Malware richtet indirekt viel finanziellen Schaden an

Malware-Attacken sorgen bei einem beträchtlichen Teil von Nutzern in Europa direkt oder indirekt für einen finanziellen Schaden. Im Vergleich sind die deutschen Anwender dabei am stärksten betroffen. mehr... Sicherheit, Malware, Virus Bildquelle: White Web Services Sicherheit, Malware, Virus Sicherheit, Malware, Virus White Web Services

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Danke Kaspersky für die Aussagekräftige ? (was auch immer). Die erste Frage die mir beim Lesen des Artikels spontan unterkam, ist Deutschland so dumm? Wenn 39% der gefragten eine erfolgreiche Malware Attacke erlitten hatten, wie konnte das Passieren? Wieso ist das in D so Teuer? Und wie kann man so dumm (Hoch X) sein seine Hardware wegzuschmeißen? Mein zweiter Gedanke: Wieder eine Statistik die kein Mensch Braucht. Weil alle wichtigen Ergänzenden Daten fehlen (Wie fiel Befragte, Altersstruktur, Männlein/Weiblein, verwendetes OS, Art der Attacke, verendeter Schutz usw.).
 
@Kribs: Bzgl. Hardware: Ich denke es passiert auch oft, dass das befallene Gerät alt war und dann in dem Zuge gleich eine Neuanschaffung vorgezogen wird
 
@Irgendware: Du magst recht haben. Was ich eigentlich ausdrücken wollte die zahlen sind unglaubhaft.
Angenommen rund 20 Millionen in D sind regelmäßig online, 39 % sind 7,8 Millionen, davon werfen 24 % ihr gerät weg sind 1,87 Millionen Geräte, die wegen > Malware < weggegeben werden. nur bei Erfolgreichen Attacken, und erkannten Attacken.
 
@Kribs: Wie man so dumm sein kann? Dummheit ist grenzenlos: http://www.stern.de/digital/computer/teures-unwissen-ministerium-verschrottet-170-rechner-wegen-virenbefall-2004563.html
 
@Kribs: Die Deutschen sind wohl deshalb besonders betroffen, weil man bei denen damit gute Geschäfte machen kann.
 
Danach hätte ich jetzt gerne die Untersuchung, wie viel Schaden durch Kaspersky und andere Internet Security Programme angerichtet wird. False Positives (Fehlerkennungen), Probleme mit der Performance, Probleme beim Internetzugriff, alles alltägliche Probleme solcher Produkte. Ich nehme an, dass auch diese Kosten nicht ohne sind, sie aber niemand untersucht. Dann lieber den "Grundschutz" in Form von MSE/Defender. In jedem Test mit Topnoten bei den False Positives.
 
Geld spielt doch wirklich keine Rolle!
 
In Deutschland gibt es das generelle Problem das viele ihre Software nicht aktualisieren bzw. auch nach dem Motto leben (ich kenn viele davon): was der Bauer nicht kennt das frisst er nicht...und so verhalten sie sich dann leider auch...ein gefundenes Fressen für solche die damit noch Profit machen...kenn sogar Leute die noch heute WinXP haben...da hab ich kein Verständnis für...
 
Hat Kaspersky auch erwähnt, dass der gesamte Umsatz, den sie erzeugen, indirekter Malware-Schaden ist?
 
"24 Prozent ersetzen das Gerät komplett" WTF????
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich