Silkroad: Polizei enttarnt nun reihenweise Dealer

Nach der Schließung des Drogen-Online-Shops Silkroad konnten die Ermittler nun auch die ersten Nutzer der Plattform identifizieren. Bisher gab es nach Behördenangaben acht Festnahmen in den USA, Großbritannien und Schweden. mehr... Polizei, New York, NYPD Bildquelle: NYPD Polizei, New York, NYPD Polizei, New York, NYPD NYPD

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja wenigstens hat das ganze etwas gutes :)
 
Und was? Oder machst du auch den Weinbauern für Alkoholismus und den Tabak-Verkäufer für Lungenkrebs verantwortlich?
 
@netwolf: Was hat das mit Heroin zu tun? Ich sage Heroin, nicht leichtes Zeug!
 
@LivingLegend: nichts Spezielles, das gilt für sämtliche Substanzen. Verantwortlich ist der Konsument, nicht der Verkäufer. Das wird nur leider in einer Zeit, in der beinahe alles durch Ge- und Verbote geregelt ist, allzu oft vergessen, früher nannte man es Mündigkeit, Eigenverantwortung o.ä.
 
@netwolf: Pardon, die AUssage ist einfach dämlich! Tödliches Zeug zu verkaufen ist genauso strafbar! Mit dem Argument könnt ichs auch an nichtsahnende Kinder verticken!
 
@LivingLegend: dann muss man auch religion verbieten, denn die ist ja das opium des volkes ;)
 
@netwolf: willst du uns verklickern das Drogendealer total Nette Typen sind und das die so rein gar nichts dafür können das sich Leute mit Heroin, Koks ... zudröhnen ? Sorry ich hab mir scheinbar noch nicht genug Gehirnzellen weggeballert das sich sowas ok finden könnte.
 
@LivingLegend: informiert dich mal ein wenig, z.B. darüber wieviele Leute pro _Jahr_ an illegalen Drogen sterben, und wieviele pro _Tag_ an legalen (Nikotin, Alkohol...), du wirst dich wundern.
Und nein, es wäre dumm zu sagen dass alle Drogendealer nette Leute sind, genauso wenig wie alle Betreiber von Spirituosenläden.
 
Alle Dealer im Eilverfahren aburteilen. Immerhin macht das FBI hier mal was nützliches.
 
@Memfis: naja... Snowden is ja jetzt weg... jetzt ham se Zeit ihr RZ zu reparieren und n paar Drogenhändler hops zu nehmen...
 
@Memfis: Naja, ne rechtsstaatliche Einstellung ist schon was anderes... Verfahren sicher, aber ein ordentliches.
 
NSA jetzt also auch Öffentlich, aber mal für was gutes, aber es zeigt das sie doch alles von dir wissen können wen sie wollen.
Also lass ich lieber den Diebstahl einer Büroklammer sein. ;)
 
@Zewa: Das hat mit der NSA oder anderen Geheimdiensten nichts zu tun... NCA = (britische) National Crime Agency, vergleichbar mit dem BKA oder FBI (Bundespolizei). Ganz normale Polizeiarbeit. Da Bitcoin "öffentlich" ist, kann da prinzipiell jeder die Zahlungsströme nachvollziehen, und das hat sich die Polizei zunutze gemacht.
 
@rallef: Hallo ? Von Tempora wohl noch nichts gehört ?
 
Hier zeigt sich meiner Meinung nach, dass es nicht darum geht, dass Daten lesbar sind oder gemacht werden können, sondern dass darüber diskutiert werden muss, wie unsere Gesellschaft und ihre Institutionen mit den gewonnenen Erkenntnissen umgehen (dürfen) und wie eine nationale sowie zwischenstaatliche Kontrollinstanz aufgestellt sein müsste.
 
Ich habe den Zusammenhang nicht verstanden? Was ist mit "dass Transaktionen der Währung öffentlich protokolliert sind" gemeint? Meines Wissens gibt es keine Protokollierung "Kontoführung" bei Bitcoin, die Transaktionen werden zwischen den Beteiligten abgewickelt, und gehen nicht über einen dritte Stelle (z.B. Bank)? Also müsste die Transaktion komplett (inklusive Bezahlung) über Silkroad geschehen sein, und Silkroad hat es Protokolliert? Irgendwas stimmt an der Story nicht!
 
@Kribs: Das Bitcon-System ist "transparent" aufgebaut. Jeder Geldaustausch (Überweisung) ist an eine bzw. zwei (Sender/Empfänger) eindeutige "ID" gebunden. Mit einem Bitcoin-Client kann ich mir unzählige dieser "ID's" generieren. Wenn ich dann Geld an jemanden sende muss ich angeben, von welcher "ID" ich die Bitcoin sende. Andersrum muss mir der Empfänger mitteilen an welche "ID" er die Bitcoin gesendet haben möchte.
 
@sandermann: Stimmt Genau, und das ist ja das unsinnige an dem Artikel. Der Empfang ("Überweisung") findet außerhalb von Silkroad an, somit findet keine Protokollierung statt. Und selbst wenn es Protokoliert wurde, wäre jede "Transaktion" einzigartig, und mit anderen nicht vergleichbar, und somit nicht zurück verfolgbar. Gleichzeitig wird für jede gezahlte Summe eine Eindeutige und einmalige "ID" generiert, die der Empfänger wieder ändern kann.
 
@Kribs: Natürlich wird alles mitprotokolliert.
Alle bisherigen Überweisungen kann man sich auf blockchain.info ansehen. Mit Silk Road hat das natürlich nichts zu tun.
Das einzige Problem dabei ist, dass viele ihre Adressen mehrmals verwenden.
Nutzer die Bitcoin richtig verwenden, also für jede Transaktion eine neue Adressen erzeugen, bleiben anonym.
 
Hat das FBI zu viele Konkurenz bekommen :D Schnell die Gefahren weg Räumen hehe
 
Wenn den Drogensüchtigen noch so sehr die Nadeln im Arm stecken, bis die aussehen wie ein Igel, dann kann mir das völlig egal sein, denn die Drogensüchtigen schaden sich nur selbst damit. Anders ist es bei Rauchern, die gehören allesamt ohne Ausnahmen weg gesperrt, denn die Raucher schädigen normale Menschen, in dem sie die Atemluft mit ihrem giftigen Rauch verpesten.
 
@Rumbalotte: Bitte? Drogensüchtige (Alkoholiker und Raucher eingeschlossen) belassten durchaus auch die Allgemeinheit, oder glaubst du eine Reha zahlen die selbst? Oder generell einen Krankenhausaufenthalt, wenn diese Leute kurz vorm abnippeln sind. WENN man sämtliche medizinische Versorgung bei solchen Leuten einstellen WÜRDE (Konjunktiv), dann hättest du Recht. Dann sollen die sich selbst ins Grab spritzen, aber zum Glück ist unsere Gesellschaft (noch) nicht so kaltherzig.
 
@Draco2007: Wenn es ums Geld geht, dann belasten Frauen das Gesundheitswesen stärker, vor allem da sie sehr Zahlreich sind. Dennoch wird auch Frauen selbstverständlich die medizinische Versorgung nicht vorenthalten. Das medizinische Versorgung Kosten verursacht, steht hier gar nicht zur Diskussion. Ich erkläre die Diskussion ums Geld für beendet!
 
@Rumbalotte: HÄ? Frauen entscheiden aber nicht selbst dazu Frauen zu sein und damit einhergehende "häufigere" medizinische Dienste in Anspruch nehmen zu müssen. Jemand der Drogen konsumiert entscheidet sich aber BEWUSST dafür. Und damit liegen diese Menschen anderen, die es nicht nötig haben sich wegzuschießen eben auf der Tasche. ICH finde das nicht wirklich fair. Menschen die nichts dafür können, dass sie medizinische Versorgung brauchen, da sieht die Sache VÖLLIG anders aus.
 
@Draco2007: Und genau darum gehören Raucher weggesperrt, sie entscheiden sich, wie Du ja behauptet hast, ganz bewusst dafür, die Atemluft der Normalbürger zu vergiften. Da gilt es das Schädigen der Gesundheit der Normalbürger durch die Raucher rigoros abzuwenden. Die Diskussion um das Geld ist beendet. Auch Polizei, Richter und Gefängnisse kosten viel Geld.
 
@Rumbalotte: gehören nach deiner logik dann autofahrer erschossen? fabrikbesitzer, was soll mit denen gemacht werden - oder kuhbauern - oder die kühe selbst, was ist damit?
 
@otzepo: Die Kühe gehören gegrillt auf den Whopper! Das ist doch völlig klar!
 
,,Immerhin nahm diese Stelle offiziell erst am Montag ihre Arbeit auf.'' Achso, trotz der Haushaltskrise, wo ca. 800.000 Mitarbeiter unbezahlten ''Urlaub'' haben ? Genau das macht einen totalitären Überwachungsstaat aus. Bis zum Ende Geld für das Überwachungsapparat und Sicherheitskräfte haben, aber für alles andere nicht. Zur News: Wird ein Dealer festgenommen kommen 2 neue hinzu (auf andere Plattformen).
 
@ephemunch: Die Arbeit wurde offiziell in UK aufgenommen. So weit ich weiss haben sie noch keinen Urlaub
 
irgendwo mehr als lächerlich aus ein paar kleinen Kiffern nun ein Syndikat basteln zu wollen. Naja,US und GB sagt alles...die wahren Milliarden Drogendealer bleiben unbehelligt und kassieren Unsummen an Alc-und Tabaksteuer. Das zigtausende dabei der Krankenversicherung zur Last fallen und auch körperl.Schäden erleiden ist den Geiern Sch...egal.....
 
Die grössten Drogendealer gehören imho der pharmazeutischen Industrie an und diese bringen pro Jahr Menschen im mehrstelligen Millionenbereich weltweit um, indem sie diesen versprechen, dass es ihnen hilft den von ihnen produzierten Sondermüll einzunehmen. Mehr Menschen bringen weltweit wohl nur die Folgen des Alkoholkonsums um. Nur das denen die "Dealer" das Zeug nicht aufzwingen und ihnen Lügen über dessen Wirkung erzählen, wie es die Handlanger der Pharmakonzerne in der Medizin tun. Bei Alkohol weiss jeder auch ohne Lesen des Beipackzettels, dass er ein Nervengift schluckt. Umso merkwürdiger, dass es Leute gibt, die sowas freiwillig trinken und auch noch stolz darauf sind. Selbstvergiftung als Lebensziel auf das man stolz sein kann, oder wie? Sich selbst vergiften macht nur Sinn, wenn man sich umbringen will und dann sollte man z.B. Arsen nehmen. Das ist weit effektiver als Alkohol und sogar effektiver als sich Produkte der Phamaindustrie von seinem Arzt verschreiben zu lassen.
 
Ich geh da lieber zu meinem freundlichem Dealer um die Ecke, den kenn ich wenigstens persönlich ;-)
 
"Die Verhaftungen senden eine klare Botschaft an Kriminelle: Das unsichtbare Internet ist nicht unsichtbar und eure Anonymität ist nicht anonym. Wir wissen, wo ihr seid, was ihr tut und wir werden euch kriegen" -- wenn die behörden alle so krass cool unterwegs sind mit ihrer scheiß technik und de-anonymisierung, dann frag ich mich warum die kinderfi**** in ruhe gelassen werden. wenn wer hops genommen wird dann meist die server-betreiber /sharer, selten die täter. schon strange. -- warum nicht die seite laufen lassen und die leute de-anonymisieren und hops nehmen?....ich glaube eher, dass es weniger an der mega möchtegern überlegenheit der behörden, sondern vielmehr am menschlichen versagen liegt -- die meisten busts sind nunmal durch dummheit der user zustande gekommen - die technik als solches ist nämlich an für sich echt brauchbar....
 
Der Schwachpunkt bei BTC ist wie bei jedem Zahlungsmittel wenn die Kohle tatsächlich aufm eigenenKonto landet oder man wo einkauft und sich das Zeug nach Hause schicken lässt. Alter Hut
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles