Googles Smartwatch fast fertig, Launch in Kürze?

Der Internetkonzern Google hat die Entwicklung seiner ersten hauseigenen Smartwatch offenbar fast abgeschlossen. Das Unternehmen bereitet derzeit laut einem Bericht bereits die Massenfertigung der "Internet-Uhr" vor. mehr... smartwatch, Google Smartwatch, MotoACTV Bildquelle: Motorola smartwatch, Google Smartwatch, MotoACTV smartwatch, Google Smartwatch, MotoACTV Motorola

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso wird eigentlich nirgendwo die von Sony erwähnt?
 
@shriker: Wer ist (denn schon) Sony?
 
@shriker: Vielleicht weil das hier eine Nachrichtenseite ist und von Sony nicht ziel Neues existiert?
 
@Kirill: "So haben Samsung und Qualcomm bereits eigene Produkte dieser Art vorgestellt, wobei gerade Samsung mit der Galaxy Gear bereits eine 300 Dollar teure Smartwatch vertreibt."
 
Na, ob das so eine gute Idee ist? Wenn ich was bei einem größeren Elektronikhersteller zu melden hätte, würde ich mir die Investition (noch) sparen und erst mal andere - so wie jetzt aktuell Samsung - damit auf die Schnauze fallen lassen.
 
mal ehrlich: wer hat eigentlich diesen völlig hirnrissigen smartwatch-hype losgetreten? ich soll am arm ein hässliches display tragen, das mir die daten vom handy in der jackentasche anzeigt? und für diesen quatsch soll ich auch noch mehrere hundert euronen hinblättern? bin ich der einzige, der das völlig bescheuert und sinnlos findet?
 
Eine Smartwatch ist nützlicher als so mancher hier noch denkt. Da fehlt anscheinend die das Vorstellungsvermögen oder die Offenheit für Neues.
Selbstverständlich muss das Produkt ausgereift sein bezüglich Akkulaufzeit, Tragekomfort, Bedienbarkeit.
 
@rationalist: na, dann erklär doch mal! da bin ich echt gespannt mit meinem fehlendem vorstellungsvermögen, welche vorteile und nutzungs-szenarien da zusätzlich zu meinem smartphone aufpoppen!
 
@rationalist: dann erklär doch mal ein wenig und mach es doch für die ganzen unwissenden nicht so spannend! :D also: warum brauche zusätzlich zum smartphone jetzt auch noch eine smartwatch für 300euro?
 
@rationalist:
Das einzige, was eine Smartwatch effektiv löst ist, dass ich mein Telefon nicht aus der Tasche holen muss, da ich z.B. SMS auf der Uhr lesen kann. Das Ding ist, dass es mich nicht stört, mein Telefon aus der Tasche zu holen. Da wird ein Problem gelöst, was keines ist. Genau wie Samsung mit dem gewölbten Display und der tollen Kippeltechnologie die das Problem löst, dass man nicht mehr auf einen Knopf drücken muss um die Uhr anzuzeigen. Das sind doch alles nur Gimmicks. Die zentralen Probleme bei Smartphones sind immernoch kurze Akkulaufzeit, unzureichende UMTS/LTE Abdeckung, die Frage des Speicherplatzes, schlecht optimierte Drittanbietersoftware und die Inkompatibilität der Ökosysteme. All diese Probleme werden Smartwatches tendenziell verschlimmern, insbesondere Akkulaufzeiten, inkompatible Apps usw. usw.
 
@rationalist: Das mag stimmen, aber von der von Dir angesprochenen Ausgereiftheit sind wir wohl noch ein paar Jahre entfernt. ZB wenn die Dinger mal aus einem biegbaren OLED bestehen das man sich um den Arm wickelt und die Akkulaufzeit dabei sagen wir mal ein Monat beträgt, dann wirds langsam interessant. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!