John McAfee bereitet ein "Anti-NSA-Gadget" vor

Der exzentrische Gründer des Anti-Viren-Unternehmens McAfee, der zuletzt mit einer aufsehenerregenden Flucht und einem durchgeknallten Video aufgefallen ist, will für maximal 100 Dollar ein Gadget auf den Markt bringen, das die NSA komplett ... mehr... Mcafee, John McAfee, D-Central Bildquelle: John Mcafee Mcafee, John McAfee, D-Central Mcafee, John McAfee, D-Central John Mcafee

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vorbildlich.
 
@CTI7I7: Gibt es in Deutschland schon. Nennt sich Briefkasten.
 
@Flash-your...: "Die Deutsche Post arbeitet mit den US-Sicherheitsbehörden zusammen. Es gebe eine Übermittlung von Daten im Zusammenhang mit Sendungen in die USA, teilte das Unternehmen mit. Dabei gehe es um eine Übermittlung zu Testzwecken mit dem Ziel einer Vereinfachung der Zollabfertigung.
Das gelte aber nur für Unternehmenskunden. Briefe und Postkarten seien nicht betroffen."
[...]
In Deutschland wird nach Angaben der Post zwar jede Adresse abfotografiert, aber nur für den korrekten Briefversand und andere interne Zwecke."

Hey CTI7I7, mann...du hast ja recht...da glauben wir der Post doch mal....
 
@Bogy: Ich kenne den Artikel. Danke. Auch wenn mein Kommentar anfürsich nur als kleiner schmunzler gedacht war, so steckt doch etwas Wahrheit darin. Ich habe mir eben überlegt jetzt lange und breit zu erklären wieso, weshalb und oder warum ... aber dann dachte ich ... Nää :)
 
@Bogy: ok... das erklärt warum meine Post in letzter Zeit knapp 15Tage zur Zustellung braucht oO
 
@Stefan_der_held: Vielleicht führt die Deutsche Post ja auch ne Drosselung ein... :P
 
@pengo: Die "Service Drosselung" ist schon seit Jahren zu spüren, ebenso die Drosselung der Personalkosten.
 
@Helmut Baumann: Das Problem ist nur wenn sie's übertreiben ist mal nichts mehr da, was man noch drosseln könnte.
 
@pengo: you made my day :D
 
@CTI7I7: Ja Vorbildlich! Und an purer Dummheit nicht zu übertreffen. An was erinnert dich denn bitte: "Einen Internet-Ersatz soll die Technologie aber nicht darstellen, so McAfee, sondern eine sichere Methode für (lokale) Kommunikation sowie Datenaustausch bieten."? Tipp: Gab es bereits vor dem Internet und hat was mit einem Lokalen Area Network zu tun. Falls du drauf kommst wird dir sicher bewusst, dass die NSA sowas auch nicht abhören kann und wie hirnverbrannt "Innovativ" die Idee ist. Also abgesehen von dem Fakt, dass sich ein virtuelles LAN auch im Internet einrichten lässt und die NSA&Co völlig ausgrenzt.
 
So wie man den Herrn kennt, wird D-Central letzlich nichts anderes als ein Aluhut mit Antenne sein.
 
@gutenmorgen1: Wenn er es damit schafft 100 Dollar pro Stück zu verdienen, dann wäre ich gerne er.
 
@Flash-your-Mind: Was bringen ihm 100€ je verkauftem Aluhut, wenn er nur ne handvoll los wird? :D
 
Mich stört dieser ganze NSA-Quatsch nichtmal so besonders... Wenn sie mich nun abhören. Okay. Ich bin ja nicht ständig am Dealen oder habe Telefon-Sex oder so.
Kann allerdings auch verstehen wenn manche sich einfach sehr in ihrer Freiheit bedroht fühlen.
 
@Snuff: Guck Dir mal den Film an: http://www.imdb.com/title/tt2084953/
 
@l33tg33k: Würde nichts an meiner Meinung ändern. Das Einzige was für mich zu viel wäre, wären Kameras die einen 24/7 überwachen.
 
@Snuff: Aber alleine dadurch, dass du weißt, wenn du im Internet oder am Telefon etwas negatives über den Staat sagst du dich in Teufelsküche bringen wirst - selbst wenn es nur ein Scherz ist - alleine deshalb wirst du es unterlassen. Vlt hattest du ja nie vor, den Bundestag in die Luft zu jagen, aber du traust dich jetzt nicht mehr mal zu sagen, dass die ne Scheiss Politik machen, weil du einfach keinen Bock hast aufgrund so einer Aussage wochenlang hart überwacht zu werden (bzw. direkt mal ne Hausdurchsuchung durchstehen wegen * (*hier beliebigen Grund/Verdacht einfügen) zu müssen). Du (ja DU der meinst nichts zu verbergen zu haben), auch du wirst nie mehr widersprechen und über nichts flüchen, wenn es erstmal bekannt wird, dass viele die sich lautstark geäussert haben so etwas wiederfahren ist. Lass doch mal deinen Koffer ne Stunde unbeaufsichtigt am Flughafen stehen. Mal sehen ob man dich nicht aufgreift, befragt und sehr gründlich durchsuchen wird - obwohl du ja nichts gemacht hast/vor hattest. Und das wird sich in Zukunft eben auch so ähnlich auf unser ganzes Leben ausweiten. Du wirst dich hüten deinen Koffer am Flughafen rumstehen zu lassen oder gewisse Worte auszusprechen und genauso wirst du dich hüten gewisse andere Dinge auszusprechen.
 
@monte: Ich finde es gut, dass Du Risiken der Überwachung schön erklärst, daher (+) :) Allerdings ist auch Snuff seine persönliche Meinung zu gönnen, er bezieht sie ja, soweit ich das verstehe, lediglich auf sich selbst, daher ihm mal ein Trost-(+) gegen all die (-), ohne mir damit seine Position zu eigen zu machen (es gibt auch Leute, die auf Schmerzen stehen - auch das sei ihnen vergönnt, solange sie nicht Schmerzen für andere fordern/wünschen). So wie denen, die die Risiken als inakzeptabel erachten, ebenfalls ihre Meinung zusteht. Ich persönlich hoffe ja, dass die Sichtweise, die Risiken seien für eine freiheitliche Gesellschaft zu hoch, sich durchsetzt und die staatlichen Überwachungsaktivitäten in Folge zurückgefahren werden. Aber irgendwie befürchte ich die Hoffnung ist naiv, was eine bürokratische, verselbständigte Organisation erst mal für Möglichkeiten geschaffen hat wird sie nicht aufgeben wollen. (was nicht heisst, dass Einzelpersonen anders wären, kaum jemand mag etwas Liebgewonnenes oder auch nur Gewohntes aufgeben).
 
@FenFire: naja, wenn jemand kein Problem damit hat überwacht zu werden und ein anderer schon, dann hat ja eindeutig der der sich wehrt Dreck am Stecken und steht zu Recht unter Terrorverdacht. Oder etwa nicht? Daher sollte jeder zum Schutz der Allgemeinheit (und im Sinne der demokratischen Grundordnung) den Angriff auf die Privatsphäre (und das Wirtschaftssystem) verurteilen.
 
@otzepo: Die Argumentation "guck mal, den da drüben stört's doch auch nicht, also hast Du wohl Dreck am Stecken weil es Dir nicht passt" dient aber dem Überwacher zur Rechtfertigung/zum Schönreden seines Tuns und ist demjenigen, den die Überwachung nicht stört, nicht anzulasten. Sondern es ist aufzuzeigen, warum dieses Argument nicht zieht, und sich damit dem Überwacher entgegenzustellen. Derjenige, den's nicht stört, ist an dieser Stelle eigentlich außen vor, ggf. gälte es ihn durch Argumente zu überzeugen (ohne ihn zu verurteilen, wenn dies nicht gelingt). Denn der Satz "daher sollte jeder... verurteilen" ist im Kern Meinungsdiktatur - die von Deiner abweichende Meinung soll hier "unterdrückt" werden (was dem Pluralismus zuwiderliefe, der eine Komponente freiheitlicher Gesellschaften ist). Stattdessen ist Überzeugungsarbeit zu leisten - wenn die Argumente für die eigene Position stichhaltig sind, dann gälte es so viele Mitglieder der Gesellschaft von dieser zu überzeugen, dass die "gute Idee" sich am Ende (Demokratie ~ Mehrheitsherrschaft, bei uns angereichert mit etlichem Gedankengut der Aufklärung + des Humanismus) durchsetzt. Auch wenn einzelne ggf. anderer Meinung sind (in einer Demokratie kann sich übrigens genauso eine "schlechte Idee" durchsetzen, wenn die Mehrheit dafür ist).
 
@FenFire: Das klingt aber sehr romantisch. In Deutschland besteht eine Meinungsdiktatur: Zionismus, eine CDU/CSU die nicht mal 30% der Stimmberechtigten gewählt haben, Minderheitenschutz, Religionsfreiheit, AKW-Laufzeitverlängerungen, Verurteilung von Antiamerikanismus und aktive Kriegseinsätze der Bundeswehr sind da nur einige Beispiele. Wir haben keine echte Demokratie, da die Abgeordneten einer Stallorder unterliegen und nicht, wie es das Gesetz verlangt, nur ihrem eigenen Gewissen unterstehen.
 
@otzepo: Dass Abgeordnete (fast) nur über Parteien in das Parlament kommen und in der Praxis eher der Partei und ihren Eigeninteressen verpflichtet sind als dem Bürgerwillen ist leider in der Tat ein Problem :( Wie ein real stabil funktionierendes System für einen Staat von der Größe Deutschlands aussehen könnte, das diese Schwächen verringert oder gar beseitigt weiss ich allerdings nicht (alle mit bisher begegneten teils lauthals propagierten Alternativen haben ihre eigenen Haken).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!