Apple-Patentantrag scheitert an Steve Jobs-Keynote

Der Computerkonzern Apple hat ein Patent aberkannt bekommen - aber nicht, weil das Unternehmen die Entwicklung nicht selbst machte, sondern sie viel zu früh schon der Öffentlichkeit präsentierte. mehr... Apple, Ceo, Steve Jobs, Wwdc, 2007 Bildquelle: Ben Stanfield / Flickr Apple, Iphone, Steve Jobs Apple, Iphone, Steve Jobs Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh mein Gott....als gäbe es ernsthaft NICHTS schlimmeres auf diesem Planeten...!!!
 
@b0a1337: Doch Weltfrieden! Wirklich merkwürdig, dass hier auf der IT-News-Seite nichts davon steht ....
 
@rancor187:
Wen interessiert das? Das ist bestimmt 4 Jahre alt. Jetzt weiß ich übrigens auch, warum Samsung/HTC und Co. Android-Versionen beim Scrollen immer so abruppt stoppen:D. Richtig hässlich.
 
@b0a1337: Mir gefällt die Samsung-Lösung mit dem Lichteffekt eh besser, denn da springt das Bild nicht nochmal, sodass man den Inhalt schneller erfassen kann.
 
@TiKu: Ist das "Licht" nicht eine Eigenschaft von Android selber?
 
@wertzuiop123: Kann sein.
 
@wertzuiop123: Ist es!
 
@b0a1337: Der Weltfrieden ist vier Jahre alt? :D
 
@rancor187: Weltfrieden wäre aber auch schlimm. Man stelle sich nur mal vor, wie viele Milliarden wir durch den Waffenexport verlieren würden ;)
 
@Wuusah: Mal abgesehen von allein in Deutschland Millionen Jobs, die direkt und indirekt betroffen wären.
 
Kann mir einer erklären um welche Wischgesten es genau geht?
 
@hhgs: "Der Bounce-Back-Effekt findet beispielsweise in Browsern Verwendung, etwa wenn ein Anwender über das Ende einer Webseite hinausscrollt und das Bild zurückschnappt. Apple hatte es weltweit gegen zahlreiche Konkurrenten in Patentklagen verwendet, etwa gegen Samsung." In den USA ist das Patent gültig
 
@wertzuiop123: Wahsninn das man sowas überhaupt Patentieren kann. Sind eigentich auch Googels sachen Patentiert wie das man die Taskleiste nach unten Wischen kann?
 
@refilix:
Wischen ist patentiert - von mir. Ich hol mal grad den Wischmob.
 
@refilix: Wie gutenmorgen1 schon richtig sagt bringt das ganze soviel: Jeder Blödsinn wird sicherheitshalber patentiert damit nicht jemand herkommt und dann alle verklagt. Aber ob google das patentiert hat kann ich dir jetzt nicht sagen.
 
@wertzuiop123: Naja in der EU jetzt ja nicht mehr weils schon genutzt wird. Ein Patent sollte nicht bereits vorher in der Oeffentlichkeit gezeigt werden
 
@refilix: Das hat allerdings Google nicht erfunden. Das ganze kommt von einem sehr frühen iPhone Jailbreak tweak.
 
Man kann zu dem Patent-Firlefanz stehen wie man will, aber "die" sollten sich mal bemühen, das international zu vereinheitlichen, gerne auch vereinfachen. Das ganze nützt doch nur noch windigen Juristen.
 
@rallef: Wetten das das nicht Funktioniert weil Interessengruppen auf der einen oder anderen Seite benachteiligt werden würden bzw. weil das Verständniss und das Recht zwischen USA und Europa so unterschiedlich ist. Ich mein nichtmal Innerhalb der Europäischn Ländern gibs da Einigungen in vielen Rechtlichen fragen oder Regelungen.
 
@rallef: das wird sich alles ruckzuck ändern, wenn die freihandelszone auf der agenda steht...
 
Ich finde das irgendwie blödsinnig. Wenn ich meine Erfindung auf einer Messe oder sonstwo vorstelle und dort sehe, dass sie gut ankommt, kann ich sie nicht mehr patentieren. Deswegen wird wohl jeder Blödsinn quais sicherheitshalber patentiert, ob sie die Welt interessiert oder nicht.
 
@gutenmorgen1: Der Gedanke in Deutschland ist, dass man nicht ein Produkt vorstellen kann und dann erst bei Erfolg des Produkts auch das entsprechende Patent beantragt, um Firmen zu verklagen o.ä. In den USA hat man nach der ersten Präsentation 12 Monate Zeit für die Patentanmeldung. An die Unterschiede haben die gut bezahlten Apple-Anwälte anscheinend nicht gedacht. ;)
 
@jimbojones: Aber was ist so abwegig dabei, dass ich meine Erfindung erst nach dessen Präsentation (natürlich mit einer gewissen Frist) patentieren kann? Nicht jeder, der eine geniale Idee hat, hat auch das Geld für einen Patentantrag. Das kann derjenige z.B. bei der Präsentation sammeln.
 
@gutenmorgen1: Nun, wie soll Firma B wissen, was Firma A mal präsentiert hat? Ohne detaillierte Patentanmeldung kann Firma B nicht sicherstellen, dass ihr Produkt nicht das Patent von Firma A verletzt.
 
@jimbojones: Das wäre doch kein Problem wenn zumindest das Patent beantragt werden könnte, meinetwegen einfach von dem der schneller ist. Aber nachdem was ich da lese kann man etwas überhaupt nicht mehr patentieren lassen wenn es vorher vorgestellt wurde, egal von wem. Das ist extrem schwachsinnig.
 
@Islander: Stell dir vor, Samsung stellt ein Smartphone mit einem neuen Feature vor, lässt sich aber nichts patentieren. Das Produkt floppt. Nun stellt Apple einen Monat später ein Produkt mit dem gleichen innovativen Feature vor, was riesigen Erfolg hat. Das ärgert Samsung natürlich, also beantragen sie nachträglich das Patent, erhalten es aufgrund von Prior Art zugesprochen und können nun Apple verklagen. Apple hatte aber im Vorfeld keine Möglichkeit, dieses Feature auf eine andere Art zu realisieren, weil sie aufgrund der fehlenden Patentanmeldung und damit der fehlenden Dokumentation die Funktionsweise hinter diesem Feature nicht kannten. Mit der Herangehensweise, wer das Patent früher/schneller beantragt hat, bekommt es zugesprochen, machst du es Patenttrollen und großen Unternehmen einfach, das ist auch keine ideale Lösung. Entweder der Erfinder bekommt das Patent - oder gar keiner (meiner Meinung nach).
 
@jimbojones: Klar, das wär doch auch ok, aber wie gesagt, wenn der Erfinder den Fehler begeht es vorher zu veröffentlichen darf er es ja gar nicht mehr patentieren. Und jeder darf es dann nach gut Laune benutzen.
 
apple versucht halt auf jeden käse ein patent zu bekommen. obs dann klappt oder nicht...
 
@snoopi: Das ist das Vorgehen jedes Unternehmens, das länger als nur ein Jahr bestehen möchte.
 
@jimbojones: um im gerede zu bleiben um andere dann totzuklagen? daran ist apple halt spitze! wenn selbst eine tagesstätte nicht sicher ist vor apple, na ja. dumm geboren die hälfte vergessen und nichts dazu gelernt... hauptsache ich habe die macht *grins*
 
@snoopi: Stimmt nur apple macht sowas. Apple hat auch die Patente und besonders die Softwarepatente erfunden und kein anderer macht sowas. Ich meine es gibt ja wohl nicht patente auf designs vom Lampen oder wasserhähne. Sowas ist ja trivial und nicht patentwürde....
 
Patente sind die Mauern gegen die der Fortschritt jeden Tag aufs neue rennen muss. Mal schlägt er sich dabei den Kopf ein mal aber fallen auch die Mauern.
 
@Der-Magister: Genau die Leute wie du sollten mal eine Erfindung machen und dann kommt einer und baut es nach, verkauft es billiger und du stehst ohne einen Cent da. Dann will ich dich sehen...
 
@Fanel: Etwa 20 Prozent aller für die Medizin relevanten ( Menschlichen ) Genvarianten sind heute schon mit einem Patent belegt. Das heißt auf gut Deutsch nur wenn du Zahlen kannst darfst du auch gesund sein. Patente sind sicher ein guter weg Geistiges Eigentum zu schützen und auch zu Vermarkten, aber wenn es dann dazu kommt das man mehr Geld durch den Rechtsstreit um ein Patent erhält als durch die Vermarktung des eigentlichen Patents, läuft da klar was falsch. Und da könnt ihr mir so viel minus geben für wie ihr wollte, solange Patente nur genutzt werden um VIEL Geld zumachen oder den Fortschritt zu hemmen sind Patente in ihrer jetzigen Form und Auslegung unbrauchbar.
Edit seit 14. Juni 2013 sind Patente auf Gene unwirksam.
 
"nichts patentiert werden kann, was bereits allgemein bekannt und der aktuelle Stand der Technik ist." na so was aber das fällt aber früh auf.
Dann kann man ja gleich weiter mit dem Rotstift durch Apples angebliche Pante durch gehen. Von solche simplen Dingen wie runde Ecken fange ich am besten erst nicht an
 
Wo wir gerade bei dämlichen Apple Patenten sind die es schon tausend Jahre vorher gegeben hat.
Das Rad (das runde Ding!) wurde erst 2001 patentiert! Wenn Apple ein Rad an ihren Geräten einführt können sie es ja noch mal versuchen in den USA an zu melden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rad#Trivia
 
Patenanträge sollen abgeschafft werden. Die Genervte geht schon auf dem Sack da es viele Klagen gibt wegen Patente.
 
@Deafmobil: Dann ließ die doch net wenn sie dich nicht interessieren. Leute die meinen Patente sollten abgeschaft werden können keine 2 Schritte weiter denken!
 
@Deafmobil: Ich wette mit dir dass du die Abschaffung von Patenten nur so lange forderst bis du selber eine Idee hast mit der du Geld verdienen möchtest.
 
Es wird Zeit, dass man über die Verfahren zur Patent-Erteilung prinzipiell einmal nachdenkt. Ich kann mich daran erinnern, dass die Telekom vor einigen Jahren auch den Buchstaben "T" patentieren wollte. Auch unsere Gene wollten einige Unternehmen patentieren lassen. Zum Glück hat man dies aber nicht zugelassen. Was für ein Quatsch dabei herauskommen kann, wenn man Patente einreicht, kann man hier sehen:
http://de.nachrichten.yahoo.com/fotos/die-zehn-kuriosesten-technik-patente-slideshow/
 
dieser ganze patent blödsinn ey. die sollten mal lieber zusammen arbeiten um neue technicken zu entciekln die dann in jedem gerät zu finden sind sodas es evtl nur noch unterschiede in leistung und aussehn gibt. nrevt mich richitg ab. aber apple sind ja eh die dreistesten die patentieren sich eine rechteckige form mit abgerundeten ecken. so ich lasse mir ab heute die kugel form patentieren....
 
Vielleicht sollte Apple ja mal ein Patent einreichen, welches ihre Geräte vor Wasserschäden schützt:
http://www.crn.de/software/artikel-100686.html
 
Die 12 Monate Neuheitsschonfrist, die es in Amerika gibt, gibt es für 6 Monate auch für "Europapatene" (Europapatene gibt es noch nicht). Hier geht es aber rein um das Patent Apples in Deutschland. In Deutschland gibt es für Patente keine Neuheitschonfrist. Somit wurde da Patent nur für Deutschland als ungültig erklärt. Amerikanische Seiten sehen Europa aber meist als eigenes Land :D

2. Absatz:
http://www.fosspatents.com/2013/09/video-of-steve-jobss-iphone.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte