Jobs: Entwickler klagen gegen Apple, Google & Co.

Eine Reihe von Technologie- und Entertainment-Unternehmen in den USA müssen sich mit einer Sammelklage von Software-Entwicklern auseinandersetzen, nachdem sie eigentlich komplizierte Rechtsstreits vermeiden wollten. mehr... Google, Mitarbeiter, Büro Bildquelle: Google Google, Mitarbeiter, Büro Google, Mitarbeiter, Büro Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist natürlich eine Zwickmühle. Bin gespannt was da rauskommen wird.
 
@hhgs: Das ist natürlich ein inhaltlich wertvoller Kommentar. Bin gespannt, wieviele das nicht mit (+) honorieren werden.
 
@greminenz: In der Philosophie gibt es einen Spruch: "In jedem Satz steckt (viel) mehr, als nur das Offensichtliche." In meinem ersten Satz "Das ist natürlich eine Zwickmühle." steckt allerdings auch viel Offensichtliches: 1. Ich wüsste selbst nicht auf welche Seite ich mich hier stellen würde, und 2. Ich würde ungern in der Haut der Richter stecken. In dem zweiten Satz steht, besser gesagt in anderen Worten: "Das Ergebnis kann nicht A oder B sein, es muss eine Zwischenlösung gefunden werden." Und das ist nur das Offensichtliche. Inhaltlich also durchaus mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein macht. Was man übrigens bei deinem Post nicht sagen kann. Wobei auch dieser einiges über dich verrät.
 
@hhgs: Gratulation, du hast dir Mühe gemacht und deine Reaktion nicht nur verfasst, sondern auch 4mal bearbeitet. Somit hat sich mein Posting für mich schon gelohnt :) Ansonsten tl;dr
 
@greminenz: Dies meine Damen und Herren, ist der Grund, warum man auf Technik-Seiten nicht kommentieren sollte. :) *EDIT*
 
@s3m1h-44: Stimme ich zu :-)
 
@s3m1h-44: Die üblichen Verdächtigen.
 
Na so wie ich das lese, können die Entwickler ja von sich aus wechseln. Nur die Firmen untereinander werben sich die Leute nicht gegenseitig ab. Vielleicht sollte man dem einen oder anderen Entwickler mal auf einen Kurs schicken, wie man sich bewirbt. Es gibt ja nicht nur Stellenausschreibungen der Firmen sondern man kann sichauch blind bewerben. Oder glauben die etwa Google hängt seine offenen Stellen ans Schwarze Brett bei Apple oder umgekehrt?
 
@LastFrontier: Klar mach ich auch immer so. Bind mir ein Geschirrtuch über die Augen, schalte das Licht aus und lege mir eine Stevie Wonder CD ein. So hab ich meine letzte Stelle auch bekommen und zwar über die Firma Temporär Jobs Steve! ;-)
Ok ok ich geb mir ja schon selbst die erste -1
 
Die Stellen auch niemanden ein bei dem das Problem besteht.
 
Phrasing: die Überschrift ist verwirrend!
 
Des wird teuer!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich