Wertvollste Marken: Apple überholt Coca-Cola

Nach 13 Jahren an der Spitze musste die Getränkemarke Coca-Cola den ersten Platz räumen und ist nun nicht mehr wertvollste Marke der Welt. Neuer Führender ist Apple, auch Google zog an Coca-Cola vorbei und ist nun Zweiter. mehr... Apple, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Apple Apple, Logo, Hintergrundbild Apple, Logo, Hintergrundbild Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Schlag ins Gesicht für die "Apple is doomed"-Trolle :D
 
@Windows8: In ihrer Eigenschaft als Trolle werden sie es aber auch schaffen sich irgendwie zurechtzulegen, dass diese Meldung ihre Ansicht nur bestätigt ;)
 
@Windows8: Alles kein Problem. Cola macht demnächst neue Werbung: Gib Deinem Apfel Cola^^! Und schon wird der Apfel ganz schnell schlecht
 
Also wegen Apple braucht sich Coca-Cola nicht verrückt machen. Die kommen schon wieder runter im Ranking.
 
@jb2012: genau. und nächstes jahr gibt's apple ja sowieso nicht mehr ;-)
 
@Greengoose: Naja das nicht. Aber es reicht sicher ein kleiner Fehltritt. Coca-Cola gibt es hingegen schon wie lange? Jedenfalls weit länger. Aber mal schauen. Letztenendes ists mir egal und es ist auch gut, dass es Konkurrenz gibt - dann kann man leichter sagen, was man nicht möchte.
 
Weis noch wie ich vor Jahren genau hier saß.... am selben Schreibtisch, und dem gleichen Ordner aufm Tisch ... und hab mich gegen Google Aktien entschieden -.- nein son mieser Fond mit Mist musst ja sein laut Bank ...ich könnt kotzen
 
@Tribi: Von Banken sich beraten zu lassen ist so als wenn man auf einer Autobahn spaziert.
 
@Menschenhasser: Ja, dass wissen wir jetzt.Vor 15 Jahren hat man ja noch ein wenig der Bank vertraut.
 
Was stört mich Appel, IBM vor Microsoft ist viel besser. :)
 
@mrpink: IBM ist im best global brands-report schon seit 2008 vor Microsoft. http://www.interbrand.com/de/best-global-brands/2013/BGB-Interactive-Charts.aspx
 
Ein Patenttroll soll die wertvollste Marke sein. *lol*
 
@TiKu: Vielleicht solltest du dich mal informieren was ein Patenttroll ist.
 
@Windows8: >>Patent-Troll (auch „Patentjäger“, „Patenthai“ oder „Patentfreibeuter“) ist eine abwertende Bezeichnung für Personen oder Unternehmen, die Patente in unangemessener Weise benutzen.<< Was davon trifft nicht auf Apple zu? Apple verwendet überaus fragwürdige Patente, um Konkurrenten auszuschalten.
 
@TiKu: 1. Apple führt nur Patente bei Verfahren an, wenn sie diese selbst auch tatsächlich in Produkten verwenden. Ein Patenttroll verwendet alle seine Patente in der Regel ausschließlich zum Klagen. 2. Apple geht es dabei in erster Linie darum, dass die Konkurrenz dieses Patent nicht mehr verwendet und geht dabei in der Forderung bis zum Verkaufsverbot. Ein Patenttroll will genau das Gegenteil. Seine Patente sollen genutzt werden, damit er Zahlung dafür einfordern kann.
 
@Windows8: Das was du da beschreibst, ist EINE Ausprägung des Patenttrolls. Die Definition dieses Begriffs ist aber umfassender und wird eben auch von Apple erfüllt.
 
@TiKu: Das ist einfach Schwachsinn, sorry.
 
@TiKu: zumindest wird dir dein apple getrolle nicht langweilig. musst du einen großen hass gegen die firma haben .. die scheinen dir richtig was angetan zu haben
 
was hat man nun davon? außer vielleicht das apple nun noch überheblicher wird?
 
@snoopi: ich denke mal aktionäre haben was davon .. als otto normal user hat man wohl eher nix davon.
 
Das liegt bestimmt an dem goldenen iPhone oder an der Karten-App oder an dem zerbrechlichen Glas oder an den überhöhten Preisen oder an der krankmachenden GUI oder an der unsicheren Fingerabdruck-An-NSA-Weiterleitung oder..........
 
@all: euch ist schon klar das es hier nur um die Marke und um kein Produkt geht!? wie will man ein Getränk mit ner Software oder n auto vergleichen? und genauso wurden auch die unternehmen die man vergleichen könnte auch nicht verglichen...
 
@baeri: Ah verstehe. Der Markenwert eines Unternehmens ist also unabhängig von dessen Produkten. Ah ja - hm - soso.
 
@teclover: das habe ich so nicht behauptet,... natürlich sind produkte die vom kunden gekauft werden maßstäblich für den "Markenwert" -> aber "vom Kunden gekauft" bedeutet nicht zwingend qualitativ, ebenso könnte es beliebt weil günstig, oft gekauft weil "trendy",... wenn sich ne Aktie gut verkauft steigt auch der markenwert
 
@baeri: Ja - da gebe ich dir Recht. Das ist der Grund für meinen Post o8. Dieser Umstand ist ja das lustige. Ehrlich gesagt ist mir der Markenwert total egal, solange z.B. Microsoft gute Produkte liefert, was meiner bescheidenen Meinung nach der Fall ist (das sehen viele viele anderen natürlich anders). Interessant wäre ja mal eine Welt, in der Konsumenten nach Qualität entscheiden. Aber ok - solange das nicht der Fall ist schreibe ich halt Dinge wie o8.
 
@teclover: Das Problem ist doch -> und genau das hast du richtig angesprochen <- das viele Produkte nach nen "Lebensgefühl" gekauft werden... z.B. bei Apple und MS (was ich befürworte spielt hier keine Rolle) es gibt kunden denen Empfehle ich eindeutig ein Apple Produkt, anderern ein MS-Produkt, beide haben ihre Daseinsberechtigung. Aber viele Freunde und Bekannte kaufen nicht was Sie brauchen sondern um anderen etwas zu beweisen... und genau da kommt der "Lebensstiel" mit rein... genauso ist es auch mit CocaCola, für mich persönlich die beste Cola -> aber auch nur weil ich zu Faul bin die anderen auszuprobieren :D (... wobei neulich mal ne NOW getrunken :] ...)
 
@baeri: Zustimmung!
 
@teclover: Dein Vorstellungsvermögen toppt ja wirklich alles im negativen Bereich
 
@kirmizibasliklioglan: Spannende Formulierung, die im Grunde keinen Sinn ergibt. "toppt alles im negativen Bereich". Ah ja.
 
@teclover: Bei MS liegt bestimmt nicht an der NSA-Weiterleitung, an der mieserablen UI, am Entwickeln an Kundenwünsche vorbei, am fehlerhaften Stecker des Surface oder dessen, sich ablösende Tasten oder dessen überteurten Preis. Ja so klein kann die Welt sein ...
 
@kkram: Apple hat ja nicht Microsoft überholt, sondern CocaCola. Soweit ich weiß lösen sich da keine Tasten ab oder?
 
Was mich jetzt persönlich viel mehr interessiert ist das BMW und Mercedes weit vor VW sind. Wie kommt das zustande? VW hätte ich irgendwo kurz hinter Toyota rein geordnet.
 
@xerex.exe: Ich frage mich, wieso Apple auf Platz 1 sein soll. hätte ich jetzt irgendwo hinter MS/IBM eingeordnet, da diese Unternehmen für die Wirtschaft meines Erachtens viel wichtiger sind.
 
@Edelasos: Dann müsste ja BASF weit vor MS sein...
 
@klein-m: Mag sein ja. Es sind meines Erachtens noch viel andere Unternehmen Wertvoller bzw. wichtiger für die Wirtschaft.
 
@klein-m: BASF ist als Marke selbst glaube nicht so interessant
 
@0711: Darum ging es ja auch nicht, sondern um Edelasos Faktor, was für die Wirtschaft wichtiger sei...
 
@xerex.exe: ganz einfach...die Tabelle spiegelt im wesentlichen die Wahrnehmung der Amis wieder, das erklärt auch viele aus Internationaler Sicht nicht nachvollziehbare Platzierungen - oder auch nicht vorhandene Platzierungen
 
Ich finde diese "Ich bin Wertvoller als du"-dings einfach nur lächerlich. Fèr mich ist eine Marke erst dann Wertvoll, wenn man nicht darauf verzichten kann oder es keine direkte Konkurrenz dazu gibt. Somit sind für mich MS, Google definitiv vor Apple. Aber eben....ist ja wohl nicht so.
 
@Edelasos: Es geht hier nicht um "ist mir wichtig" oder "ist für mich unverzichtbar", sondern um ein allgemeines Ranking und eine Bewertung der Marken. Dabei ist doch vollkommen Latte, was die herstellen und ob das für einen wichtig ist oder nicht! Toyota ist für mich auch vollkommen irrelevant, weil ich kein Auto von denen fahre - und? Trotzdem würde ich sagen Toyota ist eine weltbekannte Marke die zu Recht sehr weit vorne steht. Warum muss hier alles immer für ein: "Mein lieblings-System ist trotzdem besser" zum Anlass genommen werden?
 
@Givarus: Da hast du ihn nicht ganz verstanden. Es geht um die Konkurrenzlosigkeit. Wobei ich da weder Google, noch Microsoft, noch Apple oder Toyota in den Top10 sehen würde. Das Coca-Cola so viele Jahre Nr.1 war hat einen Grund, sie sind konkurrenzlos und bekannter als jede andere Marke. Und daran wird sich nichts ändern. Das ist bei genannten Marken nicht so.
 
@hhgs: so ist es, Coca Cola kennt der letzte buschmann
 
@hhgs: Es geht hier weder um Konkurrenzlosigkeit noch um die Bekanntheit. Mag sein, dass das zum Wert dazu zählt. Hier wird der Geldwert anhand uns nicht mal vollständig bekannter Kriterien bestimmt. Da kann man eigentlich gar nicht drüber diskutieren oder anderer "Meinung" sein. Jeder darf natürlich seine eigene Top Liste aufstellen - wenn es jemanden interessiert.
 
@Givarus: Dann wären also Ölkonzerne Nr.1. Also die Kriterien sind recht umfassend, aber da sie unbekannt sind, entstehen eben Diskussionen wie diese hier. Die Erklärung ist übrigens recht dürftig: “Every so often, a company changes our lives, not just with its products, but with its ethos. This is why, following Coca-Cola’s 13-year run at the top of Best Global Brands, Interbrand has a new No. 1 — Apple.” Ist also wieder ordentlich Eigenliebe mit dabei. Es gibt Weltweit übrigens kein Land, indem man keine Cola bekommt!
 
@hhgs: Auch in Vatikan-Stadt?
 
@hhgs: Es geht um einen virtuellen Geldwert von Marken und nicht Umsatz des Unternehmens. Wenn Apple also seine Marke (nicht seine Produkte) mit allem drum und dran verkauft - wie viel wäre die Wert? Dass das Ganze nur hypothetisch sein kann und die Faktoren dieser Wertermittlung eben unterschiedlich gewichtet werden können und da bestimmt auch weiche, sehr subjektive Bewertungen eine Rolle spielen ist ja wohl klar. Außerdem - wenn es nur Coca Cola geben kann, wieso waren die nur 13 Jahre auf Rang 1? Vor 14 Jahren scheint dann ja auch eine andere Marke "unberechtigter Weise" vor Coca Cola gestanden zu haben. EDIT: dieser Chart legt nahe, dass vor 14 Jahren MS vor Coca Cola war. http://tinyurl.com/okpnyj8
 
@Givarus: Liegt evtl. daran, dass Interbrand diese Liste erst seit 2000 hat...
 
@klein-m: OK, wenn es so ist. Aber vor 13 Jahren war MS extrem knapp hinter Coca Cola auf Rang 2.
 
@Edelasos: Na ja, so wertlos ist Apple nun auch wieder nicht, wenn man bedenkt dass sogar Konzerne wie Toyota, Bmw, Mercedes mit Apple kooperieren. Nenn mir ein Fahrzeugmodell dass mit Anrdoid zu 100% kompitabel ist, und nicht mit iOS
 
Für mich kann absolut keine Marke wertvoller als Coca-Cola sein. Wie soll das gehen?
 
@hhgs: Für mich ist Original Budweiser wertvoller... :)
 
@klein-m: Budweiser ist kein Bier, sondern ein unzumutbarer Zustand!
 
@kuchengeschmack: Du weißt schon, dass es 2 gibt und ich nicht ohne Grund "Original" dazu geschrieben habe, Experte?
 
@hhgs: Und für mich Metzeralwasser ohne Kohlensäure :)
 
Ist ja auch logisch, Cola mit Apfelgeschmack schmeckt nicht...
 
Pampers schafft es auf Platz 19 ?? Stellen die ausser Windeln noch was her??
 
@Basarab: ist 29. Und: gesch... wird immer und überall.
 
@Basarab: Pampers gehört zu Procter & Gamble. Procter & Gamble stellt so ziemlich jedes Haushaltsprodukt her. Die Wahrscheinlichkeit, dass du ein Produkt von Procter & Gamble Zuhause hast, liegt wohl bei 100%. Da gibt es so gut wie kein Entkommen.....leider. Procter & Gamble ist ein Gigant.
 
Diese Meldung ist ein Schlag in das Gesicht der ganzen Apple-Trolle hier. Die hoffen schon seit Jahren das Apple den Bach runter geht. Sieht schlecht aus Leute, am besten ihr sucht euch ein anderes Hobby.
 
Eines Tages kommt Coca-Cola zurück... dann machen die aus Apple > Apfelschorle!
 
Einfach eine Coke mit "Apple Flavor" anbieten und schon sind sie unangefochtene Nr. 1! ;)
 
Apple ist technologisch hinten.
 
@jediknight: und in welchem Punkt genau? Welches aktuelle Top-Modell von Apple ist in irgendeinem Punkt technisch nicht ganz vorne dabei?
 
@ger_brian: Alle, da sie nichtmal USB haben.
 
@TiKu: Und womit glaubst du schließe ich das iPhone an meinen PC an? Per Brieftaube?
 
@ger_brian: Mit einem Adapter von USB auf Apple-proprietären Kram. Das iPhone selbst kann kein USB, oder können plötzlich PS/2-Tastaturen USB, nur weil es entsprechende Adapter gibt?
 
@TiKu: Und wo ist der Unterschied, ob ich ein USB-Kabel oder ein Lightning-Kabel (das zudem noch mehr kann als normales USB, soviel zum technologischen Vorsprung) in die USB-Buchse des Rechners stecke? Abgesehen davon ist deine ganze Argumentation Schwachsinn, denn eine Firma ist nicht deshalb technologisch abgeschlagen hinten, weil sie auf einen anderen Anschluss setzt.
 
@ger_brian: Ah gut, also wird eine 15 Jahre alte PS/2-Tastatur automagisch zur USB-Tastatur, weil es Adapter gibt? Interessante Argumentation. Dem Apple-Kram fehlt außerdem ein SD-Slot und auch bei der Software ist man technisch nicht vorn dabei. Oder hat iOS inzwischen Widgets?
 
@TiKu: Blödes Beispiel mit den Widgets. Kann ich genauso fragen ob Android ein genauso gut und einfach funktionierendes Pendant zu Airdroid, iMessage, Game Center (ok, da versuchen sie wenigstens aufzuholen), Backup-Funktion, Sicherheitsfeatures á la Find My iPhone und Reaktivierungssperre hat.
 
@TiKu: Naja du entscheidest anhand von Softwarefunktionen und Hardwarekomponenten, die für dich persönlich wichtig sind, ob eine Hard- oder Software technisch veraltet ist, oder nicht - also das du auf diese Dinge wert legst ist natürlich okay, aber ein Gerät oder eine Software generell als altbacken zu betrachten, weil dir ein Feature fehlt, finde ich schon merkwürdig.
Technisch steht z.B. lightning USB in nichts nach, eher im gegenteil. Es ist kompakt und imo sogar praktischer zu verbinden, insb. wenn man den Anschluss nicht sieht, ermöglicht ein schnelleres Aufladen als mit USB und kann Videosignale übertragen. Mit einem lightning => USB Kabel hat man auch keinerlei Nachteile oder Einschränkungen gegenüber einem reinen USB Kabel, und ein separater Adapter wird dann auch nicht benötigt.
 
@jediknight: Dazu kam mir sofort "Und Cola schmeckt mir nicht" in den Sinn. Verliert die Marke Cola dadurch an Wert? ;)
 
Tja, da war wohl "Lift" der falsche Name für den Apfelsaft von Coca Cola. :)
 
Zucker vs. Mode-Schnickschnack! WOW, diese Welt ist verloren ...
 
Welche Firma ist denn bitte Platz 6???
 
@-flo-: General Electric...
 
@klein-m: Man dankt.
 
Für mich nicht ganz nachvollziehbar wie Apple mehr Wert sein kann als Samsung. Apple verkauft Geräte, deren Chip und Display Technologie lange Zeit von Samsung bezogen wurden. Ausserdem verkauft Samsung nebenbei auch noch recht erfolgreich Hardware. Die paar Mac's die Apple verkauft können doch nicht komplett die TV Geräte und Notebooks, die Samsung bisher produziert hat, aufwiegen. Oder geht es da um Festgeldkonto, das Apple nicht an seine Aktionäre auszahlen will...
 
@b.marco: Es geht darum, wie viel das Unternehmen wert ist, wenn man es kaufen wollen würde. Und weil Apple es geschafft hat, den Leuten einzureden, Apple=Qualität, ist die Marke Apple besonders wertvoll. Dass die ein altbackenes OS auf überteuerter Hardware anbieten, hat hierauf keinen Einfluss.
 
@Skidrow: Na, der Wert wird sich hoffentlich anders zusammensetzen als nur anhand des Geredes der Leute... Ich glaub schon, dass da auch Gebäude, Inventar, Mitarbeiter Gehälter, liquide Mittel etc. mit hineinspielt. Alles andere wäre lächerlich.
 
Ich muss schon laut lachen, wenn ich mir die Kommentare hier durchlese. Dass Apple eine enorm wertvolle Marke sein muss, ist mehr als offensichtlich. Ich weiß nicht mal ob Leute hier überhaupt irgendeine Ahnung davon haben was "Markenwert" überhaupt ist. Man redet hier über Technik, über Unverzichtbarkeit und Konkurrenz, was soll das mit Markenwert zu tun haben? Dass Apple einen gigantischen Markenwert hat sollte doch gerade die Anti-Apple-Fraktion bestätigen können, schließlich ist das doch eines der Hauptargumente: "Die dummen Applejünger kaufen doch alles mit dem Apfel drauf". Dass viele Menschen ein unter Umständen teureres Produkt kaufen, weil es von einer bestimmten Marke kommt, ist doch gerade die Definition von Markenwert. Also ja, fühlt euch doch bestätigt, auch wenn euer Rückenmark als ersten Reflex sagt, dass ihr drauf schimpfen müsst, weil es irgendwie positiv klingt und mit Apple zu tun hat.
 
@nablaquabla: deine Aussage erinnert mich an EM.TV vor ca. 14 Jahren... evtl. sagt euch auch der Begriff "Neuer Markt" noch etwas...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles