Sexueller Missbrauch: Netz sorgt für mehr Betroffene

Sexueller Missbrauch von Minderjährigen sieht in der Praxis oft anders aus, als die öffentliche Wahrnehmung vermuten lässt. Weit verbreitet ist das Problem aber durchaus, wie eine Untersuchung in der Schweiz zeigt. mehr... Tablet, Ipad, Kinder Bildquelle: Eric Peacock / Flickr Tablet, Ipad, Kinder Tablet, Ipad, Kinder Eric Peacock / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
härtere Strafen für derartige leute... !!!
 
@erni123: Hier in Deutschland bekommen solche Leute nur einmal den Zeigefinger gezeigt, aber wehe du hast 10€ Steuerschulden...
 
@Jack21: Ach erzähl doch kein Mist. In dem Video kannst du sehen wie schnell einer im Knast landen kann und dann noch unschuldig. http://www.youtube.com/watch?v=q9atx73WjnM
 
@erni123: Und dann? Härtere Strafen ändern gar nichts. Sieht man an den USA, wo mehr Menschen pro 1000 Einwohner im Gefängnis sitzen als in jedem anderen Land der Welt und es trotzdem sehr viele Verbrechen gibt. Im Gegenzug haben Länder mit milden Strafen wie Finnland und Schweden auch die wenigsten Verbrechen.
 
@erni123: Harte Strafen sind oft nicht wirklich hilfreich, da man das Problem falsch herum anpackt. Man sanktioniert nachdem die Tat bereits geschehen ist, ohne die Ursachen in den Blick zu nehmen. Gesellschaftlich ist es sicher sinnvoller das Übel an der Wurzel zu packen und sich mehr mit möglicher Prävention auseinander zu setzen, um solche Taten gar nicht erst Wirklichkeit werden zu lassen.
 
@erni123: nur die überschrift gelesen? du forderst also härtere stafen für einen 14 jährigen der all seinen mut zusammen nimmt und einer 14 jährigen einen dann leider unerwünschten gutenacht-kuss gibt - denn das ist sexueller missbrauch mit körperkontakt aber ohne penetration ...
 
@otzepo: Also bitte, du kannst ihn doch nicht so überfordern. Beim Thema Sexueller Missbrauch kommen die Emotionen bei manchen Menschen völlig durcheinander und ihr Verstand mit rationalen Entscheidungen kommt zum erliegen. Ganz besonders wenn da noch diese Stichwörter in einer Reihe zu sehen sind: Kinder, sexueller Missbrauch Dann erscheint ganz schnell die Schwanz-ab Fraktion und die Leute, die am besten sofort die Todesstrafe einführen würden.
 
@ephemunch: Hier nochmal gaaaanz deutlich, der überwiegende Teil der "echten" Mßbräuche fallen im Familien-Umfeld an: Väter, Onkel, Brüder, auch Mütter (wenn auch keiner drüber spricht!). Mit "echten" Mißbräuchen meine ich jene, die mit Körperkontakt bis hin zu inkl. Gewalt erfolgen. Mißbrauch ist überwiegend kein Phänomen der bösen Männer aus dem Dunklen heraus. Mißbrauch geschieht überwiegend im Familien-Umfeld. NOCH mal gaaanz deutlich: Mißbrauch ist nicht anonym, Mißbrauch ist überwiegend ein Problem der Familie und der erweiterten Familie (engere Verwandtschaft)! DANACH folgen Personen des erweiterten Vertrauensbereiches (enge Familienfreunde, Erzieher, in Vereinen u.ä.) u. Bitte das mal immer bei diesen Diskussionen zur Kenntnis nehmen!
 
@erni123: Harte Strafen bringen nichts. Oder haben die drakonischen Strafen in den USA bisher was gebracht ? Gibt's da keine Mörder, Sexualverbrecher, Dealer usw. mehr ? Wie mich solche Stammtischkommentare ankotzen. Wie wäre es mal mit härteren Strafen für Vergewaltigungserfinder und einer angemessenen Entschädigung für Opfer solcher Geschichten ? http://www.welt.de/regionales/muenchen/article121321719/Aus-Hass-auf-den-Vater-Vergewaltigungen-erfunden.html http://www.focus.de/panorama/welt/tid-33513/48-jaehrige-beschuldigte-kollegen-vergewaltigung-erfunden-lehrerin-muss-ins-gefaengnis_aid_1099842.html
 
@erni123: Da sexueller Mißbrauch auch DURCH / VON Kindern / Jugendlichen ausgeübt wird, bringt der pauschale Schrei nach härteren Strafen nichts außer mehr Bier an den Stammtischen. Weiter sind die Begriffe "eine Art von sexuellem Missbrauch" und "sexueller Missbrauch ohne Körperkontakt" sowie "sexuelle Belästigung via Internet" doch sehr weit auslegbar bzw. unbestimmt. Was die Eine / den Einen als "sexueller Mißbrauch" empfindet, sehen andere vielleicht noch nicht so. Da sind die Grenzen doch sehr schwierig zu ziehen. Ich spreche hier ausdrücklich NICHT von entsprechenden, belästigenden Körperkontakten!
 
Wundert einen doch nicht wirklich oder ? Wenn man sich anschaut wie 11,12,13 jährige heutzutage leicht bekleidet herumlaufen und sich "anbieten" da stellt sich einem schon die Frage was das mit Kleidung im klassischen Sinne noch zu tun hat.
 
@marcol1979: Was ist das denn für eine Aussage?! Wenn sich ein Mädchen Sexy kleidet darf es Missbrauch werden oder was? Es hat doch nicht mit der Kleidung zutun wenn so ein Mensch austickt, also bitte...und "anbieten" ist ja wohl ganz daneben!!
 
@Jack21: Die Aussage ist, als Mädchen darfst du dich in jungen Jahren sexy kleiden, es als erwachsener Mann aber nicht sexy finden. Das ist eine Doppelmoral.
 
@all: Ihr argumentiert alle am Ergebnis der Studie vorbei, denn die Anzahl von körperlichem Missbrauch, ist gegenüber einer älteren Studie gleich geblieben. Kann sich also nix geändert haben, oder aber genauer gesagt: "Auch der Kleidungsstil des 21 Jhd. hat eigentlich keine Auswirkung, auf den durchschnitts Vergewaltiger gehabt". Viel eher sind pseudo Vergewaltiger aufgetauch, welche die neuen Medien für ihre zwecke Missbrauchen. Diese indirekte Form des Sexuellenmissbrauchs, ist schwer zu Verstehen, weil nur die Betroffenen es mitbekommen, oder auch nicht, weil es sicher gern verharmlost wird. Nach dem Motto: "Was ist schon passier?". Bei der Nummer mit der Doppelmoral muss ich kkp2321 recht geben, aber die ist ja Wohl schon ein alter Hut.
 
@Jack21: Jetzt könnte ich dich fragen, was deine Aussage oben soll, aber da du von dem deutschen Justizsystem anscheinend keine Ahnung hast, lasse ich es lieber.
 
@marcol1979: mit solchen postings ist man immer der arsch, und man muss sehr aufpassen, aber es ist schon was dran, ständig überall die reize, (ist natürlich überhaupt keine entschuldigung!) aber reize lösen etwas aus, und viele damen meinen trotzig, sie kleiden sich nur für sich selbst so, machtausübung, sabbernde kerle, hier fehlts schon ein wenig an bewusstsein, meiner meinung.
 
@Silberling: Machtausübung? Wenn man keine Selbstkontrolle hat sollte man sich aus der Zivilisation fernhalten. Oder sind wir Tiere ohne Verstand und Gewissen.
 
@moribund: Wen meinst du mit "Sind WIR Tiere..."? Der Grossteil der Männerwelt würde Mädchen und Frauen auch dann nicht Vergewaltigen, würden sie von Morgens bis Abends nackt durch die Gegend rennen. Aber wir sprechen hier nicht vom Grossteil der Gesellschaft, sondern von einem kleinen Teil geistig kranker. Und ich denke ich kann mir vorstellen, wen sich ein Perverser aussuchen würde, hätte er die Wahl zwischen "nackt" und "normal" bekleidet.
 
@gutenmorgen1: Mir geht's darum dass von gewissen Leuten doch tatsächlich "sie war halt so leicht gekleidet, sie hat sich ja angeboten" als Rechtfertigung hergenommen wird (siehe: [re:02]). Das lasse ich nicht gelten.
 
@moribund: ja sind wir, sieht man in jedem krieg
 
@marcol1979: "Das Opfer ist selber schuld, sie hat es provoziert!" ist übrigens die häufigste Ausrede von Vergewaltigern. Ist ziemlich mies und charakterlos dem Opfer auch noch die Schuld zu geben. Wenn Du Dich nicht unter Kontrolle hast nur weil jemand aufreizend gekleidet ist, dann sollte man Dich nicht auf die Öffentlichkeit loslassen.
 
@moribund (re:4): Grundsätzlich ist an Deiner Aussage was dran. ABER der erste Teil mit "...ist übrigens die häufigste Ausrede von Vergewaltigern..." kann nicht sein und stimmt so sicher nicht. DENN der überwiegende Teil der "echten" Mßbräuche fallen im Familien-Umfeld an: Väter, Onkel, Brüder, auch Mütter (wenn auch keiner drüber spricht!).
 
@Kiebitz: Gut, das stimmt was Du sagst. (Hab mal gelesen über 80% der Fälle sind im Familienumfeld.) Aber die Schuld dem Opfer zu geben ist trotzdem sehr häufig von solchen Leuten, auch in der Familie. Der Onkel sagt dann, dass die Nichte ja eh damit einverstanden war...
 
@Alle: Hat zwar nichts speziell mit diesem Thema zu tun, und mir sind die Minusklicks jetzt auch vollkommen egal, aber was denken denn bitte die vermeintlichen Minusklicker(innen) hier so über Werbung? Ihr wisst schon welche ich meine. Meint ihr also nicht, dass würde ein entsprechendes Frauenbild doch bewusst, auch von Darstellerinnen, irgendwie gefördert? Oder so einige TV-Shows. Und zum Thema, setzt euch mal, gezwungenermaßen, in öffentlichen Verkehrsmittel in die Nähe von diesen Teenagerinnen-Grüppchen, über einige Reaktionen, mit diesen Grüppchen befreundete männlichen Teenagern, braucht man sich da vielleicht auch nicht immer zu wundern.
 
@marcol1979: Sowohl die Tochter einer Freundin, als auch meine Nichte, beide 5 Jahre alt, können sich schon selbst die Nägel lackieren und finden kurze Kleidchen toll. ... Da ich ja auch nur ein Mann bin weiss ich halt nicht, was in einem Frauenkopf vor geht, aber ich denke, das muss mit 5 alles noch nicht sein... Aber natürlich ist e immer der Mann schuld. Wenn es nicht so wäre, wäre es ja keine Gleichberechtigung LOL
 
@marcol1979: Stimmt, aber die Mädels können nichts dafür. Das wird denen von den Medien eingetrichtert. Man muss sich ja nur mal die Musikvideos von Rihanna, Miley Cyrus und dem neuen von Britney Spears angucken. Einfach nur noch krank. Eigentlich müssten die Eltern, Schulen und Politiker was machen. Die Jugend wird doch systematisch zu ''Solchen'' gezüchtet.
 
@marcol1979: + von mir und ich geb dir völlig recht. Wenn man im Sommer durch die City läuft und sieht wie 12jährige rumrennen könnte man meinen die sind auf dem Strich. Klar gibt das noch lange den Tätern kein Recht das zu tun was Sie tun. Aber "provoziert" Sie halt noch zusätzlich. Und die Mädchen ziehen sich bewusst so an damit die Jungs in der Klasse ect. sie ganz ganz toll finden und weil die "coole" Miley Cyrus auch so rumrennt...Die Eltern von diesen ganzen zeigefreudigen Teenagern sollten sich am meisten schämen. Meine Schwester bekam damals ausgehverbot wenn der Rock zu kurz oder die Bluse zu offen war. Tagsüber ist sie so oder so ganz normal angezogen rausgegangen. An all die Minusklicker: Ihr könnt es so sehen: Wenn ich mit meiner randvollen mit Geldscheinen überquillenden Geldbörse stolz in der City rumlaufe und sie bei jeder Gelegenheit vorzeige dann ist die Gefahr nunmal höher das ein Dieb stärker dazu neigt mir das Ding zu entwenden wie wenn Sie immer schön in der Hosentasche ist und nur zum Bezahlen ans Licht geht.
 
Was soll denn sexueller Missbrauch ohne Körperkontakt sein? Eine neue Möglichkeit die Statistik für sexuellen Missbrauch in die Höhe zu treiben und damit für entsprechende Ermittlungen und die Gerichtsbarkeit ein höheres Budget zu generieren? Wenn eine Person irgendwelchen obszönen Quatsch per Internet schreibt ist das kein sexueller Missbrauch, sondern eine Bankrotterklärung ihres Verstandes und man sollte das ganz einfach ignorieren können, indem man sich nicht mehr durchliest, was sie für einen Müll schreibt oder sie gleich auf "Ignorieren" setzt.___Sexueller Missbrauch ohne Körperkontakt. Darauf muss man erstmal kommen. Unsere Gesellschaft dreht wohl allmählich durch mit ihren sexuellen Fixierungen und Minderwertigkeitskomplexen.
 
@nOOwin: Sexueller Missbrauch = Der Missbrauch von Lebewesen, welche nicht erfassen können welche Handlungen sie ausführen und/oder einfach nicht die geistige Reife haben sich dagegen zu wehren. Dies schließt auch Sexualität ein, welche in gegenseitigem Einverständnis geschieht. So kann in einem Chat also schnell aus sexueller Belästigung ein sexueller Missbrauch werden. Sexueller Missbrauch != Vergewaltigung.
 
@desire: In dieser "Statistik" wird jedoch alles in einen Topf geworfen und als Zahl wiedergegeben, so als ob es dasselbe wäre, wenn ein Minderjähriger vergewaltigt wird oder ein Minderjähriger (wozu auch 17 Jährige zählen) in irgendeinem Chat nach sexuellen Erfahrungen gefragt wird. Das ist doch absoluter Unfug. Dass in letzterem Beispiel jemand wegen dieser Erfahrung ernsthafte physische und psychische Schäden erleidet ist zumindest mal höchst zweifelhaft. Da könnte man gleich alle Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zusammenfassen und sagen, falsch zu parken ist statistisch gleichzustellen mit Mord, demnach sind 90 Prozent der Bevölkerung Kriminelle.
 
@RockNRolla: Naja wenn die 17 jährige nach sexuellen Erfahrungen gefragt wird und der Chatpartner dadurch sexuelle Befriedigung erfährt, dann wurde die 17 Jährige von ihm zu seiner sexuellen Befriedigung missbraucht. Denn sie wollte das eventuell nicht. Ich frag mich nur die ganze Zeit ob es solche Chats wie früher MSN oder Knuddels überhaupt noch im großen Stil gibt, eigentlich hat heute doch jeder Facebook ;)
 
@desire: Wenn man das so weiterspinnt, wurde jemand auch sexuell missbraucht, wenn sich jemand schon beim Anblick des Profils einer anderen Person einen schrubbt. Oder noch besser, allein schon der Gedanke an diese Person. Oh je, wie es aussieht, ist so ziemlich jeder ein Sexualstraftäter. :(
 
@RockNRolla: Ich denke die Grenze zieht man dort wo die andere Person direkt oder indirekt in Mitleidenschaft gezogen wird.
 
@nOOwin: Ja, vorallem, als ich WoW gespielt habe, hatte ich auch öfter Kontakt mit paar 11-15 jährigen Mädchen. Die gingen mich irgendwann alle an und meinten sowas wie "Glaubst du nur weil du mich bequatscht bekommst du mich?". Versteh ich bis heute nicht. Ist mir sowas von latte ob am anderen Ende der Leitung ein Mädchen, eine Frau, ein Junge, ein Mann, ein Opa oder eine Katze sitzt. Das Problem ist einfach, das die Weibchen immer denken, man würde etwas von ihnen wollen, nur weil man nett und freundlich ist, weil sie nicht akzeptieren können das es euch Leute gibt die halt einfach so sind. :( Hatte deswegen auch schon mal einen 3-TagesBann in WoW. Hab mich da mit einer netten GM-Dame unterhalten, die geistig bisschen weiter war und auch meinte dass das Blödsinn ist. Sie konnte im ChatLog nichts finden aber die Kleine war total Aggro. Hat sie mich halt darum gebeten das ich die nächsten Tage einen anderen Charakter spielen soll, um es so aussehen zu lassen als ob ich gebannt wär. Also, es war kein richtiger Bann eigentlich, nur eine Bitte... gut, hab ich gemacht... np ... Immer diese künstlichen Probleme überall auf dieser Welt... tz tz tz :)
 
@Ðeru: Liegt wohl daran das sich in WoW überwiegend Frauen mit geringem Selbstwertgefühl tummeln :D
 
@Ðeru: Ich habs anders herum erlebt. Ich hab am Anfang meine RL-identität geheimgehalten und da ich ne Priesterin auf nem RP - Server spiel auch meist nur "in character" gesprochen. Du glaubst gar nicht wie oft ich angebaggert wurde. Manche haben sogar rotzfrech direkt angefragt ob ich Cybersex haben will. Wurde ich also auch Opfer des "sexuellen Missbrauchs ohne Körperkontakt"™? ._.
 
@Aerith: hehehe :D Ja das kenn ich auch... mein erster Charakter war eine Nachtelfen Druidin... Allerdings auf einem PvE Server. Idlest in Stormwind rum und wenn du zurück kommst hast gleich mal mehrere WIM (WoW Instant Messenger) Fenster offen. ... Damals war auch meine Gilde total nett zu mir. Fand ich schön nette Leute um mich zu haben, die das Spiel nicht so ernst nahmen. Gildenleiter war echt am nettesten, hat mir beim Equippen geholfen, Gruppenquests, etc etc. Irgendwann schrieb mich eine Frau an und meinte das sie es nicht gut findet das ich so tu als ob und die armen Männer ausnutze und das echte Frauen mich durchschauen würden, wenn sie sich anstrengen - ich aber gut darin bin so zu tun als ob ... Bitte was? :o ... Bin ich dann irgendwann aufs TS gegangen und hab mit den Leuten geredet. Ja die gingen mich dann gleich an und ich wurde gekickt. ... höö? :o ... Meinte die Frau halt das der GL einen Stand auf mich hatte und verständlicherweise verletzt und verärgert ist ... -.-' Ich hab nie behauptet eine Frau zu sein 0_o Meinte sie dann, das es für einen Mann halt ungewöhnlich wäre immer nett und freundlich zu sein und vorallem "weich" zu schreiben. Gab ja irgendwann mal die Theorie das ":D" "=)" und andere Smileys eher von Frauen benutzt werden und Männer eher "XD" oder ":]" benutzen, also "kantige" Smileys. Vollkommener Blödsinn eigentlich. Kenne genug Frauen die "XD" benutzen. Jedenfalls, dachte die (fast) die ganze Gilde ich wär eine Frau. ... Naja und den Charakter konnte ich dann auch nicht mehr weiterspielen, weil das machte im Handelschannel die Runde und ich bekam ziemlich unfreundliche Sachen zugeflüstert. ... Tja, ich hab halt seitdem versucht meinen Schreibstil anzupassen, um sowas zu verhindern. Mit eher mäßigen Erfolg... Einige meinen, ich würde mittlerweile ziemlich aggressiv schreiben... *seufz* man kann es nie wem recht machen... dabei wollte ich nur eine nette Gilde, mit Leuten mit denen man sich auch unterhalten kann. Ist aber scheinbar zuviel verlangt wenn man ein Kerl ist =/ -- Als ob das meine Schuld ist das einige hinter einem weiblichen Charakter eine Frau vermuten. Ich kann mich mit männlichen Charakteren halt einfach nicht anfreunden. Habe es immer wieder probiert, diese aber nach paar Minuten wieder gelöscht und eine Frau erstellt. Männliche Nachtelfen sehen doof aus und die Cast-Animation ist auch doof. Männliche Menschen sehen auch als Priester aus als würden sie einem gleich in 2 Teile reissen. Männliche Blutelfen sind mir zu Metro :D Männliche Tauren und Draenei sind mir zu gross und breit. Menschliche Frauen in WoW, als Paladin oder Priester sehen einfach nur edel aus. Menschlische Schurkinnen haben einfach nur Stil, da weibliche Menschen einen Waffenskalierungsbug haben den Blizz nicht fixen will weil die ihn selber zu geil finden. Stell dir vor, da schleicht eine Frau an dich von hinten ran und trägt 2 Tauren-Zweihandschwerter ... uiiii :O ... und weibliche Blutelfen Todesritter find ich irgendwie cute :) http://eu.battle.net/wow/de/character/dethecus/Zakire/simple Und ihr Zweihandschwert ist total mickrig... find ich süß :D ... In Pokemon spiel ich auch lieber das Mädchen... http://www.pokewiki.de/Lucia_(Spielcharakter) ... die ist doch süß, oder? :o Tschuldigung, aber solange ich nicht sage das ich eine Frau wäre oder es im Profil ankreuz, sehe ich kein Problem darin :)
 
@Ðeru: Yep, darum spiel ich nur Draeneiweibchen! http://eu.battle.net/wow/de/character/nozdormu/Ifalna/simple ||| Spaß beiseite, ich hab genau das gleiche durch wie du, in meiner alten Gilde sind auch alle aus den Wolken gefallen als ich das erste Mal im TS gesprochen habe. Da warn ca 75% fest davon überzeugt ich wäre weiblich und viele warn ziemlich beleidigt nach dem TS-Zwischenfall. Dabei ist Ifalna halt einfach nur gebildet, höflich / distanziert bzw sehr formal mit Unbekannten. Zudem hab ich eine Abneigung gegen sexual-/primitiv-Humor. Reicht wohl um online als Weiblein durchzugehen. Aber bis heute lach ich mich immer wieder schlapp wenn ein Mädel im TS den Mund aufmacht und auf einmal alle ganz zivilisiert und nett sind. Gamer halt... ;)
 
@Ðeru: in wenigen Worten hast Du die Geschichte der neurotischen Störungen der zivilisierten Menschen zusammengefasst.
 
@Ðeru: Es ist leider das Traurige. Ein echter "Kerl" macht sich halt nur "MÄNNLICHE" Charakter. Alle die sich nicht daran halten sind entweder homosexuell, pädophil, ein Kinderschänder, ein Ausnutzer oder eine Kombination dieser Dinge. Mir persönlich ist es relativ schnuppe ob ich im TS mit einem Mädel oder Kerl rede. Die Person wird halt mit dem Charakternamen angesprochen oder wenn ich sie länger und gut kenne mit dem richtigen Namen. Überhaupt verstehe ich es nicht warum man beleidigt ist, weil jemand dachte man wäre ein Mädel und einem DESWEGEN geholfen wird. Dann geht bei denen doch was falsch. Ich helfe Leuten, entweder weil sie mich fragen oder mir langweilig ist. Wem ich dann helfe ist mir egal. Grundsätzlich gilt dann: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Aber hauptsache scheinheilig rumflämen man hat ja falsche Tatsachen vorgetäuscht. Was haben diese Leute sich denn erhofft dafür das sie dir gehoolfen haben? Nacktbilder vielleicht? Das ist für mich total unverständlich. Zu deinem Thema weibliche Schurken: Die meisten Auftragskiller sind soweit ich gehört habe auch Frauen ;) Im Bezug auf Männern in dieser "Welt": Man schaue sich nur mal die meisten weiblichen Champions bei LoL an. Die haben doch fast alle Körbchengröße D oder mehr. Auch wenn diese in einen Plattenbikini verpackt werden, wird das nicht besser. Ich mache dir keinen Vorwurf aus der Situation. Ich stände doof da und hätte im TS gelacht, wenn ich dich für eine Frau gehalten hätte. Aber Vorwürfe? Die Leute spinnen doch alle. MfG Tracker
 
@Ðeru: Muss ich an der Stelle sagen, dass die GM-Dame clever war und euch beide ausgetrickst hat. Auch nur so zu tun als würde man bestraft, ist aus Sicht des vermeintlichen Opfers ein Schuldeingeständnis. Und wenn es alles so haltlos war wie du sagst (daran will ich gar nicht zweifeln), dann hat man dir Unrecht getan und du hast es auch noch selbst unterstützt. Auf die Frage "Glaubst du nur weil du mich bequatscht bekommst du mich?" hätte ich übrigens geantwortet "Nee, ich hab zusätzlich auch Geld!"
 
@nOOwin: Ja, erinnert mich an den Film ''Die Jagd'', wo ein kleines Mädchen den Erzieher beschuldigt, dass er ihr den Penis gezeigt haben soll und der Erzieher dann von der Dorf-Bevölkerung gemobbt und ausgegrenzt wird. Und das nur weil das Mädchen sich beim Spielen ausgrenzt gefühlt hat und ihm was reinhauen wollte.
 
Das ist dann wohl die tolle neue moderne Zeit in der wir leben. 12 Jährige die 12 Jährige auf dem Schulhof ungewollt küssen. Früher nannte man es Mutbrobe heute ist es Sexueller Missbrauch. 14 Jährige die Fotos von ihren Tit**n auf Facebook posten und Kommentare von 14 Jährigen Jungs wie "Geile Tit**n" mit "Perversling" beantworten. Wo soll das hinführen? Ich sag ja nicht das früher alles besser war. Aber heute ist auch nicht alles besser. Wenn sich kleine kinder auf dem hof schlagen kommt heute die Polizei. Früher hat man von seinen Eltern noch eine hinter die löffel bekommen. Aber was sag ich, in einer Zeit wo das Zigeunerschnitzel eine Beleidigung ist, ist sowieso alles egal. Die Welt geht vor die Hunde.
 
@picasso22: Sehe ich ähnlich. Denke, dass diese Entwicklung dadurch geprägt ist, dass immer mehr Verantwortung an staatliche Organe abgegeben wird. Diese können jedoch viele Probleme nicht wirklich lösen, weil der Staat dafür nicht gemacht (und gedacht) ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles