Merkel nicht allein: NSA bespitzelte 35 Staatslenker

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde bei weitem nicht als einzige Staatschefin vom US-Geheimdienst NSA bespitzelt. 35 ihrer Kollegen ist es nicht anders gegangen. mehr... Cdu, Merkel, World Economic Forum Bildquelle: World Economic Forum / Flickr Cdu, Merkel, World Economic Forum Cdu, Merkel, World Economic Forum World Economic Forum / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie überraschend..
 
@4okoBear: Vor der Wahl: "Das Internet ist für uns Neuland", nach der Wahl dann das. Das ist wie die übliche Wählerverarsche aber genau anders herum. Da ist doch was faul.
 
Im Kampf gegen den Terror ist das wenigstens eine passende Zielgruppe.
 
@User27: Was für Terror?? Der einzige Terror den es hier gibt, ist unsere Regierung, wenn man die so nennen kann.
 
@Jack21: Ich denke mal das meiner User27 auch damit ;)
 
und das mit sicherheit schon seit dem Mauerfall!
 
@erni123: Schon davor, kam wo ein Bericht oder irgendwo hat ich gelesen das paar tage bevor die Mauer gebaut wurde es schon gewusst haben sollen.
 
@Stoik: Du meinst, dass die NSA vor dem Mauerbau schon über dieses Vorhaben (dem Bau der Mauer) wusste. ernie123 meint aber, dass die NSA schon seit dem Mauerfall hochrangige Politiker anderer Länder abhört. Nicht verwechseln... bit.ly/15y7zP8
 
@hamst0r: Ja hast recht, ich sage nur "its Friday".. :) Würde aber auch vermuten das die es auch davor schon gemacht haben wenn auch nicht in dem ausmaß wie heute.
 
Und nicht ein Land wird den Arsch in der Hose haben irgendwas gegen die USA zu unternehmen. Ein kleines Handelsembargo oder sowas in der Art wäre doch wirklich mal lustig.
 
@Johnny Cache: Doch: Aussetzung der Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen seitens der EU. Ausserdem dürfte es diplomatisch kälter werden. Der Botschafter der USA ist auch einberufen worden. Ein Novum in der BRD.
 
@felix48: Und jetzt überlegen wir mal was wäre wenn es nicht die USA sondern ein anderer Terrorstaat gewesen wäre. Da würden aber nicht nur Wattebällchen fliegen.
 
@Johnny Cache: Tja, so läuft's nun mal auf dem internationalen Parkett. Die Schurkenstaaten kriegen Haue bzw. Embargos und die "Freunde" eben nur die gekrümmte Zehe.
 
@felix48: "Doch: Aussetzung der Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen seitens der EU. Ausserdem dürfte es diplomatisch kälter werden" Ja aber nur weil es langsam Winter wird. Es wird sich nichts ändern, weil alle die Hosen voll haben vor den USA. Warum auch immer...und DE ist der größte Kricher!
 
@Johnny Cache: I, for one, would welcome new (Far Eastern Yellow) Overlords.
 
@Johnny Cache: Willkommen auf Amerika (früher: Erde) ^-^ @monte: das dauert leider noch ein weniger. Wenn es in den nächsten 10-15 Jahren keinen Bürgerkrieg gibt und die meisten Westküstenstädte nicht durch den Smog verreckt sind, werden wir in der Schule Chinesisch lernen...ich nicht mehr, dafür bin ich zu alt und ich kann nur Hallo, aufwiedersehen, ich hab hunger/durst und die mutter+ einige ahnen beschimpfen.
 
@Johnny Cache: Ist die USA von Deutschland abhängig, oder Deutschland von den USA? Sowas wird nach hinten losgehen und das ziemlich heftig.
 
@Lastwebpage: Denk mal globaler. Ist die Welt von den USA abhängig oder die von der Welt?
 
@Johnny Cache: Wenn man mal von China und Erdölförderländern absieht... Wo?
 
Bitte, und ihr glaubt doch nicht, dass es nur die USA macht? Lächerlich. Japan, China, Russland usw. ........ Da ist doch keiner anders.
 
@swat88: Ich glaube ein Land gibt es da schon. Deutschland! Nicht, dass sie es nicht versuchen würden, aber es fehlen einfach die IT-Fachkräfte :rolleyes:
 
@monte: BND ein Projekt der Deutschen Telekom xD
 
@monte: Die IT-Fachkräfte fehlen nicht. Es fehlen lediglich die IT-fachkräfte, die für einen Hungerlohn arbeiten wollen. Aber die Bezahlung dürfte auf dem Sektor ja eigentlich kein Problem darstellen!
 
Jeder bespitzelt jeden. Wofür sind sonst die "Nachrichtendienste" da?!
 
ah ok, und weil keine "wichtigen" infos gefiltert werden können, bleibt der aufschrei der betroffenen Politiker aus? Das die USA dermaßen dreist andere Länder ausspioniert, wundert ja sicherlich nichtmehr. Aber, dass sich die Politiker das so einfach gefallen lassen, find ich schon krass. Den USA gehört einfahc mal kräftig die Meinung gegeigt -.-
 
... und alle stecken sie bis zum Hals in Obamas Ar***
 
Alles positiv sehen Leute... da werden Jobs geschaffen :) Die einen die alle bespitzeln und die anderen (die es noch nicht gibt) die diese davor schützen. Man könnte natürlich sozialere Methoden finden Arbeitsplätze zu generieren... Aber ich habe mich mittlerweile damit abgefunden das >95% der Menschheit einfach nur S C H E I S S E ist und Fremden mit grundlosem Hass und Abneigung begegnen. Ist halt so wie diese Eigenschaft - die scheinbar fast alle Menschen haben - andere nach ihrem Aussehen zu "beurteilen". zB ist man für viele wenn man dick ist und alt genug ist um Haarausfall zu bekommen, einfach nur ein "fetter Versager" ... Hey, da könnte man sicher auch Jobs schaffen. Leute die anderen Leuten mal sozialen Umgang beibringen. Das Problem wird aber wohl sein, das die Anforderungen für den Job zu hoch sind für die meisten Leute. Weil irgendwie mag keiner irgendwem richtig kennenlernen - fast alle handeln nach oberflächlichen Vorurteilen... Sehr traurig. Und irgendwann, wird es einen Knall geben. Irgendwann lässt sich irgendein anderer grosser Staat das alles nicht mehr gefallen und es wird Krieg geben. Entstanden dadurch, das Menschen sich gegenseitig immer nur misstrauen und oberflächlich denken. Wie sind eigentlich die Kriege in der Vergangenheit entstanden? Warscheinlich auch so... Misstrauen, Grundloser Hass, Gier, Neid ... Menschen, unfähig anderen neutral gegenüber zu stehen, geblendet von Vorurteilen und eingeredetem Hass. Die Geschichte wiederholt sich, immer und immer wieder. zB wird der Rechtsruck in Europa mit jeder Wahl stärker. Alleine in Wien ist die rechte Partei mittlerweile die zweitstärkste Kraft... Deren Anhänger sind kaum der deutschen Sprache mächtig. Unfähig Satzzeichen zu verwenden. Träger von zuvor erwähnten Eigenschaften und Bedürfnissen wie "Moslems anzünden"Langsam aber sicher, verliere ich die Fähigkeit irgendwo etwas positives zu finden. Die Menschheit ist einfach nur zu dumm ihre Fehler zu erkennen. Sie missbrauchen den technischen Fortschritt um von Generation zu Generation eigentlich immer dasselbe zu machen. Anstatt diese "Zeitschleife" einfach mal zu durchbrechen. Die NSA ist eigentlich egal. Die meisten Menschen werden immer irgendein Feindbild schaffen können oder Begründung für ihre Taten. Sie werden immer hassen und voreilig handeln. Schubladendenken, wir erwähnt leider sehr stark verbreitet, wird es immer geben. Beim letzten mal waren es "alle" Juden und dieses mal sind einfach "alle" Moslems Terroristen. Und wie erwähnt, der Rechtsruck wird immer stärker. Ich frage mich, wie viele Millenien vergehen müssen, bis die Masse mal schnallt das es immer den selben Ablauf hat? Vielleicht ist es sogar bis dahin schon zu spät. Die Temperaturen auf der Erde steigen ja immer weiter an... anstatt die Ressourcen in sinnlose Kriegsspielchen und Aufklärung zu versenken, könnte man diese ja wo anders reinstecken. zB wie haltet man die Erwärmung auf? Kann man sie aufhalten? Kann man die ganze Bevölkerung auf einen anderen Planeten umvolken bevor es zu spät ist? Welcher Planet wäre dafür geeignet? Was ist eigentlich mit der Arbeitslosigkeit - da könnte man sicher entgegenwirken, wenn man es nur wollen würde. ... Beim technischen Fortschritt wäre noch anzumerken... ein 3D-Drucker zB. Was versucht der Mensch als erstes damit zu schaffen? Natürlich eine Waffe... wie dämlich... Tja, ich bin eindeutig zu gut für diese Welt... für viele nur naiv und dumm... und OffTopic wurde es hier auch noch obwohl zumindest der Anfang noch passe... *seufz*
 
@Ðeru: Der längste Kommentar auf WF, den ich jemals gelesen habe. Und alles darin beschriebene gleicht meinen Beobachtungen weitestgehend.
 
@monte: Ich hab schon längere geschrieben. Unter anderem deswegen bin ich hier nicht unbedingt beliebt, wie man an dem Minus - welches du wohl bekamst weil du mir zustimmst - sieht :) Ein Kommentar, länger als der Artikel...
 
@Ðeru: Auch von mir ein dickes +. Wären die Welteliten auch nur im Ansatz daran interessiert die Welt "besser" zu machen so gäbe es nichts was sie davon abhalten könnte. (ausgenommen Naturkatastrophen)

Es liegt in der Natur des Menschen nach mehr Macht zu streben, selbst wenn der Weg über Leichen führt.
 
So, das ist raus, ich erklär die Affäre jetzt für beendet. Gibt ja kein weiteres Interesse meinerseits da noch tiefer nachzuschnüffeln oder aufzuklären.
 
Was haben Merkel und die Tabiban gemeinsam ?
 
@Montag: Kein hohes ansehen beim deutschen Volk ?
 
Nichts Verwerfliches daran, diese HartzIV-Schmarotzer zu überwachen...denn sie beziehen HartzIV nicht nur im Übermaß, sondern gänzlich unberechtigt. Ihr "wir repräsentieren das Volk" zündet nicht mehr. Ihre Vorgänger "repräsentierten noch "Gott""...
 
Als öffentliche Person müsste jeder schlicht per Browser 24Stunden am Tag zugriff auf Merkels Private wie politische Daten haben. Wenn sie nichts zu verbergen hat müsste es sie doch auch nicht stören. Oder ist so vertrauensunwürdig bzw. volksverräterisch das sie sich hinter Firewalls verstecken muss ?
 
Dauert noch ein paar wochen bis rauskommt das der Vatikan auch Verwanzt ist bis zum Gehtnichtmehr. Da können die noch so lange hinter Verschlossene Türen den Papst wählen. Die Butze ist wahrscheinlich an sich ne Große Wanze mit Türen und Fenster.
 
Bespitzeln nicht auch Internet Seiten? Mein Surfverhalten wird auch hier ohne Rücksicht auf Verluste gespeichert und ohne mein Wissen/Einverständnis verhökert. Wo fängts an und wo hörts auf? Nicht wahr Winfuture?
 
Das ist doch alles ganz Harmlos !
So war wenigstens noch vor einigen Wochen die Aussage der Regierung !
Da soll sich die Merkel mal nich ins Hösschen machen, genau wie alle anderen !!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter