EU-Browserwahl-Menü jetzt auch bei Windows 8.1

Kurz vor der Markteinführung von Windows 8.1 hat Microsoft auch bei der neuesten Versions seines Betriebssystem das Menü zur Wahl des Standard-Browsers eingeführt. Ab sofort können auch die Nutzer von Windows 8.1 beim ersten Start entscheiden, welchen ... mehr... Windows 8.1, Eu, Browserwahl Windows 8.1, Eu, Browserwahl Windows 8.1, Eu, Browserwahl

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bietet das eigentlich jetzt jedes Betriebssystem?
 
@aliasname: Irgendwie nicht, ne. Wettbewerb beginnt und endet bei der EU halt mit Microsoft.
 
@aliasname: Nein muss nur Microsoft bei Windows wegen des hohen Marktanteils. Mal wieder so eine unsinnsentscheidung der EU. Warum sowas nicht in Android enthalten sein muss, dass auch über 70% Markanteil hat wundert mich sehr.
 
@paris: Android in der EU nur 70%? Ich dachte die sind hier gut über 80%. Aber es wird dennoch keine Auswahl für Android geben, auch bei 98% Marktanteil.
 
@paris: Der EU geht es ganz sicher nur ums Geld, da kann man die US-Firmen anscheinend am besten abzocken. Ihr wisst schon, wegen der Eurokrise. Dass das ganze uneigennützig von der EU war, glaube ich wirklich nicht.
 
@aliasname: nee, nur die Wichtigen für den Massenmarkt.
 
@aliasname: Leider nein. Hoffe das Microsoft bald bei der EU anklopft und verlangt, das Google in Zukunft auf der Homepage alternative Suchmaschinen anbieten muss. Bei einem Marktanteil von über 90% eigentlich Logisch oder?! Zumindest reicht bei Microsoft 92% Marktanteil.
 
@Edelasos: Vermutlich haben einige Bürokraten bis heute gar nicht erkannt das es unterschiedliche Systeme und Anbieter gibt und glauben tatsächlich sie hätten mit der einen Maßnahme jetzt alles erschlagen.
 
@aliasname: Unter Linux heißt das Softwarecenter: freie Auswahl zusätzlicher Programme sortiert nach Internet, Office, Multimedia, Grafik...
 
Der fairness halber müsste ja eigentlich google bei Android auch eine Wahl mehrerer Browser bei der Einrichtung erstellen und nicht einfach seinen Chrome anbieten und fertig...
 
@Wuusah: Und iOS! Da wärs am meisten nötig.
 
@Islander&slicOr: Apple hat aber kein Monopol
 
@Wuusah: Microsoft aber auch nicht. Du weißt sicherlich, was "Monopol" bedeutet?
 
@departure: Ich weiß was Monopol bedeutet und ein Marktanteil in diesem hohen Prozentbereich kann als Monopol angesehen werden.
 
@Wuusah: "Kann als" ist nur eine Annahme, kann man sich an den Hut stecken. Der gesunde Menschenverstand sagt mir, daß Monopol bedeutet, daß einer (oder eine Firma) allein ALLES hat (oder tut oder verkauft oder was auch immer). Wohlgemerkt "ALLES". Ich würde mich als Firma für Arbeit und Erfolg nicht bestrafen lassen und würde ein Vertriebsmodell wählen, wo mir die Drecks-EU nicht in die Suppe spucken kann.
 
@departure: Tja, das ist deine Definition, aber die Realität sieht da anders aus. Es gibt idR keine 100% Monopole, aber ein 90% Monopol gibt dem Marktführer soviel Macht, dass es einem Monopol gleichkommt. Es gibt einen Grund, wieso es Kartellämter gibt...
 
@Wuusah: Monopol währe es aber halt wenn man keine andere Möglichkeit hätte. Hier ist es aber halt so das es alternativen gibt, sowohl als Betriebssystem als auch was die Wahl der Browser angeht. Man muss als User halt nur selber installieren und gut ist. Nur weil keine Linux nutzen möchte, obwohl die meisten Distris ja nichteinmal etwas kosten, das kann wohl kaum das Problem von Microsoft sein. Genausowenig wie die Installation des Browsers. Einen vorinstallierten Browser hat jedes Betriebssystem, und wenn er nur dazu dient einen alternativen Browser runter zu laden.
 
@departure: Ich muss hier mal in Bezug auf die Fragestellung des Begriffs "Monopol" einhaken. Umgangssprachlich und von der Etymologie her, ist die von dir geäußerte Annahme richtig. Volks- und betriebswirtschaftlich ist sie hingegen falsch. Der Begriff des Monopols wird schon lange nicht mehr monokausal an die Fragestellung der 100%-igen Marktbeherrschung gekoppelt, sondern in Bezug auf eine Vielzahl von Faktoren bewertet. So gibt es Marktsegmente, wo schon bei einem Marktanteil von ca. 60% eine monopolartige Stellung angenommen wird, während es in anderen Märkten selbst bei 90% nicht der Fall ist.
 
@LostSoul: Verstehe, Danke für die Aufklärung. Ich hätte diesen Begriff tatsächlich nur unter dem 100%-Aspekt als gegeben angesehen.
 
@Wuusah: Apple bei iOS aber auch, geschlossenes System hin oder her..
 
@slic0r: ähm hat apple mehr als 70-80% des smartphone marktes in der hand?
 
@Balu2004: Apple sperrt konkurrierende Programme mit Hilfe von Bedingungen aus...
 
@Wuusah: Das wird so nicht passieren.
 
@Wuusah: Google ist aber, im Gegensatz zu Microsoft, kein verurteilter Monopolist dem Machtmissbrauch nachgewiesen wurde: http://www.grokdoc.net/index.php/Dirty_Tricks_history
 
@kemalXxX: Oh really? Google hat so einiges an Dreck am Stecken, vor allem ist der nicht so lange her, wie bei Microsoft.
 
@Kirill: Oh, das klingt interessant. Könntest du bitte konkreter werden? Oder wolltest du es nur bei diesen abstrusen, nebulösen Anschuldigungen belassen?
 
@kemalXxX: Google hat ein MONOPOL und oder was ist 98% Marktanteil in der EU (Suchmaschine?!?!)
 
@Wuusah:
Hauptsache wieder was geplappert, Chrome ist nicht der Android-Standardbrowser! Und selbst auf den Google eigenen Nexus Geräten hat das Ding noch nicht lange einzug gefunden von Haus aus!
 
@tobi17test: Also ich bin mir ziemlich sicher, dass Chrome seit 4.x der Standardbrowser ist. Und selbst wenn nicht, dann ist es eben der normale Android Standard Browser von Google. Ist der Name des Browsers nun so wichtig? Relevant ist ja, dass sie nicht die Auswahl zwischen Dolphin, Firefox und all den anderen Browsern geben.
 
@Wuusah: Starte den Google Play Store und such dir unter Browser einen aus! So funktioniert es auch bei den meisten Linux-Distributionen - hier unter Anwendungsverwaltung.
 
@pete2112: starte internet explorer und lade dir firefox/chrome/whatever runter. Dennoch ist so eine Browserwahl für MS verpflichtet worden. Ja, die Browserwahl ist lächerlich. Aber wenn man A sagt, muss man auch B sagen und anderen "Monopolisten" soetwas aufzwingen.
 
@Wuusah: Dazu musst du erst eine Suchmaschine behelligen. Oder siehst du bei Microsoft eine freien Softwarecenter aller Softwareanbieter? Und komm mir jetzt bitte nicht mit billigen Ganzfenstertools a la Apps.
 
@pete2112: dafür musst du keine Suchmaschine benutzen, wenn du weißt, was du willst.
 
@Wuusah: 80% der normalen User können das nicht. Es macht einen gewaltigen Unterschied etwas erst aus den Internet zu installieren oder z.B. im Google Play Store (wie bei der Browserauswahl) etwas mit einen Kick zu installieren.
 
@pete2112: Sorry, aber wenn das 80% der User nicht hin bekommen dann brauchen sie auch keine Browserauswahl weil es sie eh nicht interessiert.
 
@Tomarr: ich schrieb schon dass 80% der User eine andere Browserversion "nur" über das Internet zu suchen, finden, downloaden und schließlich zu installieren kaum hin bekommen. Deswegen ist die Browserauswahl sinnvoll. Von Desinteresse hab ich nichts geschrieben.
 
@pete2112: Wenn sie einen Browser benötigen dann kriegen sie auch diese 2-3 kleinen Schritte hin. Man muss schon sehr internetfremd sein um das nicht zu schaffen. Ansonsten ist es um so unverständlicher warum andere Betriebssysteme diese Auswahl nicht zur Verfügung stellen müssen.
 
@Tomarr: Das bekommen 80% der Nornaluser eben nicht hin! Andere Betriebssystem wie *Ubuntu bieten eine breite Auswahl an Programmen im Softwarecenter an. Sortiert nach Büro, Internet, Grafik, Multimedia,... Da hast du für alle Bereiche eine freie Programmwahl. Jeder Anbieter kann dort durch eine eigene Software-Paketquelle seine Programme Anbieten und automatisch aktuell halten.
 
@pete2112: Ja ne, gerade bei Linux/Ubuntu kann sich auch jeder sinnvoll durch die Pakete welzen. Mal abgesehen davon das sich auch jeder im Internet Ubuntu sucht, runter lädt, installiert, es dann aber nicht hin bekommt sich nen Browser im Internet zu suchen. Ist schon klar.
 
@Tomarr: Jetzt wirst du aber Unfair! Du musst da schon von gleichen Voraussetzungen ausgehen, dass das Betriebssystem schon installiert ist. Selbst dann kann es von Anfang mehr als Windows. Die Softwareverwaltung bzw. das Ubuntu-Software-Center hat mit Paketauswahl nicht mehr zu tun. Da werden Programmen durch klicks ausgewählt und Installiert. Z.B. auf Opera.com wird automatisch die *.deb (=*.exe) angeboten und die Paketquelle wird zusätzlich automatisch bei der Installation mit eingerichtet -natürlich mit vorheriger Einverständnis des Users.
 
@pete2112: Wieviele Rechner haben Linux/Ubuntu denn schon vorinstalliert? Dürften die wenigsten sein. Mit den Distributionen muss man trotzdem schon wissen was man tut. So gerne es die Linuxuser auch gerne hätten, so einfach und Kompfortabel wie Windows ist Linux trotzdem nicht, in keiner Distri die ich kenne. Das fängt schon mit den unterschiedlichsten Desktops an wie KDE und wie sie nicht alle heissen. Sie alle haben Unterschiede. Und wie gesagt, wer sich mit Linux wohl fühlt der kann auch nen Browser im Internet suchen. Auch Windowsuser, sogar meine Mutter, bekommen das ohne Probleme hin, und das soll schon einiges heißen. Wer so etwas nicht hin bekommt der braucht schlicht und einfach kein Internet. Weil dann würde er gar nichts dort finden geschweige denn nutzen können.
 
@Tomarr: 2 meiner Freunde haben von mir Xubuntu 12.04 vorinstalliert bekommen. Ist ja auch nicht schwer. Xubuntu 12.04.03 CD einlegen, installieren lassen, LibreOffice nach installieren lassen - fertig. Die sind begeistert. Der vorher Windows XP auf seinen Rechner hatte will nun auch auf seinen Windows7-Notebook Xubuntu drauf haben, so begeistert ist dieser. Ok, er hatte vorher schon Libre/OpenOffice, Firefox und Thunderbird genutzt.
 
@Wuusah: Mobile Endgeräte = #Neuland ;-) Das packt die EU frühestens in 10 Jahren an.
 
Oh ne stimmt ja... hatte ja ganz vergessen das es die scheiß Browserauswahl noch gibt... wird die Tage wohl bei mir erscheinen....
 
@L_M_A_O: Ja, bei Win8 hat mich die Meldung auch wieder erreicht :-(
 
@L_M_A_O: Windows Update: Update zum Browserauswahlbildschirm -> Update ausblenden. Problem solved :D
 
@Suchiman: schon... aber spätestens wenn man Fetaures hinzufügt (bspw. aus W8 W8Pro macht) wird es TROTZDEM heruntergeladen. Habe ich oft genug gehabt :-( da entferne ich lieber 20 uCash-Trojaner als einmal diesen scheiß.
 
Auf dem Tablet ist der IE momentan unschlagbar. Auf dem Desktop bin ich mir selbst noch unsicher. Zu viele Vor- und Nachteile bei den drei großen, Firefox, IE und Chrome. Momentan bin ich da schon recht lang mit dem Chrome unterwegs und ziemlich zufrieden, wobei der IE sich auch hier immer weiter reindrängt.
 
@hhgs: tpl ausreifen und no script like blocken und dazu noch keepass Integration uns er hat mich. Wenn noch alles richtig syncrn wuerde
 
ich hab den Sondermüll direkt ausgeblendet
 
@gandalf1107: Immer wieder ein Spaß beim Aufsetzen eines PCs: bloß nicht DEN Patch aufspielen, der sich unter den anderen 100 verstecken könnte.
 
Hahha der Text den MS da beim IE geschrieben hat: "Der beliebteste Windows-Browser der Welt"... lol ist klar... und Steve Ballmer ist der erfolgreichste Microsoft-CEO der Welt... lächerlich wie da mit Wortklaubereien die Kunden verarscht werden sollen. Fällt mir nur mal so auf.
 
@kemalXxX: Microsoft verarscht seine Kunden nicht mehr als Apple, Google und Samsung ;)
 
@kemalXxX: er ist zumindest der meistgenutzte Browser der Welt, wenn man auf die Marktanteile schaut.
 
@der_ingo: Falsch.
 
@kemalXxX: so? http://www.pcwelt.de/news/Aktuelle_Marktanteile_-_Browser__OS_und_Suchmaschinen-Net_Applications-8229748.html das sieht mir aber deutlich danach aus.
 
Klar ist das ganze für Dummies gedacht welche keinen Dunst davon haben daß es außer dem IE noch andere Browser gibt, aber wie oft installieren die schon ihre Kiste neu? Zu sicher 90% sind es doch Leute wie wir die das machen dürfen, und wir haben diesen Dialog schon duzende male angepißt weg geklickt.
 
@Johnny Cache: Wieso ist jemand, der den IE11 nutzt und auch nichts anderes kennt, automatisch ein Dummie? Was schreibst Du denn da für ein Blech? Der IE11 bläst bspw. Firefox sowas von an die Wand, daß "Lahmfox" nochmal zur ganz neuen Wahrheit wird. Der IE ist seit Version 9 wieder ein Spitzenbrowser, wozu sollte sich jemand einen weiteren Fremdherstellerbrowser installieren, nur weil er Mode, In oder Hip ist, wenn er schon einen Spitzenbrowser im Betriebssystem hat?
 
@departure: ..."wozu sollte sich jemand einen weiteren Fremdherstellerbrowser installieren, nur weil er Mode, In oder Hip ist, wenn er schon einen Spitzenbrowser im Betriebssystem hat?"
Warum sollte nicht jeder entscheiden können welchen Browser er/sie verwenden will - Auch ohne einen anderen Browser erst im Internet suchen zu müssen. Einmal einen Browser auswählen, wer beim IE bleiben will wählt ihn, schon taucht diese Anzeige nicht mehr auf. Immer dieses Geflenne über diese "böse" EU und "die anderen aber auch"....
 
@pete2112: vor allem ist es ja nicht so, als würden andere browser keinen mehrwert bieten.
 
@Mezo: ... und auch mal über den eigenen Tellerrand zu blicken... ;) Ich nutze gerne Firefox, Opera (12.16) oder Chromium. Wenn ich ein Windows starte auch den Internet Explorer. Ich weiß nur nicht was sich Opera 16 mit der kastrierten Chromiumversion gedacht hat..... (ohne Lesezeichen,..)
 
@pete2112: Wo hört das ganze dann aber auf? Es gibt noch einige andere Anwendungen die vorinstalliert sind wie Media Player, Foto-Anzeige, Paint, Rechner, unter Windows 8 Mails, Skype etc. Muss man jetzt einen Auswahlbildschirm für jeden Scheiss haben?
 
@mlodin84: Scheinbar erst dann, wenn sich jemand beschwert. Auch beim Media Player hat sich schonmal wer beschwert, und die EU ist daraufhin tätig geworden, seither gibt es in bzw. für Europa die "N"-Versionen von Windows, mit XP fing das damals an. Wer weiß, irgendwann kommt der nächste angesch..... .
 
@departure: Das Theater haben sie sich aber mit Absicher eingebrockt, in der guten alten Zeit konnte man einfach bei der Installation noch auswählen was für Komponenten man haben möchte. Heute muß man in Firmen unerwünschte Komponenten mit Gruppenrichtlinien sperren anstatt sie einfach bei der Installation wegzulassen.
 
@Johnny Cache: Das ist richtig. Der Grund dafür liegt aber auf der Hand: Diese Auswahl wird dem einfachen, unbedarften User einfach nicht zugetraut. und es würden sich viele beschweren, wenn man mit Windows im erstinstallierten Grundzustand nicht wenigstens ein paar einfache Dinge erledigen könnte, ohne erst noch etwas nachzuinstallieren (häufigstes Beispiel: Einen einfachen Brief schreiben mit WordPad, oder eine Audio-CD einlegen und Musik hören). Wer sich besser auskennt und andere Programme für solche Zwecke nutzen möchte (wobei ich , um bei dem Beispiel zu bleiben, weder gegen den WMP noch gegen WordPad etwas habe), wird das danach schon tun (ist ja auch tatsächlich so).
 
@departure: Es spricht ja nichts gegen eine standardmäßige Vollinstallation, aber wer keine angepaßte Installation anbietet braucht sich eben auch nicht zu wundern wenn er von der EU eine auf den Deckel bekommt.
 
@mlodin84: Nein eine zusätliche benutzerdefinierte Installation. -also die Möglichkeit der Abwahl während der Installation.
 
@pete2112: Macht alles unnötig komplex.
 
@departure: Dummies sind die Leute die nicht wissen(!) daß es noch Alternativen gibt und folglich darauf aufmerksam gemacht werden müssen. Das nichts das geringste mit dem zu tun was man letztendlich nutzt.
 
@Johnny Cache: O.K., verstehe.
 
Ein fairer Wettbewerb wäre, wenn jedes Betriebssystem eine solche Wahl bieten würde, egal ob Windows-PC, Mac oder Tablet (MS, Apple, Android). So wie es jetzt ist, ist es nicht fair.
 
@DARK-THREAT: am besten keine auswahl, in keinem system, so wie es zuvor war.
 
@DARK-THREAT: Den gibt es in der Softwareverwaltungen bei Linux.... im Google Play Store in Android.... bei Apple, gewiss nur eingeschränkt, im Appstore
 
@pete2112: Ta, dann würde auch iwo versteckt bei Windows es doch auch reichen?
 
@pete2112: niemand hindert Google oder Mozilla, ihre Browser über den Windows Store anzubieten.
 
@der_ingo: Windows Store für Windows Vista oder 7.... hab ich was verpasst? Ok, hier ging es primär um Windows 8.1... Ich denke in Windows Store (dürfen?) nur MetroApps angeboten werden, keine "richtigen" Desktopprogramme. Die Metroversionen von Firefox und Chrome sind noch in der Entwicklung.
 
@pete2112: nö, dort finden sich auch Desktop-Programme. Sie können nur (unsinnigerweise) darüber nicht installiert und aktualisiert werden.
 
@der_ingo: Dann ist das mal wieder sinnbefreiter Microsoft-Unsinn ... so wie vieles in Windows 8.x. Ich fühle mich damit verar***t.
 
@pete2112: du musst dich damit nicht verarscht fühlen, da du es ja ganz offensichtlich gar nicht einsetzt. ;)
 
@der_ingo: Aber musste es schon mal einrichten. Mit Classic Shell handelbar - mehr auch nicht. Windows 8.1 beta in der Virtuellen Maschine fühlt sich schon besser an, das ist aber keine große Kunst nach 10 Schritte zurück und nun 5 Schritte vor. Bleiben noch -5 gegenüber ein gut eingerichtetes Windows 7.
 
Ich hatte diese "wichtige" Update eigentlich ausgeblendet, beim nächsten Neustart des Rechners kam aber trotzdem das Auswahlfenster.
 
ich möchte selbst entscheiden, ob so ein auswahlfenster erscheint oder nicht
 
@hjo: Ich möchte auch gerne entscheiden ob ich das alte Startmenü in Windows 8.1 auswählen kann. - Aber ich habe mich ja schon entschieden, wenn Windows dann nur Windows 7 - zur Not bis 2020.
 
Frage mich immer noch, wie FF es damals geschafft so erfolgreich zu werden, wenn laut EU ja keiner darauf hingewiesen wird, dass es alternative Browser gibt? :)
 
@StefanB20: Formuliere die Frage doch mal anders: Wie viel erfolgreicher hätte Firefox (oder ein anderer Browser) sein können, wenn die Nutzer zu eine Wahlmöglichkeit gekannt hätten. Und noch weiter: Wie viele Arbeitsplätze sind vielleicht hierdurch nicht entstanden, wie viel Geld wurde nicht umgesetzt? Überdies war ja insbesondere die Folge des Erfolges von FFx exakt das, was die EU ebenfalls erreichen will: Einen fairen Wettbewerb; und hierzu war MS gezwungen, als der FFx erfolgreich wurde - was ohne diese Konkurrenz geschieht, kannst du wunderbar daran sehen, was damals in Folge des "Todes" von Netscape mit dem IE noch passiert ist. Der Wettbewerb hat hingegen dazu geführt, dass MS den IE weiterentwickelt hat - und er, wie du auch den Kommentaren oben entnehmen kannst, sogar von vielen Nutzern ggü. den Alternativen im Moment präferiert wird, weil er technisch und funktional brauchbar ist.
 
@LostSoul: wenn man aber danach geht, kann man vieles in Frage stellen "was waere wenn" usw. ^^ Du hast natuerlich mit der Aussage schon Recht. Aber daran erkennt man leider auch, dass viele Menschen einfach zu faul sind, sich selbst zu informieren und alles hinnehmen, was man ihn vor die Fuesse legt. ^^
 
Die anderen Anbieter wollen bestimmt bald, dass dann nochmal ein Warnhinweis kommt, falls sich jemand für den Internet Explorer entscheidet.

Eigentlich schon lustig, wenn man bedenkt, dass alle Browser doch "kostenlos" sind.

Mitunter wäre ja so ein Menü auch bald mal bei Android fällig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles