NSA-Netzspionage: US-Justiz lehnt Auskunft ab

Das US-Justizministerium hat auf die Anträge von Microsoft, Google und anderen Internet­konzernen reagiert, mit denen die Unternehmen um die Erlaubnis gebeten hatten, über die Zahl von Überwachungsanfragen der US-Geheimdienste Auskunft geben zu ... mehr... Nsa, National Security Agency, NSA Logo Bildquelle: NSA Nsa, Geheimdienst, Keith Alexander Nsa, Geheimdienst, Keith Alexander NSA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Unfassbar wie sich Google, Facebook, Microsoft und co hinter diesem Urteil verstecken. Das ist alles heuchelei von den Firmen. Würden die es wirklich ihren Kunden mitteilen wollen, würden sie es A: einfach leaken, B: einfach veröffentlichen. Der chef von Google oder microsoft geht wegen so was nicht in den Knast. Das tun nur die kleinen leute. Nachtrag: Wenn die Angst vor dem US-Recht haben, soll es halt die Zweigstelle in Irland oder China veröffentlichen. Das schaue ich mir an wie die US-Behörden dort dann was machen wollen.
 
@Sam Fisher: Oh je, immer dieses Pseudo-Neudeutsch. Sag' doch einfach "Veröffentlichen" oder kannst Du kein Deutsch mehr? Ewig dieses "Vllt" und "Liken". Wenn Ihr irgendwann einmal 50 Jahre alt seit, hört sich das dermaßen albern an. Aber vielleicht wirst Du ja gar nicht so alt?!
 
@Ralfi: Albern ist sind alte Knacker die über alles meckern und Kiddies von ihrem Rasen verscheuchen. ;)
 
@Sam Fisher: An welcher Stelle der Meldung liest Du heraus, dass sie sich hinter diesem "Urteil" verstecken? Wenn ich die Meldung richtig lese gibt es eine Anfrage der großen Internetunternehmen um Genehmigung zur Veröffentlichung von ein paar Informationen, und es gibt noch kein Urteil des FISC dazu. Allerdings hat das Justizministerium sich geäußert und mitgeteilt, sie seien gegen eine solche Genehmigung (welch Wunder). Also: Es gibt noch kein Urteil. Diejenigen, die etwas zu verbergen haben, möchten es weiterhin verbergen. Und die Internetunternehmen warten weiterhin auf ihre offizielle Antwort. Von einem "Urteil" keine Spur. Was die bestehende Lage angeht: ich würde es auch nicht als "hinter der aktuellen Rechtslage verstecken" bezeichnen wenn sie sich derzeit nicht trauen, etwas zu sagen. Denn ansonsten würden sie von der US-Justiz auf's Korn genommen. Wenn der Bankräuber Dir eine Waffe an den Kopf hält und "Geld her" sagt gibst Du es ihm vermutlich auch, obwohl Du der Ansicht bist das sei falsch.
 
Bei so einem dreisten Statement seitens der NSA weiß ich nicht mehr, was ich dazu sagen soll. Einfach nur unverschämt, und unsere Regierung (wie die vieler anderen Länder auch) guckt tadenlos zu.
 
@BigSword: Korrektur: "Bei so einem dreisten Statement seitens der NSA weiß ich nicht mehr, was ich dazu sagen soll. Einfach nur unverschämt, und unsere Regierung (wie die vieler anderen Länder auch) MACHEN GENAU DAS SELBE. ;)
 
@BigSword: Auch da kann ich wieder nur schreiben: Wundert das noch irgendjemandem auf der Welt?!
 
@BigSword: Die haben sicher ein Serienbrief Generator. Die meist benutzten Textbausteine sind immer wieder: Gefährdung, Krieg gegen den Terror, nationale Sicherheit, USA.
 
@BigSword: Betrachte einen Staat als Viehzucht, betrachte andere Staaten als andere Viehzuchten. Die Besitzer der Viehzuchten versuchen mit den verschiedenen Viehzuchten die Lüge der Freiheit aufrecht zuerhalten.
Damit erklährt sich weshalb keine Viezuchthalter etwas unternehmen. In Wahheit gibt es nur die eine Viezucht :D
 
@BigSword: War doch nur frage der Zeit, bis wir weltweite STASI 2.0 bekommen. Diesmal leider eine Globale und die Regierungen machen einfach mit/oder sind einfach machtlos.
 
@BigSword: Ja und? Jeder zweite in diesem Land hat unser Regime gewählt oder ist mit ihm einverstanden. Ich traue mich kaum noch auf die Strasse, da man laut Statistik fast nur noch von gemeingefährlichen Irren umgeben ist.
 
die hacken sich doch nicht gegenseitig ins Fleisch.
 
@timeghost2012: Ja, solange google, microsoft und co für die Zusammenarbeit bezahlt werden ist doch alles super! Solange die Geld sehen werden die nichts unternehmen ...
 
Ist Opera Mail eigentlich von NSA Forderungen befreit (zB Freigabe von Schlüssel), weil es ein Norwegisches Unternehmen ist? Habe aber gehört, dass die Mail-Server in den USA liegen. Obs stimmt weiss ich aber nicht, Im Internet findet man diesbezüglich nichts konkretes.
 
@Sapo: Im Grunde schon: http://neofelis.de/blog/alternativen-um-nsa-spionage-zu-vermeiden Aber wer weiß was die alles machen. Notfalls versuchen sie die Schlüssel zu knacken. Die Daten schneiden sie sowieso mal über die Unterseekabel mit.
 
@Sapo: "Richard Lovejoy, a director of the Opera Software subsidiary that operates FastMail, said: "Our interpretation is that we are prohibited by law from releasing our SSL key. In the event that we received such a request, we would refuse, for both legal and ethical reasons." Releasing the SSL key would be nearly "equivalent to allowing interception on all our users, which is clearly illegal," Lovejoy said."
(Quelle: http://news.cnet.com/8301-13578_3-57595202-38/feds-put-heat-on-web-firms-for-master-encryption-keys/) Also Opera behauptet sie würden solche Forderungen ablehnen. (BTW: bessere bitte Deine "Vorderungen" aus - davon kriegt man ja Augenkrebs ^^) Allerdings sagen andere News, dass die NSA besagten SSL-Key sowieso schon geknackt hat. -> http://www.extremetech.com/computing/165849-nsa-and-gchq-have-broken-internet-encryption-created-backdoors-that-anyone-could-use
 
Bei dem Part mit "Derartige Informationen wären von unschätzbarem Wert für unsere Gegner, [...]" musste ich (zumindest bis zum Komma) aus irgendeinem mir unerfindlichen Grund an Gollum denken...
 
ja ja - Gefahr für die nationale Sicherheit. Und die USA sind eine Gefahr für die intarnationale Sicherheit. So viel zur Demokratie im bald grössten Gefängnis der Welt.
 
@LastFrontier: Sie sind es nicht bald, sie sind es schon. In den USA gibt es prozentual zur Bevölkerung weltweit die meisten Inhaftierten. USA mit 760 Gefangenen pro 100.000 Einwohner, die niedrigste Timor-Leste mit 15. Siehe u.a. https://de.wikipedia.org/wiki/Gefangenenrate.
 
Die hier genannten Unternehmen sind alle so groß und mächtig, dass sie ihren Firmensitz auch kurzerhand ins Ausland verlagern könnten, wenn sie ernsthaftes Interesse hätten.
 
@Memfis: Klar, kurzerhand 30 000 Microsoft Mitarbeiter nach Europa Verschiffen Inclusiv dem ganzen Campus. ^^
 
@Edelasos: Erstens muss das nicht von heute auf morgen sein, zweitens wäre es nicht das erste mal, dass eine große Firma umsiedelt. Die bisherigen Mitarbeiter stünden dann halt auf der Straße oder ziehen mit. Ist doch hier nicht anders.
 
@Memfis: Wir reden hier nicht von einer Niederlassung von ein Paar Hundert Mitarbeitern oder vielleicht 1000-2000. Es sind laut Wikipedia sogar 40 000 Mitarbeiter. Wie willst du das bewerkstelligen?! Nur die wichtigsten nach Europa nehmen?! Und die sollen dann neue Produkte via Skypekonferenz mit den Mitarbeitern in den USA entwickeln oder jede Woche mal kurz 12-15 Stunden in die USA Reisen wo Sie früher oder Später verhaftet werden?^^ Und sind wir ehrlich: Denkst du ernsthaft, das es 40 000 Personen in Europa gibt, die dem Anforderungsprofil von z.B. MS entsprechen? Des weiteren. Wer bezahlt die Milliarden (10 Milliarden oder mehr?!) die der "Umzug" kostet?
 
@Edelasos: " Denkst du ernsthaft, das es 40 000 Personen in Europa gibt, die dem Anforderungsprofil von z.B. MS entsprechen? " Warum solle es die in Europa nicht geben? Der europäische Arbeitsmarkt ist doch wesentlich größer als der nordamerikanische. Das Bildungsniveau dürfte hier nicht niedriger sein und außerdem sind die Nebenkosten hier im Schnitt geringer... Ok, Siemens und VW könnte man auch nicht mal eben umsiedeln, aber die haben auch mehr Mitarbeiter.
 
@Memfis: Die Idee in anderen Ländern wäre es anders ist sehr Naiv.
 
Ja, so ist das mir Geheimnissen, wären sie nicht Geheim wüssten alle dass sie nicht mehr geheim sind! Und ich finde das US-Justizministerium hat Volkommen Recht, wüsten alle das MS und co. mit der NSA zusammenarbeiten, wäre die NSA Arbeitsunfähig, den keine Kriminellen geschweige denn Terroristen werden noch bei MS und co. Ihre Pläne erörtern. (Humor ist wenn man trotzdem Lacht) HaHa,... hrg.
 
Wieso hacken eigentlich alle auf den USA rum?! Denken die Naiven ITler wirklich, das Deutschland/Schweiz viel besser sind?! Des weiteren, wer sagt, das die USA nicht mit unseren Geheimdiensten zusammenarbeiten und da vielleicht die eine oder andere Million/Milliarde in die USA fliesst?! tztztz...
 
Sobald ich etwas mit Amis und "nationale Sicherheit" lese stellen sich mir die Harre auf, mann kann doch nicht jeden Mist mit "gefärdung der nationalen Sicherheit" abschieben bzw. sich mit dem Scheiß rechtfertigen!
 
@Crunk-Junk: Doch, siehst du doch!
 
Wenn ich hier alle so die Kommentare Lese wie über die NSA, Microsoft, Google, Facebook usw. geschimpft wird, dann frage ich mich schon wie Blind ihr seit. Schaut lieber mal nach Deutschland, wie viele Gesetze, Datenspeicherung, Kameras, Bundestrojaner usw. im Namen von Terror hier genehmigt wurden und damit das eigene Volk bespitzelt... Ich muss nicht über den großen Deich schauen, es reicht wenn ich nach Berlin oder nach Pullach schaue, da ist genügend Dreck um das wir uns erst mal Kümmern sollten und wer glaubt das wir unseren Datenschutz sehr ernst nimmt, den empfehle ich mal die dreckige Brille auf der Nase abzunehmen, somit ist mir derzeit die NSA und Konsorten erst mal egal, unseren Dreck hier in Deutschland muss erst mal beseitigt werden.
 
Wenn Geheimdienste alles mitteilen wären sie Nachrichtenagenturen.
Ich hätte niemals gedacht, dass sich der amerikanische Friedensnobelpreisträger als schlimmster Big Brother entpuppt :(
 
Das muss als Schuldeingeständnis des Justizministeriums gewertet werden.
 
Ein Geheimdienst ohne Geheimnisse ist kein Geheimdienst mehr sondern nur noch ein einfacher "Dienst".
 
Seit heute sind sämtliche Nationalparks in den USA geschlossen bzw. werden morgen dicht gemacht. Nicht mal auf die Freihaeitsstatue kann man mehr. Zehntausende von Angestellten des öffentlichen Dienstes werden in Zwangsurlaub geschickt. Und die ersten Konzerne schicken ebenfalls tazsende in den Zwangsurlaub und stellen teilweise die Produktion ein. Und zwar alle Betriebe die für die Rüstung arbeiten und dort eine staatliche Person bei der Produktion anwesend sein muss. Alles nur weil die Regierung ihren Etat nicht auf die Reihe bringt. Aber diese drecks Geheimdienste mit ihren Milliarden-Etat dürfen weiter wurschteln und Geld verbrennen. ohne Rücksicht auf die wirtschaftliche Lage der Nation. Boykottiert diese Drecksbande wo es nur geht - denn die wollen das so.
 
Wäre ja das gleiche als wenn man Adolf 39 darum gebeten hätte transparent seine Polen-Pläne offen zu legen. Wie kommt der gemeine Pöbel nur auf solche Ideen solche Forderungen zu stellen ?
 
Schade Deutschland, echt schade. Wann werden wir endlich begreifen, dass es sich lohnt auf die Straße zu gehen ? Wann begreifen wir endlich, dass unsere Regierung nur aus Marionetten der Industrie besteht ? Echt schade.
 
@weltfremd: Das mag ja sein, aber was hat eine Aussage "die Bundesregierung besteht aus Marionetten der Industrie, es lohnt sich dagegen auf die Straße zu gehen" mit obiger Meldung zu tun? Oder wolltest Du das einfach nur mal loswerden?
 
Tja die liebe nationale sicherheit...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter