Galaxy Gear: Rückgabe-Quote liegt bei 30 Prozent

Allzu positiv sahen die Tester die Samsung-Smartwatch nicht, ganz im Gegenteil, das Gerät wurde für viele Unzulänglichkeiten wie die überaus kurze Akklaufzeit zum Teil heftig kritisiert. Nun scheint es für den Hersteller die nächste Hiobsbotschaft ... mehr... Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Bildquelle: Samsung Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Samsung, smartwatch, Galaxy Gear Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So wird das auch noch anderen Smartwatches und Datenbrillen ergehen. Der Nutzen ist durchweg fraglich.
 
@jb2012: Besonders ärgerlich dürfte die Akkuausdauer sein. Eine Uhr/Brille, die mindestens einmal täglich geladen werden muss, ist absolut überflüssig.
 
@Schrimpes: Vor allem bei einer Uhr die eigentlich nicht mehr kann als dinge vom Smartphone anzuzeigen...Meine Swatch Touch habe ich nun 7 Monate und die läuft immer noch.
 
@jb2012: Das Potenzial von Brillen seh ich wesentlich höher an.Ich bin da aber ein paar Jahre weiter mit meiner Fantasie.Diese Uhren sind glaub nur ein dummer Hype auf den jeder aufgesprungen ist weil wohl applemässig mal was gegluckst hat und alle wieder angst haben zu spät zu kommen.Die Brille bzw. irgendwas vor unserem Auge das informationen wiedergeben kann ohne die Sicht zu blockieren, seh ich schon als etwas ganz anderes an.Quasi wie bei Terminator 1.Objekte analysieren, Informationen geben und auch später komplizierte zusammenhänge erkennen,bis hin zu Emotionen später vielleicht,wo es dann aber auch schon wieder unheimlich wird.Die Uhr is eher wie son Tamagotchi schrott von damals.Grüße Tribi
 
@Tribi: Naja, der Meinung bin ich bei den Brillen nicht. Betrachtet man, was mit dem Smartphone alles möglich ist und wie sich bspw. 3D-TV nicht durchgesetzt hat, dann glaube ich auch nicht an den Nutzen der Brillen. Ich kenne nur Brillenträger, welche diese gerne los werden würden.
 
@jb2012: Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass du eine Brille wie Google Glass nur dann trägst, wenn du sie tragen möchtest und nicht die ganze Zeit. Im Übrigen will ich meine Brille nicht loswerden. Ich finde Kontaktlinsen schrecklich (nur damit du mal jemanden kennst, wenn auch nur aus einem Internetseiten-Kommentarbereich, der seine Brille nicht loswerden will :D).
 
@RebelSoldier: Hihi, naja, sicher gibt es Leute, die ihre Brille nicht so schlimm finden. Für's 3D-TV muss man die Brille ja auch nur bei Bedarf aufsetzen und trotzdem, oder genau deswegen, hat es sich nicht durchgesetzt.
 
@jb2012: 3D-TV ist noch gar nicht richtig gestartet. grund: zu klein, zu teuer. werden die dinger billiger und besser, dann ist die entscheidung pro 3D leicht. meine prognose: 3d wird mit den 4k-modellen einen ordentlichen schub erfahren.
auch sehe ich für die datenbrillen eine rosige zukunft. wenn die erst einmal so viel können, wie smartphones heute, wenn sie bequem sind und bequem zu bedienen sind - vielleicht durch spracheingabe oder gehirnströme - dann wird die datenbrille genauso zum täglichen leben gehören wie TV, auto oder kugelschreiber.
 
@astrovan: Nein, 3d wird so nicht durchstarten. Die Leute haben es einfach abgestraft weils nicht ausgereift ist. 4k wird nix daran ändern. 3d mit der heutigen Technik ist nicht marktfähig. 3d wird auch heute noch in jeden Fernseher eingebaut, aber interesiert es niemanden. 3d wird erstkommen, wenn wir eine art Holodeks haben werden!;-)
 
Man soll sich auch nicht jeden Mist kaufen^^
 
Also wenn man bedenkt, dass sowas im Grunde eigentlich Quatsch ist, dann ist die Quote von 70%, die das Teil behalten durchaus bemerkenswert ...
 
@JoePhi: Die geben es einen Tag später zurück ;)
 
Naja ist doch kein Problem... die nächste Gear steht doch Anfang nächsten Jahres schon in den Startlöchern... dann wird nochmal abkassiert... Ich bin normalerweise Samsung Fanboy... aber diese Gear und mit dieser geringen Laufzeit, ist der absolute Witz!
 
da muss Apple ma wieder zeigen wie´s richtig geht ;) Ma ohne scheiß, wenn ma ne Uhr min. 1x/Tag an die Steckdose hängen muss is doch echt fürn Arsch
 
@Andi1234: Mal davon abgesehen dass ich nicht der Meinung bin, dass man eine Smartwatch mit einer konventionellen Uhr vergleichen kann, finde ich, dass 1x am Tag laden ja theoretisch kein Problem ist. Ich kenne das so (und nicht nur von mir selbst, sondern eigentlich von allen anderen auch), dass man die Uhr nicht mehr trägt, sobald man nach Hause kommt bzw. spätestens dann zum Schlafen ablegt. Und die Meisten legen ihre Sachen auch immer an die gleichen Plätze. Da einfach die Ladestation hin und gut ist. Aber ja, ich stimme dennoch vollkommen zu: Eine Akkuladung, die nur einen Tag reicht für so ein Teil, ist definitiv zu wenig. Minimum 48h, besser 72h Minimum sollten schon drin sein.
 
Ist das deren Ernst?! Das war doch sowas von vorhersehbar das eine UHR, die für die meisten Leute mit einer Laufzeit von einer halben Ewigkeit läuft, hier maßlos scheitern wird mit einer Akkulaufzeit von einem Tag. Gott oh Gott...
 
Das Zauberwort ist Marketing. Wenn Samsung es bei der nächsten Galaxy Gear schafft das Produkt gut zu präsentieren, dann wird es gekauft. Egal wie sinnlos das Produkt ist. Das ist wie bei diesen Beats by Dre, die nichts besonderes sind, aber durch penetrante Werbung und Marketing gut verkauft werden. Vielleicht sollte Samsung einfach nen Karton von denen an die deutsche Fußballnationalmannschaft geben und mit einem Vertrag knüpfen, dass die es beim Aussteigen aus dem Bus anziehen sollten. Wie bei dem Kopfhörer.
 
MINDESTENS ein Mal am Tag? Wow. Welche Trottel kommen drauf, so etwas überhaupt auf den Markt zu bringen?
 
@Kirill: Um Deine Frage zu beantworten: http://www.samsung.com/in/aboutsamsung/management/boardofdirectors.html ;-))
 
@moribund: Danke. Jetzt kenne ich die Namen und Gesichter der Trottel.
 
@Kirill: ...und Du kennst jetzt auch ihre Qualifikationen, die sie dazu befähigen solche "kompetenten" Entscheidungen zu treffen... ;)
 
Der Hauptgrund wird einfach die Kompatibilität sein. Bisher funktioniert die Uhr nur mit dem Note 3 und dem Note 10.1 2014 Edition. Samsung hätte zum Start der Gear die Kompatiblitäts-Updates, die jetzt nach und nach kommen, veröffentlichen müssen.
 
Ich kaufe mir doch keine Uhr die ich alle paar Tage laden muß. Täglich erstrecht nicht....
 
Wer sowas braucht hat eindeutig das falsche Handy. Nicht mehr und nicht weniger. Davon abgesehen ist eine Uhr für mich ein Schmuckstück und kein Gadget um ein zu groß geratenes Handy zu bedienen.
 
das die uhr nich der renner ist war schon bei der präsentation klar ABER trotzdem ist es ein guter anfang da samsung im nächsten jahr dann schon gear 2 bringt und evtl fehler ausbügelt. ich persönlich würde mich schon drüber frreuen und hätte auch ein nutzen dafür wie ich bei meiner smartwatch von sony gesehn hab aber akkuleistung ist ein punkt der hier an wichtigster stelle stehtn muss
 
Also ich habe mir die Uhr gegönnt. Nach einem Tag Laufzeit inklusive 3 (kurze) Telefonanrufe, und ein paar mal herumgespielt ist der Akku bei 74%. Ich weiß nicht, was die Leute haben. Es ist halt eine Uhr. Und ganz praktisch finde ich die Kamera: es gibt immer mal wieder Situationen, wo man denkt "hey, jetzt ne Kamera". Und ehe man das Handy parat hat, ist es zu spät, oder aber man hat das Handy gar nicht griffbereit dabei. - Und ganz besonders gut finde ich das Design der Uhr von Samsung (im Gegensatz zu Sony, Pearl, ...). Das Super-Amoled Display ist scharf und Dank der Technik hat es super Farben und perfektes Schwarz. Deswegen sehen die "Ziffernblätter" die man da einstellen kann einfach nur geil aus. Ob Digital Uhr, oder Edel-Design-Analog, das sieht einfach gut aus. Telefonieren geht damit auch super, besser als man zuerst denkt. Und hey, da läuft im Gegensatz zu einer normalen Uhr ein Android-System drauf, welches sich updaten lässt. Man kann Apps für die Uhr schreiben, und ich wette, dass da schnell sich der Markt füllen wird. Und ich kann mir jetzt schon zahlreiche coole Apps vorstellen, die man mal brauchen könnte (z.B. beim Einkauf ein 3-Satz-Rechner ^^ klar geht das im Kopf, aber manchmal handelt es sich um Cents und manchmal ists etwas schwierig das günstigste Toilettenpapier zu kaufen, außer man nimmt das von Tip :DDD). - Ahja, ich nutze es zusammen mit dem S4 neuerdings. Dank Bluetooth 4.0 ist die Reichweite enorm (glaube bis 100m draußen?) - Also aus meiner Sicht ist die hohe Zahl der Rückläufe so zu erklären: die Hälfte hat einfach kein kompatibles Handy (gehabt), und die andere Hälfte waren nur die ganzen Schein-Kunden, die sich zuerst "das neueste" kaufen, dann diese ganzen YouTube-Videos drehen wie sie das ganze auspacken, und am Ende die Ware wieder zurückschicken.
 
@NewsLeser:
Bist du einer dieser von Samsung angeheuerten Jubel-Kommentarschreiber für die sie neulich verurteilt wurden? Da ist ja kein kritisches Wort drin, nur marketing Blabla (teilweise Wortlaut 1zu1 zur Samsung-eigenen Produktwerbung). Diverse Tests haben der Uhr ein undurchdachtes Hardware-Design bescheinigt, welche nicht nur geringe Akkulaufzeiten sondern auch ein ruckelndes Betriebssystem produziert. Die Kamera ist unterirdisch sowohl in Qualität, als auch in Speicherdauer. Die Apps sind bestenfalls Spielerei. Diverse Tests berichten davon, dass die Uhr gerne mal einfach so die Verbindung zum Smartphone verliert und und und. Mich wundern die 30% Rückgabe also rein gar nicht.
 
@GlennTemp: Das tut mir Leid, dass Dir und vielleicht auch anderen meine Meinung nicht gefällt. Jeder kann sich doch seine eigene Meinung bilden. Ich finde es auch schade, dass viele wohl nur Internet schauen und das ihre einzige Informationsquelle ist. Die Reporter sind oft selbst unwissend und plappern vieles nach. Ich bin jemand, der die Uhr live hier vor Ort hat und nutzt. Und ich kann mein Post oben nur noch einmal unterstreichen. Und ach ja: ich bin nicht von Samsung und werde hier für nichts bezahlt. Wenn ich etwas aufgeschrieben habe, was 1zu1 in einer offiziellen Produktwerbung von Samsung steht, dann bitte nenne mir die Quelle(n). Da bin ich mal gespannt. - Wie gesagt: Du hast Deine Quellen im Internet, und ich BIN eine Quelle. ;) Mehr wollte ich eigentlich euch Mitlesern nicht berichten. Wenn positive Erfahrungen unerwünscht sind, dann lasse ich es das nächste mal.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check