LG zerrinnt Erfolg bei Handys zwischen den Fingern

Der aktuelle Quartalsbericht des südkoreanischen Elektronikkonzerns LG spiegelt recht beispielhaft die Situation für viele Handy-Anbieter wider: "Wie gewonnen, so zerronnen", könnte man das Ergebnis beschreiben. mehr... LG, LG G2, G2, LG Optimus G2 Bildquelle: LG LG G2, G2, LG Optimus G2 LG G2, G2, LG Optimus G2 LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Von denen sieht und hört man ja auch nichts.... bei den ganzen PR die Samsung Nokia und Apple.. machen (Klagen und Verklagen.. kaufen und verkaufen.. neue Geräte vorstellen usw.) hatte die gar nicht mehr auf dem Schirm
 
@Mangoral: jo, man sollte nie die Werbewirksamkeit des Klagen-Verklagen-Spielchens unterschätzen, bringt manchmal mehr als neue Modelle vorzustellen.
 
@jigsaw: z.B. Samsung bekommt schiss und schlägt der EU wegen Wettbewerbsverzerrung einen Deal vor ^^
 
@Mangoral: joa.. bei Samsung (und Apple) ist auch negatives PR stets auf dem Programm. Aber mit den Sperren und dem Vorhaben nur noch zertifiziertes Zubehör für ihre Geräte anzubieten, hat sich Samsung bei mir nicht beliebt gemacht. Mein nächstes Smartphone wird definitiv kein Samsung werden. Und da ich mit Apple nichts anfangen kann weil ich keine geschlossenen Systeme mag und keinen Mac besitze, wird es halt auf andere Android-Marken oder auf Windows Phone hinauslaufen, wobei auch letzteres mir zu "verschlossen" ist.
 
"Denn im Massenmarkt droht noch deutlich größeres Ungemach"...sprach Gandalf und pfaffte eine Pfeife. Aber LG hat das zumindest gut erkannt. Wenn man sich anschaut wieviel Smartphone man für ~100€ bekommt: QuadCore MTK6589 1GB RAM usw. usf. dann ist das schon ne Nummer. Da können die großen Hersteller bald nicht mehr mit Single und Dualcore und 512MB RAM auflaufen. Trotzdem aber Schade für LG...das neue Gerät von denen ist schon ne Bombe...jetzt sollten die noch die Software Abteilung bei sich fit machen (Sodass man nicht 1 Jahr auf ein Update warten muss) und dann klappts auch wieder mit den Gewinnen. Sony hat es ja auch auf die harte Tour gelernt...und Samsung hat ja mit dem S4 auch keine Bäume ausgeschlagen (Verkaufszahlen mäßig).
 
@movieking: Dir ist schon klar wieso sie so viele Geraete verkaufen aber der gewinn nicht stimmt, oder :O
 
Es kommen zu viele Geräte mit Scheininnovationen auf den Markt. Alles wird größer, bunter und "einfacher". Alles gleicht sich bald in der Hardware und die Software ist schon dabei sich gleich zu schalten. Also warum sollte ich jetzt ein LG G2 kaufen, wenn bspw. ein Oppo Find 5 günstiger ist? Der Name garantiert bei den Smartphone nichts, nicht einmal zügige Softwareupdates.
 
"LG steckte vor allem in die Werbung für sein neues Flaggschiff-Smartphone G2 steckte LG eine Menge Geld." - vielleicht nochmal überdenken ;-)
 
Marketing? Macht mal gute Handys mit Stock Android, dann kauf ich das auch... Aber nee, lieber Extra-Süppchen kochen und Millionen für Softwareentwicklung ausgeben obwohl alles schon von Google kommt und dann am Ende keine Updates liefern, ach ja super LG.
 
@CreeTar: Nexus ist von LG mit Stock!
 
@MrHabbman: Wird aber wahrscheinlich nicht ewig so bleiben. Prinzipiell ist ja eine Rotation der Hersteller vorgesehen.
 
@AhnungslosER: Jo!
 
Ich z.B. werde mir nie wieder LG zulegen. Das Optimus Speed war ja wohl eine Katastrophe was Software angeht, mein Bruder und ich hatten diesen Schrott und trotz vieler Custom Roms etc. war es nie wiklich vernünftig. Akku korrekt auslesen klappte oft nicht reibungslos (Handy schaltete sich trotz 20% gern mal aus) oder dieser verfluchte Memory Lag, so dass man alle paar Tage neu starten musste. Treiber für neuere Android Versionen gabs auch keine und so hatte das Cyanogen-Team auch Probleme. Waren wir froh aber auch sehr von LG enttäuscht, als wir die Teile endlich los waren...
 
1. Ich habe von Werbeaktionen für das neue Smartphone nichts mitbekommen.
2. Warum dann überhaupt so viel Geld in die Hand nehmen, wenn man gegen Samsung und Apple nicht anstinken kann und die vielleicht Käufer wie ich von der Werbung eh nichts mitbekommen
3. Werbung wird überbewertet ein gutes Produkt verkauft sich auch ohne. Macht was geiles dann läufts auch wieder rund.
 
@Drnk3n: Was viele Leute nicht realisieren ist, dass LG im Rest der Welt eine viel größere Nummer ist als in Deutschland. Ergo werden sie wohl auch eher woanders Werbung machen.
 
@AhnungslosER: der Rest der Welt ist aber den vielen Leuten hier (inklusive mich) vollkommen egal - vor allem was Werbung und Produkte angeht. LG soll sich anstrengen und etwas vernünftiges, preisgünstiges und dennoch halbwegs gutes rausbringen - dann klappt es auch mit mir als Käufer. Aber gesperrte Bootloader und UI-Crap wirken nicht gerade als Sexy Werbung.
 
@divStar: Wer ein Samsung- oder ein LG-Gerät kauft, sollte es aber mehr auf die gute (innere) Hardware abgesehen haben, weil die beiden, zumindest in ihre Top-Geräte, die "State of the art"-Technik einbauen. Wer gute Software-Beigaben will, sollte Nokia kaufen; und muss spätestens mit dem Lumia 1520 auch bei der Hardware keine Abstriche mehr machen.
 
@AhnungslosER: da hast du Recht. Die Frage ist nur: was nützt mir state-of-the-art-Hardware wenn die Software so einen Overhead erzeugt, dass die Hardware schnell sein muss, um im Schnitt so schnell zu sein wie die Konkurrenz ohne den Software-Overhead. Ich hätte gern mein S3 nur ohne die TouchWiz- und Samsung-Geschichte - aber ich weiß halt leider nicht wie gut CM usw. da sind.
 
Haha LG, aber über BlackBerry lustig machen. Wenigstens kommt der Fall schön schnell nachm Hochmut.
 
"Trotz dieser Entwicklung standen für die Mobilfunksparte erstmals seit einem Jahr wieder rote Zahlen unter dem Strich. 75,5 Millionen Dollar Verlust verbuchte der Konzern für sein Handygeschäft." Damit dürfte sich die Lieblingslegende der Android-Fanboys, dass jeder Hersteller mit dem Vertrieb von Android-Geräten automatisch im Geld schwimmt und dass Nokia deshalb unbedingt auch Android-Geräte bauen müsste, erledigt haben. Aber seit wann interessieren sich die Google-/Android-Fanboys für Fakten!? LG macht Verluste! HTC macht Verluste! Seht's endlich ein! Der einzige Konzern, der (nennenswert) Geld mit Android-Geräten verdient ist Samsung! Und Nokia ist kein zweites Samsung (Ein Unterschied: Samsung fertigt viele der verwendeten Komponenten selbst!)
 
Weiß irgendwer wie die Nexus-Geräte in LGs Bilanzen einfließen? Als eigene VERKÄUFE vermutlich nicht.
 
@AhnungslosER: Natürlich. LG ist in diesem Fall der Hersteller und nicht nur Auftragsfertiger wei z.Bsp. Samsung für Apple. LG hat das Gerät, was Google "Nexus 4" nennt, zu 100% selbst entwickelt, produziert und an Google verkauft. Warum sollte sowas nicht in den Bilanzen auftauchen ?! Eine Herstellerrotation seitens Google vorgesehen ? Wer das beste Produkt nach Googles Kriterien herstellt und zum günstigsten Preis anbieten kann, bekommt den Zuschlag und darf das nächste Nexus bauen. Wo ist da die Vorsehung ? Das liegt in der Natur der Sache, dass nicht immer nur ein Hersteller der beste ist so eine Ausschreibung zu gewinnen. Asus hats beim N7 schon 2x hintereinander geschafft...
 
@Alfamat: Was bitte macht dich so sicher, dass LG "Hersteller" und nicht "Auftragsfertiger" ist? Insbesondere wenn man sieht, dass du offensichtlich die Begriffe "Auftragsfertiger" (schrauben die iPhones und iPads zusammen; z.B. Flextronics) und "Komponenten-Lieferant" (liefert die Bestandteile wie Prozessor, RAM, Display; z.B. Samsung) verwechselst. Und ich bin mir sicher, dass die Nexus-Geräte finanziell irgendwo in LGs Bilanzen auftauchen. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie in den 12 Millionen verkauften LG-Geräten enthalten sind, so dass man sie quasi herausrechnen müsste, um zu sehen, wieviele Leute wirklich ein LG-Gerät gekauft haben, weil es ein LG-Gerät ist und nicht weil sie ein "Google-experience"-device wollten. Und was die Herstellerrotation anbelangt. Natürlich kann Google sich auch mal länger an einen Hersteller binden. Ich wollte aber darauf hinaus, dass sich kein Hersteller darauf verlassen kann, auf ewig "Nexus"-Haus und Hof-Lieferant zu sein. Sonst wäre es ja immer noch HTC.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.