Gerücht: Nexus 5 soll in 2 Akku-Varianten kommen

Am vergangenen Wochenende ist ein Service-Handbuch zum nächsten Nexus-Smartphone aufgetaucht, darin gab es auch die "Bestätigung", dass das Gerät nur einen 2300-mAh-Akku mitbringt. Doch womöglich gibt es mehrere Varianten des Nexus 5. mehr... Nexus 5, LG Nexus 5, Google Nexus 5 Bildquelle: Mac Rumors Forum Nexus 5, LG Nexus 5, Google Nexus 5 Nexus 5, LG Nexus 5, Google Nexus 5 Mac Rumors Forum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komische Strategie, zwei verschiedene Akkus einzubauen. Warum nicht die damit verbundene Logistik einsparen und alle Varianten mit der gleichen Saftzelle ausstatten? Und überhaupt: "Zwei-Klassen-Gesellschaft"...wegen nem Akku?
 
@Smek: Kommt mir auch ein bisschen komisch vor, aber sowohl beim Nexus One (unterschiedliche Displays) als auch beim Galaxy Nexus (LTE) gab es schon deutlich voneinander abweichende Varianten mit sogar unterschiedlichen Abmessungen.
 
@Smek: Wo ist das Problem? Bei jeder anderen Komponente eines Smartphones entscheidest du dich doch auch? Ist mir eine gute Kamera wichtig? Wieviel Zoll soll das Display haben? etc. Wem ein größerer Akku nicht so wichtig ist und derjenige dafür 50$ sparen kann ist doch ok. Alle anderen kaufen halt die Variante mit großem Akku.
 
@paris: Das wäre ja legitim, wenn es auch die entsprechende Speichergrößen geben würde. Wem 16 GB reichen, bekommt so zwangsläufig den kleineren Akku.
 
@Smek: weil man rausfinden möchte, was die Leute wirklich wollen. Ein dickeres Handy, was 2 Tage hält, oder ein dünnes was einen hält. Wobei das bei einem Nexus Handy etwas komisch ist, hätte ich von Motorola erwartet (haben die schonmal gemacht)
 
@Smek: You get what you pay for: Wenn leute unbedingt ein billiges Snapdragon 800, FullHD und VanillaAndroid device haben möchten gibt es das schon ab 299$... Für alle die gerne mehr Speicher und Akku haben gibt es die teurere Variante. Ich seh da kein Problem.
 
Auf die 32GB könnte ich gut verzichten, aber der größere Akku wäre für mich ein gewichtiger Grund, das "teurere" Modell zu nehmen. Mal abwarten was an den Gerüchten am Ende so dran ist. Übrigens wundert es mich, dass immer noch von einem "Nexus 5" die Rede ist wenn doch angesichts der Leaks und der Benennungslogik ein "Nexus 4 (2013)" viel wahrscheinlicher scheint.
 
@nicknicknick: Nexus 5 wegen dem 5Zoll-Display.
 
@shriker: 4,95 Zoll um genau zu sein. Ist zwar näher an der 5 als an der 4 aber das galt für 4,7 ja auch schon ;-) warten wir es mal ab
 
Ich finde dieses "Wahlkonzept" wie von Dell etc bei PCs bekannt sollte noch viel mehr bei Smartphones einziehen. Ich würde mich sehr freuen, mein Smartphone individuell zusammensetzen zu können nach den Dingen die mir wichtig sind: z.B. HD Display vs weniger hochauflösende Variante sehr gute Kamera gegen Standardkamera, großer vs nicht so großer Akku. Highend CPU vs weniger starke Variante. etc.
 
@paris: Da müsste man ein Baukasten-Handy machen, was es vermutlich dicker werden lässt. Dann müsste man sich auf Sockel einigen und der RAM könnte nicht mehr unter dem SOC verbaut werden, was wieder mehr Platz beansprucht.
 
@shriker: Das würde nur mit Layout-Standards funktionieren (Gehäuse, Platine, etc.) wie es beim PC der Fall ist.
 
@matterno: Beim Mainboard wird das aber nichts, da es viel zu viele Unterschiedliche Größen bei den Smartphones gibt und die Leute das so wollen.
 
@shriker: Ich gebe dir recht, dass es angepasste Komponenten für jede Gerätegröße geben müsste. Aber immerhin innerhalb einer größe wäre sowas aus meiner Sicht problemlos möglich ohne das das zu dickeren Geräten führen würde.
 
@paris: Das wäre aber bei dem aktuellen stand: 3, 3.2, 3.5, 3.7, 3.8, 4, 4.2, 4.3, 4.5, 4.7, 4.8, 5, 5.2, 5.3, 5.4, 5.5, 6, 6.2, 6.4, 7, 7.7, 8, 9.7, 10, 10.6, 11.6 und 13 Zoll. So viele Mainboard-Standards?
 
@shriker: Warum so viele? Realistisch gesehen gibt es kein Smartphone mehr unter 3.8 Zoll. 3.8, 4.2, 4,7, 5.2, 5,7 sollte doch schon ausreichen damit jeder etwas findet. Für die Phablet fanatiker von mir aus noch eine 6.3 Variante. Alles danach ist Tablet
 
@paris: kommt angeblich von lego
 
Toll. Das freut mich. Also vll. doch ein Nexus 5 für mich.
 
2 Varianten wäre schon sinnvoll, aber folgendes
eine mit Wechselakku, eine mit fest verbauten, dafür z.b dünner.
Für die erste Variante würden sich sicherlich viele entscheiden.
 
sehr gut, 32gb und der akku wäre für mich ein kaufargument.
mein s3 und das dämliche touchwiz (+ samsungs support) hab ich langsam satt.
 
@g33kface: Da kann ich dir die Cyanogenmod 10.1.3 (Stable) ans Herz legen: http://wiki.cyanogenmod.org/w/I9300_Info

Performance ist damit optimal. Sehe dadurch einfach keinen Anreiz ein neues Smartphone zu kaufen.
 
@DeepBlue:
ich weiß davon aber solange samsung nich die sourcen rausrückt, läuft cm aufm S3 eher mies.
kamera macht probleme und der akku hält nich so lange etc.
hab mit cm schon jeden kernel probiert, ich musste nach 2 wochen spätestens wieder auf ne samsung rom.
 
Genau das hat man davon, wenn man diese "fest-verbaute Akkupolitik" auch noch unterstützt. Bei Handys mit austauschbaren Akkus kann man ihn nicht nur nach ca. 2 Jahren bei ersten Ermüdungserscheinungen austauschen. Nein, man kann sich sogar seine Akkugröße/-kapazität für wenige Euro selbst aussuchen...
 
für mich leider eh ein grund gegen ein nexus. das mit dem akku und fehlender sd karte ist für mich ein KO. ist mir zu sehr nach apfel style.
aber ja so an sich gut die hardware. das es 2 akkku vairanten geben wird bezweifel ich weil das einfach otto normal verbraucher nicht intressiert und sich damit eh nicht auskennt. aber ja 3000 hört sich besser an als 2300
 
@Tea-Shirt: für ein Otto-Normal-Verbraucher ist das Nexus nicht unbedingt gedacht. Es ist immer noch in erster Linie ein Entwickler-Referenz-Gerät; Wobei ich zugeben muss, dass auch durch die breitere Nexus-Palette und die Preise auch Ottos angesprochen werden
Kommentar abgeben Netiquette beachten!