Google Talk schickte Nachrichten an falsche Nutzer

Nutzer von Googles Kommunikations-Diensten konnten sich heute gegebenenfalls schnell einmal in die Nesseln setzen: Google Talk schickte Nachrichten über einige Zeit teilweise an falsche Empfänger. mehr... Google, Android, Chat, Videotelefonie, Google Talk Bildquelle: Google Google, Android, Chat, Videotelefonie, Google Talk Google, Android, Chat, Videotelefonie, Google Talk Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da muss es wohl ein technisches Problem im Weiterleitungsfilter bei der NSA gegeben haben....
 
@Onno: Oder die Engländer die meinen über jedem zu stehen.
 
Nicht nur Talk. Auch Google Mail macht das. Bekomme gelegentlich Mails, die für jemanden bestimmt sind, deren Mailadresse fast identisch meiner ist, nur das ein Punkt fehlt bei ihm. Nervt allmählich.
 
@iPeople: Dies geht bei GMail nicht das jemand deine Mailadresse ohne Punkt hat.
https://support.google.com/mail/answer/10313?hl=de
http://stadt-bremerhaven.de/google-mail-unendliche-adressen/
 
@tranc3r: Ist aber so. Ich weiß, dass es normal nicht gehen dürfte. Aber jemand nutzt eine Mailaddi, die sich lediglich um den Punkt von meiner unterscheidet und ich bekomme laufend Mails, die für den Bestimmt sind. Ich habe sogar seinen realen namen.
 
@iPeople: Nimm mal seine Adresse die ja wie deine ist und log dich mal bei GMail damit ein. Dann solltest du in deinem Account laden. Somit kann dieser jemand gar nicht deine Adresse nutzen oder er nutz diese als Fake Adresse.
 
@tranc3r: Ja das geht, weiß ich. Es stellt sich mir nur die Frage, wenn dieser jemand das als Fake-Adresse nutzt, macht es irgendwie keinen Sinn, damit bei Amazon zu bestellen, mal als Beispiel.
 
@iPeople: Dann nimm doch mal diese Adresse bei Amazon bzw. Facebook und laß dir das PW zuschicken dann müßtest du ja eigentlich sehen ob dies wirklich echt ist oder es doch nur Fake Mails sind.
 
@tranc3r: Habe ich bereits gemacht. Bei FB hat derjenige noch eine 2. Adresse hinterlegt, mit realname, sieht zumindest danach aus.
 
@iPeople: ich verstehe jetzt nicht ganz was das mit gmail zu tun hat. Wenn Leute Mails verschicken müssen sie sie schon an die richtige Adresse verschicken. Kannst denen ja zurückschreiben das sie die falsche Adresse eingetippt haben.
 
@hundefutter: Richtig, Du hast es nicht verstanden.
 
@iPeople: dann klär mich bitte auf.
 
@hundefutter: Steht alles da.
 
@iPeople: Also habe ich das doch richtig verstanden. Wie ich sehe hast du ja sonst nichts dazu zu sagen.
 
@iPeople: Also wenn es sich nur um einen Punkt handelt, so ist das vollkommen egal. kannst du beim Anmelden bei deinem Account auch selbst testen. ob jetzt vorname.nachname, vornamenachname oder vor.na.me.nac.hn.a.me, ist bei google mail völlig wurst. selbst getestet, hierzu auch: https://support.google.com/mail/answer/10313?hl=de
 
@slave.of.pain: Ich weiß. Deswegen wundert mich das Ganze auch etwas. Ich bekomme Bestellbestätigungen, Verifikationsmails, Selbst bei FB hat der sich damit angemeldet.
 
@iPeople: Für mich klingt das einfach nur nach einer Person die unglücklicherweise deine Emailadresse verwendet hat, aber ohne Punkt. Hatte hier auch schon einen Fall von vorname.nachname1@gmail.com, bei der die Person einfach vergessen hatte, die nummer 1 in der Adresse mit einzutippen. Das ganze kam dann bei mir an. Das waren unter anderem Amazon Bestellbestätigungen. Das ganze lies sich dann telefonisch klären, die Kontaktdaten der Person waren ja im Amazon-Konto hinterlegt.
 
Google Talk? HEUTE? Ähhh... das gibts schon seit Wochen nicht mehr ;)
 
Das Problem scheint bereits behoben zu sein.
 
Jetzt kopieren Sie tatsächlich die Bugs von Skype... Aber wenigstens sind die Nachrichten wohl nicht bei anderen Leuten aus der eigenen Kontaktliste gelandet, das hätte zu unschönen Situationen führen können wenn die etwa der Chat mit der Affäre bei der Ehefrau landet ;-)
 
Komisch, gar kein Geschrei "geht ja gar nicht, ich wusste ja schon immer das Google Mist ist, nieee wieder Google". Dabei kann eine kritische Nachricht beim falschen Empfänger ja durchaus viel Schaden anrichten. Ja, 100% ist kein Unternehmen gegen Bugs gefeit - aber wie wären die Kommentare wohl ausgefallen, wenn die Panne Apple passiert wäre...?
 
@FenFire: Eigentlich nicht, siehe hier: http://winfuture.de/news,70899.html sind relativ exakt die gleichen Reaktionen wie hier, warum sollte es also bei Apple anders sein?
 
@nicknicknick: Nun ja, bei Nachrichten über irgendwelche Fehler in Apple-Produkten kommen i.d.R. schon die eifrigen Apple-Hater herbeigeströmt und frönen ihrer Leidenschaft :) Offenbar gibt es jedoch weniger Skype/Microsoft-Hater und weniger Google-Hater. Was für mich eigentlich suggeriert, dass die so gern ins Felde geführten quasi-religiösen "Apple-Jünger" ein Fantasieprodukt sind (Ausnahmen bestätigen sicherlich die Regel ;)), denn jene wären ja prädestiniert dazu beispielsweise Google-Hater zu sein. Wenn aber jemand mit Lust auf Apple eindrischt, dann wäre es ja nicht unplausibel, dass er selbst mit blindem Fanatismus einem anderen System huldigt (Projektion? ;)). "Leben und leben lassen" scheint entweder nur die Devise weniger zu sein, oder aber die Ausgeglichenen machen sich einfach nicht so lautstark bemerkbar :) Vermutlich letzteres.
 
@FenFire: Ich habe das nie so wahrgenommen aber wenn liegt es vermutlich an dem Nimbus der Perfektion, der Apple-Produkten nicht nur von Fans stillschweigend zugebilligt wird. Das Marketing hat in diesem Punkt ganze Arbeit geleistet. Wenn dann etwas schief läuft ist logischerweise die Häme größer als bei einem als normal wahrgenommenen Unternehmen, ganz einfach weil die Fallhöhe größer ist. Um das anschaulich zu machen: Bei Guttenberg war die Schadenfreude seiner Gegner ja auch vor allem deshalb so groß weil er sich vorher als moralisch überlegener "Antipolitiker" inszeniert und sich als etwas besseres dargestellt hat, sonst hätte das doch kaum jemanden interessiert. Das ist eben die Kehrseite eines solchen Images. Edit: Und fanatische Google-Hater gibt es hier ja auch einige, die haben diese Meldung wahrscheinlich einfach nur wegen der Uhrzeit verpasst ;-)
 
@nicknicknick: Dein Erklärungsansatz klingt nicht schlecht, so könnte es sein :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.