Legendäre Apple-Garage nun unter Denkmalschutz

Die kalifornische Stadt Los Altos hat das Haus, in dem der verstorbene Apple-Mitbegründer Steve Jobs aufwuchs, unter Denkmalschutz gestellt. Es soll so als geschichtsträchtige Stätte erhalten werden. mehr... Steve Jobs, Garage, Los Altos Bildquelle: Google Streetview Steve Jobs, Garage, Los Altos Steve Jobs, Garage, Los Altos Google Streetview

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie cool.
 
@DonElTomato: Bis zum nächsten Orkan, und weg....
 
Das sieht mir nach einem recht klassischen Holzhaus aus. Ich könnte mir vorstellen daß es recht schwierig sein dürfte dies zu erhalten, auf jeden Fall deutlich schlechter als eines aus Stein.
 
@Johnny Cache: Da wird man schon ein paar Millionen reinpumpen, keine Angst.
 
@hhgs: Die Millionen kommen aber wieder rein. Das wird jetzt eine richtige Pilgerstätte und bald in jedem Tourismusführer zu finden ;)
 
@Schrimpes: Solange sie nicht iMaps benutzen. ;-)
 
@hhgs: Dann kommen sie in der HP Garage an ;)
 
@Schrimpes: Da sieht man mal wie viele Erfolgsgeschichten in einer Garage begonnen haben. Denk nur einmal an Jesus.
 
"und einen sichtbaren Fußabdruck in der Geschichte hinterließ." - ich glaube man kann die Wichtigkeit von Jobs und Apple auch übertreiben. Im Moment ist das sicher ein bekannter Name aber wenn Apple irgendwann mal verschwinden (sollte), kräht in 20-30 Jahren da kein Hahn mehr danach...
 
@dodnet: Schaden kann es ja trotzdem nicht. Gibt genug Museen und Pilgerstätten von weitaus unbekannteren Menschen und Objekten ;)
 
@dodnet: naja, die jesus-lemminge laufen ihrem wappler schon über 2000 Jahren hinterher ;-) weiß auch keiner genau warum.
 
Kann's kaum erwarten bis ein 1:1 Wachsabbild des Hauses in ein Museum in meiner Nähe kommt...
 
Und ich dachte immer, nur wir Deutschen hätten eine so ausgeprägte Museen-Kultur. Bei uns wird alles zu einem Museum oder Kulturgut erhoben. Dass die Amerikaner auch so sind, wusste ich nicht.
 
@kritisch_user: Nur wenn es Gottheiten betrifft.
 
@kritisch_user: so viel eigene Kultur haben die Amerikaner in ihrer kurzen Geschichte auch nicht sammeln können.
 
he he ich finds cool! Sieht ja auch echt so aus wie in den ganzen Serien und Sitcoms immer. Dachte das wäre immer nur son Klischee....
 
Ich dachte immer Gedänkstätten an einer verstorbenen Person wäre die Grabstätte.
 
@bumabuma: Dass das Haus jetzt unter Denkmalschutz steht, hat wenig bis überhaupt nichts mit S. Jobs zu tun. In dieser Garage wurden einst die Weichen Gestellt, für die Welt, wie wir sie heute kennen. Das ist erst einmal unabhängig davon, wer in dieser Garage alles gearbeitet hat.
 
@gutenmorgen1: "In dieser Garage wurden einst die Weichen Gestellt, für die Welt, wie wir sie heute kennen." Ja nee, is klar...
 
@TiKu: Beschäftige dich mit der Geschichte!
 
@TiKu: Ist wohl nicht so? gutenmorgen1 hat vollkommen recht!
 
@TiKu: schau mal über den rand deines samsung-tellers ;-)
 
Was ist denn mit dem Foto los? Garagendach und das Dach des Wohnbereichs haben einen Knick, ich glaube nicht, daß das in Wirklichkeit auch so ist.
 
@departure: Da hat sicher nur die Panoramafotosoftware im iPhone 5S gesponnen.
 
@DON666: Könnte stimmen, sieht tatsächlich so aus, als sei da beim Mergen was schiefgelaufen. Aber für ein Haus mit Garage braucht man doch kein Panoramafoto, da genügt ein Weitwinkel oder bei größerem Abstand sogar ein Normalobjektiv. Merkwürdig.
 
@departure: Dann ist die Hütte vielleicht in Wirklichkeit viel größer, als man glauben könnte. Ein echter Maßstab wie ein Auto, Mensch o. ä. fehlt ja schließlich auf dem Bild...
 
@DON666: Wenn die Haustür 80-100 cm breit ist (warum sollte sie breiter sein?), ist die Front inkl. Garage höchstens 10 Meter breit. Der Fotograf steht scheinbar direkt an der Straße/Gehsteig oder max. auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Kein Grund für Panorama. Letztlich wissen wir es nicht.
 
@departure: Du hast meine nicht vorhandenen Ironietags in [re:3] übersehen.
 
@departure: Google Streetview .....
 
@Geartwo: DAS könnte es tatsächlich sein. Die müssen ja Fotos aneinanderkleben, und dabei kann sowas dann tatsächlich passieren.
 
Wie sieht es wohl heute in der Garage aus? Ist das Innere der Garage auch noch "Original", also mit Computerteilen, Schraubenziehern usw. von damals, die da immer noch so rumliegen?
 
@departure: wahrscheinlich... bestimmt konnten sich die Eltern aus sentimentalen Gründen nicht von dem ganzen Schrott und Pizzaschachteln trennen, nachdem der kleine Stevie ausgezogen war.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!