Wikipedia: 250 Accounts von Sockenpuppen gesperrt

Bei der Online-Enzyklopädie Wikipedia läuft derzeit eine breitere Untersuchung, bei der Autoren ausfindig gemacht werden sollen, die Artikel bewusst manipuliert haben sollen. mehr... Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Bildquelle: Wikipedia Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Logo, Wikipedia, Wikimedia Foundation Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
diese Socken stinken
 
Interessant wäre es natürlich zu wissen wer sich da so seinen Wikipedia Eintrag pimpen lässt. Allerdings wird nur schwer abschätzbar sein was daraus dann wieder für ein juristisches Schlamassel entsteht und ob dies dann im Interesse von Wikipedia ist.
 
Gut, dass Wiki hier hart durchgreift!
 
@rationalist: und was meinst du was passiert? es werden neue accounts aus der erde sprießen. wie bei einer hydra, einen kopf abschlagen und zwei wachsen nach...solange bis man grundlegende änderung an der "jeder darf dranrumändern"-opensource kiste zurückweicht
 
@Warhead: Aha und an was würdest du das festmachen, wer etwas ändern darf? Wer am meisten bezahlt? Wer am schlausten ist? Schau dir doch "alte" Buchlexika an, die kannst du allesamt in der Pfeife rauchen 2 Tage nachdem sie gedruckt wurden und GENAU DAS ist der riesige Vorteil von Wikipedia. Zudem hast du in einigen Bereichen sehr viel Fachwissen, weil es von Leuten kommt, die von der Materie wirklich etwas verstehen. Und darüber hinaus wird jede Änderung ja getrackt und kann wieder rückgängig gemacht werden. Das klingt aufwändig und das ist es auch, aber nicht wenn so viele Menschen gemeinsam daran arbeiten. Allein, dass es nur ein paar hundert sind zeigt, dass es kaum durchsetzbar ist, sonst wäre Wikipedia VOLL von geschönten Informationen, was aber eben nicht der Fall ist.
 
@Draco2007: Nein es sind nur ein paar Hundert die man sozusagen erwischt hat. Wo die Dunkelziffer liegt weiß man nicht.
Zudem gibt es jo noch ganz andere Leute die auf Wikipedia Unfug treiben. Diese betreiben quasi Vandalismus. Besonders beliebt ist das auf den Seiten wo sich einige Ideologien besonders auf den Schlips getreten fühlen. Hier wird gelöscht, beschönigt, gehetzt und auch gleich die eigene Ansicht propagiert. Die Schlimmsten sind aber jene, die ihre Desinformation so gut verpackt und in perfekter äußerer Form einfließen lassen, dass es gar nicht so schnell bemerkt wird.
Das ist eben ein Nachteil bei "jeder darf" (die Vorteile hast du bereits genannt). Warhead hat damit ganz recht, der Kampf den man hier führt ist ein Aussichtloser. Solange Wikipedia die Regel nicht ändert, werden sie diesen Kampf nicht gewinnen.
Da Wikipedia aber gerade auf dem Prinzip aufbaut, können sie das ebenso wenig ändern. Den Kampf gewinnen kann Wikipedia nicht, aber höhren sie auf zu kämpfen, verlieren sie.
 
"Unsere Leser wissen, dass die Wikipedia nicht perfekt ist" - Wenn die Leser das mal wissen würden, was sie wissen müssten. Wie oft wird in der heutigen Zeit wikipedia als bequeme und unanfechtbare Wissensquelle angesehen. "Ja, steht doch so auf wikipedia. Also muss es richtig sein"
 
@Fallen][Angel: So etwas habe ich noch nie gehört.
 
@s3m1h-44: Schon mal mit Auszubildenden zutun gehabt? ;)
 
@Fallen][Angel: Ja, nachdem sie auf der Fachhochschule weiterstudiert haben. Habe so etwas nie gehört.
 
@ Winfuture: "...der so genannten Sockenpuppen, also Nutzern, die im Dienste anderer agieren..." -> das ist genau genommen falsch! Sockpuppets sind einfach Fake-Accounts. Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Sockenpuppe_(Netzkultur)
 
@moribund: dieser artikel wurde offensichtlich durch Sockenpuppen manipuliert!
 
Is halt das gleiche Problem wie bei Amazon mit fake-Rezensionen bzw. aufgehübschte Rezensionen.Sowas gibt es aber überall.Gehirn einschalten und mehrere Quellen bzw. Foren lesen hilft da gewaltig.Selbst der Verkäufer im Mediamarkt verkauft dir wenn er einigermassen engagiert ist ein Produkt welches er für das Beste hält, muss es aber eben halt nicht sein.Is doch wie überall.Man kann sich nen gewisses Bild über etwas machen aber am schluss muss man eben dann doch meistens selbst entscheiden.Selbst Entscheiden dürfen wir ja noch immerhin.Grüße
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads