Antivirus: Microsoft geht es nicht um Testergebnisse

Microsoft hat klargestellt, dass die hauseigenen Sicherheitslösungen zwar nur einen grundlegenden Schutz vor Viren und anderen Bedrohungen bieten sollen, man aber dennoch den Anspruch hat, eine möglichst hohe Qualität zu bieten. mehr... Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Bildquelle: Microsoft Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir reicht dieser grundlegende Schutz vor Viren und anderen Bedrohungen.
 
@hhgs: Jop. Sehe ich auch so. Mir kommt der Artikel bekannt vor ;)
 
@hhgs: naja,... für die die im Internet verzweifelt Kinderpornographie suchen oder Illegale Programme laden, macht es schon Sinn auf einen Umfangreicheren Schutz zurückzugreifen... aber für den Rest finde ich das unauffällige nicht Ressourcenfressende MSE supi!
 
@baeri: Ich lade mir sehr viele "Trailer" und "Demos" und hatte mit MSE bis jetzt noch keine Probleme.Keygens und Aktivatoren werden alle erkannt.Anders bei meinem kleinen HTPC, der wurde mit nem Drive by mit dem Bundestrojaner infiziert und war nicht mehr zu retten.Es war eine ganz normale Seite, irgendwie aus TV Spielfilm raus geklickt.Entweder es erwischt einen oder eben nicht.Der Grundschutz von MSE sollte langen.Drive by kann einen halt überall erwischen.Ansonsten scan ich immer mal wieder mit Malwarebytes Anti-Malware.
 
@Tribi: Jepp, diese Keygens und Aktivatoren, die man so zahlreich für Trailer und Demos braucht, werden tatsächlich alle erkannt :p Hieß die Seite zufällig TV-Spielfilm.to ? :D
 
@iPeople: Hab dich übersehen Tschuldige.Nein, es war ein Link von der normalen TV-Spielfilm mit nem Iframe über nem Bild.Ging so schnell und es war damals auch noch ne ganz neue Version von dem Ding...Direkt formatiert und Backup drübergebügelt...30 Minuten arbeit.
 
@Tribi: "Keygens und Aktivatoren werden alle erkannt." - Und was bringt Dir das bei Deinem Treiben? Dann brauchst Du die nicht suchen?!
 
@Tribi: Ich finde den MSE zwar auch ok, aber Aussagen wie "alles gefunden" sind natürlich Blödsinn - er meldet alles, was er findet; das was er nicht gefunden hat, erfährst Du ja nicht - ausser Du fährst noch einen zusätzlichen Check mit einer anderen Engine.
 
@rallef: Wo hab ich denn sowas behauptet?
 
@baeri: Die Security-Produkte vom MS laufen in einem speziellen Kernel-Modus, wo andere Antischadsoftware anderer Hersteller nicht hindürfen (die laufen zwar auch in einer Art Kernel-Modus, aber doch anders). Die Security-Produkte von Microsoft sind vielleicht nicht die allerallerbesten bei der Erkennung, aber sehr ressourcenschonend. Selbst ein Vollscan macht sich kaum bemerkbar (wobei da aber auch andere Faktoren mitspielen).
 
Keine Probleme mit MSE (bis inkl. W7) oder Defender (ab W8). MSE hat bei uns in einer Außenstelle sogar mal den geliebten BKA-Trojaner selbsttätig entfernt (verhindert wurde er leider nicht, war kurz zu sehen, nach dem Neustart hat ihn MSE aber verputzt), während in der Hauptstelle der sündteure Trendmicro-Enterprise-Virenschutz bei einem BKA-Trojaner mal kläglich versagt hat (Definitionen waren aktuell, die Engine lief), der Rechner mußte aus'm Backup wiederherstellt werden. Meine Vorgehensweise an meinen privaten Rechnern: Firewall im Router auf "AN", MSE (bzw. Defender ab W8) verwenden und Windows-Firewall auf "AN", außerdem nirgendwo Java RE installiert. Diese Kombination hat mich seit Jahren nicht enttäuscht.
 
@departure: Trend Micro Enterprise versagt ganz gerne mal, ich kann da aus eigener Erfahrung jammern. Vor allem die Mistdinger, die sich die Leute mit installiertem Java als Drive-By einfangen, scheinen den nicht die Bohne zu interessieren.
 
@DON666: "früher" war tm aber zum erkennen gut...entfernen zwar nicht aber scanner bleibt scanner...
 
@0711: Ja, aber wenn man sich mal das Preis-/Leistungsverhältnis ansieht, ist das schon grausam. Da vertraue ich lieber auf die (Gratis-)Kombination aus MSE und ab und zu mal Malwarebytes Anti-Malware, um eine "zweite Meinung" zu haben. Aber hier scheint ja ein wahrer Trend-Micro- bzw. Java-Fan unterwegs zu sein, dass er gleich departure und mich mit Minus "abgestraft" hat... Ich zittere!
 
@DON666: naja p/l gegenüber einem gratisprodukt ist schon schwer, die Verwaltung ist bei tm nicht schlecht - wobei kaspersky oder eset mir da besser gefallen...tm ist langsam wie sophos, irgendwie überall dabei aber nirgends mehr richtig gut
 
@0711: Logisch, ich habe ja auch Produkte für den Privatmann mit einer Enterprise-Software verglichen, das passt irgendwie sowieso nicht wirklich. Ich wollte damit lediglich aufzeigen, dass einem ein teures Produkt nicht zwingend einen Vorteil gegenüber einer Gratisversion bringen muss. Bei Antivirensoftware sehe ich das allerdings eh schon lange so. Über die Verwaltbarkeit der TM Enterprise kann ich allerdings nicht klagen.
 
@DON666: Och der Vergleich ist schon gut. Wenn Software für den Privatmann beim eigentlichen Anwendungszweck (Schadsoftware erkennen und ggf. entfernen) besser ist als ein Enterprise Produkt kann ich mir die tolle Verwaltbarkeit auch sonst wo hinstecken. Man hat ja sowas nicht zum Selbstzweck für relativ viel Geld angeschafft.
 
@Dragon_GT: Wohl wahr. Deshalb habe ich das ja auch als einzig positives Merkmal hervorgehoben. Ich selbst will diese Software nicht geschenkt haben ;)
 
Nun ja, die Microsoft Software rangiert ganz am unteren Ende bei Qualität und Schutz. Der Masse reicht das, die Politik und Geheimdienste nutzen es für ihre Angriffe auf die Bürger schamlos aus und die dumme Masse will es auch nicht besser Also alle prima, so lange man da nicht darunter leiden muss.
 
Heißt das, das Microsoft zwischen den Zeilen empfiehlt einen alternativen Virenscanner einzusetzen?
 
@kkp2321: ja, das empfehlen die immer schon - es ist nur ein essentieller schutz den sie bieten.
 
@kkp2321: Nein, nicht zwischen den Zeilen, sondern ganz normal.
 
Habe noch zusätzlich Spybot drauf und das langt mir dann auch :)
 
Heutzutage gibt es kaum noch Antivirensoftware bei der man Bedrohungen ignorieren kann. MSE kann es, Avast kann es und irgendwie ist dann schon die Liste ausgeschöpft oder kennt noch jemand Alternativen? (False Positives sind teilweise schlimmer als sich einen Virus einzufangen)
 
@otzepo: Kann das nicht jeder? Kaspersky zumindest.
 
@s3m1h-44: die neusten versionen von bitdefender, emsisoft, comodo und g-data können es nicht
 
@otzepo: Wow, hätte es nicht für möglich gehalten.
 
@s3m1h-44: vor allem wenn man bedenkt, dass das testen der programme nur in einer virtuellen maschine möglich ist, da jeder virenscanner das system zu klump haut und man nicht einfach alle nacheinander durchprobieren kann. als ich mal AVG getestet habe musste ich sogar feststellen, dass man den nicht mal deaktivieren konnte sondern deinstallieren musste, damit er nach neustart nicht automatisch wieder aktiv ist (vielleicht geht's inzwischen, ist ein paar jahre her). kaspersky ist mir zu weit verbreitet, wie damals mit dem norton, (habe auch nur die computerbild edition getestet und die kann meiner meinung nach auch nicht vernünftig malware ignorieren) da ist gute schadsoftware in der lage zuerst den virenschutz zu schrotten. ich bin es leid nach einem guten virenscanner zu suchen und bin z zt bei avast! für echtzeit und virustotal manuell vor dem anklicken + kaspersky virus removal tool und emsisoft für regelmäßige scans. noch letzte version war ich begeistert von emsisoft + comodo firewall mit defense+ und virustotal aber nun hat man da zwei programme die von sich aus blocken und in quarantäne schieben...
 
@otzepo: Eset NOD32 schonmal probiert ?
 
@DerTigga: Kann mich nur anschliessen Eset! Eines der besten die ich durchprobiert habe(und hab so ziemlich viele Probiert) Lastet nicht auf findet praktisch jeden Virus, Trojaner usw.
 
@DerTigga: danke für den tipp, NOD32 war vor jahren mal tatsächlich der beste wie ich gelesen habe, dachte die hätten nachgelassen - aber das teste ich unbedingt mal aus
Kommentar abgeben Netiquette beachten!