Microsoft Remote Desktop jetzt für Android und iOS

Heute ist großer Release-Day in Redmond: Microsoft bietet ab sofort einen eigenen Remote Desktop (RDP) Client an, mit dem Windows-PC von Android- und iOS-Geräten aus der Ferne gesteuert werden können. mehr... iOS, Ipad, Word, rdp Bildquelle: Flickr iOS, Ipad, Word, rdp iOS, Ipad, Word, rdp mobilechoiceuk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollten mal einen Emulator für Android/iOS bringen, damit man x86/x64 Windows Anwendungen benutzen kann.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: und welche 486er software möchtest emulieren, den für mehr reicht die leistung ja nicht ;)
 
@hellboy666: Naja, ich hab diese Woche zu einem Kollegen gesagt, dass mein Smartphone mehr Leistung und Speicher hat als sein Firmenlaptop :-D
 
@Lofi007: ARM und x86 kann man aber schwer vergleichen.
 
@Lofi007: Ich weiß zwar nicht welchen Laptop er hat, aber da werdet ihr euch täuschen. Ist absolut nicht vergleichbar, die Marketingzahlen sagen quasi nichts aus. Und dann wäre da noch ARM =! x86.
 
@Lofi007: Was hat der denn, Pentium II mit 400 MHz?
 
@Lofi007: Aso, weil dein Smartphone mehr GhZ und mehr Kerne hat als sein Lappi hat er auch mehr Leistung? Tell me more. Ich glaub' du hast keine Ahnung von CPU-Architektur. Eine CPU mit 2 Kernen und 1 GHz kann schneller sein als eine CPU mit 8 Kernen und 3 GHz ... ;)
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Gibt es. Die App heißt Limbo.
 
und wo gibts ne anleitung wie man die app einrihtet und was am pc eingestellt werden muss um zu hause per ipad auf sien windows zuzugreifen??? kapier nur bahnhof bei allem. da war damals die ap splashtop oder so ähnlich besser um win8 am pad zu nutzen...
 
@scary674: Nimm TeamViewer am PC und die TeamViewer App am SmartPhone. Das ist für Privatanwendung gratis und ist nicht so umständlich und funktioniert auf Anhieb. Ist zwar kein RD, aber zur Fernsteuerung reicht's vollkommen. Das lustige daran: Du kannst auch den umgekehrten Weg gehen und ein SmartPhone via PC fernsteuern. Hab ich letztens gemacht als ich einem Freund das Smarphone Remote erklärt habe, dh wo er hinklicken muss, damit dies und das passiert :D
 
@Lofi007: TeamViewer läuft 1A !!!
 
@scary674: Die App ist selbsterklärend.
 
@scary674: Ohne eine Pro version von Windows (XP/7/8) gehts eh nicht.
 
@scary674: Meinst du aus der Ferne oder im gleichen Netz? Im gleichen Netz musst du eigentlich nicht viel machen, ausser Remote unter Systemeigenschaften freigeben, ein Passwort für den entsprechenden Benutzer haben und ne fixe IP. Aus der Ferne wird's etwas komplizierter mit Portforwarding beim Router...
 
Extrem magere App, null Einstellmöglichkeiten. Erinnert mich definitiv an Windows 8, wo die eine Hälfte der Features gefehlt hat und die andere versteckt war. Nur dass hier im Gründe alles fehlt. Setzen, fünf, neu anfangen. Ich bleib beim Original, iTap RDP.
 
@Islander: was willste denn groß einstellen?
 
@0711: Welche Icons vom Server angezeigt werden, und vor allem wie schnell der Server sein soll.
 
@Tintifax: ?
 
@0711: Bildschirmgrösse und Farbtiefe sollten das *absolute* Minimum sein. Desweiteren bitte noch ob oder keine Menü- und Fensteranimationen, Desktopthemen, Effekte, Textkantenglättung (was im Heimnetzwerk nämlich keine Performance kostet). Profile sind auch eine nette Sache (3G oder WiFi), und nicht zuletzt ein Passwortschutz damit es auch einen Sinn macht wenn ich die Login-Daten speichern möchte. Der eine oder andere vermisst bestimmt auch die Option, ein Programm beim Ausführen zu starten, was ja beim Desktop-Clienten schon seit anno dazumal dabei ist. Also kurzum alles was vorher bei iTap vorhanden war und Microsoft rausgenommen hat als es die Software aufgekauft hat. Saftladen.
 
@Islander: fast alles was du nennst passiert doch eh automatisch...mit ausnahme des passwortschutzes und des programmstarts
 
MICROSOFT Remote Desktop jetzt für ANDROID und IOS - da fühle ich mich als Windows Phone 8 User jetzt ein bisschen verarscht. Das meinen die doch nicht ernst, dass die ihre eigene Plattform nicht unterstützen???
 
@blisss: Willkommen in der Microsoft Welt. Das hat mit bei Windows Phone 7.x schon angekotzt dass die Apps für iOS eher rausgebracht haben als für ihr eigenes Smartphone.
 
@Manny75: Microsoft sieht halt selbst ein, dass es nicht lohnt, für die paar WP-Geräte eine App zu entwickeln. *g*
 
@blisss: nicht dein ernst, es gibt den nicht für Windows Phone? Ich bin davon ausgegangen das es da schon länger eine gibt.
 
@shriker: Nein derzeit noch nicht für WP. Ich denke mal das die Version in "kürze" nachgereicht wird. Wahrscheinlich setzt man hier auch auf die verbreitetsten Smartphones :D
 
@blisss: Lies doch mal die Kommentare weiter oben. So wirklich toll scheint das eh nicht zu sein. Ich denke, wir WP-User werden dann eine vernünftige Version dieser App bekommen. Würde ich als Hersteller genau so machen. Microsoft ist ja wohl kaum scharf drauf, diesen (albernen) BYOD-Markt kampflos dem Roboter und der Obstbude zu überlassen... ;) BTW: Für Windows 8 Pro gibt es die selbstverständlich schon länger, und da es mit einem Smartphone eh ein schlechter Scherz ist, und das Ganze ja für Firmennetze gedacht ist, bei denen ein Tablet mit Windows 8 Pro am sinnvollsten für solche Zwecke ist, besteht da an sich kein wirklicher Handlungsbedarf.
 
@DON666: Die App funktioniert super auf meinem Note 3. Wie man RDP einrichtet findet man aber sehr schnell bei google wenn man kein Plan hat. Ich finds ne Super App. Ja und das WP8 Nutzer die nicht bekommen ist echt schon arm.
 
@Deathman28: Wie gesagt, fürs Telefon sehe ich da keinen großen Nutzen. TeamViewer läuft ja auch gut, aber nen PC übers Smartphone zu bedienen, ist einfach nur anstrengender Spielkram, dann lieber mit dem Tablet, und da gibt's das eben auch bei Microsoft. Ich werde also ohne RDP-Client auf meinem Telefon nicht direkt sterben.
 
@DON666: Nein gestorben wäre ich auch nicht ;-)
Aber finde es eine nette App und da ich RDP sowieso auf meinem Rechner eingerichtet habe und ich kein Freund von Teamviewer bin find ich es supi. Ab und an kann man es sicher mal von Unterwegs aus gebrauchen.
 
@blisss: aufm tablet kann ich so eine app ja noch verstehen aber aufm Smartphone? Da muss man schon arg massochist sein...
 
@0711: Bei einem kleinen Display wie dem vom iPhone hast du Recht. ;)
 
@0711: Seh ich auch so. Als ob man auf einem Smartphone mit dem winzigen Bildschirm und der geringen Touch-Präzision einen Desktop ordentlich bedienen könnte. Es geht primär sicher um Tablets und da braucht man für MS-Tablets keine App, weil der normale RDP-Client eh drauf ist.
 
@HeadCrash: Es gibt auch Smartphones mit Stiftbedienung.
 
@TiKu: Du meinst das Unwort Phablets? ;-) Klar, für die kann ich es noch einigermaßen verstehen, auch wenn ich mich noch an die bösen Aussagen zu Windows Mobile (echt gutes OS) erinnere wie "wer will denn schon winzige Controls mit dem Stuft bedienen?" *fg* Ich hätte auch vielleicht besser auf bliss' Kommentar antworten sollen. Denn ich glaube, tatsächlich, dass bei der Entwicklung nicht die Phones im Fokus standen. Mit WO gibt es ja (noch) keine Phablets, also reicht es, wenn die App etwas später erst kommt.
 
@HeadCrash: Naja, es gibt noch einen weiteren Anwendungsfall, den ich selbst aus meiner Firma kenne: Softwarefirma xyz bietet eine sehr gute Software an, z.B. eine Kassensoftware. Die ist leider nur für Windows verfügbar und eine vollwertige App für mobile Systeme ist nicht so schnell machbar. Die Kunden würden aber gern mit kleinen mobilen Geräten kassieren, damit sie umherlaufen können. Hier hilft ein RDP-Client durchaus weiter, denn dann kann die Software weiter auf Windows laufen und braucht allenfalls eine angepasste GUI mit größeren Buttons.
Unsere Kunden setzen so unsere Kassensoftware auf iPads ein. Ich kann mir das auch auf Smartphones vorstellen, dann aber eben mit einer leicht angepassten GUI.
Klar, es gibt für mobile Kassenhardware auch Anbieter wie Orderman. Die sind aber recht teuer, in ihren Fähigkeiten eingeschränkt und müssen extra angebunden werden.
 
@TiKu: Als Übergangslösung kann ich das voll und ganz verstehen. Richtige Produktivität bekommst Du mit solchen mobilen Prozessen aber in der Regel erst, wenn Du sie sauber für das mobile Gerät umsetzt. Ich hab damals selbst Logistiksoftware und Software für den Einzelhandel programmiert und da haben wir das ganz deutlich gesehen. Meistens ist nämlich nicht nur die Oberfläche anders, sondern der mobile Prozess ist sogar leicht anders als der Standardprozess.
 
@HeadCrash: In unserem Fall ist der mobile Prozess nicht wirklich anders, da die Kassensoftware ohnehin auf Touchbedienung ausgelegt ist.
 
@TiKu: Okay. Aber wie bezahlt man denn mobil? Also Kasse bedeutet ja meistens Geldschublade, Bondrucker etc. Die reine Datenerfassung kann ich mir mobil schon vorstellen, aber wenn es ums Bezahlen geht, müsste man ja eigentlich schon auf mobile Kartenleser, NFC oder sonstiges setzen. Und da würde ich schon vermuten, dass der Prozess von dem einer "normalen" Kasse abweicht.
 
@HeadCrash: Statt Geldschublade hat der Kassierer eben einen Geldbeutel dabei. Bondrucker gibts mobile. Die werden glaube ich einfach per RDP durchgereicht. Interessant wirds eigentlich nur bei Kartenzahlung. Aber wenn das mobile Karten-Terminal per TCP/IP angebunden ist, geht auch das.
 
@TiKu: Okay :)
 
@0711: Auf meinem Note 3 super Geil.
 
@Deathman28: wenn du sowas super geil findest, na dann prost, selbst aufn tablet isses ja n halber krampf
 
@blisss: Für ServerOS gibts schon lange eine WP- Remoteapp. Mit deinem W7+8 bist du in vielfältiger Weise über Skydrive und die LiveID verhandelt. Also sooooo benachteiligt ist man als WP-User keinesweg ;)
 
@kleister: türlich ist er benachteiligt...es gibt keine gratis rdp app für wp und damit ist es n klarer Nachteil der Plattform, wie nutzbar oder schrottig das nun ist sei mal dahingestellt
 
@blisss: Bei mir funktioniert es einwandfrei. Ohne probleme kann ich auf mein Windows Server zugreifen und alles machen. Bisher ist mir noch nichts negatives aufgefallen :)
Ich finde es auf jedenfall richtig klasse!
 
ein windows backdoor für android, köstlich. sorry ich konnt's mir nicht verkneifen
 
@wydan: Was ein Stuss. Ich konnte mir das Minus auch nicht verkneifen.
 
@RocketChef: das war mir klar das so was kommt ;-)
 
Wieviele Jahre gabs jetzt schon super funktionierende RDP Clients im Play Store? Mein Liebling ist https://play.google.com/store/apps/details?id=org.toremote.rdpdemo
 
@klaus4040: Gefällt mir sogar besser als die Remote Desktop App von Microsoft. Benutze ich schon eine Zeitlang ohne Probleme.
 
Kann ich das ganze auch irgendwie direkt über das Internet nutzen?
 
@kubatsch007: ja, wenn RDP über Internet erreichbar ist oder du die passende VPN Einwahl hast...
 
@der_ingo: Ich glaube bei mir kommt dann eher VPN in Frage. Mal schauen wie das ganze funktioniert. Im Detail habe ich mich bis dato noch nicht mit VPN befasst.
 
Warum wird eigentlich bei Remotedesktop immer der PC gesperrt? Bei VNC funktioniert das doch auch ohne Aussperren.
 
@moniduse: RDP ist halt keine Helpdesksoftware sondern mehr eine alternative Anmeldeart am PC. Dass der den Konsolenuser sperrt ist halt eine Sicherheitsfunktion um zu sagen der Remotebenutzer hat jetzt die Kontrolle über diese Sitzung und kein anderer. Bei VNC (oder Teamviewer) wird nur der aktive Desktop gespiegelt. Bei Heim-PCs gibts jetzt nicht so das grosse Plus für RDP gegenüber VNC, bei Servern allerdings können 2 aktive User gleichzeitig am System was machen und bei Terminal Servern (der Grundstein von RDP) so viele wie das System schafft. Da hat dann jeder seinen eigenen Desktop den er übertragen bekommt.
 
@moniduse: Das kommt auch auf die Lizenz (afaik) an bzw auf welchen User du dich verbindest. Bei Server gehen sicher mehrere User gleichzeitig, bei Desktop Windows (pro) sicher nur einer. kann aber der selbe User nur 1 mal irgendwie eingeloggt sein.
 
Wie funktioniert das denn mit nur einem bestimmten Programm steuern? Wird dann nur das Programm angezeigt?
 
@Einste1n: ja, auf Desktops kann das Programm dann auch so laufen wie ein lokales - zumindest vom aussehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles