iPhone 5S: Akkuprobleme durch Herstellungsfehler

Bei Apples neuem Flaggschiff-Smartphone gibt es offenbar bei einige wenigen Geräten ein technisches Problem mit dem Akku. Apple hat bestätigt, dass eine geringe Stückzahl des neuen iPhone 5S einen Herstellungsfehler aufweist. mehr... Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Bildquelle: Apple Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alles halb so wild. Tritt nur bei einem Bruchteil der Nutzer auf und wird von Apple ohne wenn und aber ersetzt. Es wäre eher verwunderlich, wenn Jemand bei so hohen Stückzahlen 0 Fehler macht.
 
@Rattenjäger:

wenn es mal ein anderer Hersteller gewesen wäre ...
 
Jetzt wiederum finde ich es besser, dass man den Akku des iPhones nicht selber austauschen kann ;) Man bekommt jetzt ein nagelneues iPhone. Ist zwar nicht besonders umweltschonend, aber die Altgeräte werden ja nicht gleich geschrottet und entsorgt. Die werden wieder aufgearbeitet und werden günstiger weiterverkauft. (so hoffe ich jedenfalls). Hat also auch seine Vorteile ;)
 
@Schrimpes: Es liegt nur leider nicht am Akku sondern an einem anderen Bauteil.
 
@Schrimpes: Wenn man den Akku direkt tauschen könnte, wäre der Aufwand deutlich geringer - Akku raus, neuen Akku rein. So muss erst Sicherung gemacht werden, umkopiert... echt gut, dass man den Akku nicht tauschen kann, gell? Man kann sich schlechte Eigenschaften auch schönreden.
 
@dodnet: Mein Kommentar ist etwas sarkastisch zu sehen. Aber ich gebe dir natürlich recht. Der Aufwand rechtfertigt das natürlich nicht. Ein kleiner Nebeneffekt bei einem neuen Gerät (hier iPhone 5S) könnte sein, dass auch gleich der M7 Chip nachgebessert wird/wurde. Dennoch finde ich von Apple lobenswert, dass sie hier keinen elend langen Prozess nachgehen, sondern dass das Gerät kostenlos (inkl. Versand) durch ein komplett neues ausgetauscht wird. Rechtlich gesehen stünde Apple eine Nachbesserung zu. Die Kosten und der Mehraufwand ist definitiv auf Seiten Apples anzusehen.
 
@dodnet: Blöd nur, dass es gar nicht am Akku liegt, sprich selbst ein tauschbarer Akku würde dir in dem Fall nichts helfen ;)
 
@Schrimpes: Die alten werden nicht verschrottet sondern in plastik gepackt und naechstes Jahr verkauft :)
 
@Schrimpes: Na ist doch Top, dass man den Akku nicht tauschen kann. So muss man sein Gerät sichern, es einschicken, ein paar Tage auf das neue Warten und das Backup wieder einspielen.__Einen Austauschakku zugeschickt zu bekommen und es in 2 Minuten selbst zu tauschen ist da natürlich viel schlechter. *plonk*
 
@fieserfisch: Laut Apple ist es KEIN Akku Problem sondern liegt an nem anderen Bauteil! (Quelle: Golem)
 
Irgendwie ne Schwachsinns-News. Bei einem einigen wenigen Geräten tritt 100% auch ein GPS-Problem auf oder ein Empfangsproblem oder oder oder..... Wenn das Problem wohl doch größer ist, sollte man das entweder auch schreiben oder solche Mitteilungen einfach sein lassen....
 
@bowflow: Der vorletzte Absatz erklärt es ein wenig. Es betrifft sehr viele, die direkt in den ersten Tagen zugeschlagen haben. Im Appleforum gibts auch schon einige Seiten, werden also nicht nur 4-5 sein. Aber ist ja auch klar, es ist mindestens eine Charge betroffen, das passiert bei Massenprodukten immer wieder. meistens eben genau bei den ersten Chargen. Und diese sind nicht selten groß.
 
Auch schon auf heise.de gelesen. Schwach von Apple bei dem Preis. Toll Austauschgerät: und wie lange darauf warten?
 
@zivilist: Was heißt denn bei dem Preis? Alle High-End Smartphones kosten so viel bei Release.
 
@ger_brian: Da habe ich aber andere Preise im Kopf.
 
@hhgs: Siehe o5:re5
 
@ger_brian: Nö, nur die von Apple.
 
@TiKu: Galaxy Note 3 UVP 749€, Galaxy S4 UVP 729€, HTC One UVP 650€, Lumia 1020 UVP 699€, wo ist da bitte der Unterschied?
 
@ger_brian: UVP vs. Marktpreis.
 
@ger_brian:
Die Android Flagships haben einen so dramatischen Wertverfall, dass sie nach wenigen Monaten nur noch für die Hälfte verkauft werden. Wenn man alle 2 Wochen ein neues Galaxy XY rausbringt, ja auch kein Wunder.
 
@TiKu: Ich vergleiche UVP. Der Preisverfall ist irrelevant, da ich mein iPhone auch immer zu einem deutlich höheren Preis verkaufen kann als Android-Pendants und ich somit am Ende mit einer ähnlichen Summe rauskomme.
 
@ger_brian: Das sind ja nicht einmal die Marktpreise des allerersten Verkaufstages. Hier UVP zu nennen ist Blödsinn, kein Mensch musste je diese Preise zahlen. Und dann noch so ein Kram wie "verkaufe ich dann für einen höheren Preis wieder" - nicht jeder kauft sich jedes Jahr das neue Gerät.
 
@hhgs: Ohne jetzt nachgeschaut zu haben, habe ich auch den Verdacht, dass da Modelle mit unterschiedlicher Speicherausstattung verglichen wurden.
 
@TiKu: Habe gerade extra nachgeschaut in den Testberichten zu Release und habe jeweils den günstigsten aufgelisteten Preis genommen. Falls einer davon nicht korrekt ist bitte ich das zu entschuldigen.
 
@hhgs: Auch nach mehr als einem Jahr ist für jedes iPhone noch ein relativ hoher Preis drin. Selbst das 2010 veröffentlichte iPhone 4 in der kleinsten damals verfügbaren Variante bringt heute auf ebay kleinanzeigen oder sonstigen Portalen noch mindestens 200€. Nimm als Vergleich das im gleichen Jahr veröffentlichte Galaxy S1, welches schon für 40-60€ zu haben ist.
 
@zivilist: FYI: Der "normale" Austausch dauert 3-4 Tage, man kann aber einen Vorabtausch beantragen, der 29,- Euro kostet (wenn man kein ACCS abgeschlossen hat). In den ersten 90 Tagen kann man aber darum bitte, einen kostenlosen Vorabtausch zu erhalten, das wird typischerweise problemlos durchgeführt.
 
naja wenn foxconn (na? der headline auf den leim gegangen?) bei der herstellung fehler gemacht hat dann sollten die das bereinigen und sofern apple wie gewohnt ersatz anbietet sehe ich kein größeres problem aus sicht der consumer.
 
Da muss ich aber ihm recht geben, wenn ich mir ein Auto kaufe, achte ich schließlich auch auf den Wiederverkaufswert. Hier ist es ähnlich, da die meisten "Kunden" alle 2 Jahre eh ein Tarifwechsel oder sogar Anbieter wechsel vollziehen, bekommen sie auch ein neues handy. 1 Bsp. iPhone 4 32GB vor 2 Jahren gekauft zu einem Preis von 299€ (mit Base vertrag) ich habe es bei rebuy letzte Woche verkauft für 240€. ich weiß, dass die Preise diese Woche gefallen sind (ca. 190 jetzt) bei Rebuy. Ich habe ein neuen Vetrag bei T-Mobile gemacht und zahle für das iPhone 5s 16 GB nun ebenfalls 299€ somit zahle ich für das Handy 59€. das wäre mit einem Samsung oder anderen gerät nicht der Fall gewesen. Ich selber nutze das Samsung als dienst Handy und das iPhone privat habe somit einen guten Vergleich.Kauf dir einen gebrauchten Porsche (2-3 Jahre) alt und du wirst ihn besser und vor allem für wesentlich mehr los als ein ähnlicher Sportwagen einer anderen Marke (im der selben preis kategorie). Jungs Sparen kann man nur von den Reichen lernen den die haben es richtig gemacht ;).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich