Keine personalisierte Werbung durch Kinect geplant

Xbox Chief Marketing Officer Yusuf Mehdi meinte vor kurzem, dass es mit Kinect durchaus möglich wäre, Spieler zu beobachten, um so deren Verhalten in Bezug auf Werbung zu erforschen. Microsoft hat das aber gleich abgeschwächt. mehr... Microsoft, Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2 Bildquelle: Microsoft Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, kinect für windows Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, kinect für windows Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
NOCH nicht. ;-) Werbung wird absolut überall Einzug erhalten, irgendwann auch in den Träumen.
 
Das Problem und die Gefahr des Mißbrauch wird es leider immer geben. Deswegen auf Fortschritt zu verzichten kann aber auch nicht richtig sein.
 
Laut Penello arbeite aber eben "niemand bei Microsoft" an einem derartigen "Targeted Marketing". PUNKT! Warum lässt er es hier nicht gut sein und kommt dann noch mit "Und selbst wenn: "Würde so etwas je passieren, dann kann man sich sicher sein, dass das nicht ohne vollstädige Nutzerkontrolle passieren würde". Warum hängt er noch dieses wenn-dann dazu? Das ist doch schon die Relativierung der "Lüge" im vorhergehenden Satz.
 
@gutenmorgen1: Nein das ist keine Relativierung, da das "und selbst wenn" nicht zum Zitat gehört. Die Aussage ist "Im Moment arbeitet bei Microsoft niemand daran, und wenn sich das irgendwann ändert wird es eine vollständige Nutzerkontrolle geben".
 
Hat man dieses "nicht geplant" bzw. "nicht vorhaben" nicht schon öfters gehört und wurde dann böse überrascht?
 
@BloodEX: "niemand hat die absicht eine Mauer zu errichten" ^^
 
"Winston Smith, umdrehen und sofort die Werbung angeschaut, sonst gibt's Punkteabzug!" Big Brother is watching you.
 
natürlich machen sie es, so ist die Wirtschaft, wenn man die Möglichkeit dazu hat, dann macht man es, siehe NSA oder whatever, wenn jemand sieht: da geht was für uns! kannst du davon ausgehen, dass es benutzt wird. Auch wenn MS sagt nene ist nix geplant, irgendwann kommt es raus,dass sie es machen. 100%ig, soviel sollten wir in der letzten Zeit gelernt haben.
 
Man muss nur zwischen den Zeilen lesen: "Wir planen nicht..." z.B. kann bedeuten "Wir haben schon alles fertig (geplant) und brennen darauf es einzusetzen" oder "Es wurde eine Drittfirma damit beauftragt, WIR selbst planen dies nicht". Schon scheisse, dass wenn man immer und immer und immer wieder mit denselben Lügen daherkommt, dann glaubt einem irgendwann doch niemand mehr (leider schon, aber das ist ein anderes Thema).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!