Windows-7-Patch befreit System von Update-Resten

Ein zweites Service Pack für Windows 7 wird es nicht geben, das bedeutet aber nicht, dass Microsoft das derzeit beliebteste Betriebssystem vernachlässigt und keine funktionalen Verbesserungen mehr verteilt. Ein nun veröffentlichtes Update dürfte ... mehr... Microsoft, Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft Microsoft, Windows 7, Logo, Hintergrundbild Microsoft, Windows 7, Logo, Hintergrundbild Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sowas habe ich schon seit langem gesucht. Super!
 
Zur Anwendung: Nach dem Aufrufen der "Datenträgerbereinigung" ist erst einmal nichts passiert. Überraschung: Der nächste Systemstart benötigt eine Ewigkeit, wo das 100% schier einfriert. Warten ... Warten ... -> alles OK, und der Platz ist frei. :-)
 
Leider läßt sich der Windows-7-Patch nicht auf einem VISTA- System installieren :-(
 
@AWolf: ja, deshalb heißt es auch "Windows-7-Patch" und nicht "Windows-Vista-Patch". Er wird auch auf allen noch älteren Windows-Versionen nicht funktionieren, auch keine große Überraschung.
 
@AWolf: Der Satz von Dir ist doch nicht Dein Ernst. Lies Deinen Satz nochmal. Die Lösung Deines Problems steckt darin.
 
@AWolf: Ich hätte auch liebend gerne das letzte Windows 8 Update auf Windows 3.11.
 
@AWolf: Installiere Ccleaner http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html Mit dem CCEnhancer kann man den Funktionsumfang des CCleaner erweitern (auf der Linkseite). ABER: Vorsicht bei den angebotenen Funktionen kann man schnell sein System zerschießen. Ich verwende dort nur die Aufräumfunktion und lese die Anmerkungen genau durch. Niemals 2 Optimierungstools gleichzeitig verwenden, besonders wenn die die Registry "optimieren". Das an besten gleich sein lassen!
 
@AWolf: Komisch also bei Windows 3.11 hats funktioniert ;-)
 
Gute Sache. Hat bei meinem einen PC etwas über 5 GB freigeschaufelt.
 
@DON666: 5 GB? Sauber...
 
@witek: Naja, die Kiste steht im Büro. War ursprünglich mit XP, dann habe ich irgendwann ein Upgrade auf 7 gemacht und das SP1 dann bei Erscheinen auch nachinstalliert. Am WinSxS-Ordner hab ich auch nie Hand angelegt, dann sammelt sich da im Laufe der Zeit schon einiges an... Ach ja, ab Windows 8 ist dieser Punkt schon von Haus aus im Disk Cleanup vorhanden.
 
@DON666: gerade mal unter einem frisch installierten windows 8.1 getestet, bei dem der WinSxS ordner 5,65 GB hat. nach der bereinigung hat er noch die selbe größe.
 
@Mezo: Ja, bei einem frisch installierten 8.1 dürfte da auch noch nix obsolet sein, da ja für 8.1 erst ganz wenige Updates erschienen sind. Dass er da (noch) nichts entfernt, erscheint mir durchaus logisch.
 
@DON666: trotzdem merkwürdig, wieso der ordner voll mit patches ist und wieso man diese nicht lösen kann. ist doch eigentlich völlig unlogisch. wie groß ist der ordner bei dir nach der bereinigung?
 
@Mezo: Oha. Die Ordnergröße ist trotzdem immer noch satte 16.1 GB...
 
@Mezo: Ist ja für Win7 und nicht Win8
 
@levellord: siehe re:3
 
@DON666: nunja, dann nehm ich mal an, dort werden auch dateien sein, die benötigt werde, hoffe ich doch zumindest ;) deine 16gb sind aber schon übel, wenn ich bedenke, dass ich ne 120gb ssd habe...
 
@Mezo: Am WinSxS-Verzeichnis sollte man aber auch nicht selber rumfummeln. Dort befinden sich nicht nur ältere Versionen von Updates, sondern dort werden seit Windows Vista/2008 auch Systembibliotheken, die von allen möglichen Programmen stammen können, versioniert (bis inkl. XP/2003 bestand das Problem, daß jedes Programm die *.dll's eines anderen Programmes mit eigenen oder anderen Versionen der jew. *.dll im System32-Verzeichnis überschreiben konnte. Dadurch konnte es passieren, daß Programme nicht mehr funktionierten, Bluescreens undsoweiter). Seit es den WinSxS-Ordner gibt, kann das nicht mehr passieren. Also ist er auch deshalb so groß, nicht nur der alten Updates wegen. Obendrein enthält er auch fest verdrahtete Hardlinks zu anderen Verzeichnissen im System, deshalb ist die angezeigte Größe des WINSxS-Ordners nie korrekt, da die hardgelinkten Verzeichnisse mitberechnet werden, obwohl sie anderswo liegen. Fazit: Besser Finger weg vom WinSxS-Ordner, außer Microsoft erweitert das Cleanuptool für diesen Zweck, wie hier in der News beschrieben.
 
@DON666: Nein, der Ordner ist in Wirklichkeit nicht so groß. Aber es befinden sich in diesem Ordner viele Datenverlinkungen zu Daten, die z.B. in System 32 liegen. Der Win Explorer siht hinter die Verlingung und rechnet dann die größe der Daten zusammen, die an ganz anderen Orten sind. Denn noch sind da wohl ein zwei gb
 
@witek: Mal als Tip für eure Screenshots: https://code.google.com/p/sharexmod/ Damit sieht das nicht mehr so nach Krikelkrakel aus, sondern eher so: https://dl.dropbox.com/u/52651615/ShareXmod/2013-10/2013-10-10_09-31-11.png
 
@Draco2007: Ich hab hier im Moment auf die Schnelle keinen Win-7-Rechner und hab deshalb die Screens von Microsoft genommen. Sind also nicht von uns. Aber wenn ich darf, dann nehme ich gerne deinen. Sollte jemand auch noch die anderen Schritte haben: Ich bitta auch darum. Thx & Cheers.
 
@witek: Klar darfst du den benutzen, den anderen habe ich leider nicht. Der Punkt existiert bei mir nicht. (Win 8.0)
 
@witek: du kannst ja auch die windows 8 schritte nehmen. sehe da nun nicht wirklich einen unterschied? https://www.dropbox.com/s/l0niyucps16wjlo/reinigen1.jpg https://www.dropbox.com/s/jgl9nwkmo0li8dt/reinigen2.jpg https://www.dropbox.com/s/7iuehdtl2bssagy/reinigen3.jpg
 
@Mezo: und @Draco2007: Habt vielen Dank! Klar, kann ich die Windows 8-Schritte nehmen (habe aber zunächst gezögert, weil ich nicht 100% sicher war, ob die Schritte ganz exakt gleich sind).
 
@DON666: Bei mir ca 4 GB. Und dann ist die Kiste später nicht mehr hochgefahren, erst nachdem ich einmal abgesichert hochgefahren hatte. Ob es was damit zu tun hat oder ob es nur ein blöder Zufall war weiss ich (noch) nicht.
 
@DON666: Mein Bürorechner hir zeigt auch 5,4GB an bei "Windows Update-Bereinigung". Schön dass es geht! Edit: Wobei ich sagen muss, dass der Tab "Weitere Optionen" mit der Funktion "Systemwiederherstellungen und Schattenkopien" schon vorher ein Tipp war. Hat gerade auch wieder 3GB bei mir freigemacht.
 
@DON666: Bei mir waren es sogar 6,35 GB.. hat sich richtig gelohnt.
 
@DON666: 3,17GB allein an Update-Bereinigung - da freut sich die SSD :)
 
@DON666: Bei meinem Firmen-Notebook waren es 5,2 GB. War grade am schauen, wie ich auf der SSD etwas Platz freischalte. Das witzige ist, ich habe das erst grade heute morgen durchgeführt und war dann erstaunt über die Funktionalität. Erst später habe ich bei heise und hier von der neuen Funktionalität gelesen. Richtig aufgeräumt wird allerdings erst nach einem Neustart.
 
@ijones: Ja, das habe ich auch bemerkt. Da steht er dann eine ganze Weile auf "Bereinigung wird durchgeführt". Aber gut, dass sie das jetzt auch fürs "ältere" Windows eingeführt haben, dann kann ich gefahrlos auch mal etwas besser hier in der Firma auf den Clients ausmisten.
 
@DON666: Bei meinem 2 Jahre altem System waren es ca. 7 GB, nicht schlecht! Macht sich auf ner SSD schon bemerkbar.
 
@DON666: Bei mir 1,83GB :)
 
@DON666: hätte ich mal früher machen sollen hatte 10 gb temp daten drauf ka wo die herkamen aber man merkt es ja auch nicht auf ner ssd wenn da viel müll drauf ist der verlangsamt.
 
Danke!! Echt super. Der WinSXS Ordner ist das was mich zum Umstieg auf 8 hätte nötigen können, denn mit einer 80GB SSD ist dieses Verhalten echt ein Problem.
 
Für Windows Server 2008 R2 SP1 gibt es das jetzt nicht, oder habe ich da was verpasst?

Danke!
 
@Braindead: Ich habe es mal getestet und konnte nichts finden.
 
@m3ta: Ich habe es mittlerweile auch schon getestet. Leider erfolglos :(
Die comments unter http://tinyurl.com/kkytt3z zeigen auch, dass man für 2008 R2 SP1 sowas sehnlichst erwartet oder es sich wünscht...
Warum MS nicht Server damit supportet bleibt mir ein Rätsel.
*grml*
 
@Braindead: Ging mir genauso. Hatte mich auch darüber gefreut, die Server bei uns etwas zu cleanen. Experimente mit Software von Drittanbietern dürfen andere machen - ich lasse es ;)
 
Und welches Update ware das?
 
@pato: KB2852386
 
@Braindead: Danke!
 
@pato: ja, genau, die KB-Nummer hätte im Artikel stehen müssen, spätestens dort, wo es steht, dass eventuell nicht jeder es angeboten bekommt. Wie soll man sonst feststellen, ob man es bekommt oder nicht? Jetzt weiß ich, dass ich es in der Liste habe...
 
Lässt sich das ganze auch via commandline aufrufen? silent?
 
hab schon: cleanmgr /sagerun:5
 
@Nigg: Und mit "cleanmgr.exe /sageset:5" kommste zu den erweiterten Einstellungen. Die Zahl 5 ist optional veränderbar. Setzt du auf dieser Zahl deine Einstellungen, wird nach den Einstellungen auch nur bereinigt wenn du "cleanmgr /sagerun:5" eingibst, also mit der selben Zahl. Die Zahl ist dabei so etwas wie ein Profil. Das ganze aber unsichtbar zu starten ist meines Wissens nicht so einfach mit Windows-Bordmitteln zu bewerkstelligen. Außer mit einem LogOffScript evtl, wo sich die Bereinigung beim Abmelden ausführt. Da würde es unsichtbar passieren. Wäre aber nicht empfehlenswert, so etwas könnte zum Konflikt führen wenn Windows updatet.
 
@Si13nt: Ach, also könnte ich jetzt cleanmgr.exe /sageset:5 ausführen, alles anklicken, bestätigen, cleanmgr.exe /sageset:4 ausführen, nur eins anklicken und je nachdem wie die Zahl bei cleanmgr /sagerun:X gewählt wird, wird die 4 oder 5 ausgeführt?
 
Das ist ja alles ganz nett, aber daß es kein SP2 gibt macht eine Installation von Win7 inzwischen wirklich zu einer Qual. Ich gehe mal davon aus daß das reine Absicht ist, damit man auf Win8 umsteigt. Auf der anderen Seite frage ich mich warum ich umsteigen sollte, wenn ich doch jetzt schon weiß daß sie ihre Produkte nicht ordentlich supporten?
 
@Johnny Cache: Hä? Wo werden die Produkte nicht ordentlich supportet? Weil nicht alle 2 Patchdays in einem Service Pack zusammengefasst werden? Genau dafür gibts doch die Update-Packs von Winfuture...
 
@Draco2007: Es ist aber nicht die Aufgabe von dritten sowas zu basteln, sondern die des Herstellers. Und daß eine Installation dank hunderter Updates inzwischen weit über eine Stunde dauert dürfte man wohl kaum als akzeptabel ansehen.
 
@Johnny Cache: und es betrifft eben nur ein paar wenige, Installationen finden i.d.R. ja nicht so oft statt
 
@0711: Das kommt immer auf die Person an. Die ganzen Laien installieren ein Betriebssystem so gut wie nie, die rufen dann eben immer Leute wie uns die sich dann zum fünfzigsten mal darüber aufregen dürfen. Auf der anderen Seite lasse ich mir die Stunde Nasebohren trotzdem teuer bezahlen, was ja nur gerecht ist. ;)
 
@Draco2007: die sich aber nicht qualifiziert in bestimmten Umgebungen einsetzen und etablieren lassen
 
@Nigg: für bestimmte Umgebungen sieht MS auch slipstreaming vor...
 
@0711: ja aber dann bleibt der (Test)Aufwand wieder am Geschäftskunden hängen
 
@Nigg: Tests sollte man im Geschäft sowieso immer machen
 
@Johnny Cache: jop Pure Absicht! Und dann immer noch schön das Video hier von Ballmer wie er heult. Hätte zum Abschied ruhig noch mal n SP2 ankündigen können, anstatt rumzujammern.... Ganz klar Absicht von MS, man will weg von Win7....
 
Irgendwie gibts den neuen Menüpunkt bei mir nicht in den Datenträgerbereinigungen obwohl ich alle Updates installiert habe.
 
Als "Administrator" ausführen
 
@AWolf: ich weis zwar nicht genau was mike4001 meint, aber die Schaltfläche "Datenträger bereinigen" wird bei mir (auch) nicht angezeigt, obwohl ich es als Administrator ausgeführt habe :-(
Hab Win 7 ultimate 64 bit
 
@DerEdamer: ...ich meinte natürlich "Systemdateien bereinigen" !
 
@DerEdamer: Nachdem ichs dann normal gestartet habe ist der Button da. Vorher hatte ich es mit rechte Maus "Als Admin ausführen" und dort war der button komischweise nicht zu sehen ...
 
Schön, da hat man mal eine sehr sinnvolle Version von Windows 8 zurück portiert. :-)
 
Ich finde es eine absolute Unverschämtheit von Microsoft, dass wenn man schon kein Service Pack bringen möchte, nicht wenigstens ein Rollup veröffentlicht. Microsoft supportet Windows 7 doch nur noch zum Schein, was ja auch dadurch untermauert wird, dass schon vor einem Jahr gesagt wurde, dass es kein SP2 geben wird und Microsoft den Fokus ohnehin voll auf Windows 8(.1) legt. Ich sehe darin nur ein gutes: Zumindest bleibt uns so "Modern" UI erspart.
 
@Memfis: irgendwann wird man auch das noch tun. Für den IE sind die Updates eh kumulativ und in der letzten Zeit kamen u.a. auch ein zusammenfassendes Paket mit 90 Hotfixes und ähnliches. Privat wird man ja nicht ständig neu installieren und in der Firma werden die Patches halt integriert. Wo ist jetzt das Problem?
 
@der_ingo: Nicht jede Firma hat einen Deployment-Server und wir mit unseren zweistelligen Beratungsstellen schonmal gar nicht. Edit: Wo kann man dieses zusammenfassende Paket finden?
 
@Memfis: Patches integrieren kann jeder, geht einfach mit dism. Lohnt sich nur für ein oder zwei Installationen im Jahr nicht.
Das Hotfix Rollup Package nennt sich KB2775511.
 
@der_ingo: Danke. Wenn man das Googelt landet man mit dem ersten Treffer auf einer Microsoft-Seite. Genial finde ich schon die Einführung: "Nachdem dieses Update installiert wurde, installieren Sie Update 2732673 Regression ein Problem in der Datei Rdbss.sys. Zu diesem Zweck installieren Sie Update 2732673 aus dem folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:" ____________ Einfach den Fehler in der Datei zu beheben und das Rollup neu bereitstellen wäre wohl zu einfach gewesen.
 
@Memfis: das win8 sp ist nur gekommen, weil das ein zusammengefrickelter haufen müll ist und die gemerkt haben das sich eine schwachsinnige touchoberfläche auf desktoprechner nicht durchsetzt und durchsetzen wird. dabei hätte alles so einfach sein können indem man den nutzer entscheiden lässt, aber nö, es geht ja nur mit der brechstange um ein mehrwert gegenüber 7 durchzuboxen. ich behaupte mal das 2020 eh verlängert bis 2030. firmen interessieren sich nicht für quatsch sondern produktivität/stabilität/langzeit support. und da hätte auch bei sehr vielen auch nochn xp völlig ausgereicht. aber dann verdient der laden ja angeblich kein geld mehr. kein wunder das so langsam aber sicher, windows immer mehr an boden verliert. selbst zugpferd directx unter spielern steht unter keinem gute stern. aber das ist selbstproduziert. mal gucken ob überhaupt noch jemand ein windows 9 kaufen brauch. ich hab darauf jedenfalls kein bock mehr. schon alleine diese updates. wenn .net aktualisiert wird vergehen bei mir bestimmt 20 min. unter osx oder linux ist das völlig egal, selbst nach 6 monaten und 500mb daten dauert die installation nur einbruchteil von dem als unter windows. und vorallem kann man die installdateiten mit einem apt-get clean auch wieder löschen. auch son quarkt wie dieses winsxs-ordner dll blöddsinn gibbet auf anderen system nicht, gab es noch nie.
 
Sowas zum Supportende beim WindowsXP, so als "Abschiedsgeschenk" wäre auch ganz nett... wobei natürlich dort das Entfernen von Update-Resten vergleichsweise einfach ist.
 
@Link: Supportende ist Supportende - da lt. MS niemand über den 8. April 2014 hinaus XP verwenden sollte (da keine Sicherheitspatche mehr kommen) wäre auch das Rollup-Pack obsolet.
 
@rallef: nach dieser Argumentation wären die Updates am 8. April aber auch obsolet. Erst ab dem Patchday danach werden Sicherheitslücken nicht mehr gefixed, heißt WinXP kann auch aus MS-Sicht mindestens bis zum 2. Dienstag im Mai 2014 verwendet werden.
 
Bestes und nützlichstes Update seit langem! Daumen hoch!
 
Was ist denn mit dem ganzen .NET Framework Müll? Ich habe mittlerweile in der Programmübersicht locker 20 verschiedene Versionen davon. Kann mir jemand einen Tipp geben?
 
@Joebot:
http://www.computerbild.de/download/Microsoft-.NET-Framework-Cleanup-Tool-6317296.html

Ansonsten brauchte ja nur noch: Netframework 3.5 und 4.5. Der Rest ist unter diesen Paketen zusammengefasst.
 
@Wetter: Danke, und jetzt noch für C++ :) Gibbet das auch? Habe ganze 23 verschiedene Versionen.
 
@Joebot: Ccleaner mit der Funktionserweiterung CCEnhancer sollte da helfen. http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html
 
Der Beitrag hat mich dazu gebracht bei Win 8 mal nach zu sehen - soll das ja eingebaut haben, aber ich hab einen 8,98 GB großen WinSXS Ordner -.-
 
@Spector Gunship: Die aktuell benötigten Dateien liegen da natürlich auch, so dass Du nicht erwarten kannst, dass der Ordner leer wird.
 
@rallef: ist mir schon klar - aber ich lass seit etwa ner halben stunde das Cleanup für Windows Updates laufen - ich geh' mal davon aus, das ich danach sicher die Hälfte weniger hab :D - aber meine SSD hat ja eh 256GB, da is noch platz für ein paar updates :D
 
@Spector Gunship: departure hat's in [o2][re:19] gut erklärt. ;)
 
@DON666: ich hab doch nix gegenteiliges gesagt - ich hab nur festgestellt das der Ordner ziemlich groß ist - und das schon nach ca. einem Jahr. Ich spiel schon lange genug mit, um zu wissen, das man da nicht blind löschen darf - mal davon abgesehen, das man das im Windows Ordner sowieso nicht machen sollte, wenn man nicht weis, was man macht.
 
@Spector Gunship: naja - auf 8,49 GB runter - besser als nichts, und man hat das gute Gefühl das System etwas sauberer zu halten :D
 
naja hat 950 MB gebracht :D aber nützlich auf alle Fälle
 
Wunderbar. Bei mir waren es glaub ich knapp 10 GB. Bei einer 250 GB SSD sehr nett :)
 
Endlich hat MS es auch geschnallt. Früher wurde ich oft belächelt, als ich von Reinigungstools sprach. Irgendwann kamen Tools wie CCleaner auf den Markt und jedem war der Begriff Reinigung dann endlich bekannt. Nun merkt sogar MS, dass alte Dateien unnötig sind. Auch wenn Festplatten groß genug sind, Verschwendung muss nicht sein. Der richtige Weg!
 
@andreasm: Microsoft hat das schon lange bemerkt, was man an der Tatsache erkennen kann, dass dieses Aufräumen ja bisher bei der Installation von Servicepacks stattfand. Nur wenns die nicht mehr gibt, muss man sich eine andere Variante überlegen. Das hat man mit Windows 8 getan und das Feature jetzt endlich auch in Windows 7 übernommen.
 
4 GB Müll entsorgt. Bei einer 120 SSD nicht ohne.
 
Microsoft hat "apt-get autoclean" erfunden! Laufen die Klagen gegen Debian schon?
 
Was ich seltsam finde: Es wird von "Windows 7" geredet, die Screenshoots sind aber eindeutig aus einem OS mit ModernUI - sprich Windows 8.
 
@Stefan_der_held: Hängt damit zusammen. http://winfuture.de/comments/thread/#2300046 Bisschen scrollen im Thread.
 
@Urne: ahsoooo danke :)
 
Komische Sache: Bei mir meckert der Installer, dass der Patch bereits installiert wäre. Ich habe den aber nie installiert. Die Funktion (alte Updatedateien löschen) gab es bei mir - glaube ich - auch schon immer. Hat das noch jemand?
 
@AaronHades: Windows 7 hat bei dir Automatische Updates von Dienstag wohl schon durchgeführt. Es ist wohl eine erweiterte Funktion für das WinSxS -Verzeichnis. Adminfunktion starten.
 
@pete2112: Nee, das ist ja der Witz ...die Autoupdate-Funktion hab ich deaktiviert (mache das manuell) und die Option die Updatedateien zu löschen hatte ich schon VOR dem Patchday.
 
@AaronHades: Wenn man auf Laufwerk C auf Eigenschaften>Allgemein>Bereinigen geht und dann auf "Systemdateien bereinigen" dort ist wohl dir Funktion Windowsupdate Bereinigung "erweitert" worden.
 
@pete2112: Ja, ist mir alles klar. Nur gab es kurioserweise eben diese "Erweiterung" bei mir (auf mehreren Win7-Systemen) schon vorher. Das meinte ich.
 
@AaronHades: die funktion schon - aber die updates bereinigen ist neue ;)
 
@Spector Gunship: Nochmal: Nein, eben nicht. Eben das gab es kurioserweise schon vorher.
 
Habe es mir gerade mal angeschaut, und sehe dass ich 66,4 GB an Temporären Daten haben soll laut Datenträgerbereinigung auf der Systemplatte. Hab aber grad mal eine 120GB SSD, davon sind insg. grad mal 67,8 GB belegt. Das MUSS doch ein Bug sein oder? [Edit 120GB SSD nicht 128]
 
"Ein zweites Service Pack für Windows 7 wird es nicht geben, das bedeutet aber nicht, dass Microsoft das derzeit beliebteste Betriebssystem vernachlässigt und keine funktionalen Verbesserungen mehr verteilt." Halt STOP! ist das beliebteste System nicht Windows 8 wie M$ immer von schwärmt.... Oder schmen die sich oder hat der Redakteur das NUR schöner ausgedrückt?
 
Da es imho unzumutbar ist nach jedem Update zu überprüfen, ob sämtliche System- und installierten Programme mit den Update-Änderungen im System noch so funktionieren wie bisher, benutze ich Vista, auf den wenigen Rechnern die bei mir noch eine Windows-Installation besitzen, seit über 6 Jahren ohne irgendwelche Updates/Servicepacks. Dadurch wächst der Speicherplatzverbrauch des WinSXS-Verzeichnisses auch nicht so stark an und auch die Frage, ob das System nach einem Update noch bootet oder man erstmal das Backup vom Server zurückspielen darf um überhaupt wieder arbeiten bzw. zocken zu können, stellt sich nicht.___Windows 7 setze ich im Gegensatz zu Vista und Windows XP Tablet Edition garnicht mehr ein, da es auf meinen beiden Gaming-Rechnern mitgeliefert wurde und sich herausgestellt hat, dass es z.B. bei Battlefield 2 alle 8-20 Stunden abstürzt (und nicht nur "Crash-to-Desktop", sondern mit anschliessendem Neuboot des Rechners und das wohlgemerkt auf zwei hardwareseitig völlig unterschiedlichen Rechnern), während die von den alten Gaming-Rechnern auf die neuen umkopierte, über 6 Jahre alte Vista-Installation keine derartigen Stabilitätsprobleme zeigt.___Bei der Menge an Rechnern, die mir von Freunden, Bekannten und Verwandten mit durch ein Update verursachten Problemen schon zur System-Reparatur vorbeigebracht wurden, kann man es wirklich nicht empfehlen Updates einzuspielen. Es sei denn, man repariert nach einem Neuboot gerne Mal für längere Zeit das System bevor man wieder mit ihm arbeiten kann.
 
Respekt: 7,7 GB ^^
 
ist das nicht das gleiche, als wenn ich die datenträgerbereinigung öffne und dann unter den erweiterten optionen die systemsicherungen entferne?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles