Samsung: Geldstrafe wegen bezahlter Kommentare

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung muss eine Strafe zahlen, weil er dafür gesorgt hat, dass gefälschte Nutzer-Kommentare den Konkurrenten HTC in schlechtem Licht erscheinen ließen. mehr... Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Bildquelle: Samsung Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Samsung, Logo, Chiphersteller, Samsung-Logo Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber immer schön Apple als Bösewicht hinstellen und Samsung als DEN "Erlöser" anpreisen ;)
 
@Phreak: Sind beides keine Unschuldsengel.
 
@Phreak: Imo ist das Lustige daran, dass hier kaum jemand das eine oder das andere tun. Was sehr viele tun, ist sich über die jeweiligen Jünger aufzuregen, die sich aber imo bemerkenswert zurückhalten ^^
 
@Phreak: hmmm, DAS hätte ich nicht gedacht, man lernt nie aus!
 
@Phreak: wer tut das, ausser ein paar Android Jüngern?
 
Was für Idioten. Das sowas rauskommt, sollte doch klar sein. Es wirft durchaus ein recht kritisches Bild auf die Moral bei Samsung.
 
@JoePhi: Is doch nichts neues. Samsung hat schon immer mit sehr fragwürdigen bis illegalen Methoden gearbeitet. Sind auch schon oft genug verurteilt worden aber ist manchen Leuten ja einfach schei*egal und Samsung wohl auch. Die Geldstrafen für Unternehmen müssten viel höher sein. Solange es sich finanziell lohnt, wird so etwas sonst weiterhin abgezogen.
 
@Windows8: Zumal Taiwan ja nun auch noch ein gewisses Eigeninteresse daran haben sollte. Das Südkorea nicht allzu hart mit einem Unternehmen ins Gericht geht, welches allein für gut 1/5 des BIP sorgt ist mir schon eher verständlich.
 
@JoePhi: Samsung und Moral?
 
@JoePhi: Moral und Samsung in einem Satz? Dann lies mal den Artikel hier: http://tinyurl.com/ovd7u6y
 
Der, in der Halbleiterfertigung, Arbeiterverheizer und staatlich geförderter Kinderarbeit-Nutzer Samsung? Niee
 
@Caliostro: Nachdem Samsung in so vielen Bereichen tätig ist, haben wahrscheinlich viele Menschen hier bei uns schonmal an der schlechtbezahlten Arbeit bis hin zu ausbeuterischer Kinderarbeit in Asien profitiert. Wir kaufen das Zeug, das von Kinderhänden für 50 Cent pro Tag in Schicht- und Akkordarbeit zusammengesteckt wurde! Und selbst dann, wenn wir alle nur noch deutsche Produkte, die auch in Deutschland produziert werden, kaufen würden, steckt darin vermutlich trotzdem Technik/Bauteile aus Asien. Wir Konsumenten tragen zu diesen Zuständen bei bzw. ermöglichen sie erst! Und wehe, es wird was teurer, das wollen wir nicht. Also müssen uns weiterhin Kinderhände unser Technikspielzeug (aber natürlich auch wichtige, nützliche Dinge) zusammenbauen.
 
@departure: Jeder kann selbst entscheiden was er kauft. Ich bin nicht so naiv zu glauben das andere Firmen nicht ebenso Dreck am stecken hätten, aber Samsung hat für mich den Bogen überspannt und das bedeutet für mich keine Samsung-Produkte mehr zu kaufen.
 
@Caliostro: <"Jeder kann selbst entscheiden was er kauft"> - keine Frage. <"Ich bin nicht so naiv zu glauben das andere Firmen nicht ebenso Dreck am stecken hätten ..."> - hab' ich nicht behauptet, wollte bloß aufzeigen, daß das Problem höchstwahrscheinlich nicht nur bei Samsung besteht. <"aber Samsung hat für mich den Bogen überspannt und das bedeutet für mich keine Samsung-Produkte mehr zu kaufen."> - Alles klar, damit gehe ich konform, hab' beim Fernseherkauf auch Philips anstatt Samsung genommen, wissend, daß in dem Philips-Fernseher auch Technik steckt, die schlechtest bezahlte Arbeiter oder gar Kinder hergestellt haben. Die einzige Wahl, die ich alternativ gehabt hätte, wäre gewesen, gar keinen Fernseher zu kaufen.
 
Und so ging das Geld praktisch dafür drauf sich selbst im schlechten Licht erscheinen zu lassen. Geschieht denen nur recht!
 
@Imp: Nope. Das Gros der Welt wird nicht einen Hauch von diesem Urteil mitbekommen.
 
@Jean-Paul Satre:
Mitbekommen ja, drauf pfeiffen und weiterhin nach "Geiz ist Geil" zu leben bzw. das zu kaufen was Mainstream ist (S3/S4) tut man trotzdem.
 
Die Summe ist ja lächerlich. So eine Strafe hindert niemanden, dies nochmals zu tun.
 
@guythomaz: Da gebe ich dir recht. Aber vielleicht ist der entstandene Image-Schaden bereits Strafe genug. Zumindest ist das zu hoffen!
 
@Imp: Für eine solche Aktion wäre beides zusammen Strafe genug: Imageschaden und dazu eine saftige Strafe.
 
@Imp: Welcher Imageschaden? Wer, außer denjenigen die auf so IT-Seiten wie Winfuture lesen, bekommt denn sowas mit?
 
Sie waren nur nicht professionell genug, um so - wie es andere machen - die Spuren zu den Kommentatoren zu verschleiern. Gab es da nicht auch einen Fall eines deutschen Tabletherstellers, der auch aufflog?
 
Eigentlich sollte die vollständige Summe HTC zukommen, wobei diese Summe noch viel zu gering bemessen ist.
Solche Tricks sind einfach nur mies. Das SGS 3 war jedenfalls mein letztes Samsung Device.
 
@klaffi3: HTC kann doch dasselbe machen... für 340k Strafe war die Werbeaktion doch ein Schnäppchen ;)
 
wow welch gigantisches Bußgeld für Samsung, da müssen die ja nicht mal die Portokasse aufmachen ...
 
@avi187: Stimmt, das zahlt wahrscheinlich der Hausmeister mal eben auf die Schnelle ein, wenn er gerade beim Post- und Brotzeit holen ist.
 
Zum Glück kauf ich den Samsung-Schrott nicht :)
 
Samsung wird mir auch immer unsympathischer... Nur leider gibt es für Samsung kaum Android alternativen...
 
@happy_dogshit: Gibt genug alternativen die auch noch schneller und flüssiger Laufen, das Samsung mit das schlechtest optimierte Android auf dem Markt ist, ist dir noch nicht klar geworden?
 
340K Geldstraße? Hat sich ja direkt gelohnt bei dem Taschengeld.
 
Wieso die Aufregung ... macht doch jeder Hersteller ..mehr oder weniger ... aus jeder Sparte und jedem Land
 
@brause: amen, fängt bei Amazon Kommentaren an :) Was da manchmal klassisch vom Himmel gelobt wird sehr nett, gilt allerdings für einige Kritiken.
 
Samsung , Apple = keine vertrauenswürdigen Unternehmen !!!

Die Kunden werden mit allen möglichen illegalen Methoden daran gehindert das mit der gekauften Ware zu tun was der Kunde möchte !!

Wo sind die guten "Deutschen Hersteller", denen die deutsche Kundschaft aufs Dach steigen kann ohne ins Ausland reisen zu müssen !!
 
@Eisman0190:
Unsere Politik ist Unternehmerfeindlich, unsere Löhne (trotz 10 Jahren Lohndumpings um euns EU kompatibel zu machen) zu hoch, Umweltverschmutzung kann man hier nicht einfach mal per Korruption "wegschmieren" und unsere tollen innovativen Technikhersteller sind alle in den 80ern, spätestens 90ern baden gegangen weil zu blöd fürs Marketing. Obendrein gilt es ja schon als nationalistisch/braun wenn hier mal jemand sagt das man heimische Produkte kaufen sollte.
 
Schön wäre es, wenn es direkt demjenigen ans Geld geht, der solche Methoden veranlasst hat. Damit auch der einzelne Mensch mal wieder zu einer normalen Moralvorstellung kommt.
 
ja na und als ob das andere nicht auch machen würden ^^ und selbst wenn sie das nicht machen verkaufen sie trotzdemm ehr geräte ^^ also isses eigtl auch wurst
 
Ganz schön Blöd. Samsung hätte das eigentlich nicht nötig, die würden auch so jede Menge gut Kommentare bekommen :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter