eBay: PayPals Siegeszug scheint unaufhaltsam

Der Online-Handelskonzern eBay konnte im dritten Quartal zwar weiter ordentlich wachsen, doch die wirtschaftliche Lage - vor allem in den USA - sorgt für sorgenvolle Blicke auf das kommende Weihnachtsgeschäft. mehr... Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Bildquelle: Ryan Fanshaw / Flickr Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Logo, Ebay, Online-Auktionshaus Ryan Fanshaw / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
PayPal ist meiner Meinung nach auch ein super Bezahlsystem. Der Empfänger hat gleich das Geld und bei Steam bspw. bekommt man sofort den Key =) Bezahl sehr gerne mit PP.
 
@Vitrex2004: Bei Steam würdest Du den Key aber auch zB mit Kreditkarte sofort bekommen. Falsches Beispiel. Aber generell hast Du Recht. Nutze PP auch gern und oft.
 
@Vitrex2004: Das ist echt cool, ich zahle bei Steam mit Visa und bekomme meine Keys immer nur per Post... xD
 
Es ist schon eine Schande daß ein Dienst mit solch utopischen Gebühren so erfolgreich sein kann, aber solange die Banken den Sand in den Kopf stecken und keine auch nur ansatzweise brauchbare Alternative bieten kann es wohl nur so weiter gehen.
 
@Johnny Cache: Mir als Käufer egal. Und als (Ebay)Verkäufer versuche ich das im Hinterkopf zu haben. Passt schon ;)
 
@Johnny Cache: Mir persönlich reicht die Alternative einer Visa Karte ausgegeben von meiner Hausbank. Für ängstliche/vorsichtige Menschen oder Leute mit Liquidationsproblemen gibt es diese Variante auch als PrePaid.
 
@caZper: Wenn sie wenigstens langsam mal sichere Kreditkarten rausbrächten wäre ja schon viel geholfen. Das einzige was in die Richtung geht ist die globalVCard, welche aber nur für Geschäftskunden in den USA gedacht ist. Mit sowas würden dann auch die meisten Leute ihre Bedenken gegenüber Kreditkarten verlieren.
 
@Johnny Cache: Was meinst du genau mit sicheren Kreditkarten, ich habe bisher nur positive Erfahrungen damit gemacht und finde gerade was Fehlbuchungen usw. angeht, das Kreditkartenunternehmen da doch sehr einfach und kundenfreundlich vorgehen.

Das Problem bei den Banken ist eher um zum Anfang noch mal zu kommen, das die zu "dumm" sind, ihre eigenen Dienste zu pushen, sofortüberweisung ist bei mir im Freundeskreis sehr beliebt, den direkten "Konkurrenten" von den Banken (Giropay) nutzt dagegen keiner bzw. die meisten kennen den glaube ich gar nicht. Und wirklich gesehen habe ich den glaube ich nur mal im Blizzard oder EA Shop.
 
@JackSlater91: Mit sicheren Kreditkarten meine ich Features wie eindeutige Nummern, welche lediglich von einem bestimmten Händler verwendet werden können, auch kombiniert mit definierbaren Limits für einzelne Buchungen oder auch bestimmte Zeiträume. Wenn dann wieder mal so ein Spezialist die Kundendaten verliert können die Diebe nichts mit den Informationen anfangen. Das wäre deutlich komfortabler als wie heute die verbrannte Kreditkarte bei allen Händlern zu ersetzen.
 
ja paypal ist schon klasse geht super fix und man ist mehr oder weniger immer abgesichert. klar wäre es super wenns das überall geben würde aber dann komm hier ja wieder leute mit das die die preise machen könn wie sie wollen usw ;D
 
PayPal verwende ich persönlich aus Prinzip nicht mehr. Eher verzichte ich auf den Kauf der entsprechenden Ware. Bislang musste ich 3Mal per Email nachfragen, ob es auch andere Zahlungsmöglichkeiten gibt und jedes Mal hat das dann auch funktioniert.
 
@Skystar: Und aus welchem Grund?
 
@picasso22: aus Prinzip ^^ ist doch ein Grund xD
 
@Skystar: Ich mache das gleiche. Ich lehne PayPal ab. Es ist keine Bank und kein Banksystem sondern nur eine Tochtefirma von eBay die sich als Vermittler reinhaengt um Gebuehren abzukassieren. Und heute ist PayPal so gewachsen das die sich in viele Internetgeschaefte fuer Geldtransfers mit reinhaengen. Aber es ist immer noch kein Bezahlsystem und kein Banksystem und es passieren immer wieder Pannen die bei einer serioesen Bank nicht passieren, weil es keine Bank ist. Man liest oft darueber im Internet. Ich transferiere meine Geld ueber eine Bank. Gerade die PayPal Werbung sein Geld nicht "irgendwem" zu geben sollte man auch bei PayPal beachten. PayPal ist auch nur "irgendwer". Warum sollte ich dem mein Geld geben um es dem Haendler zu geben? Ich kann es dem Haendler direkt selber geben mit meiner Bank Kreditkarte oder einer Bank Ueberweisung. Welcher Grund ist da es erst PayPal zu geben?
 
@pmwarden: Paypal ist schneller und sicher ist dein Geld heute auf einer Bank auch nichtmehr. Schau dir doch die Weltwirtschaft an, Staat pleite, Banken Pleite und keiner kommt an sein Geld. Aber Hauptsache der Empfänger kann 3 Tage auf sein Geld warten weil Paypal ja so schlecht ist. Und ja ich weiss es gibt Gesetze das Geld innerhalb des Landes innerhalb von 1 Werktag überwiesen sein muss, im Alltag bringt das aber einfach garnichts weil es nicht umgesetzt wird.
--- Und was spricht gegen Paypal? Meinem Geld ist da in 8 Jahren noch nichts Passiert. Mein Konto war noch nie gesperrt und ich hatte noch nie Probleme mein Geld zurückzubekommen wenn was nicht gestimmt hat. Versuch das mal bei einer Überweisung. ---- Aber hey jeder wie er mag. Ich benutz es gerne, es ist schnell einfach und sicher.
 
Der Dreckladen sieht von mir nie mehr Geld. Das Paypal-Konto mit einer grösseren Summe darauf wurde mir mit einer absolut lächerlichen Begründung über MONATE eingefroren (angeblich verdächtige Kontoaktivitäten). Solche Fälle gibt es tausendfach und Paypal kann mit diesen zinsfrei (!) einbehaltenen Geldern arbeiten. Habs früher auch nicht geglaubt..
 
@Devcon3: Jo, für Käufer ist das klasse, aber als Verkäufer können die einem schon ganz gewaltig ans Bein pinkeln.
 
@Johnny Cache: Ich verwalte bei der Arbeit selbst seit gut 4 Jahren unseren Ebay Shop und bisher kann ich mich nicht beklagen. Das Problem ist aber, sobald man als Verkäufer auf PayPal verzichtet, wird der Umsatz mal ganz schnell um gut 80% fallen.
 
@C47: Solange man nicht der berühmte bedauerliche Einzelfall ist, kann man über PayPal auch wirklich nicht schlechtes sagen. Aber man hört doch häufiger davon als einem lieb ist. Was die Umsätze betrifft dürftest du durchaus Recht haben. Nur in der allergrößten Not wenn es gar keine Alternativen gibt würde ich bei eBay eine andere Zahlungsform als PayPal verwenden. Schnell und unkompliziert ist das eine, aber es ist einfach klasse daß man sein Geld auch wiederbekommen kann wenn der Verkäufer nicht liefert. Auch diesen Service habe ich leider schon in Anspruch nehmen müssen.
 
@Johnny Cache: Als Kaeufer ist es auch Mist (man wird oft durch die Hintertuer beim einkaufen auf PayPal gezwungen ohne es einem vorher zu sagen und man bekommt immer wieder die extra 1 Euro abgebucht um die Abbuchung erst zu "pruefen", so ein Schwachsinn, die man sich erst wieder erkaempfen muss) und hat keinerlei Vorteil gegenueber serioesen Bankdiensten.
 
@pmwarden: Ich verstehe gerade nicht wie du zur Nutzung von PayPal gezwungen wirst. Konventionelle Zahlungsmittel wie Kreditkarten werden eigentlich überall akzeptiert, außer vielleicht bei irgendwelchen chinesischen Händlern bei eBay. Die Sache mit Prüfabbuchungen kenne ich in dieser Form gar nicht, wo soll denn das passiert sein?
 
Nichts als Ärger mit dem Laden, bescheidener Kundensupport und horrende Gebühren die jeder Grundlage entbehren. Ja, PayPal ist echt toll...
 
@starship: Jopp, Paypal stinkt....
 
@starship: Ohne richtige Konkurrenz -> hohe Gebühren ;)
 
@Arnitun: Klar ohne richtige Konkurrenz. Fuer was auch? PayPal ist die Antwort auf eine Frage die keiner gestellt hat. Es ist der Service fuer einen Dienst den keiner braucht. Da haelt nur einer die Hand auf bei jedem Transfer fuer .... nix.
 
Früher habe ich Paypal gerne genutzt. Mittlerweile nach den ganzen negativ Schlagzeilen, nur noch wenn ich muss oder ich es besonders eilig habe. Und irgendwie fühle ich mich dann immer schlecht das dieser Laden durch mich verdient.

Natürlich ändern sie nichts an ihren Geschäftspraktiken, das ist die Arroganz des Erfolgs. Sobald eine seröse, gut aufgezogene Alternative genug Marktanteile hat, wird ihnen dieser Ruf das Genick brechen.
 
@chillchamp: Ich hab mir für Einkäufe übers Internet extra eine PrePaid Visa-Karte geholt, damit fährt man imho wesentlich besser. Die Zahlung wird ebenfalls umgehend gebucht, und die Gebühren sind weitaus niedriger. Einen Haken gibts allerdings: Käufe auf Ebay von Privatleuten lassen sich damit nicht abwickeln. :-/
 
Dieser PayPal Siegezug ist doch eine Luege. Immer wenn ich was in eBay kaufe klicke ich extra NICHT PayPal an und zahle per Kreditkarte und .... die Abbuchung wird dann wieder von PayPal gemacht. Wo ist denn die echte Chance etwas in eBay OHNE PayPal zu machen? Da ist kein "Siegeszug" fuer PayPal vorhanden wenn man keine andere Chancen hat. Das ist reine Erpessung das man das nutzen muss. Ich lehnte PayPal von Anfang an ab, weil's kein serioeser Bankvorgang ist sondern einfach "einer" sich in den Zahlungsvorgang reinhaengt der einfach nur abkassiert fuer was? Fuer die Arbeit die die Bank macht? Achja, da ist jetzt mehr Sicherheit mit PayPal. Und? Wo denn? Diese Tochterfirma von eBay hat nur den Sinn und Zweck mehr Geld aus den eBay Nutzern zu pumpen, sonst nix.
 
@pmwarden: Man muß sich aber im Klaren sein daß es teure Dienste wie PayPal oder auch Kreditkarten nur deswegen gibt, weil es die Banken in all den Jahren nicht geschafft haben etwas vergleichbares auf die Beine zu stellen. Nationale Zahlungen dauern selbst heute noch mindestens einen Tag und sind vergleichsweise unkomfortabel, während internationale Zahlungen oft überhaupt nicht möglich sind. Von daher können wir eigentlich froh sein daß Unternehmen wie PayPal oder Visa eingesprungen sind um diese Lücken zu schließen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen