App Store Bug: iWork-Testversion umsonst updaten

iWork gibt es seit dieser Woche gratis zu neuen Macs dazu. Ist man schon länger Mac-Nutzer, ist die Office-Suite nicht kostenlos. Ein Bug im App-Store macht es jetzt aber möglich, Testversionen von iWork in Vollversionen umzuwandeln. mehr... Apple, Software, Keynote, iWork, Office Suite, Numbers Bildquelle: Apple Apple, Software, Keynote, iWork, pages, Numbers Apple, Software, Keynote, iWork, pages, Numbers Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So langsam fängt Apples heile Welt an zu brökeln...
 
@manni22: warum genau? fehler passieren jedem mal oder?
 
@erni123: er meint wohl die sache mit apple und nur ausgereifter hard- und software - das hatten die sich mal auf die fahne geschrieben, aber seit dem kartendienst ist das nicht mehr so (siri war da noch beta und somit nicht als stabil und fehlerfrei angepriesen) aber solche fehler passieren nunmal, klingt nach einem ähnlichen fehler wie bei MS die freischaltung von dem win8 testupdate, wenn man da mit dem gratis-media-center-code das media center aktiviert hat war plötzlich Win8 eine vollversion.
 
@manni22: Wieso jetzt erst, die Bürosoftware ist mal sowas von mist, das ist sie immernoch, war sie schon immer und daran ändert sich mit dem neusten update garantiert nix, eher im Gegenteil. Da würd ich ja eher zu Libre Office raten....
 
@Clawhammer: Es ist keine Bürosoftware sondern lediglich eine für den Heimanwender ausreichende Suite.
 
@Clawhammer: Bürosoftware? Wer benutzt iWork bitte produktiv in einem Büro? Dafür reicht der Leistungsumfang nun wirklich nicht!
 
@SpiDe1500: Für die meisten "professionellen" Anwender reicht Wordpad als Word ersatz vollkommen aus :)
 
Und wo ist nun das problem? Apple wird sich darum nicht kümmern. Weshalb auch, bei jedem neuen gerät ist ilif und iwork eh umsonst. So haben es noch paar leute mehr
 
"The Truth About ‘Free’ Mac App Store Software Upgrades in OS X Mavericks" - "To conclude and reiterate – yes, OS X Mavericks will allow unethical users to update trial versions and illegal versions of Apple’s paid apps to fully-functioning versions in the Mac App Store. But unlike many have speculated, this isn’t a bug, a glitch, or an oversight." -> http://www.mactrast.com/2013/10/truth-free-mac-app-store-software-upgrades-os-x-mavericks/
 
@rainmein: Wollt ich auch posten, der Artikel ist mal wieder nur ne Halbwahrheit. ^^
 
@CyniceR: Ja, leider fehlt die Hälfte beim Artikel...:)
 
Jetzt wird "Börse punkt bezett" in die Knie gehen, weil alle losrennen, sich "ihre" Version zu holen :D
 
@iPeople: Da kaum jemand das neueste Windows will, haben die OC-Hoster kapazitäten frei
 
@Caldon Shooper: das Forum als Anlaufstelle liegt auf einem OCH?
 
Ist kein Fehler.
 
@iWindroid8: glaube ich auch nicht. kann mir gut vorstellen, dass es so gewollt ist. wer weiß warum das so ist (...)
 
@KoeTi: Naja, wenn alle die gleiche Version haben muss man weniger Support bringen. Meine iLife Versionen wurden auch alle aktualisiert. :D
 
apple hat sich noch nie wahnsinnig doll um illegale Lizenznutzer geschert, weil sie offenbar der Auffassung sind dass ihre Kunden ehrliche Menschen sind. und so ist es ja auch vom Ansatz her gesund gedacht, wer illegale lizenzen nutzen will, findet immer einen weg. ob das jetzt so lizenzüberprüfungsserver wie im falle office 2010/13 sind, die genauso simpel übertölpelt werden, oder eben gar keine ressourcen in eine software stecken, die nicht den selben monitären stellenwert hat wie bei microsoft, ist eben eine berechtigte Frage. wo krieg ich ne textverarbeitung für 18 euro? bei microsoft jedenfalls nicht - höchstens per abo...
 
@Rikibu: Ich habe mein Win7pro auch ehrlich bezahlt, aber nutzen tue ich eine Version aus dem warezland, ich aktivier doch nicht und rechtfertige mich wohlmöglich noch an der Hotline.
 
@Caldon Shooper: Redest du von der Aktivierungshotline? Wie willst du dich da bitte rechtfertigen. Da sitzen nicht einmal echte Personen.
 
@Caldon Shooper: Rechtfertigung ? Aktivierung übers Internet oder per Telefon mit einem Computer, der dir auf die eingegebenen Zahlen einen Code ausspuckt. Das kannst du so oft machen, wie du willst.
 
@Rikibu: Die Applesoftware wird eh stark von der Hardware subventioniert.
 
war bei der alten test version auch schon so
 
Mit Aperture funktioniert es auch. Mit FCP X geht es wohl nicht.
 
Ich hatte die iWork Apps am Releasetag gleich gekauft, noch bevor die Info kam, dass man kostenlos von der DVD Version upgraden konnte. Als ich es dann aber erfahren hatte, konnte ich den Kauf zwei Tage später zum Glück nochmal rückgängig machen. Upgrade von iWork '09 Retail lief dann problemlos. P.S. Aperture ist noch eine nette Zugabe - Apple scheint's ja wohl nicht so eng zu sehen. *g*
 
Vorsicht Falle: Wenn es eh umsonst ist, braucht man es ja nicht zu kaufen :-P Nachtrag: Was ist eigentlich eine "Trail-Version"?
 
@starship: Danke! Artikel wurde angepasst.
 
Ha-Ha, danke Winfuture.
 
Ich hätte da auch noch einige Lizenzen von MS Works (waren bei diversen Rechnern dabei) und sogar eine Office 2010 Lizenz, die mir mal jemand geschenkt hat, weil ich das Rechnernetz in seiner Firma auf Vordermann gebracht habe, dafür aber kein Geld wollte, weil ich es aus Spass daran gemacht habe. Ich besitze keine einzige .doc- oder .xls-Datei. Insofern benutze ich diese Lizenzen nicht. iWork ist in etwa das Apple-Pendant zu MS Works. Kein Wunder, dass Apple sich nicht gross darum kümmert, ob ein paar Leute mehr iWorks nutzen ohne dafür bezahlt zu haben. Eine MS Works Lizenz kann man noch nicht einmal verschenken. Die meisten Leute installieren lieber ein raubkopiertes, potentiell malwareverseuchtes MS Office als ein legales MS Works, obwohl sie die zusätzlichen Funktionen in Office oft nicht einmal nutzen (können). So wird das bei Apples iWork wohl auch sein.
 
Warum ist es schlimmer, wenn eine illegale kopie legal wird, als wenn die Software verschenkt wird?!
 
Die Einzige Schwierigkeit bestand darin einen Code zu finden :D
 
Eigentlich sollte der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst klar sein.
Erklärung: Manche gehen kostenlos in die Schule, manche umsonst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles