Loewe: Traditionshersteller meldet Insolvenz an

Der schwer angeschlagene deutsche Fernsehgerät-Hersteller Loewe, der bereits im Juli wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Gläubigerschutz beantragt hatte, musste nun den nächsten Krisen-Schritt tätigen und hat ein Insolvenzverfahren eröffnet. mehr... Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Bildquelle: Samsung Tv, Fernseher, Loewe Tv, Fernseher, Loewe Loewe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mal schauen, wann BEKO sein angebot abgibt :x
 
@Slurp: Oder Apple ;)
 
@Slurp: noch ne deutsche marke an türken? reicht doch das vestel Telefunken besitzt °_° naja die namens rechte ^-^
 
@DerTürke: ach, wenn grundig schon beko gehört... ^^
 
@Slurp: O_o" Grundig gehört Beko??? muss ich schnell nachlesen PS: O_O" okkk.... *lacht*
 
@DerTürke: Jap, das hat man der netten Frau Grundig zu verdanken...
 
tolles Design und Technik von Gestern das war schon längst überfällig. Nur komissch das es bei Apple schon seit Jahren funktioniert. Ist schon verrückt diese Welt
 
@Doggi: Ich weiß ja nicht, welche Technik von Apple veraltet sein sollte, aber okay ô.Ô ... Ich denke mal, dass bei Loewe das Marketing nicht wirklich optimal war. Ich habe seit etlichen Jahren nichts mehr im Radio/TV oder in Zeitschriften gelesen. Selbst beim Fachhändler wurden kaum Loewe-Geräte ausgestellt. So kann das auch nicht klappen.
 
@Schrimpes: Also bei den meisten größeren Elektronikhändlern (z.B. MediaSaturn) hier in Wien und nördlich davon, sind mehrere Loewe-Geräte ausgestellt gewesen. Und das eigentlich immer.
 
@Doggi: Technik von gestern bei Apple? Irgendwie war/ist Apple bei recht viel Technik Sachen Vorreiter...
 
@zoeck: Vorreiter und Initiator für andere Hersteller. Besonders jetzt die 64bit Architektur. Samsung zieht da direkt nach.
 
@Doggi: Es gibt einen Unterschied zwischen neuester Technik, die nur dazu dient, Leuten etwas zu verkaufen, letztendlich keinen Nutzen hat und Technik, die neu ist und eine Verbesserung darstellt. Positives Beispiel: HD-Qualität, negatives Beispiel: TV-Geräte mit unnutzbarer Sprachsteuerung
 
@Doggi: Hübsches Design und alte Technik würd ich Loewe und Bang und Olufsen in einem Zug nennen.
 
@Tribi: Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich Bang und Olufsen nicht kenne.
 
@Schrimpes: B&O -Falls dir das immernoch nix sagt, ein Produkt von denen kennst du bestimmt trotzdem.. Kennt eigentlich jeder... Diese Vertikal-Sereoanlage: http://www.beoworld.org/assets/thumbnails/ouverture_d.jpg
 
@Slurp: Danke für die Aufklärungsversuche :) Das Ding kenne ich wirklich ;)
 
@Schrimpes: oki.. is nu auch keine riesen bildungslücke.. weil bei b&o ist es wirklich so, dass es klasse design und uralte billigtechnik ist... ich hab 8 jahre als radio- und fernsehtechniker gearbeitet, kenne die dinger doch ganz gut mittlerweile und weiß, wovon ich rede.... immer wieder erschreckend, was für preise die menschen bereit sind dafür auszugeben
 
@Doggi: Welche Apple-Geräte sind jetzt konkret mit veralteter Technik ausgestattet? MacBooks? Nö. iPhones? Nö. (ok, sie haben keine 100 Kerne und kein TB RAM) iPads? Nö. (siehe iPhone) Wovon sprichst du also?
 
ähnliche Designs gibt es ja auch dem Markt (dünner Rahmen) von Samsung, LG oder anderen Herstellern auch... der Preis ist sicherlich auch eine Frage und wie gut die Geräte in Tests im Vergleich zu den anderen abschneiden und da lagen die meist hinter denen von Samsung, LG & Co... wozu denn dann mehr zahlen, als nötig? (hat jetzt nix mit Geiz ist Geil zu tun, aber wohl etwas mit Preis-Leistung)
 
@chippimp: Preis-Leistung ist immer nur ein Faktor. Ebenso musst du das Image und die Zielgruppe mit einbeziehen... Da kann ich dir jetzt genügend "Autobeispiele" um die Ohren werfen.
 
@chippimp: es geht da aber nicht allein ums design, sondern auch um die technik und die qualität.. klingt vllt erstmal abstrus in der heutigen zeit, aber es ist doch ein qualitätsunterschied festzustellen zwischen einem in deutschland produzierten gerät von loewe und einem taiwan-plastikbomber von samsung... und - es ist kein angriff - dein satz zeichnet im prinzip perfekt das problem: "gibts ja auch von xyz".. ja, is richtig... aber mal anders: ein dacia hat auch 4 reifen und bringt dich von A nach B.. wieso also ein VW?
 
@Slurp: Das wäre dann mal ein Autobeispiel :)
 
@Schrimpes: jaaaaa... ich wollte eigentlich nicht. aber ich dachte, dass man es so am besten vergleichen kann... Okay, zu den eigentlichen.. öhm.. "Problemen" von Loewe mag ich eigentlich gar nicht viel sagen... das ist sehr ähnlich wie bei B&O oder auch teilweise Apple. Und ja, die neuen Dacia sind alles andere als schlechte Autos (da ist eher der Name das Problem als die Technik; zumindest seitdem Dacia zu Renault gehört)
 
@Slurp: dem muss ich widersprechen. Die Technik ist sicher nicht schlecht aber keinesfalls besser und hängt prinzipiell 1-2 Jahre hinterher. Das design und div. Kombinationsmöglichkeiten sprechen natürlich für sich...allerdings gibt es auch von Loewe sogenannte Plastik Bomber!!! Letzten erst im expert erschrocken festgestellt
 
Die Leutemerken gar nicht wie sich selber das wasser abgraben. Zugegeben - Loewe hat einen stolzen Preis. Aber auch einen super Service. Auch wenn sie ihre Teile in China prodzuzieren lassen - Loewe ist (war) noch eine echter Made in Germany. Aber die Zeiten sind vorbei. Billigdreck und Massenware dominieren den Markt. Heute produziert und morgen in die Tonne.. Qualität zählt nicht mehr. Hauptsache billig und nach mir die Sintflut. Aberwas will man von Leuten erwarten die sich nicht zu schade sind für 6.50 € brutto zu arbeiten. Bei Loewe gab es mit Sicherheit keine Sklavenhaltung. Bei Foxconn springen sie vom Dach in den Tod - und keine Sau jucktes; weder den Apple-, Samsung-, Nokia-, Microsoft-, und weiss derTeufel noch was Fan. Hauptsache ihr kriegt euern HighTech-Dreck. Und die Leute die das produzieren brauchen 10 jahre um sich so einen Scheiss leisten zu können. Es ist das alte Spiel: Mir doch wurscht wie es den anderen geht - Hauptsache mir geht es gut. Und 9 von 10 Kommentatoren hier denken und handeln genau so. Was für eine drecksscheinheilige Bande hier doch unterwegs ist.
 
@LastFrontier: Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, in der Produktionskette von Loewe gäb es keine chinesischen Billigarbeiter. Allein wer fertigt denn all die verbauten (Standard-) Bauteile? Schweizer Urmacher? Deutsche Schmiede? Das hat Loewe zwar gern mal so anscheinen lassen, letztlich ist es aber doch nur der Hauswein in teuren Schläuchen.
 
@LastFrontier: Und du bist von jeder scheinheiligkeit befreit und hast nur fair prozudierte produkte zuhause ?
Bezweifle ich das daß der fall ist.

Dann dürftest du keinerlei produkte mehr kaufen, und alles selbst produzieren.

Wer hindert unternehmen daran dafür sorge zu tragen das ihre produkte nur dort hergestellt werden wo faire arbeitsbedingungen herrschen, auch wenns ein bisschen teurer wird und man auf einen kleinen teil seiner gewinne vezichten müsste.
Niemand tut das.

Das problem ist nicht die scheinheiligkeit der konsumenten, sondern die raffgier der unternehmen.
Man müsste schon alles Boykottieren wenn man nicht scheinheilig erscheinen will.
Von kleidung, lebensmittle bis zum deutschen auto irgendwo wird immer jemand ausgebeutet.
 
@LastFrontier: nen super Service sollten die für den Preis auch haben, wenn man hört wie oft die LCD Fernseher von denen repariert werden müssen (kenne jemanden den sein Loewe LCD wurde in 3 Jahren 5x repariert, aber immerhin Vor-Ort-Service)
 
@zoeck: Das ist natürlich nicht schön. Mein LOEWE (32" INDIVIDUAL) will einfach nicht kaputt gehen. Seit Dezember 2005 tut er klaglos seinen Dienst.
 
@zoeck: ich versteh ehrlich gesagt nicht, wozu ich ein teuren lcd tv brauche, wenn ständige größere kommen mit höhere auflösungen. da kann ich mir auch nen günstigen samsung kaufen, der auch gut ist. für hardware/elektronik würde ich nie extrem teuer kaufen, weil auch teuer alt wird und dann wertlos is. hat loewe die panels eigtl. selbst gefertigt oder auch nur eingekauft? mir wurde mal gesagt, dass die meisten panels eh von (ich glaube es war lg) kommen.
 
@Mezo: dann nadte noch nie ein gutes bild gesehen wenn du samsung kaufst. Denn das ist wahrlich der letzte misst im tv sektor. Aber hauotsache billig, nichtwahr!""
 
@LastFrontier:
Typische Stammtischparole ohne wirklich einen Loewe besessen zu haben.
Hatte 2 Stück, beide defekt innerhalb von 2 Jahren.
Sorry, aber Qualität sieht anders aus.
Jetzt tuts ein ausbeuterischer Samsung seit 3 Jahren und das für einen Bruchteil des Preises.
Wenn Loewe noch Qualität herstellen würde,
dann würden die auch noch öfter gekauft.
Aber seit guten 7,8 Jahren lassen die auch nach.
 
Das ist echt keine Überraschung. Der damalige Wechsel des Logistikdienstleisters hatte erste Anzeichen in die Richtung gegeben. Und wer Toshiba-Displays verbaut und sie zu Loewe-Preisen verkaufen will, gehört einfach abgestraft.
 
Nun, wer kauf heute noch Loewe. Außer den Namen haben die doch eh nichts. Billige Chinaware wurde einfach teuer verkauft, optisch waren die Dinger auch nichts.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles