als er selbst. Wenn der Film also keine völlig übertriebenen Überwachungsmöglichkeiten schilderte, wieso haben sich vermutlich viele der Kinogänger von damals trotzdem noch ein Handy angeschafft (Ich nehme mal an, das in einem Film des Jahres 1998 schon überwachte Handys vorkamen, da ich zu der Zeit schon einige Jahre ein Handy hatte.)? Die müssen die Gefahr doch auch gesehen haben? Oder siegte bei denen allen die Bequemlichkeit/multimediale Gehirnwäsche über den Verstand? Ich kann einfach nicht verstehen, wie man sich sehenden Auges derart für dumm verkaufen lassen kann, dass man das eigene Überwachungsequipment auch noch selbst bezahlt und freiwillig immer bei sich trägt. Das wird mir wohl nie jemand verständlich erklären können.
 
@nOOwin: Eine gesunde Paranoja ist ok aber auf Handys verzichten ist absolut übertrieben und bewirkt garnichts ausser das du die vorteile eines Handys nicht nutzen kannst. Ok es ist möglich damit eine Person zu überwachen, aber wenn ich mich frage wer dazu in der lage ist ist die Auswahl sehr begrenzt . Da ist das NSA, dann die Deutsche Geheimdienst, dein Anbieter und einige Unbekannte was weiss ich. Dann taucht die Frage auf warum und wie warscheinlich ist da DU überwacht wirst aus 80 millionen Menschen aus Deutschland. Ok Im hinterkopf halten dass das möglich ist macht sinn und wenn du weisst das das geht kannst du auch bei bedarf falsche infos liefern. Aber glaube nicht das du damit sicher bist. Wenn du durch die Strassen läufst rennst du an einige Kameras vorbei und Gesichtserkennung super funktioniert das wissen wir . wenn du Maltego ausprobierst wird dir bewusst wie gläsern du eigendlich im Internet bist. Und auch durch deine Antworten was du im Internet abgibst ist es möglich ein Psychologisches profil zu erstellen was dich interresiert, bis wie du dich verhalten würdest in situationen. Und damit ist noch nicht mal alles aufgezählt. Da sind einige sachen möglich um Personen zu überwachen und wenn einen Grund gibt dich zu überwachen bist du chansenlos es sei den du ziehst nach Kanada mitten in die Pampa wo dich keiner finden kann. Aber ich hätte was für dich damit du nicht auf Handy verzichten musst.

http://www.heise.de/hardware-hacks/meldung/Selbstbau-Handy-1920122.html

Ich verstehe deine bedenken nur mir ist bewusst das ich keine chance habe aber da ich nicht vorhabe in Gihad einzutreten oder ähnliches kann ich mich über die lustig machen und über das Handy so sachen sagen wie Atombombe oder Plutonium oder Uran kaufen da sind noch einige wörter was warscheinlich die NSA interresiert und wo das Überwachungsaparet anschpringt was mehr als warscheinlich überprüft wird.
 
@Croal: Paranoia heisst soviel wie Verfolgungswahn/eingebildete Verfolgung. Man braucht aber niemanden zu verfolgen von dem man dank Handy ohnehin genau weiss wo er ist und was er tut. Einbilden kann man sich da auch nichts, weil die Auswirkungen dieser Überwachung längst spürbar sind. Frage mal den Briten mit seiner Freundin, der am Flughafen in den USA abgewiesen wurde, weil er in einem sozialen Netzwerk was von "Tomorrow I go and destroy the USA!" (Slangausdruck für "Im Urlaub in den USA heftig Party machen") geschrieben hatte. Wer also nicht zwei Flüge für nichts bezahlen und dann noch ein lebenslanges Einreiseverbot mit nach Hause nehmen will, der sollte darüber nachdenken, ob er nicht lieber anonymisiert postet, wie ich das tue und sein Handy zum Teufel jagt um darüber keine Details aus seinem Leben zu verraten, aus denen ihm jemand einen Strick drehen könnte.____

Abhören können einen sogar Privatleute mit Equipment für nicht einmal 100EUR von eBay und einem Laptop mit der passenden Software. Das habe ich einem entfernten Bekannten, der das nicht glauben wollte, mit seinen beiden Handys (ein Handy davon wird abgehört, das andere dient als Provider-Sendemast-Fake) schonmal vorgeführt. Das klappt allerdings nur, wenn man ein besseres Signal bieten kann als der nächste echte Sendemast des Providers. Aber in Mietshäusern kann man damit offenbar locker die Nachbarin beim Telefonsex abhören, wie mein offenbar moralisch nicht ganz so gefestigter Bekannter mir leider einige Zeit nach unserem Versuch stolz berichten musste. Dabei hat mich meine anonyme Email-Adresse und das ich neuen Bekannten niemals meinen Nachnamen und wo ich wohne erzähle auch wieder geschützt. Der Vollpfosten hat das "Beweismaterial", namentlich ein Tondokument und die Bilder, welche seine Nachbarin (die ich bei ihm im Hausflur kennengelernt hatte) an ihren Verehrer übermittelt hatte, nämlich, ohne mit der Wimper zu zucken, unverschlüsselt samt der gesamten Geschichte dazu an meine Email-Adresse geschickt. Wer solchen Bekannten eine auf ihn zurückverfolgbare Email-Adresse und seinen kompletten Namen gibt, hat bestimmt bald nichts mehr zu lachen. Unfassbar wie selten manche Leute ihren Verstand benutzen. :-( ____

Gesichtserkennung klappt bei mir nicht. Ich trage selbst Nachts in der Stadt eine UV- und IR-dichte, vollverspiegelte Sonnenbrille. Keine Chance für eine normale Überwachungskamera durch diese meine Pupille oder meine Nasen-/Augenpartie zu erfassen.____

Maltego funktioniert ohne Daten auch nicht und die gibt es von mir nicht. Da ich kein Telefon habe, haben mich auch meine Freunde nicht in ihrem Telefonbuch auf dem Handy. In (a)sozialen Netzwerken betreibe ich nur Fake-Accounts ganz ohne oder nur mit Freunden, die ich nie gesehen habe und auch nie treffen werde.____

Psychologische Profile taugen oft nicht einmal etwas, wenn ein Psychiater einen Straftäter längere Zeit betreut und dann für unbedenklich erklärt hat. Die automatisierte Version davon wird schwerlich mehr taugen. Ein Schriftsachverständiger könnte schon eher meinen Schreibstil analysieren. Dummerweise existieren von mir aber keine unverschlüsselten Texte unter meinem richtigen Namen mehr und so wird es ziemlich schwierig werden einen Text zum Vergleich zu finden, der definitiv von mir stammt.____

Absichtlich typische Suchwörter zu benutzen führt dazu, dass Du selber und Deine Kontakte über drei sog. "Hops", d.h. alle Leute in Deiner Kontaktliste, alle Leute in deren Kontaktlisten und wiederum alle Leute in deren Kontaktlisten von der NSA überprüft werden. Deine Freunde werden es dir sicher danken, wenn sie wegen so einer Aktion nicht mehr in die USA einreisen dürfen. Das kann meinen Freunden durch mich nicht passieren. Bei mir gibt es keine Kontaktlisten auf Geräten mit Internet- oder Mobilfunknetzzugang.____

Nicht erreichbar zu sein ist heute ein seltener Luxus, den ich mir gerne leiste. Es wäre ja auch nicht sooo toll, wenn meine Freundin ständig hinter mir hertelefonieren würde, wenn ich mal 5 Minuten länger als geplant am Auto oder Rechner eines Freundes bastel. Das Spielchen kann ich bei fast allen Freunden von mir beobachten, wenn diese mal etwas länger bei mir zu Besuch sind und die sehen nicht so wirklich glücklich dabei aus, wenn die Freundin das dritte Mal anruft wenn sie z.B. gerade mit öligen Fingern die Ölwanne ihres Wagens hochdrücken, damit ich sie festschrauben kann. Die öffentliche Toilette meiner Hochschule habe ich sogar mal lauthals lachend verlassen, weil ein Student am Pissoir tatsächlich mit einer Hand an sein klingelndes Handy gehen wollte und es ihm dabei in die Rinne gefallen ist! Meins wäre da in so einem Fall vielleicht auch gelandet, aber ich hätte vorher garnicht erst versucht das Gespräch anzunehmen. ;-) Kein Handy zu haben ist somit kein wirklicher Verzicht für mich. Vom Datenschutz her wäre es der GAU schlechthin und mit dem Gedanken Geld dafür zu zahlen, damit mich andere Leute problemloser überwachen können, kann sich mein Verstand erst recht nicht anfreunden. Ich bastel zwar gerne, aber auch ein Selbstbau-Handy wäre nach seiner Fertigstellung wohl nutzlos für mich, da auch dieses getrackt und abgehört werden kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles