Xbox One: 10% der GPU für Kinect/Apps reserviert

Der Xbox-One-Entwickler Andrew Goossen hat verraten, dass bei der Next-Generation-Konsole von Microsoft zehn Prozent GPU-Leistung nicht für Spiele zur Verfügung stehen werden, da sie für Kinect und Anwendungen reserviert sind. mehr... Microsoft, Xbox One, Spielekonsole Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox One, Spielekonsole Microsoft, Xbox One, Spielekonsole Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Manche Entscheidungen, die die Mannen bei MS in letzter Zeit treffen, kann man verstehen, muss man aber nicht.
 
Wird bei mir sowieso die PS4 werden.
 
wie sie ihren scheißhaufen wieder an allen ecken und kanten verteidigen wollen. das ding pfeift schon mit ihrem ersten blokbuster "Ryse" aus dem hintersten loch und schafft desshalb nur die absolut untypische auflösung von 900p ohne AA. wenn MS könnte würden die schon gerne min. 1080p fahren.
genauso wie der blödsinn das die zusätzliche recheneinheiten ja so unnütz wären und man slieber auf der druck durch Sony noch mal nachträglich ein wenig OC betrieben hat. Sparwahn nennt sich so was! Und dann den Kunden noch für dumm verkaufen wollen.
 
@tobi14: Natürlich! 4K wäre natürlich auch besser! Aber bevor das Spiel wegen der ganzen Effekte ruckelt, macht es doch Sinn eine kleinere Auflösung zu haben. Was hat das mit verteidigen zu tun? Lieber so, als wenn alles in 1080p ist und die Grafik einfach langweilig aussieht.
 
@tobi14: erstens wird aa wie bei der 360 über Hardwarechip realisiert, zweitens gibt es aktuell für die PS4 kein Spiel, welches die Qualität von Ryse erreicht. Woher willst du also wissen, das Ryse auf der PS4 in 1080p laufen würde.
 
@Knarzi81: Mit Ryse als Beispiel wäre ich vorsichtig. Alles was man davon gesehen hat, waren beengte Arenakämpfe, die mit hübschen Renderszenen eingeläutet wurden. Viel mehr weiss man da noch nicht. ausser, dass man dafür die Auflösung ordentlich nach unten geschraubt hat.
 
@gutenmorgen1: Und das seit der Gamescom die Grafik noch verbessert wurde! Grafik ist wichtig ohne Frage, aber am wichtigsten ist das Gameplay. stimmt das nicht kann das Game noch so gut aussehen. Beispielsweiße finde ich Crysis einfach nur schlecht. Mit gefällt die ganze Story nicht, auch wenn das Game grafisch super aussieht...
 
@martl92: Mit verbessert meint man bei Crytek, dass der Polycount genauso wie die Auflösung reduziert wurde.
Wenn du auf Story und Gameplay grossen Wert legst, brauchst du von Ryse nun wirklich nichts erwarten. Das kommt schliesslich von Crytek und die sind in der Beziehung aussergewöhnlich lernresistent.
 
@gutenmorgen1: Du nimmst dir wieder nur einzelne Teile aus den Aussagen raus :D damit lässt sich natürlich leichter bashen...
 
@gutenmorgen1: Ryse konnte live auf der Gamescom getestet werden, also da wo Sony nichts hatte.
 
@Knarzi81: Und was genau konntest du testen? Arenakämpfe mit einer sehr begrenzten Sichtweite.
 
@Knarzi81: Hm? Am Sony Stand liefen alle Spiele auf einer PS4, nur bei Ubisoft, EA und Co. liefen sie auf PS4-ähnlichen PCs (target hardware).
 
@tobi14: Bei Videos fand ich immer Datenrate und Gesamtbitrate effektiver als die Auflösung. Lade dir mal nen YouTube Video runter in 1080p mit 3Mbps Bitrate, es sieht zum kotzen aus, auch wenn es in 1080p ist. BluRay Fiilme nutzen in der Regel 20-30 Mbps, ein YouTube Video wird so gegen 3Mbps gestreamt und sieht shice aus, auch wenn es in 1080p ist und über eine nützlich Bildwiederholungsrate verfügt. Was ich damit nur andeuten will, dass bei einer Bildqualität nicht nur die Frame Rate und die Auflösung entscheidend ist, sondern tatsächlich auch andere Faktoren wie im Artikel beschrieben durchaus eine Rolle spielen können.
 
hat die ps4 da nicht nen hilfsprozessor, der sich um das system kümmert ? - das wäre jedenfalls besser
 
@johndenver: nein hat sie nicht, und noch dazu wird mehr Ram als bei MS gebraucht nur für das System.
 
10% Grafikqualität für Kincect weg - ganz toll, wo die One doch sowieso schon deutlich in Sachen GPU unterlegen ist gegenüber der PS4.

6,6% mehr GPU Takt bringt fast garnicht, aber er sagt uns, das bringt mehr, als eine 2. GPU? Das ist schon ne Frecheit.

1080p nicht mehr wichtig? War klar, dass er die Kunden jetzt schonmal auf die kommende Realität vorbereiten.

Heute ist nicht der 1. April, oder?
 
@Knuffig: hui. wenn ein experte wie du das sagt, dann muss das stimmen...
 
@Knuffig: ich hab mich über die Formulierung ebenfalls gewundert und halte sie mittlerweile für eine unpassende Wahl bei der Übersetzung. MS hat die APU ja bei AMD "designed" und während die Eckdaten bezüglich der Jaguar-Kerne ziemlich festgelegt scheinen, tüftel(-ten)-n sie wohl recht lange am GPU-Teil rum. Mit "units" meinte er mit Sicherheit nicht komplette "Chips" - denn die gibt es nicht, da das eine eigene APU ist, ist nichtmal ein Graphikchip verbaut. Er meinte wohl eher dass sie noch einen oder zwei "Blöcke" bestehend aus Shadern/TMUs/ROPs zum die hinzufügen, also mehr Transistoren in den Ring werfen.
 
@Stamfy: Ok, das macht durchaus Sinn und erklärt, wieso er das überhaupt anspricht, weil eine Dual-GPU Lösung wäre ja null wirtschaftlich gewesen. ... Am Ende bleibt aber dann trotzdem der Punkt, dass mehr arithmetische Einheiten auf der GPU, sicher förderlicher gewesen wären, als eine 6,6%tig Takterhöhung. Nur wäre das kurzfristig unmöglich gewesen, weil dafür die komplette GPU neu restrukturiert werden müssen, was er aber natürlich verschweigt.
 
Wer sich verteidigt (Rechtfertig) klagt sich an. Sie wollen keine Konsole verkaufen sie machen es nur wegen der Abschreibungen, tolles Marketing ;) Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten.
 
@HaPe2013: Wenigstens ist er ehrlich nicht wie andere Firmen mit ihren "tollen" Produkten ;)
 
@Edelasos: Na toll, ich kauf mir sicher ein Produkt weil der Hersteller so ehrlich ist, zu sagen dass es Käse ist.
 
@CTI7I7: wo wurde gesagt das irgendwas Käse ist? Alle bringen nur folgendes zum Ausdruck: Das Produkt ist sehr gut abgestimmt. Aber alle die glauben was von hardware und Systemabstimmung zu verstehen beziehen sich auf die reinen einzelnen Teile. Ferrari ist in der F1 auch nicht erster, nur weil deren Motor besser ist ;)
 
@martl92: Der Vergleich hinkt etwas. Sicherlich haben beide Konsolen im Hintergrund ein unterschiedliches OS laufen welches in Feinheiten Einfluss auf die abrufbare Leistung hat. Aber im großen und ganzen greifen beide auf ausgereifte Kernel (Win oder Unix/Linux) zurück und in beiden Fällen werden die Treiber auf die Erfahrungen des Herstellers zugreifen können. AMD bietet soweit ich weiss bereits seit einiger Zeit Linuxtreiber an, was mit Sicherheit Besserung auf dem Gebiet bei den Linuxnutzern hervorbringen wird. Aber grundsätzlich ist die verwendete Technologie ja dieselbe, nämlich Jaguar mit GCN-Kernen. Um in Deinem Vergleich zu bleiben, unterscheidet sich die Bauweise des Motors nicht, die Zylinder sind absolut identisch. Das Chassis kann sich auch nur im engen Rahmen des Reglements bewegen. Firma A verwendet nun einen Achtzylinder, wohingegen Firma B zwei drauflegt und Dir einen Zehnzylinder anbietet. Wo meinst Du erhältst Du mehr Leistung?
 
@Stamfy: Wie du schon sagst es kommt auf mehr als nur den Motor an! Grundsätzlich wird ein 10 Zylinder schneller sein. Wenn Aereodynamik nicht passt, dann hilft das auch nichts... Bei den Konsolen kommt es ebenfalls auf das System (OS, Treiber, usw.) und auf die Abstimmung der Hardware an! Und da noch nichts ausgiebig getestet wurde bzw. die Software noch nicht final ist kann man jetzt spekulieren und vorhersagen was man will...
 
@CTI7I7: Stimmt, du kaufst es lieber wenn du nicht weist das es Käse ist obwohl es eigentlich Käse wäre. Des weiteren: Ich sehe nirgends den Satz: "Unser Produkt ist Käse" ;)
 
Ich denke es gäbe da schon ein paar Leute mit nem 55" + Fernseher die sehr gerne lieber 1080p und dafür weniger Details hätten.Ich bin auch als PCler mehr als enttäuscht, dass die NextGen keine 1080p schaffen.Was mir bei den Ausführungen fehlt sind die FPS.900p und 60 fps ok.900p und 24-30 fps ist ganz und gar nicht ok.Kein Trollpost, ich schreib nur grad was ich bei dem Artikel denke.grüße ... kurze Edit.Nur ums mal zu verdeutlichen bei den so hochgelobten neuen Konsolen ist die momentane Lage so, dass alle von ihren Versprechungen 1080p und 60 fps wie es noch vor einem Jahr großmundig hiess, nicht mal Ansatzweise eingehalten werden kann.Ich frage mich, wo ist den die gigantische Power die den PC untergehen lässt?In nem anderen Thread sind wir grad bei 4k Auflösung für den PC.EINE Titan bei Skyrim bringts jetzt schon bei 4k auf stabile 72 fps.Wie soll denn das ganze in Zwei Jahren aussehen?Es geht mir dabei jetzt weniger um die PC vs. Konsolen Geschichte sondern einfach dieses komplette Leute angelüge und verarsche von PR Fuzzies.Wobei ich da Microsoft echt langsam halsig gegenüber werde.Lassen wirklich mit voller Absicht den PC am langen Arm verhungern um ihren Box Kram da zu pushen.Ich bin der Meinung das uns ganz schnell wieder Stagnation droht, da ändert auch eine Engine- und Treiberoptimierung nicht mehr viel...Anstatt mal ne KI zu pushen als nur mehr Details mehr Details...KI is dann kei Flop mehr übrig.... Ah egal ich geh jetzt in Biergarten.Grüße
 
@Tribi: Leider werden sich beide Konsolen wieder wie geschnitten Brot verkaufen. Die meisten Konsolenspieler sind leicht zu erfreuen, COD20 mit einer Stillstand-Grafik von 2005 und der KI von 1998 und alle sind zufrieden.
 
@hhgs: Wenn das Spiel gut ist, dann ist mir die Grafik egal ;) Zocke gelegentlich auch noch Popolus aus dem jahre 1998 :D http://en.wikipedia.org/wiki/Populous:_The_Beginning Grafik grottig - Spiel geil!
 
@martl92: Grafik ist das eine, KI das andere. Und dann eben noch das aufkochen der immer gleichen Suppe.
 
@martl92: Wenn ich mir ein neues Spiel kaufe ist mir die Graphik definitiv nicht egal, immerhin bezahle ich dafür den Vollpreis. Gute Spiele mit, für heutige Verhältnisse überschaubarer Graphikqualität, hab ich im Schrank stehen, für sowas bezahle ich keine 60 Euronen. Aber hey, immerhin kann ich dann das neue FIFA mit "max details" auf meinem Smartphone spielen, dank HDMI auch in 1080p auf dem Fernseher...
 
@Stamfy: Natürlich schaut man auf Grafik/Gameplay/Story. Grafik ist heutzutage schon gut (und wird noch besser). Was bleibt? Genau 2 Punkte. Wenn nur die Grafik passt, dann gebe ich auch keine 60E aus...
 
@hhgs: Ich habe vor kurzem die MSI HD7970 Lightning auf nem I7 4770K mit Call Of Duty Multiplayer getestet und es sah langweilig aus. Dies liegt nicht darin begründet das die Karte bis 97FPS in 1080P erreicht, sondern darin weil die Umgebung zwar mit allen Effekten voll spielbar ist aber die Umgebung mit langweiligen immer gleichen und wiederholbaren Texturen ausgestaltet daher kommt, diese aber in volle Effektbreite. Dennoch sieht Ryse schöner aus, trotz weniger FPS
 
@BufferOverflow: Warum testet du COD wenn es um Grafik geht? Versuch zum Beispiel lieber Metro Last Light.
 
Also wer sich eine Konsole wegen der Grafik kauft, kauft das falsche. Ich kann mich immer nur wiederholen: Die neue Generation ist purer Stillstand.
 
@hhgs: In welcher weise Stillstand?
 
@L_M_A_O: Zumindest die Xbox One ist keine Spielkonsole. Eine richtige Spielkonsole kümmert sich nur darum Spiele abzuspielen.
 
@Menschenhasser: Ach und das tut die Xbox One nicht?... Ich weiß immer nicht was viele gegen zusätzliche Funktionen haben.
 
@L_M_A_O: Die zusätzlichen Funktionen fressen hier ja 10% Leistung einer im Vergleich zur PS4 ohnehin schon schwächeren GPU. ;)
 
@jimbojones: Die PS4 brauch ja zum Glück keine Rechenleistung für andere Funktionen... Darüber nachgedacht? MS teilt den Usern immerhin mit, wie das System arbeitet - Sony nicht...
 
@martl92: Snap Mode und Kinect hat die PS4 jedenfalls nicht. Nicht vergessen, dass beide auch noch jeweils zwei der acht Prozessorkerne für das Betriebssystem abstellen. Die könnten bei der PS4 schon den Großteil übernehmen.
 
@jimbojones: Wieso benötigt die PS4 dann eig 3,5GB Ram fix fürs OS? Die Xbox samt Funktionen und Kinect "nur" 3GB...
 
@martl92: Entwicklern stehen wie bei der Xbox One 5 GB für Spiele zur Verfügung (-> http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-ps3-system-software-memory) Beide benötigen diese Menge an RAM nicht, sie möchten sich aber offen halten, in Zukunft noch Funktionen hinzufügen zu können. Bei der PS3 hat's Sony vergeigt, da ist das OS 32 MB groß und am Limit, weswegen sie keinen Cross Game Chat hinzufügen konnten. Das will man dieses Mal vermeiden.
 
@jimbojones: Ok stimmt. zumindest sind 4,5GB fix und die 500MB flexibel vom OS... Was ich gut finde ist, dass MS plant die 10% für Games in Zukunft zu öffnen! Die Grafik ist jetzt schon nicht schlecht und wenn später noch 10% mehr zur Verfügung stehen, dann kann sicherlich noch das ein und andere herausgeholt werden!
 
@martl92:
Nur mal so als Überblick:
Xbone: 1.18 TF GPU (12 CUs) for games
Xbone: 768 Shaders
Xbone: 48 Texture units
Xbone: 16 ROPS
Xbone: 2 ACE/ 16 queues

PS4: 1.84TF GPU ( 18 CUs) for games + 56%
PS4: 1152 Shaders +50%
PS4: 72 Texture units +50%
PS4: 32 ROPS + 100%
PS4: 8 ACE/64 queues +400%
 
@jimbojones: Und jetzt? Hast du mal die Spielegrafik verglichen? Unterschied habe ich keinen gesehen :D Die Xbox hat (laut Entwickler) extrem schlechte Treiber verwendet und zusätzlich noch 10% GPU gespart! merkst du was? :D Theorie hilft nicht viel wenns in der Praxis nicht klappt :D
 
@martl92: Den Unterschied wirst du zu Beginn auch nicht allzu deutlich sehen, einfach weil die Entwickler noch nicht genug Zeit hatten. Vergleiche mal aus der letzten Generation die Spiele vom Anfang und gegen Ende des Zyklus, z.B. Resistance von 2006 (http://ps3media.ign.com/ps3/image/article/740/740385/resistance-fall-of-man-20061019114911339.jpg) mit Killzone 3 von 2011 (http://3.bp.blogspot.com/_8JfVyJBGPf4/TTiis_fgNEI/AAAAAAAAABc/iL4M7-FfiW8/s1600/killzone%2B3.jpg) Erste visuelle Unterschiede wird man wahrscheinlich frühestens nächstes, eher übernächstes Jahr und noch später sehen. Aber der Unterschied der GPUs ist keineswegs marginal, sondern mehr als 50%! Dinge wie GDDR5 und hUMA sind da noch gar nicht mit berücksichtigt.
 
@jimbojones: Du wiedersprichst dir selbst: "visuelle Unterschiede wird man wahrscheinlich frühestens nächstes, eher übernächstes Jahr und noch später sehen" <-> "Aber der Unterschied der GPUs ist keineswegs marginal, sondern mehr als 50%" Wenn der Unterschied so groß ist, dann muss man doch auch Unterschiede sehen! Die PS4 hat auch bei Release 50% mehr Power. Die Entwickler müssen sich sowohl an die Xbox als auch an die PS4 gewöhnen, aber zumindest bei den Exclusiv Titeln müsste man Unterschiede auf den ersten Blick sehen. Tut man aber nicht! -> Auf dem Zettel können werte stehen, aber auf dem Bildschirm wirds ausgetragen und da ist der Unterschied deutlich kleiner...
 
@martl92: Nein, das ist kein Widerspruch. Wie gesagt, schau dir die beiden Screenshots an, PS3 Spiele sahen 2006 eher noch aus wie PS2 Spiele trotz der natürlich vorhandenen Leistungsunterschiede. Entwickler können erst seit ein paar Monaten Spiele wirklich gezielt für die Konsolen entwickeln, da kratzt man gerade erst an der Oberfläche der Leistungsmöglichkeiten. Dazu kommt, dass z.B. die Killzone-Entwickler davon ausgehen mussten, dass die PS4 nur 4 GB GDDR5 Speicher haben wird. Erst recht kurz vor der Präsi im Februar hat Sony ja auf 8 GB umgestellt.
 
@jimbojones: Schau dir mal ein PGR3 an, welches am Anfang der XBOX360 kam... und dagegen die Games, die 2012/2013 rauskamen. Denkst du, auf der XBOX One kann man nicht so extrem optimieren?
 
@jimbojones: Ich wollte auch nur sagen, dass "theoretische 50%" mehr Leistung nicht bedeuten, dass die Spiele zwangsläufig besser aussehen! Mehr möchte ich dazu auch nicht schreiben...
 
@DARK-THREAT: Natürlich kann man auf der One auch optimieren, das wollte ich damit nicht sagen, das Resistance/Killzone Beispiel war nur das erste, was mir einfiel, weil der Unterschied so frappierend war/ist. Fakt ist aber weiterhin, dass die GPU-Unterschiede mit >50% beachtlich sind und aufgrund der grundsätzlich gleichen GCN-Architektur auch direkt miteinander vergleichen können. Wir sprechen hier von einem Verhältnis auf Basis der TFlops zwischen Radeon HD 6750 (One) und GeForce GTX 660 (PS4), was bei gleicher Konfiguration und Auflösung 20 fps und mehr Unterschied sind.
 
@jimbojones: Weiteres "Problem", wer garantiert, dasss OpenGL genauso leistungsfähig ist wie DirectX11.1+ bzw DX11.2?
 
@DARK-THREAT: Nun, Valve hat ja gesagt und gezeigt, dass OpenGL schneller als DirectX operieren kann. Auch Paradox hat letztens gesagt, die Performance unter Linux ist "viel besser" als unter Windows. Und die entwickeln wie Valve hauptsächlich PC-Spiele, kennen sich also aus. DX hat natürlich den Vorteil, etwas einfacher in der Entwicklung zu sein, diesen Umstand scheint Sony bei der PS4 mit den allgemein von Enwicklern als besser bezeichneten Tools und Dokumentationen allerdings aufgefangen zu haben. Insgesamt sind die Unterschiede wohl zu vernachlässigen.
 
@jimbojones: " Nun, Valve hat ja gesagt und gezeigt, dass OpenGL schneller als DirectX operieren kann." Nicht wirklich, sie haben gezeigt das das veraltete DX9c langsamer ist als das alte OpenGL, aber es gibt noch keine konkreten Fakten, ob DX11.2 oder OpenGL4.4 schneller ist.
 
@L_M_A_O: Das ist ja richtig, aber nochmal: Falls es Unterschiede gibt, sind sie vernachlässigbar. Da wird keine Firma viel herschenken. Und den Entwickleraussagen nach ist Sony in Sachen Software/Treiber im Moment auch noch leicht im Vorteil ("Microsoft “has been late on their drivers and that has been hurting them,” said one source. Another described Xbox One’s graphics drivers less charitably as “horrible”. - http://www.edge-online.com/news/power-struggle-the-real-differences-between-ps4-and-xbox-one-performance/) Kein DX 11.2 kann >50% GPU-Leistungsunterschiede wett machen. ;)
 
@jimbojones: Du vergisst aber den ESRAM sowie die spätere Cloud-Nutzung, wir werden noch sehen inwieweit sich später Unterschiede auftun. Man kann da nicht allein auf die GPU-Leistung gucken.
 
@L_M_A_O: Der eSRAM, der von Entwicklern als "pain in the ass" beschrieben wird? Im Gegensatz zum eDRAM der 360 muss der eSRAM nämlich z.B. manuell geflusht, bevor neue Daten in den Cache geschrieben werden können, was die Sache für Entwickler unnötig verkompliziert. Und dass das reiner Marketing-Bullshit mit der "infinite power of the Cloud" zur Verbesserung der Grafik ist, sollte sich ja mittlerweile rumgesprochen haben.
 
@L_M_A_O: Rein von der Hardware her. Ich hatte mir einen Durchbruch bei der KI erhofft, dass bei der Grafik nicht viel passieren wird war klar.
 
Sorry, das nicht zu 100% 1080p verwendet wird ist für mich ein nogo, sowohl bei der xbox one als auch der ps4. Vielleicht macht es valve ja besser.
 
@hundefutter: valve macht doch gar keine konsole, was sollen sie dann besser machen?
 
@Mezo: Die referenzhardware der Steam Maschine sollte in der Lage sein 1080p zu liefern. so schwer zu verstehen war das jetzt nicht.
 
@hundefutter: woher hast du das? ich habe zu diesem thema nichts gelesen bisher. es steht weder in der faq noch finde ich dazu etwas bei google.
 
@Mezo: Sag mal suchst du streit? Lies nochmal meinen Beitrag durch: "Vielleicht macht es valve ja besser." , "ie referenzhardware der Steam Maschine sollte in der Lage sein 1080p zu liefern.". Ich sage ja nur das Valve das hoffentlich besser macht, nicht das es so ist.
 
@hundefutter: wow wow. komm mal runter, wenn das schon streit für dich bedeutet, dann tuts mir echt leid für dich oO
 
@Mezo: Die Art wie du geschrieben hast mehr als unangebracht wie ich finde. Anscheinend ist das heutzutage die Art wie man sich im Internet unterhält, oder zumindest hier auf WF.
 
@Mezo: Bin mir recht sicher das Valve es besser macht als die PS4/One.
 
@dd2ren: und wenn nicht hast du ja immer noch die möglichkeit dein system selbst zu basteln.
 
@Mezo: jo :) Schon deswegen wird es besser werden ^^
 
@hundefutter: Die Ingame-Graphik wird 900p, aber in 1080p hochgerechnet. Das verwedete HUD ist in 1080p aufgelößt. Ändert nichts daran, dass das Spiel echt gut ausschaut!
 
@hundefutter: Und es steht nirgends das PS4 und One keine 1080p liefern, sondern bei der One dass man den Entwicklern Freiheit bietet dieses eben selbst nach Vorliebe zu skalieren. Quasi Die Xbox One reserviert 10 Prozent ihrer Grafikleistung für Kinect und App-Funktionen, wie Digital Foundry unter Berufung auf Microsofts Andrew Goosen meldet. Microsoft soll dem Bericht nach planen, diese 10 Prozent der GPU-Leistung in Zukunft Spiele-Entwicklern zur Verfügung zu stellen. Ich weiß nicht was man daran kritisieren kann.
 
Sorry, aber sind das zufällig irgendwie Schrottkisten, wenn jetzt schon dauern über Performance-Schwächen geredet wird?
 
@CTI7I7: Nur die Xbox One. Die PS4 ist 50-70% schneller. Klar, die Xbots erzählen dann immer was von Kinect und TV gucken auf der XBox, aber normale Gamer interessiert das ja nur am Rande.
 
@Knuffig: Also ich sehe in keinem bissherigen Spiele diese Mehrleistung der PS4 gegenüber der XBOX One. Im Gegenteil, Forza 5 schaut besser als Driveclub aus, Ryse schaut extrem gut aus und brauch sich keinesfalls zu verstecken und Microsoft hat mit EA einen sehr großen Partner gefunden. Und wegen TV/Multimedia: nahdem die Kritik gegen Microsoft desswegen abgeflacht ist, will Sony dis genauso machen und hat sogar einen TV-Deal abgeschlossen...
 
@DARK-THREAT: In den neuesten Trailern sieht Driveclub imo besser aus als Forza 5, insbesondere die Umgebung. Da ist seit der Präsentation im Februar und der E3 viel, viel passiert auf Seiten Driveclub, während mich der Trailer von Forza 5 mit der Strecke in den Berner Alpen ziemlich enttäuscht hat. Das sieht nicht mehr annähernd so gut aus wie auf der E3.
 
@jimbojones: Mit der Alpen Strecken stimme ich überein, die Alpen Strecke sieht auf Driveclub etwas besser aus, bei den üblichen Strecken finde ich Forza viel besser.
 
eins vorweg, das ist kein bash. kaufe mir selbst eine ps4. aber was sind heute konsolen? das sind pc's. heutzutage gibt es eigentlich gar keinen vernünftigen grund mehr sich eine konsole zu kaufen. das ist ja im grunde genommen ein pc mit einem künstlich abgesperrten ökosystem. genauso abgesperrt wie zum beispiel iOS wenn man es mit android vergleicht. warum kaufen die leute sowas trotzdem? weil diese sperren eben auch vorteile haben. einfach, günstig (wenn auch mit dem rasierklingen prinzip), lange "aktuell", weniger cheater, alle die gleichen voraussetzungen usw. - am ende aber eben doch nur ein rechner wie jeder andere. wenn sony eine steam ähnliche software für windows bringen würde und dazu noch ein bisschen peripherie - tataaaa fertig ist die ps4. das gilt natürlich auch für die xbox :p
 
@Matico: Technisch stimmt das. Der wichtigste Faktor sind jedoch die Spiele. Wenn es alle Konsolen-Titel auch für den PC gäbe würde ich mir keine Konsole kaufen.
 
Der letzte Absatz war ein Brüller :)) Hachja schön. Die Konsole wird ein teurer Spaß...für den Verbraucher wie auch für den Hersteller ;) Schade eigentlich. Über eine bessere Box hätte ich mich gefreut.
 
mit Skalieren, Anti-Aliasing und einer Auflösung von 720p oder "900p" bekomme man vielfach bessere Ergebnisse, so Goossen. Selten so gelacht :D
 
Bin gespannt wie sich das auf die Games auswirkt. Die PS4 GPU ist ja ne ganze Ecke schneller. Ich kann mir gut vorstellen das viele Multiplattformer auf der PS4 in nativer 1080p Auflösung laufen auf der Xbox One hingegen mit 720p laufen werden.
 
@Smilleey: keine sorge, auch da wird ms einen weg finden das ganze schön zureden..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles