Insolventer Hersteller Loewe findet einen Investor

Aufatmen beim deutschen Traditionshersteller Loewe: Das Unternehmen, das seine Insolvenz Anfang des Monats anmelden musste, hat einen entscheidenden Schritt in Richtung Rettung genommen und gab bekannt, dass man einen Investor finden konnte. mehr... Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Bildquelle: Samsung Tv, Fernseher, Loewe Tv, Fernseher, Loewe Loewe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meiner Meinung nach gibs die bald nicht mehr. So wie Nordmende, Grundig, Blaupunkt usw. Verstehe auch bis heute nicht welchen Mehrwert die Loewe Geräte bieten. Bei dem Preis, was die Verlangen reicht "Design" nicht. Wobei ich die Geräte garnicht so schick finde.
 
@refilix: Kwalitöt
 
@greminenz: was für einen vorteil habe ich gegenüber eines samsung tvs? ernst gemeinte frage... konnte da auch noch nichts negatives an der qualität feststellen. vor allem ist der preis unterschied extrem, wirklich extrem.
 
@Mezo: Keine Ahnung, ich kenne Löwe einfach als Apple-ähnliche quasi-Luxus-Marke, welche hohe Qualität und ein gewisses Prestige verspricht. Bang & Olufsen wäre die nächste Steigerungsstufe. Dass die Geräte (zB. auch Beosound MP3 Player von B&O vor einigen Jahren) zum Teil gravierend weniger Funktionalität bieten als die Konkurrenz, wird eben durch eine gewisse Exklusivität (=Preise jenseits von Gut und Böse) und besonderes Design wieder versucht, wett zu machen. Lange Produktlebensspannen, in denen nicht ständig eine neue, "bessere" Version rauskommt, kann man gewissen exklusiven Marken ebenfalls positiv anrechnen, weil man sich nicht alle paar Monate genötigt fühlen muss, ein neues Exemplar eines Geräts zu kaufen.
 
@greminenz: B&O ist ein gutes Beispiel und T+A kann man noch hinzufügen :)
 
@refilix: Wer Löwe kennt, kennt auch die Qualität. Das hat mit Design weniger zu tun. Als ehem. Informationselektroniker hatte ich schon so einige Geräte vor mir ;) Das ist kaum mit anderen Herstellern zu vergleichen. Und Qualität hat bekanntlich ihren Preis.
 
@sP!Ke: was ist denn nicht vergleichbar mit anderen herstellern? wenn es so eine hohe qualität hat, kann man doch sicher ein paar punkte nennen.
 
@Mezo: Ja kann man, muss man aber nicht, die Leute, die er anspricht wissen, was er meint. Für die Anderen ist das viel zu komplex, um erfasst zu werden. Von daher quäl Dich nicht herum. Nachdenken ist nur für Premium-Denker ;-)
 
@Pegasushunter.: na, dann weiss ich ja bescheid ;)
 
@Mezo: Hast meine Ironie gegen Denkfaulheit verstanden :-))), am einfachsten kann man so etwas vergleichen: Billig-Computer-Netzteil und hochwertiges, z.B. BeQuiet. Wenn du die mal aufmachst kommt das "AHA" von ganz allein :-) EDIT: um für die "Anderen" noch deutlicher zu werden :-) Dickeres Gehäuseblech, hochwertigere Lüfter, Feststoffkondensatoren statt Billig-Elektrolytzeugs, Kabelbinder, Größere (Leistung) langlebige Bauteile, saubere Lötstellen etc.
 
@Pegasushunter.: dazu kann ich etwas lustiges sagen. ich hatte und habe aktuell noch ein be quiet! netzteil und hatte zuvor nur "billig netzteile", wie du sie nennst. das be quiet netzteil war das erste das mir überhaupt kaputt ging (gut man könnte es nun zufall nennen). aber ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wozu ich mir in zukunft noch mal eins kaufen soll, wenn es jedes "billig netzteil" genau so gut tut. edit: deine "-" kamen übrigens nicht von mir, aber danke ;)
 
@Mezo: Pegasushunter hat mir das soweit schon mal vorweg genommen. Die Platinen sind mit hochwertigen Bauteilen bestückt (verbesserte Philips Chassis). Das heisst zwar nicht automatisch, dass alle "günstigen" Geräte schlecht sind. Aber wenn ich vorab weiss, dass ein TV (egal von welchem Hersteller) mit billigen Bauteilen produziert und zu Dumpingpreisen verramscht wird, sollte man sich das vorher überlegen. Eingeplante Obsoleszenz ist auch ein Thema geworden. Und in dieses Boot steigt Gott sei es gedankt nicht jeder ;) P.S.: Wieso meine Aussagen mit (-) versehen werden, verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Sollen "diese" Leute doch mal fachliche Aussagen treffen, anstatt hier doof zu machen.
 
@Mezo: Das ist eben der Vorführeffekt :-), es war aber nur ein Beispiel, es ging mir ums Prinzip. Das wurde ja verstanden. Aber dafür haben die beQuiet lange Garantie. Bei Netzteilen kommt es auch auf die restliche Hardware im PC an. Wenn ich da nur 0815 Teile drin habe, ist es Banane ob Markennetzteil oder nicht. Wenn man aber hochwertige Komponenten hat, wäre es mir wichtig, dass die hochwertigen Bauteile nicht durch ein Billignetzteil geröstet werden. Beispiel wäre auch hochwertiger MP3 Player / Hifi-Anlage und 0815 Kopfhörer. Das die Minus nicht von Dir waren, war mir nach der ersten Antwort von Dir klar ;-) Deine habe ich versucht auszugleichen mit "+". Ausserdem ist hier die Bewertung eh unwichtig, da hier ein Großteil der "Anderen" unterwegs ist :-))) *zwinka*
 
@sP!Ke: Fachliche Aussagen von durchschnittlichen WF-Lesern ? Von was träumst Du eigentlich Nachts ? ;-)))
 
@Pegasushunter.: Entschuldige ... ich war gedanklich in einem anderen Forum unterwegs :D
 
@sP!Ke: Immerhin, Du warst gedanklich unterwegs, das macht Dich hier fast elitär :-))) Willkommen im Club der Dichter und Denker *lach*
 
@Pegasushunter.: Mezo soll mal versuchen, nach über 4 Jahren seinen Router umzutauschen. AVM macht das ohne Kaufbeleg und im Vorabtausch. Welcher Hersteller macht das sonst noch auf diese Art und Weise ? Auch defekte Netzteile werden direkt und kostenlos ausgetauscht. Das macht zwar preislich gesehen einen Unterschied, aber AVM ist eben AVM ;)
 
@Pegasushunter.: Hihi ... Danke ;)
 
@sP!Ke: Meine 7390 hatte damals einen Modemdefekt, war bekannt, nach 15 Minuten hatte ich im MM eine neue mit neuester Hardware-Revision. Qualität und Service haben eben ihren Preis.
 
@Pegasushunter.: Ja und wenn man etwas Erfahrung mit verschiedenen Herstellern hat weiss man, was man sich künftig gut und gerne wieder zulegt. Ich hatte mal auf D-Link umgeschwenkt und bin absolut nicht von denen begeistert. Ein DIR-615 für die Tonne und ein DIR-655, bei dem regelmäßig WiFi abschmiert.
 
@sP!Ke: Ja sicher. Aber welchen Mehrwert bringen die Loewe Geräte? Und ist dadurch der Preis gerechtfertigt? Ernst gemeinte frage. Soviel ich weis bieten die Loewe Geräte einige Schnittstellen mehr. Jedoch Schnitstellen die ein normal sterblicher Mensch im Haushalt nicht benötigt oder nicht nutzen kann. Verstehe bis heute nicht welcher Plan dahinter steckt.
 
@refilix: Ob das ein Mehrwert an sich darstellt, ist eine andere Frage, aber ich glaube das viele deiner genannten Produkte, und noch einige andere mehr, im weitesten Sinne auch unter den Punkt "ein Deutscher kauft ein deutsches Produkt", fallen bzw. fielen. Ich meine, wer ist vor, sagen wir mal 20 Jahren, mit einer "Reisschüssel" durch die Gegend gefahren? Das höchste der Gefühle war vielleicht noch ein Renault, Citroën oder Volvo. Aber z.B. Mazda? Nein danke...
 
@Lastwebpage: Ich sehe das nicht so. Vor 20-30 Jahren waren die Japanischen Autos einfach Minderwertiger. Daher hat man Deutsche Autos bevorzugt. Die Japaner haben einfach aufgeholt. In Punkto Qualität und Preis Leistung. Daher ist Toyota, Mazda usw. so beliebt. Und auch hier gibt es bei jedem Herstellern einfach Kleinwagen, Mittelklasse und die Luxus Autos. Auch von den Japanern. Ich Persönlich empfinde z.B. den Toyota Avensis als Mittelklassemodel. Von der Verarbeitungsqualität ist es gleichauf wie Golf oder Passat. Von der Ausstattung her ist vom Werk aus einfach mehr drin an Ausstatungsmerkmalen. z.B. sied man den Citron immer weniger auf den Straßen. Und da ist es ganz klar das P/L zum Produkt. Die Verarbeitungsqualität kann nicht mithalten. Aber was ich letztendlich eigentlich sagen will. Die Leute sind nicht blöde. Sie schauen sich um, und kaufen das was Ihnen zusagt.
 
@refilix: Vielleicht Made in Germany? Arbeiter die gut bezahlt werden?
Naja,wenn bald alles aus China und Taiwan importiert wird bekommt man ja mehr für sein Harz4.
 
@Topri: Warum wird hier grade ein auf Psyeudo Nationalstolz und ein auf Sozial gemacht? Hast du einen Loewe Fernseher? oder überhaupt elektronik Deutscher Hersteller? Was in Deutschland Produziert? Wenns hoch kommt, haben die meisten Maximum eine Fritz Box Made in Germany.
 
"zur Neuausrichtung zählt vor allem eine weitreichende strategische Partnerschaft mit dem chinesischen Unternehmen" -> so kann mans auch nennen :D ... für mich heißt das nicht mehr wie Produktionslinie in Deutschland (wenn auch nur teilweise) dicht machen und Geld nach China verschieben -> dann kann ich mir auch nen LG oder Samsung oder ähnliches kaufen... wo dann der Vorteil der "Premiummarke"?
 
@baeri: Naja, wie vor 20 Jahren wirds wohl nicht mehr werden. Da liefen hier in Kronach Panasonic Fernseher und Sony Autoradios von den Bändern :D
 
Hoffen wir nicht auf Samsung.... :-(
 
Na? Beko? ^^
 
Also an alle die hier den Unterscheid Loewe vs Massengeräte noch nicht erkannt hat anbei ein paar Unterschiede.

Loewe bietet Qualität made in Germany, das heisst jetzt nicht das mehr Features drinnen sind als bei anderen Geräten. Es beginnt bei Design, Material, Haptik, Aufstelllösungen, Verarbeitung, Bildqualität, Tonqualität, Systemkomponenten, ... bis hin zu deutlichen Differenzierung über Menüfuhrung, Support und Wertbeständigkeit.

Loewe bietet im Vergleich Bildqualität, die ich bei anderen Herstellern nicht finde, durch Softwareverbesserung (ja da ist es wieder dieses schwer einschätzbare Ding "Software" soll ja nix kosten aber gut sein muss es auch" um das natürlichste Bild (Referenz) wiederzugeben. Das heisst nicht so hell und bunt wie möglich... das können andere besser, hat aber nicht viel mit der Realität zu tun wenn der Nachrichtensprecher wie ein Indianer aussieht..

Dann wäre da noch der Ton, welcher TV kann heute noch mit guter Tonqualität aufwaren? Keiner ausser Loewe & BuO - nein im Geneteil man muss bei anderen Herstellern sogenannte Soundbars kaufen, Plastikbomber ohne jegliche Wertigkeit oder Klangstabilität etc... bei Loewe hat man in der Toplinie 160W mit klangstabielen Keramikmembranen .. oder Elektrostaten ... oder oder oder..

Systemverbund, Loewe ist ein Systemhersteller wo alles auf einen Tastendruck funktioniert - Tv mit AC3 Decoder und 5.1 Homecinemasystem und Zuspieler. 1-Klick und alles schaltet um - ohne kompliziertes hin und herschalten.

Also bitte nur Kommentare abgeben die kein Halbwissen oder Trotzhandlungen sind, das ist Zeitverschwendung.

Guter Vergleich vielleicht mit Autos .... was wird denn so beghert heutzutage? Kia? Fiat? Seat? oder eher BMW, Audi, Mercedes, ohne Ferrari, Maserati & co. Und warum? Fahren tun doch alle?
 
@firefoxy: Im Großen und Ganzen trifft dein Kommentar schon den Punkt. Aber Loewe mogelt bei seiner "Reference ID" auch ein wenig, denn Sie stellen dem Fernseher ein 2.1 Sound-System an die Seite. Ich möchte auch wetten, dass ich für die hälft des Preises ein Panasonic Plasma-TV in Kombination mit einem 2.1 System von Yamaha hinstellen kann. Was dieses Loewe komplett-Paket evtl. nicht im Design, aber immerhin in Bild und Ton ausstechen könnte. Premium ist schön und gut, aber mit einer Aussagen wie deiner manifestieren zu wollen, dass man nur mit Premium auch Genuss haben kann, ist mit Verlaub gesagt, großer Quatsch.
 
Hat bestimmt Apple gekauft!
 
@McFatih: War mal im Gespräch. Aber hier in Kronach weiß keiner was über den vermeintlichen Investor. Wär aber mal was neues, ne Apfelplantage in KC. :D
 
al ex radio und fernsehtechniker kann ich nur sagen macht nix. kompatiblität usw war eh nur ein graus bei den neuen geräten. menüführung einstellungen undfernbedienung absoluter mist. Metz war da besser. auch nicht optimal aber besser. technisat war ziemlich gut aber bis da mal bei den fernsehern bei ueber 3k euro die software richtig bugfrei war dauerte es immer zu lang. aber ich erinnere mich an bis vor 2 jahren wo ich noch in dem berreich gearbeitet hatte, immer wenn es hies liefer den loewe aus hat ich soooo kein bock drauf, die sended zu sortieren und das gerät zu erklären xD auch fand ich die nur heasslich, nen t darf ums bild kaum rand haben max 1cm und dann silber oder mattschwarz das war ein traum, hab selbst nen 55" samsung der kann alles was er soll und kostete hei 1k euro. jie probleme gehabt bisher. einzige was mich da stoert ist derklavierlack staubfresser xD und dieses bescheuertebeleuchtete firmenlogo(geht aber nach boot aus)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles