Smartphones & Tablets: Deutsche sind Security-Fans

Die deutschen Nutzer sind im europäischen Vergleich führend, wenn es um die Ausstattung von Mobilgeräten mit Sicherheits-Software und die Verschlüsselung der darauf enthaltenen Daten geht. mehr... Google, Android, Malware, Virus, Schadsoftware Bildquelle: Google Android, Sicherheit, Security, schloss Android, Sicherheit, Security, schloss Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
" aller Nutzer von Android-Smartphones und 41 Prozent der Besitzer von Android-Tablets eine Security-App installiert." xD Ich glaube ich würde mir niemals eine "Security-App" auf meinem Handy installieren...
 
@L_M_A_O: Lohnt ja auch nicht die NSA hat generell zugriff darauf. Ich würde mir kein Android Smartphone kaufen.
 
@Menschenhasser: Ne dann lieber eins von Appel, oder ein Windows Phone, da geht ja alles mit rechten Dingen zu^^
 
@Jack21: Auch von denen nicht. NSA liebhabende Firmen sollte man nicht mal Respekt erweisen sondern Spot und Häme.
 
@Menschenhasser:
Als ob, nur weil du kein Smartphone/Tablet hast.
 
@Menschenhasser: Was hat das mit 'Liebhaben' zu tun? Ich hab die Merkel auch nicht lieb, aber das ändert nix an der Tatsache, daß ich mich an ihr Zeugs zu halten hab. Klar sind es Zustände wie zu Gestapo-Zeiten... aber, die mußte man auch nicht liebhaben; denn wenn die was wollten und man hats denen aber nicht gegeben, dann haben die sichs eben selber geholt. Ist ja bei der NSA nicht anders (und in D selber auch nicht, was DAS angeht).
 
Ohje, ich habe weder eine Security App installiert noch jemals das Bedürfnis verspürt mobil ein Bankgeschäft oder einen Einkauf tätigen zu wollen.
 
@kkp2321: Ich habe die StarMoney App auf meinem Windows Phone und finde es durchaus praktisch, wenn man unterwegs seinen Kontostand einsehen kann, noch dazu ist StarMoney eins der am sichersten OnlineBanking Programme.
 
@L_M_A_O: Ich gehöre zu den Menschen, bei denen sich die Kontobewegung in Grenzen hält. Ich weiß was mir im Monat zu Verfügung steht, ich kenne meine Fixkosten und es konnte bisher immer bis zu Hause warten, um festzustellen wie es um den Kontostand steht...
 
@kkp2321: Ja, geht mir auch so. Zudem nutze ich auf meinem Smartphone auch das Photo-TAN verfahren und schon allein deswegen würde ich nie auf die Idee kommen, auf dem selben Smartphone auch noch meine Zugangsdaten zu meinem Konto zu speichern bzw. eine App mit Zugang zu meinem Konto zu nutzen/installieren. Darüber hinaus hatte ich noch nie das Bedürfnis, unterwegs meinen Kontostand abrufen zu müssen bzw. wollen.
 
@kkp2321: Ich bin beim Bund und deswegen selten zuhause. In dem Ort wo ich stationiert bin gibt es meine Bank nicht, deswegen nutze ich dafür mein Smartphone. So kann ich auch unterwegs überweisungen ausführen.
 
Was verstehen die unter "Security-App"? Fallen darunter auch Apps wie XPrivacy? Oder meinen die nur solche sinnlosen Apps wie sie Avast und Kaspersky anbieten, welche auch noch ClosedSource sind? Wenn nur letzteres damit gemeint ist, dann ist diese Studie wohl eher als traurig zu bezeichnen, weil sie doch zeigt, wie viel Ahnung der Durchschnitts deutsche von Sicherheit und Datenschutz hat. Nämlich Null!
 
@seaman: Ui, XPrivacy kannte ich noch nicht, richtig geiles Programm oO Danke für den Tipp! Hatte bisher nur die Android Firewall und PGP an Sicherheitssoftware aufm Handy, aber auf Avast und Co verzichte ich auch bewusst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich