Apple verteilt Golden Master von Mavericks Server

Apple hat ein neues Build für OS X Mavericks Server für Entwickler bereitgestellt. Das Build mit der Nummer 13S440 wird als Kandidat für den Golden Master gehandelt. Damit dürfte auch die Server-Lösung kurz vor dem Release stehen. mehr... Apple, Mac Os X, Mavericks Bildquelle: Apple Apple, Mac Os X, Mavericks Apple, Mac Os X, Mavericks Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Apple verteilt Golden Master..." "Das Build mit der Nummer 13S440 wird als Kandidat für den Golden Master gehandelt." Ja was denn nun?!
 
@ThreeM: Eine berechtigte Frage, es -ist- der GM, im Dev Center klar als "OS X Server GM Seed" angegeben.
 
@ThreeM: Dein Einwand ist schon richtig, aber letztlich werden wir erst wissen, ob es tatsächlich der Golden Master war wenn Apple das final Release im Mac App Store hat. Ich bin da aus der Erfahrung der Vergangenheit etwas vorsichtig ^^ Werde aber in Zukunft das in den Beiträgen auch ebenso schreiben.
 
@NadineJ: Ein "mutmaßlich" oder ein "wahrscheinliches" in der Überschrift wirkt da wunder. Aber Klasse fürs Feedback und Willkommen. ;)
 
Die Überschrift ist verwirrend und falsch. Es geht hier wirklich nur um den Server. Der golden Master von Mavericks Desktop ist schon 2 Wochen raus.
 
@Givarus: Vielen Dank für den Hinweis, wir haben die Überschrift angepasst.
 
Fällt euch echt so wenig Text zum Thema ein, dass ihr im zweiten Absatz nahezu das identische aus dem ersten Absatz schreibt? Und wie bereits weiter oben schon bemerkt, es ist die Server-Version, das sollte evtl. im Header Anmerkung finden, denn so ist der Artikel falsch.
 
@CoF-666: ist halt keine Mac-Seite hier. ;-)
 
Die OS X Server Versionen gehen immer mehr Richtung Modularisierung. OS X selbst ist ja schon mit ganz wenigen Ausnahmen der Server-Grundstock (okay, ja jeder Stand alone PC kann ein Server sein, aber ihr wisst ja was ich meine). Würde mich nicht wundern wenn es mit dem kommenden 10.10 oder 11.0 (in etwa 1.5 bis 2 Jahren) das ganze Servergedöns einzeln im Mac App Store zum herunterladen angeboten gäbe. Einziges wirklich negatives bei allen bisherigen OS X Serverversionen war der lausige Update-Support und die Instabilität, was ja bei einem Kernsystem eigentlich gar nicht geht!
 
@AlexKeller: Bei Windows ist da Technisch auch nicht viel anders, das es noch getrennt ist ist reines Marketing.
 
@Thaodan: Ohm...ja genau :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!