OS X 10.9 Mavericks: Neuinstallation von USB-Stick

Vor kurzem hat Apple OS X 10.9 "Mavericks" bereitgestellt. Das kostenlose Update der Vor­gänger-Versionen Snow Leopard, Lion oder Mountain Lion läuft normalerweise automatisch über den App-Store ab. Die Neuinstallation ist aber nur über einen bootfähigen ... mehr... Logo, Mavericks, mac osx, OS X 10.9 Mavericks Bildquelle: Apple Logo, Mavericks, mac osx, OS X 10.9 Mavericks Logo, Mavericks, mac osx, OS X 10.9 Mavericks Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Neuinstallation ist aber nur über einen bootfähigen USB-Stick möglich."

Wie kommt ihr denn auf das schmale Brett ? Natürlich ist es nicht nur über einen USB Stick möglich, Mavericks zu installieren.
 
@Hans Gurkenwurst: Ich glaube hier war eher der hinweis das er bootfähig sein sollte die Kernaussage.
 
@Tomarr: Wenn das so ist, dann hat man in der Anleitung nicht beachtet, dass der Stick mit einer GUID Partitionstabelle ausgestattet sein muss. Ansonsten zickt der Mac beim starten rum.
 
@Hans Gurkenwurst: Wer sagt denn daß es für einen Mac ist? ;)
 
für die, die es einfacher wollen, es geht auch per Programm: http://liondiskmaker.com (geht auch für 10.9)
 
@Janino: DiskMaker hat bei mir mit einer SD-Karte nicht funktioniert, der Terminalbefehl ist simpel und wir sogar offiziell von Apple unterstützt - und funktioniert!
 
@ZappoB: bei mir hat es auf einem USB-Stick funktioniert, hab 10.9 damit schon 2 mal installiert, und einmal davon als clean install. Mit ner SD-Karte hab ich es noch nie probiert.
 
@Janino:
Funktioniert einwandfrei mit dem liondiskmaker. Habs gestern Abend clean installiert (ca-20-30 Minuten) und dann über Nacht das TimeMachine Backup eingespielt. Funzt alles prima. Besonders die Akkulaufzeit ist beachtlich erhöht worden.
 
Seit einigen Jahren ist es bei Macs schon möglich über das UEFI und einen Internet-Zugang (WLAN, LAN) das Betriebssystem zu installieren. Während des Bootvorganges einfach die Befehlstaste [CMD] und die Taste [R] gedrückt halten, dann entsprechendes Netzwerk auswählen und OS X neu installieren wählen...
 
@brukernavn: Das geht ja auch so gut in einer VM. Ausserdem hat der Stick den Vorteil das man bei mehreren Mac´s nicht jedesmal den Download durchlaufen muß.
 
@brukernavn: danke für den hinweis!
 
@brukernavn: war es nicht eher die alt-taste beim booten?
 
Nette Bildunterschrift - wer richtig sucht der findet auch - wer zum Teufel sucht so auf seinem Mac nach Programmen oder Dateien? Indem man den finer manuell aufruft? Wozu gibt es die Spotlight Funktion? Lupe oben rechts, oder Command+Space und das Thema ist erledigt. und ehe man mühsam die ganze Anleitung befolgt, kann man auch ja fertige Lösungen von Apple nehmen. http://support.apple.com/kb/DL1433 . Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.
 
@balini: Ist aber nicht für Mavericks sondern für den Löwen...
 
Danke für die Mühe zur Anleitung! + auch danke dafür, dass Ihr auf die Bordmittel hinweist, man braucht nicht für alles ein fremdes Tool. ps: so lernt man auch das System kennen ;-)
 
Und wieder stelle ich die Frage, warum bieten die das iso/dmg/img nicht einfach zum Download an?
 
@iPeople: das iso ist im app-paket enthalten. einfach rechtsklick paketinhalt anzeigen. du benötigst eine dl-dvd und ein dvd-laufwerk. wie du einen usb-stick mit boardmitteln über das Terminal bootfähig bekommst steht oben.
 
@krusty: Ich weiß, ich habe das bereits gestern schon gemacht. Mir wäre ne einfache ISO trotzdem lieber. Und noch lieber wäre mir, wenn die Recovery-Partition auch updated würde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!