Seagate kann geringe Erwartungen nicht erfüllen

Der Festplattenhersteller Seagate hat mit den aktuellen Entwicklungen im IT-Bereich stärker zu kämpfen als vermutet. Selbst die schon erwarteten Rückgänge bei den Kennzahlen für das letzte Quartal wurden übertroffen. mehr... Festplatte, Hdd, Seagate Bildquelle: Seagate Festplatte, Hdd, Seagate Festplatte, Hdd, Seagate Seagate

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die normalen Platten von Seagate haben eine miese Qualität was sich auch in der nur 1-jährigen Garantie ausdrückte, die erst nach Protesten auf 2 Jahre erhöht wurde.
Im Datenblatt wird eine Betriebsdauer von lediglich 2400 Stunden angegeben, also nur 8 Stunden pro Tag und nur 6 Tage pro Woche.
Außerdem ist die Firmware künstlich kastriert worden, damit die Platten nicht mehr im RAID funktionieren.
Viel besser dagegen sind die Hitachi bzw Toshiba Festplatten, die solche Einschränkungen auch bei den billigsten Platten nicht haben. Dauerbetrieb und RAID-fähig und obendrein auch noch preiswerter als Seagate oder Western Digital.
 
@Marathon: Dann mache ich wohl etwas falsch, da alle meine Seagate Festplatten über 10.000 Betriebsstunden haben!
 
@unLieb: Montagsgeräte mal anders.
 
@Marathon: Wo hast du den Quatsch mit dem RAID bei Seagate her? Dann muss ich wohl das Ultra-Spezialmodell haben, denn bei mir laufen welche von der aktuellen Serie im RAID.
 
@mh0001:
"Laufen" tun sie schon im Raid, vorübergehend.
Das Problem tritt dann auf, wenn ein kleiner Fehler erkannt wird und dann die Platte zu lange für eine Antwort braucht, so das der RAID-Controller diese Platte dann komplett aus dem RAID wirft. Richtige RAID-fähige Platten antworten sehr schnell dem Controller, so dass der dann die Fehlerkorrektur übernimmt. Nicht-RAID-fähige Platten versuchen den Fehler selber zu korrigieren und schaffen das nicht in der vom Controller akzeptierten Zeit. Stichwort TLER.
 
@Marathon: und wo ist das bei anderen Herstellern anders? Hitachi aka HGST gehört zu WD, da dürfte mittlerweile auch nur noch umgelabelt werden. Bei Desktop Platten ist es nun mal sinnvoller, wenn die Platte länger versucht, ein Problem zu beheben, insofern ist es logisch, dass es unterschiedliche Modelle für RAID und nicht-RAID gibt. Die 2400 Stunden sind übrigens auch Unsinn, so wie du das schreibst. Bei der Berechnung der MTBF geht man von 2400 Stunden Betrieb und 10.000 Motor Cycles pro Jahr aus. Bei diesem typischen Betrieb geht man von 0,75 Mio Stunden MTBF aus.
 
@Marathon: Hitachi und Toshiba verwenden beide praktisch WD Hardware. Abgesehen davon haben meine Seagate Platten bisher ihren Dienst gut verrichtet und sind auf weit mehr als 2400 Betriebsstunden gekommen (Bis sie letztenendes irgendwann mal abgeraucht sind...aber so ist das halt mit den heutigen Platten...halten in der Regel nicht mehr so lang wie damals noch). Was also die Qualität der Hersteller anbelangt nehmen sie sich alle nicht viel...du kannst Pech haben und mit den gekauften Platten schnelle Ausfälle haben, oder du hast Glück und deine Platten laufen Jahrelang perfekt.
 
Hab erst vor einer Woche einen Ersatz für die Schrottplatte von Seagate bekommen. Momentan sind die HGST (Hitachi-Fusion) die besten Notebookplatten (vor allem gibt es Günstige mit 7200rpm und 32MB Cache...und die sind auch noch leiser...). Bei Desktops wird es wohl äzhnlich sein, nach allem, was ich in diversen Foren so darüber lese.
 
@nsasucks: Nach ein paar testberichten habe ich mich acuh entschlossen die 7K4000 Deskstar von HGST zu nehmen. Dabei is Hitachi ja eigentlich auch nur WD
 
@-adrian-:
WD hat nur die 2,5-Zoll Sparte übernommen.
Die 3,5-Zoll-Sparte ging an Toshiba.
 
@Marathon: WD hat die Firma HGST übernommen. Und dann haben sie bestimmte Werke weiterverkauft. Seitdem gibts überhaupt 3,5" Toshiba Platten.
Edit: und bei Toshiba finde ich weiterhin keinerlei Infos zu Garantie. Bisher sah das immer sehr düster aus.
 
@Marathon: Und Toshiba labelt praktisch auch nur WD Platten um. Realistisch gibt es nur noch 2 Hersteller: Seagate und WD. Alle anderen lassen nur von den beiden Herstellen und umlabeln.
 
@Shadi: Naja - es gibt ja noch Samsung :) und die ganzen SDD dinger
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr