Merkelphon: Reaktionen in Deutschland blauäugig

Die plötzliche Aufregung über die Überwachungsaktivitäten des US-Geheimdienstes NSA vor allem unter deutschen Politikern ruft auf anderer Seite Unverständnis hervor. Denn Unerwartbares sei gar nicht passiert. mehr... Regierung, Angela Merkel, Bundeskanzlerin Bildquelle: Bundesregierung Smartphone, Handy, Mobilfunk, Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Kanzlerhandy Smartphone, Handy, Mobilfunk, Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Kanzlerhandy taz

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
vielleicht sind wir deutsche in unserer spionage-abwehr auch dermaßen technisch unterdimensioniert, dass wir uns gar nicht dagegen zu wehren wissen und daher ist´s eher als ohnmächtiger hilferuf zu verstehen... aber ich glaube auch tatsächlich, dass wir unsere infrastruktur wesentlich verbessern müsssen, um ebenbürtiger zu sein und wieso muss eigentlich 80% des nationalen traffics trotzdem durchs untersee-kabel über irgendeinen amerikanischen server?
 
@navahoo: Das Problem ist: Ein Großteil der Netz-Infrastruktur steht eben in den USA - und das sind auch Dinge die man eben nicht einfach mal eben selbermachen und für sich umbauen kann. Wenn mich nicht alles täuscht stehen auch die meisten DNS-Server in den Staaten?
 
@navahoo: Es wird aber nichts passieren, dafür sorgt unsere tolle aufgeregte Kanzlerin schon wieder. Das ist so ein widerlich verlogenes Stück, die permanent uns Bürger belügt: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/abhoeraffaere-merkel-bremst-immer-noch-beim-datenschutz-a-930321.html
 
@Knarzi81: Den Spiegel Beitrag sollte sich jeder mal durchlesen. Da schwebste zwischen Ohnmacht und Zorn.
 
@nixdagibts: Aber richtig. Ich konnte die Frau noch nie leiden, aber so langsam platzt mir echt das Hemd. Und die wurde auch noch von 42% dämlichen Deutschen gewählt.
 
@Knarzi81: Was mich aber wundert ist: Hier im Internet wird über die Kanzlerin nur so geflucht bis die Balken sich biegen. Aber bei der Wahl wählt die Mehrheit die Kanzlerin. Entweder sind diese Leute alle nicht besonders gut Informiert und nach deiner Aussage sozusagen Blauäugig oder die Kanzlerin macht doch nicht so schlechte Arbeit. Wie schon gesagt, der Kontrast passt überhaupt nicht. Gruß
 
@Forster007: Das ist doch das was mich wundert, selbst auf der straße ist frau Merkel das "ScHlechte etwas", ich deke eher die meisten trauen sich nicht offen zuzugeben dass Sie IHre Arbeit schätzen, weiß der geier, klar läuft bei uns nicht vieles rund so wie es sein sollte, aber keiner geht mal richtig auf die Straße und macht was, aber gegen nen "Bahnhof" wird gemeckert, wir haben ja nichts anderes für "auf die straße zu gehen".
Bevor ich mir aber eine Meinung zum dem ganzen Spionage-skandal mache, schau ich mir das erst noch eine weile an, es gibt einfach noch zu viele ungereimte fragen... *leider*
 
@M. Rhein: Siehe meine Antwort an Forster. Das es Rund läuft verdanken wie größtenteils nicht ihr und ein immer größer werdender Teil der Bevölkerung profitiert nicht mehr davon, dass es rund läuft.
 
@Forster007: Das Problem ist, dass Deutschland unter anderem durch Maßnahmen der Agenda 2010 im Europavergleich verdammt gut dasteht. Davon profitiert Merkel, wenig Arbeitslose und so weiter. Fakt ist aber, dass Probleme wie Niedriglohn, Altersarmut und so weiter einfach nicht angegangen werden. Die 42% die sie wählten sind die die Aufgrund der Beschäftigungszahlen gut dastehen, aber eben nicht die die von den Problemen betroffen sind. Für die 42% wirkt es so als würde sie gute Arbeit machen, spiegelt aber eben nicht die Realität wieder, weil sie eigentlich nicht wirklich etwas macht. Zumindest nichts, was wirklich relevant für die nächsten 10 Jahre wäre. Es wären jetzt weitere Reformen nötig um auch 2020 und 2030 Wettbewerbsfähig zu seín, aber eben ohne, dass die Hälfte der Bevölkerung nicht mehr weiß wovon sie leben soll. Und diese Datenschutzgeschichte ist eben mal wieder ein super beweis für ihr agieren.
 
@Knarzi81: Also siehst du den Agenda 2010 plan als rund laufendes System an? Schaue dir mal die Arbeitslosenquote an und du wirst merken, die ist sogar noch gestiegen, ab dem Beschluss von Agenda 2010. Aber seit dem Merkel an der Macht ist, ist die Arbeitslosenquote stetig gesunken. Natürlich ist sie hier aber nicht alleine dran beteiligt. Aber daran erkennt man, dass die Arbeit von ihr doch gar nicht so falsch ist, denn sonst wäre dieses in den letzten 2-3 Jahren definitiv schon zu erkennen. Ist es aber nicht. Der ganze HartzIV Scheiße ist doch hier sogar noch schlimmer. Würde es das nicht geben, dann wäre die Arbeitslosenquote sogar noch viel geringer, weil sich die Leute eine Arbeit suchen müssten, auch wenn diese nicht besonders schön wäre. Aber an sowas wird natürlich nicht gedacht... Wie schon gesagt und M. Rhein weiter erläutert hat. Können viele gut in der Öffentlichkeit reden. Aber im Stillen Kämmerchen, die Wahl ist ja nichts anderes, wählen sie die Kanzlerin... und deine angeblichen 42% Leute, den es gut geht, müssten es doch noch 58% geben, die ja die SPD hätten wählen können. Aber was haben die gewählt? Schaue dir doch mal an wo die SPD steht. Nach deiner Aussage müssten die ja die SPD wählen, weil die ja alles Besser gemacht haben... Also: Die Wahl sagt doch alles aus und da kannst du sagen, was du willst, denn es spiegelt die Realität wieder, denn dort werden die Leute das wählen, was sie auch möchten, da sie hier ja schließlich vollkommen anonym sind. Das was du behauptest, muss nicht unbedingt der Realität entsprechen, weil hier keine Werte vorhanden sind, die auch wirklich Hand und Fuß haben...Gruß
 
@Forster007: Ich habe nirgends geschrieben, dass die Agenda 2010 rund läuft. Ich habe geschrieben, dass der heutige Stand unseres Landes im Europavergleich unter anderem auf diese Reformen zurückzuführen sind. Es wäre allerdings vermessen zu behaupten, dass die Agenda 2010 nur rosig Sonnenschein war. Aber du kannst mir ja gerne mal aufzählen, welche Korrekturen Frau Merkel in Bezug auf die Agenda vollzogen hat. Richtig, keinen einzigen. Alles läuft exakt so wie es unter Schröder angeleiert wurde. Es ist nun mal Fakt, dass man der SPD die böse Agenda zuschiebt, Frau Merkel sich aber genau von dieser labt. Das ist genauso wie mit den kommenden Steuererhöhungen. Die hätte die CDU auch alleine durchgezogen, wird sie nun aber der SPD in die Tasche schieben. Bitte, bevor du dich über die Agenda auslässt und sie auf Hartz 4 reduzierst, kannst du mir mal aufzählen, was Frau Merkel getan hat, um diesen angeblich so großen Fehler zu korrigieren. Was sie getan hat, damit die Arbeitslosenzahlen sinken. Komm mir jetzt nicht mit den Statitisänderungen die sie so toll hingebogen hat, damit noch mehr Arbeitslose aus der Statistik fallen
 
@Knarzi81: Die Agenda 2010 hat sogar die Armut geschürrt. hat also das ganze verschlechtert, in der Hinsicht. Das die CDU Steuern erhöhen wollte ist mir neu und wurde auch nirgends gesagt. Das kam von der SPD. Die wollten es vorher. Selbst jetzt sagt die CDU bei den Koalitionsgesprächen, dass sie die Steuern nicht erhöhen werden. Zu der Agenda hast du recht, hier hat sie nicht viel dran gemacht. Aber sie hatte ja mit anderen Problemen zu kämpfen. Zum Beispiel mit den verschiedenen Finanzkrisen, aus der wir gut herausgekommen sind. Außerdem wurde die Kanzlerin durch die Rotmehrheit im Bundesrat, was vieles von der lieben Kanzlerin einfach geblockt hat. Es konnte also nicht so richtig was entschieden werden, was auch in der nächsten Periode so sein wird, sollte die große Koalition eintreten. Wo kann hier also die Frau Merkel was dafür? Ich bin ja noch komplett anderer Meinung: "Sämtliche Parteien sind da oben nicht gut, ob es nun die SPD, die Grünen, die Piraten, CSU, AFD, CDU oder sonst wer." Jeder der da sozusagen reinkommt, wird erstmal an sich denken. Schaue dir da doch nur mal Herrn Schröder an mit Gazprom und so einer nennt sich Sozialdemokrat. Aber gut... Gruß
 
@Forster007: beachtet man wahlberechtigte menschen & wahlbeteiligung,haben ca. 18,3mio cdu gewählt.
was durchaus möglich ist;das dürften genau jene sein,denen es "noch gut bis sehr gut" geht in diesem land !
 
@obiwankenobi: Du gehst aber von deiner Aussage von aus, dass die nicht Wähler alle was anderes Wählen würden. Das ist aber nicht bewiesen und muss demnach auch so nicht sein. Also muss man diese aus der Betrachtung heraushalten. Sollten diese aber alle für die SPD gewesen sein, dann sind diese doch selber Schuld. Danach rumvettern ist ja wohl die schlechteste Verhaltensweise, die es überhaupt gibt. Aber wie schon gesagt, das wäre Spekulation... Gruß
 
@Forster007: von welchen stimmen sonst als den gültigen,ausgezählten willst DU denn sonst ausgehen?
"hätte hätte fahrradkette" zählt nicht.

vielleicht hast du auch mich auch nur mißverstanden?
von 61,8mio wahlberechtigten gingen 71,5% (71,5% / 61,8 mio = 44,187mio)wählen;davon 1,3% (0,57mio) ungültige stimmen;
es entfielen 41,5% (18,337)auf die cdu

noch fragen,kienzle?
 
@obiwankenobi: Dann solltest du den letzten Satz von re:13 überdenken. Der schließt nämlich auf genau das, was ich in re:14 geschrieben habe. Grüße
 
@navahoo: Oder vielleicht haargenau das Gegenteil...? Ich will jetzt keinem was unterstellen, aber wenn im Bundestag ein neuer Klodeckel angeschafft wird, wird doch bestimmt erstmal eine Expertenkommission einberufen. Wie lang ist das in Deutschland bekannt? Keine Ahnung wann genau, aber auf Wikipedia wird zum Thema Echolon zumindest 1994 erwähnt, das wären also mindestens 20 Jahre. Und Geld? Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeshaushaltsplan_(Deutschland) dort werden für z.B. 2012 Zwei Mrd € für die Bundeskanzlerin und Bundeskanzleramt angegeben (Darunter fällt auch der BND). Verteidigung 32 Mrd (Darunter fällt der MAD) Inneres 5,5 Mrd (Darunter fällt das Bundesamt für Verfassungsschutz). Gut ich habe jetzt nicht nachgesehen wie bei den jeweiligen Ministerien die Verteilung ist, aber so ganz unterbezahlt erscheinen mir unsere 3 Geheimdienste eben auch nicht. Es könnte natürlich sein, dass das Problem der deutschen Geheimdienste die parlamentarische Kontrolle, bzw. die Gesetze sind, aber wenn ich mir so anschaue was der Verfassungsschutz da manchmal so veranstaltet, glaube ich da nicht dran. Nein, dass unsere Nachrichtendienste so unterdimensioniert sind, sei es jetzt finanziell, technisch oder personell, so ganz glaube ich das nicht.
 
Als Kanzler sollte man NUR abhörsichere Telefone nutzen ! Aber das Wolfgang Ischinger mit seinen Aussagen die Aktionen der NSA quasi legitimiert, ist in Ordnung ? Was für ein Noob...
 
@Cooker: Meines Wissens nach wurde immer gesagt das die Merkel nen spezielles Smartphone hat welches abhörsicher ist. Wenn die sachen verschlüsselt waren und man die geknackt hat dann kann ich verstehen warum Deutsche Politiker sich so aufregen. Wurden allerdings die Daten unverschlüsselt mitgelesen ist man selber schuld. Was da jetzt genau Sache ist weiß ich allerdings nicht.
 
@SUZChakuza: Gestern bei Jauch wurde gesagt, dass die (mindestens) 2 Mobiltelefone hat, von denen eins das "offizielle" mit der eingebauten Kryptofunktionalität ist. Der Spiegel-Mensch, der dort auch zu Gast war, erzählte, dass er selbst auch so ein Ding hat, es aber nervt, weil es unkomfortabel zu nutzen sei ("Lags" beim Herstellen von Verbindungen, allgemeine Zeitverzögerungen etc.). Das dürfte wohl auch der Grund sein, warum die Merkel vorzugsweise ihr stinknormales Uralt-Nokia benutzt.
 
@Cooker: Die Merkel legitimiert das doch schon wieder selbst. Ihre Entsetztheit ist einfach nur gespielt, siehe dazu mein Link in o1 re2.
 
@Knarzi81: weil man dem Bericht auf alles 100%ig glauben kann ;)
 
@Cooker: Problem: wenn man NUR abhörsichere Telefone benutzen will, MUSS jeder andere, mit dem man kommunizieren möchte, ebenfalls diese Technologie einsetzen... und davon ist man weit enfernt, alleine schon aus Kostengründen.
 
Obama entschuldigt sich bei Merkel -> Obama: Sorry Frau Merkel! Ich werde die Überwachung Ihres Phones sofort einstellen, und nur mehr Ihre 80Millionen Staatsbürger auspionieren!" - Merkel: "Ja dann ist ja alles OK!"
 
@moribund: Und der Auslöser für die Entschuldigung steht hier^^ http://goo.gl/7WnWj6 (der-postillon.com)
 
@OttONormalUser: Das trifft's auf den Punkt genau!
 
@moribund: Leider...
 
@moribund: Keine Ahnung welchen Engpass man hat, wenn es ein solches Leiden verursacht, das man einfach alles über den Haufen wirft. Wer hat ganz Deutschland ausspioniert?!?! Ich glaube du hast keinen Plan wieviel Daten das NUR für Deutschland sein müssten. SMS, Telefon, MMS, Whatsapp, Facebook, Email etc etc, da ist alleine der tägliche Verkehr in Deutschland nicht zu bewältigen, geschweige den der ganzen Welt. Soviel Recource hat keiner, aus diesem Grund gibt es ebenso wie im kleinen eine Automatisierung über Stichworte und Häufigkeit, dnach wird noch die betreffende Person eine Rolle spielen, also suggerier dir nicht so einen Blödsinn zusammen, vorallem wenn es im Kontext um eine staatliche und verschlüsselte Quelle geht, die schon aus reiner Logik wichtiger und geheimer ist, als die Email von Dir oder dein bescheidenes Telefonat mit deinem Kumpel "Wühääaahhtsuuuuuuuupp" ! Das ist für die USA und alle anderen Geheimdienste extrem wichtig sowas aufwändig mit zu schneiden und auszuwerten.
 
@moremax: Stell Dich nicht absichtlich dumm und informier Dich mal wie das funktioniert. Links und Artikeln gibt's genug dazu! Und übrigens http://www.youtube.com/watch?v=3BRlR_2xsnQ
 
@moribund: Das Problem sind deine Quellen der MSN und anderer toller Aufreger, sag also nicht mir ich sei Dumm. Ich finde jemand der sich aussucht wann er was glauben will eher auf der besagten Seite. Wenn dir die selben Medien sagen das 9/11 ein Terroranschlag war, dann willst du lieber die "anderen" Informaten nutzen um dir DEIN Bild zu machen. Das die ganze Welt und alle Bürger die gerade die elektronischen Wege der Kommunikation nutzen gläsern sind, ist KEIN Geheimnis und war es auch nie. Das Aufbauschen der Medien hierzulande macht uns zum Gespött in der Welt, da dir "Meinungsforscher" das jedoch völlig egal ist und du lieber mit trommelst, ist es so wohl nicht die Frage wer von uns beiden da derjenige ist der sich absichtlich dumm stellt.
 
@moremax: 1. Ich hab nicht gesagt dass Du dummseist, sondern dass Du Dich nicht dumm stellen sollst. 2. Wir alle nehmen unsere News gefiltert durch die Medien wahr. Die Lösung: möglichst viele verschiedene Medien konsumieren um sich eine Meinung zu bilden. 3. Mir ist es völlig egal ob wir irgendwo ein "Gespött" sind. Mich kümmert viel mehr, dass unsere Bürgerrechte immer mehr abgebaut werden. Dass das Thema in den US-Medien von den dortigen Machthabern bewußt runtergespielt wird, sagt wohl viel über dendegenerierten Zustand der US-Medienlandschaft aus.. BTW: und 9/11-Verschwörungstheorien gehen mir so ziemlich am A*sch vorbei...
 
@moribund: Dann solltest du vieleicht mal über das Szenario nachdenken, das wenn nun über den Untersuchungsausschuss raus käme, das Frau Merkel sensible Gespräche über ihr nicht verschlüsseltes Telefon geführt hat, dabei abgehört wurde und somit Geheimnisse oder ähnliches an die NSA gegangen sind, wie man das gesetzlich titulieren würde...., daher vieleicht die enorme Aufmerksamkeit von allen Politikern in Berlin und vorallem der politischen Gegner. Mir gehts auch nicht um die direkte Sache, sondern das viele nun da hinein Interpretieren, das es KEINEN Unterschied zwischen sensiblen Staatsdaten und einem privaten Telefonat gäbe. Weiter ist es nach deutscher Manier "normal" zu behaupten das hierzulande andere Gesetze gelten, als Weltweit und weil das so ist, muss und soll der Rest der Welt nach diesen Regeln leben, deshalb ist ja auch immer gegenwertig die Aussage bei öffentlichen Diskusionen "bleiben wir mal rein bei Deutschland", da scheert die Welt einen Dreck was wir für ein hohes Gut haben möchten und doch selbst nicht einhalten können, ein Staat hat Interessen und ebenso auch UNSERER! Wer hier anders denkt, handelt und denkt vorsätzlich! Deine Grundrechte die du beschnitten siehst, haben ebenso wenig etwas mit weltweitem Recht zu tun, wenn die "Tat" in einem anderen Land ausgeübt wurde, gilt deren Recht.
 
@moremax: Wir sind uns in dem Punkt einig, dass sich auch Deutschland gefälligst an die Bürgerrechte halten soll. Die "Tat" wird insofern nicht in einem anderen Land ausgeübt als das sie auf Deutsche Daten von Deutschen Nutzern zugreift. Wenn andere Länder so wenig Respekt vor Deutschem oder besser Europäischen Recht haben, dann sollte sich Deutsachland, oder vielmehr ganz Europa mal überlegen mit welchen Massnahmen man darauf antwortet (Einstellung diverser Abkommen wie SWIFT, Freihandel, Überdenken der Wirtschaftsbeziehungen, etc). Aber dafür hat Europa eh zuwenig Rückgrat.
 
Finds eh lachhaft.. wie die Politikern un auf einmal dagegen sind. Vorher nicht mal mit dem Arsch angeschaut und nun klagen sie, weil sie selber dran sind. Und solchen Leuten sollen wir noch vertrauen? tz... :D
 
@StefanB20: Sind Leute wie du und ich. Sie wurden ins Amt gewaehlt und sind nicht dort reingeboren worden
 
@-adrian-: hat doch damit nix zu tun? Deren Aufgabe ist dennoch fuer das Volk etwas zu entscheiden. Mir gehts ja rein um die Haltung von denen... erst so tun, als wuerde man von nix wissen und es sei notwendig und nun 180grad drehung, nachdem man selber ein "Opfer" ist. :)
 
@-adrian-: Oh ja, das rechtfertigt natürlich alles.
 
@-adrian-: Und aus genau diesen Grund, sollten sie es eigentlich verstehen. Aber die meisten Politiker sind schon so lange auf ihren Wolken unterwegs, die bekommen schon lange nicht mehr mit, was um sie herum wirklich geschieht.
 
@dodnet: Und genau da traegt das Volk die Schuld :) Politiker sollten erfuerchtig sein vor den Waehlern
 
@-adrian-: Ich habe diese Regierung nicht gewählt. Meine Stimme hat wie 15% andere nicht gezählt. Feine Demokratie... und genau die NSA-Affäre war schon bei der Wahl für mich der Hauptgrund, dieses Gesock von Politikern nicht zu wählen, was jetzt auf einmal so einen Aufstand macht.
 
@StefanB20: Das schlimmere ist das, mit diesem Wissen, über 40% des dummen Volkes diese Waschlappen wiedergewählt haben. Für mich sind diese 40% nicht intelligenter als Hunde, Hauptsache man bekommt sein Fresschen und fängt ab und an einen Stock.
 
Wäre ich Merkel würde ich erst mal die US-Botschafter rausschmeißen und Botschaften der USA schließen. Anschließend alle US Militär- und Spionageeinrichtungen. Und sich von den Gesprächen zum EU-USA Freihandelsabkommen zurückziehen. Ach stimmt, dann kommen Sanktionen, negative Medienpropaganda und Kriegsdrohungen. Kennt man ja aus den Ländern, die genau das Gleiche gemacht haben.
 
@ephemunch: Dein Kommentar liest sich wie der eines Kleinkindes, dem man sein Förmchen weggenommen hat!
 
@heidenf: man hat ihm ja gott sei dank nur seine privatsphäre genommen.
 
@ephemunch: Botschaften gehören quasi zum Staatsgebiet des jeweiligen fremden Landes, in diesem Fall USA. Unsere Polizei oder das BKA hat keinen Zutritt zur US-Botschaft und damit ist ein Schließung nur mit Gewalt möglich, was schon fast einer Kriegserklärung gleichkommt. Bestenfalls könnte man mal den Strom für ein paar Tage abschalten und behaupten, dass wir nicht wissen, worans liegt. Gleiches gilt für die Spionageeinrichtungen. Diese sind ebenfalls US-Territorium, denn wie bekannt sein dürfte sind wir nicht souverän, sondern die USA hat sich nur erbarmt und uns große Teile unseres Landes zur Verfügung gestellt (vgl. Kommentar Schäuble), damit wir wieder auf einen grünen Zweig kommen. Hinzu kommt, dass D und die USA gegenseitig voneinander abhängig sind, wirtschaftlich, politisch, militärisch und auch "zur Terrorismusbekämpfung" - einfach rumbocken ist auch nicht. Außerdem hängen am Freihandelsabkommen auch potentielle Arbeitsplätze und es ist nicht nur unsere Entscheidung, sondern auch die der anderen EU-Staaten. Das ist halt die Problematik an der Situation. Es ist derzeit so, dass wir nicht ohne die USA können, aber moralisch gesehen auch nicht mit ihr. Es gibt eigentlich nur eine langfristige Sanktionsmöglichkeit und die wär sich Stück für Stück von der USA abzukapseln. Aber das kostet Geld (was wir nicht haben), politischen Querelen (wofür wir nicht die Eier haben) und wirtschaftliche Konsequenzen (die wir uns eigentlich nicht leisten können und auf die wir auf die Mitarbeit der Unternehmen angewiesen sind).
 
@ElDaRoN: Das Deutschland nicht souverän ist absoluter hirngespinnst. Die glauben sicherlich auch noch an grüne Männchen in der Area 51... Man kann ja mal umgekehrt fragen, welchen Sinn würde es machen Merkel und Co. abzuhören, wenn sie eh keine Befugnisse hätten? Natürlich ist Deutschland so souverän, wie jeder andere souveräne Staat.
 
@ijones: Suche doch mal im Netz nach "Schäuble sagt, Deutschland ist nicht souverän". Fakt ist, dass keine deutsche Regierung unser Grundgesetz in eine echte Verfassung umgewandelt hat - vermutlich, weil ja alles bisher so gut lief. Und natürlich ist auch in absehbarer Zukunft nicht zu erwarten, dass die BRD wieder besetzt wird, aber die theoretische und auch noch legale Möglichkeit besteht. Und somit ist Deutschland eben nicht zu 100% souverän. Aber jeder kann ja das glauben, was er will. Im Übrigen hat niemand behauptet, dass die Männchen in Area 51 grün sein müssen. :P
 
@ElDaRoN: Hmmm, schonmal in das Vorwort uneres Grundgesetzes geschaut? Gibt da mittlerweile eine Grundgesetz-App zu. Die Ur-Väter unserer Verfassung wollten der deutschen Verfassung keinen vollendeten Namen geben, solange Deutschland geteilt war. Daher haben sie das "Grundgesetz" getauft. Nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten gab es eine Debatte, wie man die Verfassung nennen soll und ob man sich eine neue Verfassung geben möchte oder - wie letzentlich geschehen - die Verfassung auf die neuen Länder ausgedehnt wird. Man hatte sich mittlerweile an das Wort "Grundgesetz" gewöhnt und daher behielt aus freiem Willen die Verfassung weiterhin diesen Namen. Die Diskussion damals war aber eine rein innerdeutsche. Kann mich noch gut an die Diskussionsrunden damals erinnern. Aber lustig, dass sich immer wieder darum Märchen bilden. Unsere Verfassung ist das Grundgesetz. Das Deutschland keine Verfassung hat, ist daher Blödsinn. Ansonsten würden wir ja auch nicht über ein Bundesverfassungsgericht verfügen. Oder?
 
@ijones: Dann lies mal Artikel 146 des Grundgesetzes. Hätten wir eine Verfassung wäre dieser obsolet und dürfte nicht mehr drin stehen. Und das Bundesverfassungsgericht wurde am 28. September 1951 gegründet, also an dem Tag, an dem wir laut deiner Aussage noch gar keine Verfassung hatten. Das nennt sich halt nur so, weil das GG an Stelle der Verfassung gilt. ^^ Aber ist ja auch egal. Du hast deine Meinung und ich meine. Außerdem ist es sowieso nur makulatur, denn ob sich etwas ändern würde, wenn ich Recht habe darf bezweifelt werden. Es ist halt mMn inzwischen nur noch eine theoretische Möglichkeit, die vermutlich erst dann aktiv genutzt werden würde, wenn die Welt sowieso kurz vor dem Abgrund steht...
 
@ElDaRoN: "Es ist halt mMn inzwischen nur noch eine theoretische Möglichkeit, die vermutlich erst dann aktiv genutzt werden würde, wenn die Welt sowieso kurz vor dem Abgrund steht..."

Und was sollte dann aktiv werden? Die USA als Staat sehen sich doch jetzt schon als "außergewöhnlich" an, die meinen über den gesamten Planeten bestimmen zu dürfen. Wenns nach denen geht verfügen die alleine über eine Verfassung. Ich denke das Weltbild hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher gab es wirklich noch einen gewissen Flair, der von den USA ausging. Freiheit, ungeahnte Möglichkeiten. Als ich jung war wollten viele wenigstens mal kurz in die USA reisen. Heute vergleicht man die USA doch eher mit Staaten wie China oder der ehemaligen DDR. Es ist halt ein totalitäres Regime und es wird irgendwann zu grunde gehen, weil jeder jeden bespitzelt. Ich möchte nicht wissen, wie die paar oberen die Amerikaner bespitzeln. Die müssen doch jetzt über zehn Ecken sicher gehen, dass niemals mehr einer auch nur ein Geheimnis verrät. Einen zweiten Edward Snowden würden die USA nicht überstehen. In meinen Augen sind die USA ein einziger Schmarotzerstaat (völlig überschuldet) der dazu noch schizophren ist.
Ich freu mich schon auf den nächsten US-Präsidentschaftskandidaten in Deutschland. Das dem 200.000 Menschen (freiwillig) zujubeln dürfte Geschichte sein. Ich glaube auch das Verhältnis beim nächsten Besuch wird ein völlig anderes sein. Was auch spannend ist, was mit dem Botschaftsgebäude der USA geschieht. Ich konnte es schon damals nicht verstehen, dass man es zuließ, dass es direkt in Regierungsnähe entstehen durfte. Man sollte meiner Meinung nach wieder nach Bonn ziehen oder gleich nach Pullach, da wird man höchstens von den eigenen Leuten bespitzelt ;-)
 
@ElDaRoN: "Und natürlich ist auch in absehbarer Zukunft nicht zu erwarten, dass die BRD wieder besetzt wird"
1. der begriff "brd" ist seit dem 3.10.1990 obsolet
2. deutschland IST besetzt

mir konnte bisher noch niemand die rechtliche grundlage des "dagger komplex"' nennen.du kannst das vielleicht.danke
 
@obiwankenobi: Zu 1. Jein. Offiziell wird meist die ausgeschriebene Variante "Bundesrepublik Deutschland" verwendet, aber manche Ministerien sowie viele Medien kürzen dies weiterhin mit BRD ab. Ich finde das völlig legitim, denn die DDR wurde der BRD hinzugefügt und wurde somit Teil der BRD. Die ausgeschriebende Variante wird seit jeher gebraucht, warum also jetzt damit aufhören? Nur weil vlt. ein paar Verkappte das der Prä-Wiedervereinigungsära zurechnen? 2. Ganz einfach, es gibt keine. Offiziell ist der Dagger Complex US-Hoheitsgebiet und hat damit für jeden Bürger dieses Landes rechtlich den Stellenwert einer Botschaft. Sicher wird es da Unterschiede geben, aber die kenne ich nicht und dürften für uns Normalsterbliche auch nicht weiter wichtig sein. Außerdem wollen die das Ding sowieso in den nächsten Jahren dicht machen, dann geht die Fläche bestimmt an die Gemeinde Darmstadt.
 
@ephemunch: Warum sollte Deutschland das Freihandelskommen zurückziehen? Deutschland wäre der größte Nutznießer davon. Wenn wir eines in der Affäre von den Amis lernen können, dann dass wir ausschließlich in unserem Interesse handeln. Dazu zählt das Freihandelsabkommen. Das Verhalten der Amis werden wir nicht ändern können, die sehen sich als Weltpolizist Nr. 1, die per se alles darf. Wir sind aber gar nicht so hilflos und ohnmächtig wie es grade scheint und wir sind garantiert auch nicht so unschuldig. Auch Merkel wird morgens im Büro einen Bericht der deutschen Geheimdienste erhalten. Auch Deutschland wahrt seine Interessen im Ausland. Das Problem ist nur, dass wir zu wenig in Richtung der vermeintlichen Verbündeten geschaut haben. Das dürfte sich nun schlagartig ändern. Ich denke die Welt wird nicht mehr so sein wie vorher. Vermutlich hat das was jetzt geschieht noch viel mehr Auswirkungen als der 11. September. Es wird spannend.
 
Wer nicht abgehört werden möchte, der kann heute wohl kein modernes Medium nutzen. Naja, Briefe ja eigentlich auch nicht, gibt ja in Deutschland kein richtiges Post- oder Fernmeldegeheimnis mehr... schade, dass es so ist.
 
@DARK-THREAT: Womöglich erleben deutsche Kurierdienste demnächst einen riesigen Aufschwung ? :-) Stellenausschreibung von Zeitarbeitsfirmen ab demnächst: Suchen Kurierfahrer mit Bereitschaft im Auto zu wohnen... ? ;-)
 
@DerTigga: Kurierdienste können auch alles abhören.
 
@yournightmare: abhören ? Wie hört man in einem Transportfahrzeug oder womöglich auf dem Rennrad einen verschlossenen Brief oder nen Päckchen ab ? Kräftig schütteln ? ;-)
 
@DARK-THREAT: Wann wurde das Postgeheimnis aufgegeben?
 
Wenn Frau Merkel abgehört wird, ist sie dann auch ein vermeintlicher Terrrorist?
 
@frust-bithuner: Wenn, dann eher die Anführererin eines Schurkenstaats *fg
 
@frust-bithuner: Eher eine Diktatorin. Was eigentlich gar nicht mal so verkehrte Einschätzung ist.
 
@frust-bithuner: Terrorist vielleicht nicht, aber du weist ja wer weltweit viertgrößter Waffenexporteur ist. Ich weis zwar nicht inwieweit das über Merkels Handy läuft, aber alleine schon das dürfte die USA durchaus interessieren.
 
Sind die Herren denn eigentlich völlig übergeschnappt? "Da hätte man sich besser schützen müssen... bla... Macht doch jeder so blub...". <Forrest Gump>Meine Mama hat immer gesagt, nur weil alle etwas machen, ist es noch lange nicht richtig... Meine Mama hat immer gesagt, nur weil ein Mädchen sich locker kleidet, ist das noch lange kein Grund sie...</Forrest Gump>. Ernsthaft, WIR werden alle überwacht und das darf schlichtweg nicht sein. Bums, aus, Klappe zu!
 
Jeder ist halt ein Terrorist^^ und könnte Amerika Überfallen.
 
@MR.SAMY: Also sind die USA Suizid gefährdet. Wusste ich es doch^^
 
"Die Deutschen führen in Europa de facto die Geschäfte. Da liegt es auf der Hand, dass wir wissen wollen, was die deutsche Regierung alles vorhat"...lol um dann rechtzeitig einzugreifen und evt. zu handeln? Was kommt da als nächstes muss man sich doch echt fragen?
 
@legalxpuser: Ich würde eher sagen, die Deutschen zahlen in Europa quasi alle Rechnungen ....
 
@heidenf: Jap und falls sie es nicht mehr tun wollen wird von der USA "Du du!" gesagt und notfalls mit militärischer Gewalt gedroht? Ich glaubs bald....
 
@legalxpuser: willkommen im club ;)
 
Ich bin ehrlich gesagt froh, dass sich jetzt überhaupt mal jemand darüber aufregt. Ob scheinheilig oder nicht, dieser Charles Kupchan muss jetzt mal nicht so tun als wäre das alles völlig OK, nur weil es gang und gäbe ist! Verharmlosung des Themas ist ja wohl noch beschissener!
 
Was sagt dieser James Lewis wenn in zwei Jahren rauskommt, Russland hätte ebenfalls Merkels Telefon abgehört. Sagt er auch dann: "Deutschland führt in Europa praktisch die Geschäfte, da liegt es auf der Hand, dass die Russen die abhören".
 
Wir brauchen auch einen Snowden......wer scheinheilig glaubt dass unsere Abwehrdienste nur in der Nase bohren der ist mehr als nur blauäugig. Daher wäre es super wenn herauskommen würde dass auch wir die Amis abhören......das würde zwar zu noch schärferen Kontrollen und Einreisebeschränkungen in den Staaten führen, aber den arroganten Amis mal den Spiegel vorhalten wäre die Sache schon wert.
 
Ich finde es nur Unverschämt, dass erst dieser Vorfall auftreten musste und als es nur um uns Bürger ging, es auf kleiner Flamme gehalten wurde.
Nach Außen wird unserer Datenschutz sowie Verbraucherschutz als hohes Gut dargestellt und doch ist noch nicht einmal eine Schweizer Käse so löchrig. Ich fühle mich von der Politik sowie deren Vertretern missbraucht und das auf eine hinterhältige Art und Weise.
 
Das Spionieren hin und her ist doch seit über 60Jahren so also nix neues und manche tun so als wäre es aktuell.
 
@cygnos: Ganz schön zynisch.
 
Wenn Frau Müller wieder einmal durchs Küchenfenster schaut um zu sehen was Frau Meier macht interessiert das doch auch keiner. Wieso den bei Frau Merkel oder sonst einem?!
 
wie sich hier wieder alle aufregen oder lustig machen. damit bewirkt ihr null und es wird sich nie etwas ändern: ihr heulsusen! Handelt!
 
Tja: Spionage ist ein schmutziges Geschäft, aber leider an der Tagesordnung.
 
Die Herren in den USA würden nur wach, wenn man den Botschafter und die Angestellten der Botschaft in Berlin nach Hause schicken würde und das aus allen Botschaften europaweit. Dann gäbe es Reaktionen.
 
Die Wahrscheinlichkeit, daß das alles nur ein Trick der us und der deutschen Regierung ist, um Snowden zu fassen, ist höher als die Wahrscheinlichkeit, daß die deutsche Regierung hir ehrlich ist.
 
"Schaden vom Deutschen Volk abwenden..." Das ich nicht lache. Das Kasperletheater muss sich jetzt empören. Würde es das nicht tun wäre das Hochverrat.
 
Der Typ verkauft das noch so, als gehört das doch alles zum guten Ton. Sowas Arrogantes kann nur aus einem Ami-Mund kommen.
 
Es ist doch interessant wie Führungskräfte Argumentationslinien zu ihrer Rechtfertigung nutzen, die sogenannte Experten, die sie keinem ihrer Angestellten erlauben würden.
Das machen doch alle so! Das sagt garnichts aus Garnichts und das wissen die Experten auch. EIne MAssnahme welche die Herren Experten durchaus verstehen würden, wäre dann wohl eine Anpassung ihrer Bezüge an die Qualität ihrer Argumentation.
Diese QUlaität ist übrigens ebenso unabhängig von ihrem Erfolg in der Bevölkerung, die 60% ihres Lebens verschläft.... beschäftigt mit Verivox Optimierungen und sonstigen Tipps zum Sammeln von Girogeld.. bis man 70 ist.. um dann beginnen zu Leben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles