Adobe-Hack deutlich größer als bisher angenommen

Der Datendiebstahl beim Software-Konzern Adobe ist bedeutend größer, als das Unternehmen bisher zugegeben hatte. Wie es nun laut einem Bericht der New York Times einräumte, ist die Zahl der Betroffenen deutlich mehr als zehnmal höher. mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Hacker, Tastatur, Maus Hacker, Tastatur, Maus Davide Restivo / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sowas - still gelegte accounts mal schoen ins internet geleaked. Das nenn ich Datensparsamkeit :)
 
Bin ich froh eine gecrackte Photoshop Version zu haben... :P
 
@kkp2321: Selbst compiliert ?:)
 
@-adrian-: Den Crack? Sicher! xD
 
@kkp2321: Ne - die Photoshop suite
 
@-adrian-: Ne die nicht, aber warum ist das relevant? Adobe bekam ja niemals Informationen über mich oder meine Bezahlmittel ^^
 
@kkp2321: "Bei dem Angriff waren Adobe längst nicht nur Nutzerdaten abhanden gekommen. Auch die eigentlich gut gehüteten Quellcodes von Anwendungen wie Acrobat, ColdFusion, ColdFusion Builder und auch Photoshop wurden zumindest in Teilen abgegriffen"
 
@-adrian-: Und was hat das mit mir zu tun?
 
@kkp2321: Wenn deine gecrackte Version aus einer dubiosen Quelle stammt, die eben Zugriff auf den Quelltext hatten, wurde deine Version womöglich nochmal selbst kompliliert mit wer weiß was für Änderungen.
 
@Draco2007: Versin ist von Adobe selbst. gecracked war auch etwas altmodisch ausgedrückt von mir, aber gekeygened klingt einfach scheiße...
 
@kkp2321: Dachte ich mir schon, wollte es dennoch kurz erklären :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen