Merkel-Handy: So mancher wundert sich plötzlich

Die plötzlichen Aktivitäten der Bundesregierung, nachdem jetzt bekannt wurde, dass natürlich auch das Mobiltelefon von Bundeskanzlerin Angela Merkel überwacht wird, sorgen bei Datenschützern und Netzpolitikern für Unmut. mehr... Regierung, Angela Merkel, Bundeskanzlerin Bildquelle: Bundesregierung Smartphone, Handy, Mobilfunk, Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Kanzlerhandy Smartphone, Handy, Mobilfunk, Angela Merkel, Bundeskanzlerin, Kanzlerhandy taz

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klar, frei nach dem Motto, macht doch was ihr wollt solang es nicht um mich geht....
 
@starchildx:
Wenn jeder nur an sich denkt, ist auch keiner vergessen.
 
@FuriKuri: Doch, die Toten.
 
@starchildx: Ich finde es eher lächerlich!!
Erst hieß es: Ach, das war doch garnicht sooo schlimm, was die süßen Ammis da gemacht haben und das ist doch alles halb so wild.

Jetzt plötzlich wurde auch Merkel abgehört...wow, sie benutzt ja auch nen Smartphone, wie ca 90% der Bevölkerung. Warum sollte SIE dann die Ausnahme gewesen sein?! O.o
 
Also laut Pofalla und Friedrich war die NSA-Debatte ja beendet.
 
@fb1: Bis herauskommt das auch deren Handys überwacht wurden.
 
@marcol1979: Neeeeeeeeeeeein, so kannst Du das jetzt nicht verallgemeinern. Sie haben einfach erst jetzt verstanden, was mit "Deutschland ist ziel amerikanischer Abhörmaßnahmen" gemeint war. Das Politiker zum deutschen Volk gehören ist doch nicht selbstverständlich!!!
 
@Stratus-fan: Ich finde es ja auch witzig und bin schadenfroh, wer hier jedoch dachte das es keinen Unterschied zwischem einem privaten Bürger Handy und dem Diensthandy der Regierung gibt, macht sich noch lächerlicher als Herr Po-falla... manchmal ist das Ego von Leuten dicker als das eines Hauptpolitiker, das kann hier auch schön aufzeigen was so alles u.U. in den Köpfen mancher hier falsch läuft...
 
@moremax: Klar, die ganze Sache ist eigentlich extrem traurig. Wenn potentiell 80 Mio Menschen abgehört werden juckt es "da oben" keine Sau aber wenn Mutti Deutschlands Phone angezapft wird, dann wird zum roten Telefon gegriffen...
 
@Stratus-fan: Dir sagt der "Begriff" politische Spionage irgendwie nix, genau das meinte ich mit meinem Post. Was hat den dein Handy diesbezüglich für eine Relevanz?
 
@moremax: Erst einmal habe ich nirgends von MEINEM Handy geschrieben oder sprechen wir andere Sprachen? Und selbst wenn: Weißt Du ob ich aufgrund meiner Arbeit nicht auch sensible Daten bearbeite? Nein, das solltest Du im Normalfall alles nicht wissen. Auch schön das Du dir herausnimmst zu wissen, welche Begriffe mir etwas sagen und welche nicht. --- Mir ist es egal ob es das Handy von unserer Kanzlerin oder mein eigenes oder das eines anderen ist: Das Verbrechen bliebe das gleiche und wäre insbesondere unter "Verbündeten" mehr als beschämend. Die USA hat es genauso wenig zu interessieren was ich am Telefon bespreche wie das was unsere Kanzlerin bespricht. Oder gibt es neuerdings andere Grundrechte für Politiker bzgl. der informationellen Selbstbestimmung? Denn das wüsste ich nun wirklich nicht!
 
Was sagt eigentlich der Hersteller und der Netzbetreiber vom "Merkel-Phone" dazu? Angeblich soll es ja "Abhörsicher" sein.
 
@Blubbsert: Ebeneauf PHOENIX gesehen das es sich nicht um das aktuelle Handy handeln soll, sondern um ein Älteres, es ist auch (noch) nicht die Rede von aktuellen Abhöraktionen, sondern welchen aus der Vergangenheit (wie immer man Vergangenheit auch definieren mag).
 
@Blubbsert: Sie hat zwei Handy's, dies war wohl ein Handelsübliches und es geht um die Vergangenheit. Anstatt ständig nach der Seite zu fragen warum man dies machen KANN, wäre doch mal wieso die USA dies übermacht macht. Nicht wir müssen uns schützen das sie es nicht machen können, sondern die müssen einfach aufhören es zu machen! Ich hoffe die EU wird entsprechend reagieren.
 
@Blubbsert: es handelt sich hierbei um die älteren Modelle. Ihr neues BlackBerry Z10 hat sie ja erst seit ca. 1 Monat, daraus folgt auch, dass Snowden diese Unterlagen gar nicht haben kann dafür. Das Z10 ist nach aktuellem Stand sicher. Wobei ich zugeben muss, dass ich nicht weiss wie stark Securesmarts Kurven Algorithmus verbessert wurde.
 
@GrIvEl: Wobei man dann vielleicht eher doch der Telekom-Lösung eher vertrauen könnte, als ein Gerät aus dem Ausland welches Möglicherweise eine Hintertür für dortige Geheimdienste hat.
 
@floerido: DU weisst schon, dass die Simko Technologie auf Google Technologie beruht und die rein vom Datensammeln leben? Dazu wurden die Sicherheitsfunktionne nicht von der Telekom entwickelt. Mal schlau machen, welche amerikanische Firma (!) das macht ;) Also da vertraue ich dann doch eher einer Firma(=BlackBerry), die seit Jahren Security und Safety als alleinstellungsmerkmal im mobilen Sektor hat. BES wurde ja bis anhin noch nicht "geknackt". Zumindest gibt es keine Anzeichen.(BIS ist eine andere Geschichte)
 
@GrIvEl: die verschlüsselung wurde nicht von den dem kanadischen unternehmen eingebaut sondern nachträglich von der deutschen firma secusmart gmbh nachgerüstet. auf diesem bild dachte sie sich wohl "oh schade, kein iphone, dann benutze ich mein eigenes weiter" http://cdn.physorg.com/newman/gfx/news/hires/2013/1-germanchance.jpg
 
@otzepo: aber echt, genialer Schnappschuss :D
 
@GrIvEl: Das Simko Gerät wurde doch gerade deshalb abgelehnt, weil viele Spielereien deaktiviert wurden. Da Android OpenSource ist, kann man sich auch ein komplett Google freie Distribution bauen und kann leichter eine Schnüffelschnittstelle entdecken. Die ClosedSource GApps benötigt man nicht, eine Playstore Zertifizierung wird man auch nicht anstreben. Das Gerät ist kein einfaches Android-Gerät mit ein paar Sicherheitsapps, sondern ein stark modifiziertes.
 
@Blubbsert: und als Nachtrag zu meinen vorrednern: die Dinger sind nur Abhörsicher, wenn beide Seiten der Kommunikationsstrecke das gleiche Handy bzw. Verschlüsselungsstandard besitzen. Sprich: E-Mail zum Bundesregierungsserver ist immer verschlüsselt. Wenn Merkel aber dich anrufst, und Dein Handy nicht verschlüssel kann, dann ist die Fallback-Strategie eben das öffentliche Netz frei zu nutzen.
 
@TurboV6: Es geht gar nicht um ihr abhörsicheres Handy sondern um ihr ungeschütztes Privathandy, was sie seit 2009 nutzte.
 
@ijones: jetzt lies mal das erste Kommentar, dann meine Antwort drauf - und überleg dann nochmal, was Du geschrieben hast.
 
@TurboV6: Ich verstehe bei der Diskussion den Zusammenhang zu verschlüsselten Handiese nicht. Das Handy was abgehört wurde war für den Dienstgebrauch nicht zugelassen und war nicht abhörsicher. Die Diskussion geht völlig am Thema vorbei. Dabei meinte ich den Ur-Kommentar-Schreiber wie auch dich. Der Skandal ist, dass die Amis erstens an die Handynr. gekommen sind und 2. dass möglicherweise ein englischer Netzanbieter die Daten an die NSA weitergeleitet hat.
 
@Blubbsert: Es gibt genaueste Defintionen und Sicherheitsklassen von abhörgesicherten Telefonen. Merkel hat aber bei einigen Telefonaten auf ihr zur Verfügung stehendes verschlüsseltes Telefon verzichtet und stattdessen zu einem älteren Nokia-Handy gegriffen. Es wurde kein abhörsicheres Telefon abgehört. Deutschland ist in dem Bereich mit führend auf der Welt und da darf man sich von den deutschen Experten schon genügend Sachverstand zugestehen. Warum aber Merkel nicht die geschützten Telefone nutzt, bleibt mir rätselhaft. Vielleicht konnte sie auf ihrem alten einfach besser SMS tippen.
 
Dafür hatte die ARD zumindest schon den Angriff der USA auf Syrien angeteasert!
 
@EmilSinclair: Die ARD hat ja auch alles getan, um alle Spektlationen, die für deinen Angriff gesprochen hätten, als Fakt darzustellen.
 
@Achereto62: was für leute klicken denn bei dir minus? falls noch jemand ihm nicht glaubt: http://fernsehkritik.tv/folge-122/Start/#jump:1-60
 
Na noch deutlicher kann es doch gar nicht mehr zum Ausdruck gebracht werden, dass hier nur die eigenen Belange wichtig sind. Aber der Durschnitts-Volldepp würde diese Leute vermutlich auch noch wählen, wenn sie das Tor zur Hölle öffnen würden.
 
@Imp: Zitat: ..."Aber der Durschnitts-Volldepp würde diese Leute vermutlich auch noch wählen, wenn sie das Tor zur Hölle öffnen würden."

Würden? Das ist doch schon passiert....
 
@kerlEF: Und es wird noch dicker kommen, die wissen nur noch nicht, wie sie es uns einreden sollen. Wetten?
 
Ich finde es gut daß sie so verantwortungsbewußt sind und nicht leichtsinnig die Quote von Kai Pflaume riskieren, bloß weil womöglich das eine oder andere technische Gerät von deutschen Bürgern etwas abgehört worden sein könnte. Wenn doch alle solch einen klaren Kopf behalten würden.
 
@Johnny Cache: Warum gibt's auf WF eigentlich so wenig Nachrichten über Kai Pflaume? Irgendwie echt schade.
 
@lutschboy: Eben. Und das obwohl selbst die ARD die Brisanz seiner Themen klar erkannt haben und nicht wie andere irgendwelchen populären Quatsch senden. Man sollte sich wirklich ein Beispiel daran nehmen.
 
Das ganze Thema, inkl. der Kai-Pflaume-Sache und dass die Piraten die EU loben weil sie vorgibt 0,01% ihrer Totalüberwachung lediglich "pausieren" zu wollen, ist wie pure Satire. Bin ich irgendwann im letzten Jahrzehnt in ein schwarzes Loch gefallen dass mich in einer total verrückten Parallelwelt wieder ausgespuckt hat?
 
Klare Handlungsrichtlinie, Abkommen mit den USA aussetzen und dann einige Worte wechseln. Aber die Meinung ist hier auch eindeutig, der Bürger hätte nichts zu befürchten, weil die Beschuldigungen nicht so schlimm wären wie behauptet, man sucht ja den Dialog, geht es um die eigene Haut ist die Empörung groß und schon wird gedroht. O_o" Sollte das nicht schon bei den ersten Beweisen geschehen sein, also nicht nur bei Verdacht ein NSA-Mitarbeiter hätte wohl blabla, sondern als die Tatsachen auf dem Tisch lagen?
 
"Er vermutet, dass durch das Einschieben einer entsprechenden Sondersendung befürchtet wird, die Quoten der Kai-Pflaume-Sendung "Die deutschen Meister" könnten leiden."

Man zahlt also Gebühren, damit die öffentlich-rechtlichen unabhängig bleiben und letztendlich geht's dann doch wieder um die Quote?
 
Vielleicht hatte die Vereinigten Staaten ja ernst zu nehmende Hinweise darauf dass Frau Merkel mit terroristischen Vereinigungen ooooder Massenvernichtungswaffen in Verbindung steht.
Man kann da nicht vorsichig genug sein! :D

Und dieser Kai Pflaume rückt jetzt richtig ins Visier der Weltermittler, wenn er so mächtig ist national relevante Berichterstattung zu verhindern.
 
http://www.der-postillon.com Die überschlagen sich heute förmlich wegen dieser Meldung^^
 
die machen doch eh nix,, und deshalb mach ich für dieses land auch nie wieder einen handgriff...hat eh keinen sinn -.-
 
@Lys: Mit Resignation spielt man denen doch erst recht in die Hände.
 
Die Nummer von der Merkel rauszubekommen ist nicht besonders schwierig. Über einen "Umweg" kann man sie sogar googeln.
 
Naja, es gibt ja schon einen Unterschied zwischen Frau Merkel und dem Rest. Also den Anderen, den, naja, die halt nicht solche Rechte haben und brauchen wie Frau Merkel. Aber das kann der Profalla sicher besser erklären, das mit den Über- und Untermenschen, also so rein datenschutzrechlich gesehen jetzt... - hört sich i-wie komisch an... hmm
 
@kleister: Frei nach Animal Farm: Alle Schweine, ähm Menschen sind gleich, nur einige sind gleicher ;)
 
Der Postillion bringt es auf den Punkt: "Pofalla will wissen, welchen Teil von "die NSA-Affäre ist beendet" Merkel nicht verstanden hat"
 
Halb so schlimm, Merkel ist doch leidgeprüft - speziell wenn es um das Verhältnis zu ihren amerikanischen Freunden geht. Sie hat einmal eine Rede vorm US-Kongress gehalten und zum Dank haben dann die Amerikaner während ihres Rückflugs nach Deutschland verkündet dass die Pläne zum Verkauf von Opel an Magna hinfällig sind. Statt "Merkel hielt glanzvolle Rede vorm US-Kongress", war deshalb die eher negative Schlagzeile von "Merkel verliert den Kampf um Opel" in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der deutschen Bevölkerung gerückt.
 
Also das mit dem Internet und abhören usw ist doch alles Neuland .. wie soll Merkel sich dagegen schützen?? Das ding ist doch welches Handy wurde wie abgehört. Wenn ich das richtig mitbekommen habe ist erst mal das "alte" Handy von Merkel betroffen. Des weiteren ist doch die frage wie soll die Verschlüsselung funktionieren wenn Merkel ein sicheres Handy haben sollte und ihr gegenüber ein normales Handy? Dann kann ja keine Handy zu handy Verschlüsselung erfolgen oder irre ich mich hier?
 
@Balu2004: es war nicht ihr altes handy sondern vermutlich ihr parteihandy das keine speziellen vorkehrungen kennt. Und ja die verschlüsselte kommunikation benötigt auf beiden seiten solch ein gerät...deswegen werden ja für die relevanten personengruppen gemeinsam handys angeschafft und nicht nur für eine person
 
Ich finde die ganze Sache nicht so lustig, wie manch Andere hier.
Die USA macht sich keinerlei Gedanken darüber, was sie mit diesen
Aktionen anstellt.
Es gab Zeiten in der Gesichte, da hätte so eine Aktion ein Krieg herbei-
geschworen.
Und das macht mir langsam Angst:(
 
@levancs: Der Krieg ist doch schon längst im Gange, nur wird er auf anderen Ebenen und mit anderen Mitteln geführt...
 
@dodnet: du meinst es war also überflüssig die letzten 5 Jahre jeden Shooter zu spielen, in der Hoffnung das man das nochmal brauchen könnte? (ironie...)
 
@Navajo: Vermutlich wurden die Ergebnisse aus CoD, MOH usw. über Brain-Schnittstelle direkt in aktuelle Krisenherde übertragen und dort live ausgefochten ;)
 
@dodnet: meinst du, also war bei Battle gestern Abend gar nicht Vituell? Na ein Glück das ich gewonnen habe...
 
is doch klar. die reagieren erst wenn sie selbst betroffen sind. Toll wäre jetzt noch wenn Details z.B. ganze Gespräche ans Licht kommen würden.
 
Wenn die NSA alles über Pc, Handy und Co weiß, dann könnens auch die Grundgebühr für meine Verträge zahlen.
 
Hoffe wir, dass ihr neues BlackBerry hier bisschen rockt. Korrekt ans BES angebunden samt Securesmart Technologie ist es schon ein schwerer Brocken, alleine wegen der schnellen Code Änderung seitens BES. Das bot ihr altes Handy natürlich nicht.
 
Wer glaubt wir sind ein freies Deutschland, ganz zu schweigen ein freies Europa, dem ist echt nicht mehr zu helfen! Die Amis haben doch überall nach dem zweiten Weltkrieg ihre Marionetenregierungen eingesetzt und das klappt auch heute noch so, siehe Irak, Libyen ....
wer aus der Reihe tanzt bekommt eine rübergebraten und damit das erst gar nicht so weit kommt wird natürlich die komplette Informationstechnik abgehört damit man den Aufstand der Zwerge gleich mal im Keim ersticken kann! Freiheit, ich könnt kotzen USA
 
@bigprice: Siehe "Confessions of an Economic Hitman" auf YT
 
@spackolatius: Danke, sehr aufschlussreich
 
"seltenen Wetterphänomenen wie Schnee im Winter kommt" ich wusste es schon immer...schnee im winter ist so absurd wie ein auto mit reifen
 
Wär´s nicht irgendwann mal leichter zu sagen, was nicht überwacht wurde/wird...? Wären wir dann möglicherweise bei ungefähr... nix... :D so gut wie alles wurd/wird überwacht... Ende... ^^ dieses ständige blabla hier noch was und da noch was blabla.... es nervt...
 
Jaja, wenn man plötzlich selbst betroffen ist und nicht nur das kleine Fußvolk. Ich denke da hats jetzt mal wirklich die richtigen getroffen. Wenn sie es geschickt anstellen erklären sie dem Dummvolk, dass das mit der VDS nicht passiert wäre.
 
Die USA waren nicht Verbündete, sind es nicht und werden es eigentlich auch nie sein. Wenn mal die Rohstoffe ganz knapp werden, werden sie sicher auch Deutschland ausbeuten.
 
@ichbinderchefhier: Da hat Deutschland auch so wahnsinnig viel von. Tststs
 
Vielleicht die späte Rache von kriminellen und Unerwünschten die aus Europa ausgeschifft wurden und deren Nachfahren sich nun US Amerikaner nennen.Nach dem Motto erst die Indianer und dann den Rest der Welt......die schaffen sicher noch den 3.Weltkrieg anzufangen.
 
@LaBeliby: Die Kriminellen und Unerwünschten sind doch eher in Down Under gelandet...
 
wem interressiert das? ich lese der merkeln ihre mails schon seid jahren, na und? völlig unintresant und einfach der technikgeiheit geschuldet (netz usw aufm handy).
 
In den Nachrichten wurde gestern gesagt: "Es wäre ein Unding, wenn man Telefongespräche von Regierungschefs belauschen würde" ... Man muss also erst Regierungschef werden, damit man zumindest offiziell das Recht auf Privatsphäre zugesprochen bekommt? Schönen Dank auch!
 
Ich finds gut, dass jetzt die Merkel selber betroffen ist. Zwar änderts nix daran, dass diese Frau den Schuss noch immer nicht gehört hat und den USA noch immer in den Anus kriecht, ansonsten hätte sie Sanktionen oder zumindest eine straffere Handhabung der Sachlage in ihren Statements bekräftigt. ihr scheints faktisch egal zu sein, so lasch wie sie damit umgeht. möcht nicht wissen was für dreck da hinter verschlossenen Türen abgeht... und sowas vertritt das Volk, ich geh kotzen... wo sind Sanktionen, Strafen, usw.? auf eu ebene ließe sich doch da sicher was machen.
 
Wer hat noch nicht begriffen, dass die eigentliche Regierung in Washington sitzt und der Rest, der „westlichen Welt“, amerikanischen Unterabteilungen sind? Ist doch klar, dass der Chef seine Untergebene kontrolliert!
 
Die Gespräche zum Freihandelsabkommen zwischen USA und EU sollen ja weitergeführt werden. Das beweist doch, dass diese ganze Empörung der Politiker von CDU und SPD alles nur Show ist und die auch nichts zu sagen haben, sondern Großkonzerne, die von diesem Freihandelsabkommen profitieren würden. Die Regierungschefs sind doch nur Marionetten, die nur das machen was die Großspender fordern.
 
@ephemunch: falsch... die machen was sie wollen weil wir sie machen lassen, unbequem, ist aber so. aber ich hab die trulla nicht gewählt :-)
 
Vielleicht nützt dieser Abhörvorgang dazu, dass auch bestimmte Scheuklappenträger in der Union begreifen, dass es sie auch treffen kann. Auch die Befürworter eines Präventiv-Staates (z.B. der amtierende Innenminister) sind vor ihren eigenen geforderten Maßnahmen nicht geschützt. Das scheint lange Zeit gedacht worden zu sein...
 
Wenn es uns betrifft kann es die ruhig auch betreffen.
 
Was an Edward Snowdens Aussage "Alle Bürger werden überwacht" haben Merkel und Co. eigentlich nicht verstanden? Sehen sich Politiker schon garnicht mehr als Bürger ihrer Nation und glauben daher sie selbst würden natürlich nicht überwacht? Mir ist vor Jahren (ausgerechnet in einem anderen IT-Forum) ein Kommentar mit der Aussage, dass alle Spitzenpolitiker heutzutage mit ihrem eigenen Handy überwacht werden und andere Staaten und Konzerne über Handys und die im deutschen Parlament zugelassenen iPads selbst bei geschlossenen, sicherheitskritischen Sitzungen des Parlaments wissen, was besprochen wurde, gelöscht worden, weil das ja garnicht sein kann und es schon technisch völlig unmöglich ist. Tja, Herr IT-Forenadmin von damals, ich habe damals schon geschrieben, dass, wenn etwas technisch möglich ist und es irgendwem irgendeinen Vorteil bringt und die Chance gering ist dabei erwischt zu werden, es zu 100% sicher ist, dass es auch gemacht wird. Das war doch nun wirklich einfach zu sehen, nachdem schon die Telekom ihre Mitarbeiter per Handy bespitzelte, dass dies auch tägliches Geschäft für die Geheimdienste aller Länder ist. Ich habe vor fast 15 Jahren mein bisher letztes Handy abgeschafft, weil schon damals Kollegen in meinem Praktikum bei einem Mobilfunkprovider sich einen Spass daraus machten, heimlich die Mikrofone von Handy-Besitzern von Ferne zu aktivieren und deren Umgebung quasi aus der Hosentasche zu belauschen. Da diese versteckte Mikrofonaktivierung schon damals in der Firmware sämtlicher Handys implementiert war und das genug Leute wussten, frage ich mich ernsthaft, wieso es nach diversen Datenschutzskandalen noch fast 15 Jahre gedauert hat und eines Edward Snowdens bedurfte bis mich nun niemand der nur einen Funken Verstand hat mehr einen paranoiden Spinner nennt, nur weil ich aus diesem Grunde kein Handy mehr benutze. Ich habe eine um die 10 Jahre alte Mitteilung des Bundesministeriums für Sicherheit in der Informationstechnik (www.bsi.de) an Firmen auf meinem Server liegen, die man noch heute beim BSI frei herunterladen kann und in der ganz klipp und klar steht, das und wie man Handys abhören kann und das Firmen bei geheimen Sitzungen gut daran tun keine Handys und andere elektronische Geräte im Konferenzraum zuzulassen. Wenn unsere Politiker die Mitteilungen ihrer eigene Ministerien nicht lesen oder nicht verstehen, dann ist das peinlich. Andernfalls sollten sie eigentlich seit wenigsten 10 Jahren wissen, was läuft und dann ist das, was gerade abläuft, eine lächerliche Schmierenkomödie um das Volk in die Irre zu führen.
 
@Winfuture: "...Medien-Journalist..." ? Wat dat denn? Sind nicht alle Journalisten in den Medien (welcher Art auch immer) tätig?
 
@Kiebitz: Das ist wohl ein Journalist, der speziell über Medien berichtet. http://de.wikipedia.org/wiki/Medienjournalismus
 
@Urne: Ach so. Danke! Wußte und kannte den Ausdruck so nicht. Entschuldigung: Man wird halt alt wie ´ne Kuh und lernt immer noch was dazu^^!
 
@Kiebitz: Geht mir nicht anders. :D
 
Bevölkerung bespitzeln - ach nicht so schlimm. Selber im Visier - Au Weia, das geht aber gar nicht... Genau das war auch mein erster Gedanke, als ich die Nachricht hörte. Doch legt dies einmal mehr die ganze Bandbreite der Kollektiven Inkompetenz, der Arroganz und des Egoismus der führenden Kaste offen ... Spontan kommen mir bei dieser "Merkelaffaire" auch wieder die Worte von Volker Pispers in den Sinn: "Die Frau ist so flexibel - wie eine Katze - das sie sich selber am Arsch lecken kann !"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles