PS4 für 400 Euro: Sony wollte auch Kamera beilegen

Ende November erscheinen die mit großer Spannung erwarteten Next-Generation-Konsolen von Sony und Microsoft: Ein entscheidender Punkt ist hierbei auch der Preis, dazu verrieten die Japaner nun einige Hintergründe. mehr... PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Kamera Bildquelle: Sony PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Kamera PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Kamera Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
witi, du hast die news (edit: bzw ne sehr ähnliche) doch schonmal geschrieben oO http://winfuture.de/news,76717.html
 
@Slurp:

Sieht wohl so aus, kann ja mal passieren :D
 
@Slurp: Ich weiß, dass die ähnlich ist. ;) Allerdings sind die neuen Informationen und Erläuterungen dazu konkreter bzw. basieren sie auf Aussagen von Sony-Leuten und nicht Gerüchten. Und nebenbei widersprechen sie nun auch der News von seinerzeit (siehe "magischer Preis").
 
@witek: *klick* ha, okay :D
 
@witek: wisst ihr warum sie in europa soviel teure ist? lont es sich dann nicht eher über weihnachten nach ny zu fliegen und sie dort zu kaufen?
 
@mfgmfh: ich bin mir nicht sicher - aber bei Waren über 430 Euro (insgesamt) muss glaube ich extra versteuert werden... und ich weiß auch nicht, ob die 19% nicht eh anfallen - bei Waren, die ich aus Japan kaufe, ist es jedenfalls immer so - egal, ob 100 Euro für ne PVC-Figur oder 30 Euro für ne CD.
 
Welche Kamera ist eigentlich besser? Kinect oder das "Eye" von der PS4?
 
@ElWa: Bisher war Kinect besser bzw. eigentlich sogar das Maß der Dinge an dem sich die anderen Messen mussten. Bei der neuen Generation wird es sich wohl erst zeigen wenn beide Konsolen mitsamt Kamera auf dem Markt sind.
 
@levellord: Bisher ist es aber unwahrscheinlich, dass Sony an Kinect 2.0 rankommt. Es gibt schon Gründe, wieso sie nicht damit werben.
 
@Wuusah: waere interessant zu wissen ob sie an Kinect 1 rankommen :)
 
@Wuusah: Meine Frage ist hier aber auch, warum man mit einem sinnlosen Feature Werbung machen muss.
Gut, mit der Kinect spielen mag ganz lustig sein, aber mich hat's nie überzeugt. Viel zu ungenau und anfällig für fehler.
Zudem finde ich es nicht schlimm, dass die PS4 ohne cam raus kommt. Wie schon im Text gesagt wird es anfangs eher die Core-Gamer zur Konsole ziehen. Und die wollen zocken und nicht turnend vor dem TV stehen.
 
@sunrunner: du bist du und nicht die Allgemeinheit
 
@Wuusah: Das stimmt schon, aber meine Aussage bleibt die gleiche. Ich bin halt der Überzeugung, dass es auch bei der PS4 so sein wird, wie bei der PS2 damals, bzw. der Xbox schon.
Am Anfang haben alle Core-gamer die Konsole zum zocken. Dann um Weihnachten rum kommen die Bundles mit Cam und Spielen für die Familie.
 
Absolut falsche Entscheidung... die haben dadurch wieder das typische Henne-Ei-Problem geschaffen...
Da die Kamera nicht beiliegt haben erstmal nur wenige Spieler selbige... deshalb ist es uninteressant für Entwickler Spiele dafür zu machen weil sie ja keiner kauft. Deshalb ist es für Spieler uninteressant sich die Kamera zu kaufen, weil es ja keine Spiele dafür gibt... deshalb bleibt die Kamera uninteressant für entwickler usw... ich bin mir ziemlich sicher, das der Entwicklersupport für Kinect 2 deutlich höher sein wird als für das PS4 Eye
 
@Lonnerd:
Sie könnten Sie einer späteren Revision beilegen, wenn die Hardwarekosten gesunken sind. Wenn du als Entwickler Kinect bedienst, ist es auch kein großer Schritt mehr die EyeCam zu bedienen. Dahinter kann also auch Strategie liegen: man lässt MS den vortritt, schaut ob sich tatsächlich eine Spielbasis etabliert (glaube ich nicht dran, bei Kinect wurde auch heißer gekocht als gegessen wurde) und wenn sich eine etabliert, legt man das Ding später bei mit der Botschaft an die Hersteller, bitte Spiele anpassen.
 
@GlennTemp: Stellt sich nur die Frage, wie einfach solche Protierungen sein werden.
Bisher weiss man ja noch nicht, was die Kameras genau leisten können. Wenn der Unterschied beider Kameras relativ gross ist, wirds wohl nicht so einfach wie bspw. mit den Grafikdetails für unterschiedliche Grafikkarten.
 
@GlennTemp: Ja und dann passen alle Hersteller ihre Spiele an (glaubst du doch selbst nicht) und die Spieler dürfen sich dann eine Kamera kaufen weil Sony ihren Kleinkrieg mit MS austragen musste und die Kamera nicht beigelegt hat. Top Sony.
 
@Lonnerd: Oder für das "Eye" werden nur ein paar dieser Spiele entwickelt, die auch auf Kinect laufen und man sie dann einfach portieren kann.
 
@Lonnerd: Absolut korrekt - Drum glaube ich auch, dass es auf lange Sicht von MS sinnvoll war Kinect beizulegen. Momentan regen sich viele über den Preis auf, aber wenn der in 2-3 Jahren mal auf 299 bis 199 Euro herunten ist und der Massenmarkt bedient wird, steht MS mit ihrem All in One + Kinect Konzept wesentlich besser dar.
 
@Lonnerd: warum soll aber der kunde das risiko tragen, ne hardware zu finanzieren die er nich will? Das dein argument nich aufgeht sieht man an der xbone. Trotz zwangskamera ist bisher nicht ein einziges bahnbrechendes stück software angekündigt, bis auf kinect sports rivals, das nich mal zum launch der konsole verfügbar ist, aber womöglich sind zum launch zu wenige xbones im markt weshalb sich das entwickeln selbst trotz kinectkaufzwang nicht lohnt. Oder sind entwickler nur zu unkreativ oder kinect 2 immer noch nicht für mehr als casual games zu gebrauchen? Irgendwas muss es ja sein... Wenn selbst microsoft sich als vorreiter zurückhält, spricht das ne sehr deutliche sprache
 
@Rikibu: Leider gibt es auf der PSux4 keine innovativen Spiele wie Project Spark. Ich weiß dass her Ribbiku die eigenen Microsoft Marken gerne übergeht und keinerlei innovative Kraft in den exklusiven Spielen sieht, es ist aber nun mal fakt, dass ein Project Spark die Kinect wunderbar unterstützt und es ist auch fakt das Project Spark keine endlos Fortsetzung ist und auch keine endlos Fortsetzung des Genres wie der X-Te Shooter oder der X-te Racer, prügelspiel etc., - wie es Rkibu gerne Microsoft vorwirft. In Project Spark nutzt man die KINECT um seine eigenen Characktere zu animieren, man schaltet die Kamera an, sucht sich ein Chara aus, bewegt sich vor der Kamera, diese Animationen werden als Animationsphasen in den Charackter gespeichert, gestaltet deren KI selber aus und animiert die Figur mit seinen Bewegungen, fügt die Figuren in die eigens erschaffene Welt und teilt diese mit anderen Spielern auf Tablett Xbox One und Mobilephones. Ein vergleichbares Spielkonzept ist bisher für die PSuX4 nicht angekündigt. In Projekt Spark baut man sich sein Zelda, Mario einfach selber.
 
@BufferOverflow: ich will spiele und kein baukasten bei dem ich alles selber machen muss...sicher muss man solche baukadtenspielkästen mögen um daran spass zu haben, ich will lieber fertige spielerfahrungen
 
@Rikibu: Das ist deine Entscheidung, du kannst aber nicht behaupten es würde diese nicht geben.
 
@BufferOverflow: Es gibt aber trotzdem kein Spiel im eigentlichen Sinne, das vor allem zum Launch verfügbar wäre... zumal der Baukasten auch für die 360 erscheint...
 
@BufferOverflow: Ich will einfach gute Spiele spielen. War eigentlich ein Xbox Fan aber nach dem Mist mit den Spieleverleih haben die bei mir verschissen. Ja ja ich weiß die ganzen Restriktionen sind weg bla blub....aber allein der Versuch war eine sauerei. Daher wird die PS4 gekauft. 90% der Games werden eh für beide erscheinen. Die Exclusives der Xbox reizen mich bis jetzt auch nicht wirklich...wobei ein neues Halo schon nice wäre.
 
@movieking: Es wird keine PS5 mehr geben, dies deutet sich schon länger an und so langsam äußern sich auch Entwickler dazu, wie Katsuhiro Harada. Die PS4 zeit wird genutzt um Gaikai bei den Leuten zu etablieren und Gaikai ist ein always online Service wie Onlive. Wie schnell die Leute plötzlich Restriktionen lieben, sieht man an Playstation Plus, man kann nur so lange das Spiel zocken wie das Abo hält, viel mehr DRM geht wohl nicht und plötzlich ist es total egal ob man den physischen Datenträger im Second Hand Shop verkaufen kann, das kann man bei den Playstation Plus Spielen auch nicht. PS+ ist Relatität und die Leute lieben es, man könne für cheap Money soviele tolle Spiele runterladen, mit dem was noch kommt, also Gaikai, ist dies schlimmer als MS jemals angekündigt hat. MS ist halt so doof und geben klip und klar ihre Regeln bekannt, SONY macht dies schleichend und im Hintergrund. Während MS sich davon abgewendet hat und nur davon spricht, dass ein Service wie Gaikai auch über die Cloud möglich wäre, ist Gaikai schon 2014 Realität. Gaikai ist der Vorbote zur PS5
 
@BufferOverflow:
Wenn sie das durchziehen, dann haben sie mich als Ps3 Kunden verloren, so einfach ist das. Die PS4 haut mich schon nicht vom Hocker und enthält auch diverse fragwürdige Dinge (allein der ganze social kram + eigenem Button). Dann wird halt wieder auf dem PC gespielt. Immerhin scheint Steam da einiges richtig zu machen in der nächsten Zeit.
 
@BufferOverflow: Was ist schlimm am Leihsystem von ps+? wenn ich das spiel durchgespielt habe, ists eh uninteressant. was soll ich da auf festplatte sammeln? zumal unterm Strich ps+ immer noch attraktiver ist als Xbox Live... wenn ich mir überlege was für alte Gammelware ich da bei games with gold bekomme...
 
@BufferOverflow: Gaikai wird nie Konsolen ablösen, weil reines Streaming schon allein wegen der hiesigen Infrastruktur fürs Internet nicht funktioniert. Damit würde man seinen Kundenkreis dermaßen eingrenzen, dass es unattraktiv ist für so ne Plattform überhaupt zu entwickeln. Noch dazu wird man ja nicht gezwungen Spiele zu streamen. Weitere Frage ist, wenn der Handel keine Möglichkeit mehr hat, Spiele zu verkaufen, wieso sollte er Hardware eines Herstellers anbieten, an der er nix verdient? hier würde eine cloud only strategie total ins Leere laufen weil ohne lokal aufgestellte Verkaufspartner keine Marktdurchdringung zu erreichen ist. zum verkauf von hardware brauch es eben den handel, da man sich hardware nicht downloaden kann.
 
@Rikibu: und party chat, und cross over chat und vor allem nicht halbes jahr offline, böses xbl:)
 
@Rikibu: Also ich hab jetzt das Spiele-Lineup der neuen Konsolen nicht so im Kopf, weil mich beide nicht wirklich interessieren, aber ein Kinect exclusives Spiel das mir einfällt wär dieses Gladiator Spiel von Crytec (weiß grad nicht wie das heißt... "Rise" oder so) und das ist ja auchnoch ein third-party-game und nicht von MS alo gibt es da schon Softwaresupport
 
@Lonnerd: nur hat das Ryse, wie es einst für 360 als Kinect Spiel angekündigt war, nichts mehr mit Kinect am Hut. Das ding ist eine einzige Quicktime Event Orgie geworden die mit dem Controller gespielt wird.
 
@Rikibu: wie heavy rain? Wie beyond? Wie god of war zum grossteil?;)
 
@Lonnerd: ehrlich gesagt bin ich eher gespannt, ob es von der Oculus Rift nicht auch ne Konsolenfassung geben wird - wobei das natürlich ein etwas anderes Thema ist, weil es sich dann dabei nicht um Augmented Reality, sondern um Virtual Reality handelt.
 
Diese News ergibt überhaupt keinen Sinn. Was hat man davon, wenn sie's wollten, es im Endeffekt aber nicht getan haben? Und die Microsoft Sparte wollte sicher auch die XBox One um weniger als 500,- Euro hergeben, aber irgendjemand da oben hat gesagt, dass sie's nicht dürfen ... Und 60 Dollar? Dass ich nicht lache. Bei den Preisen, die sie für die Controller und dergleichen haben, sind die 60 Dollar locker schnell drin. Liegt ja nur einer bei, die meisten kaufen sowieso einen zweiten. Ausserdem kostet der Controller bei Amazon 60,-, dh Sony hätte es sicher nur einen Bruchteil davon gekostet.
 
@Lofi007: sony muss darüber auch das Geld für die auf pump verkaufte ps3 reinholen...die News lässt vor allem MS Preispolitik bei der xbone in einem anderen licht erscheinen ;)
 
@Lofi007: Ich finde, um das sagen zu können, müßte man eine Kostenaufstellung mal sehen. So wie beim iPhone, bei dem ja auch immer vorgerechnet wird, wieviel das Smartphone wirklich wert ist. 400 Eurü für eine Konsole ist für mich nicht viel und vielleicht kann man sie später mal zu einem PC auf Linuxbasis ausbauen. Für den Preis wäre das genial.
 
@M4dr1cks: wieso sollte man es spaeter auf einen PC auf Linuxbasis ausbauen? Waere es nicht gluecker sich nen PC auf Linuxbasis auszubauen :O
 
@-adrian-: Für 400 Euro?
 
Sony scheint mit der PS 4 viel richtig machen zu wollen und ich würde sie Microsoft inzwischen auch virziehen, aber der Ungang mit der PS3, Linux, Geohot und der Homebrew-Szene stoßen mir noch sehr sauer auf, weshalb ich vorerst bei der Wii U bleibe. Wenn Sony zeigt, dass sie auch hier gelernt haben und technisch gegen Hacks kämpfen anstatt Rechtsanwälte vorzuschicken und versprochene Features auch langfristig hält bin ich gerne bereit das mit einem Kauf der PS4 und entsprechender Spiele zu belohnen.
 
@Memfis: Und wurde nicht gesagt, dass die PS4 sozusagen regionfree wäre... die neueste Nachricht dazu, sagt plötzlich was Anderes. Sony ist mit Informationen zu geizig, und sie versuchen soviel zu schweigen, wie es geht... nur mit eine theoretische Spitzenleistung vor zu gaukeln hat bei der PS3 bei mir schon nicht geklappt.
 
@Memfis: oh da is einer doppelmoralisch, auch nintendo hat mal features gestrichen, mp3 support bei der foto app für wii war mit nem update einfach weg, genauso wie fb und twitter von xbox live verschwanden...
 
@Rikibu: Letzteres sehe ich aber eher positiv.
 
@Memfis: es geht ums prinzip und nicht um persönliche verachtung oder befürwortung. linux hat auf nem spiele system genauso wenig was zu suchen, daher verstehe ich das geheule der pinguin fraktion nicht. wer eine spielkonsole kauft weil er zu knauserig ist sich nen low cost rechner für linux zu kaufen, und sich dann aufregt wenn der hersteller die spielregeln ändert, ist halt aufs maul gefallen. agb mal besser lesen, da steht nämlich sowas drin, dass angebote jederzeit eingestellt werden können. aber schon sieht man seinen vorteil schwinden und heult massiv rum, weil man sein spielgerät nicht mehr zweckentfremdet benutzen kann.
 
@Rikibu: da isser ja wieder, unser sony fanboy. Es ist ein gewaltiger unterschied, ob features mit vermarktet wurden
-abwärtskompatibilität
-card reader
-linus

Etc und im nachhinein gestrichen werden, oder zusatz features verschwinden.
 
Und die Studenten in Xi'an müssen sie zusammenbauen sonst kriegen sie manche Kurse nicht angerechnet...
 
D.h. Sony erwähnt jetzt mal so nebenbei an einem Do nachmittag das sie auch die kamera im bundle vertreiben in einigen märkten und das evtl. auch weltweit machen wollen. und wo bleiben die freunde der verschwörungstheorie die alles in grund und boden trollen ? :)
bei der xbox one war das doch eines der großen problemchen, weil man ja die spionage kamera nicht dabei haben will. hier ist das aber kein problem....ich bin immer wieder begeistert von der ausgewogenheit der diskussionen rund um die konsolen :)
 
@ITkrates: vorteil sony, die negativ pr zum thema hat microsoft jetzt eingesackt und das thema ist vom tisch. Wenigstens hat man als käufer die wahl und bekommts nich aufgezwungen
 
@ITkrates: es geht nur darum, ob die kamera zusammen mit der konsole ausgeliefert wird. dass die kamera ständig eingeschaltet und auf einen gerichtet sein muss, davon steht hier nichts. zudem hat sony sich im vorfeld noch dagegen entschieden. ms erst nach der großen empörung.
 
@Lindheimer: aber sony hat sich nur aus gründen der wirtschaftlichkeit dagegen entschieden, nicht weil sie um das wohl ihrer kunden besorgt waren. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles