Mod-Fanprojekt: So sieht GTA 4 in 4K-Auflösung aus

Derzeit hofft die PC-Gemeinde noch immer, dass sich Rockstar Games zu einer PC-Version von Grand Theft Auto 5 äußert und diese ankündigt. Das wahrscheinlich beste Argument, das es dafür gibt, sind atemberaubende Screenshots einer GTA-4-Modifikation. mehr... Rockstar Games, Modifikation, GTA 4, Grand Theft Auto 4 Bildquelle: darkdeus/Flickr Rockstar Games, Modifikation, GTA 4, Grand Theft Auto 4 Rockstar Games, Modifikation, GTA 4, Grand Theft Auto 4 darkdeus/Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das man das bei so einer miesen Portierung hin bekommen hat, verdient schon einiges Lob. Ich hatte mal vor einiger Zeit GTA 4 mit dem ICEnhancer 2.1 am laufen und mit meiner GTX 670 hatte ich Nachts auf 1920x1200 etwa 24FPS. Ist die Frage wie gut das jetzt mit Version 2.5 und co läuft.
 
@L_M_A_O: Wieso soll das denn eigentlich eine schlechte Portierung sein? Ich finde es eine ziemlich gute Portierung , wenn man es mal mit Dark Souls usw vergleicht. Da gibt es schon ziemlich dreiste Portierungen bei denen zB die xbox Tasten noch nicht einmal mit normalen Tastatur-Tasten getauscht wurde.
 
@Cheatha: Die Xbox-Tasten sind unter Windows-Spielen aber schon ein Quasi-Standard, da viele Leute auch den Xbox-Controller am PC benutzen.
 
@Cheatha: Weil es, vor allem Anfangs, auf vielen PC's unzureichend oder gar nicht lief. Selbst nach vielen Patches ist die Performance der Portierung bei weitem nicht optimal.
 
ist mir zwar teilweise etwas zu gräulich, aber sieht schon pervers geil aus :D
 
Wie bei vielen dieser Grafikmods wird der Eindruck des "Fotorealismus" aber wieder durch den völlig übertriebenen Einsatz von Reflexionen, Lichteffekten und einen Detailüberfluss erreicht. Überall liegt Zeug rum, die Wände und Straßenbeläge sind mit so vielen Rillen, Beschmierungen etc. versehen, wie es in der Realität normalerweise nicht der Fall ist. Und so stark wie ein Spiegel reflektieren Autos in Wirklichkeit auch nicht. Würde man dies alles zurückdrehen, sähe es jedoch wieder vergleichsweise bescheiden aus.
Bei echtem Fotorealismus sieht die Umgebung auch ohne einen Übermaß solcher Stilmittel noch realistisch aus. Das größte Problem und die Schwelle zum Fotorealismus ist unter anderem auch, eine glatte, kahle Häuserwand realistisch darzustellen, ohne dass es nach Plastik aussieht und ohne dass man cheaten muss, indem man zig Graffitis draufpinselt. Was ich meine sieht man gut an Bild 16. Vollkommen überstrukturierte Fassade, damit beim Betrachter der Eindruck von enormer Schärfe und Detailfülle entsteht. Den Versuch einer realistischen Hausdarstellung haben wir dagegen in Bild 8, nur sieht das wieder ernüchternd aus.
 
@mh0001: Ja, man bräuchte schon neuere Techniken um dies alles zu bewerkstelligen, GTA 4 basiert ja auch noch auf DX9. Mit Tessellation und Parallax Occlusion Mapping(auch unter DX9 verwendbar) wäre dies um Welten besser.
 
@mh0001: "Überall liegt Zeug rum, die Wände und Straßenbeläge sind mit so vielen Rillen, Beschmierungen etc. versehen, wie es in der Realität normalerweise nicht der Fall ist. Und so stark wie ein Spiegel reflektieren Autos in Wirklichkeit auch nicht"___ ich glaube du hast dein Auto noch nie richtig poliert und gewachst den das reicht schon sehr stark ran an gezeigtes... desweiteren gibt es Lackierungen die so stark reflektieren wie auf den Bildern.Zwar übertrieben das sie hier jedes Auto hat aber gehen tut das auf jedenfall. Und nur weil bei dir in der Straße kein Müll rumliegt, kein Graffiti an die Wand geschmiert wurde und die Straße gerade frisch geteert ist heißt das nicht das es so etwas nicht gibt. Fahr doch mal durch die Ghettoviertel dieser Welt und du wirst staunen wie es da aussieht... außerdem ist GTA groß, es werden bestimmt nur einige Bezirke so verschmiert sein wie auf den Bildern zu sehen, wie in der realen Welt auch. Bei einer Sache gebe ich dir allerdings recht, die Beleuchtung an sich ist viel zu stark, sieht so aus als wären überall 500 Watt Strahler eingebaut
 
@lurchie: du hast einfach gar nicht verstanden, was er damit sagen will. oO
 
@Mezo: doch ich habe schon verstanden wo drauf er hinaus will. Das es kein Fotorealismus ist. seine gewählten "Beispiele" wieso es so ist sind allerdings falsch bzw behauptet er das wäre in der realen Welt nicht so gegeben. Und das stimmt halt nicht. Meine Aussage bezog sich also nicht auf den Fotorealismus sondern rein auf seine Aussagen.
 
@lurchie: dann habe ich nichts gesagt :)
 
@mh0001: mir fallen da eher andere sachen auf in bild 16. z.b. leichtes aliasing bei den treppen, fehlende schatten und sich wiederholende wandtexturen. aber mit ein bisschen feinschliff sähe der screenshot wie ein echtes foto aus. die beleuchtung ist klasse, sieht halt wie ne hdr-aufnahme aus.
 
@mh0001: Warst du schonmal in New York? Die Stradt ist wirklich so dreckig, dass überall etwas liegt.
 
@s3m1h-44: letztens lief gerade wieder ein Film in der Glotze, der mich stark an Liberty City erinnert hat - und zwar, weil die location scouts genau die selben Orte für den Dreh verwendet haben, die auch in GTA IV im Mittelpunkt stehen... Und ja, es sah echt so aus wie im Spiel.
 
Nicht schlecht, aber in dieser Form würde mir ein solches Spiel nicht wirklich gefallen. Denn was demonstriert der Mod? Dass man mit hochauflösenden Texturen, die quasi nix anderes als Fotos sind, sehr realistische Autos und Gebäudefassaden hinbekommt. Dafür sieht alles andere im Spiel dadurch vollkommen deplatziert aus. Figuren wirken plötzlich wie Comics, die in ein Bild montiert sind (was sie ja auch quasi sind), Gegenstände wie Paletten, Müllsäcke und Mülleimer sehen aus, als würden sie gar nicht wirklich zur Umgebung gehören. Das kann man auf den Screenshots sehr schön erkennen. Mit guten Texturen alleine ist es nun mal einfach nicht getan bzw. sie müssen dann auch durchgehen für alles verwendet werden, womit das Spiel wahrscheinlich - wenn überhaupt - nur auf absoluter High-End-Hardware spielbar wäre.
 
Hm vorher nachher Bilder wären was gewesen, aber bei den pics mit dem aussenaufgang sieht man schon das hier etwas sehr merkwürdig ist :D sonnst echt genial und sicher viel Arbeit...
 
Teufel auch, einige dieser Bilder sehen aus wie Fotos!!! Respekt!
 
@Dr. Alcome: Ganz im Gegenteil. Durch die niedrige Anzahl an Polygonen sieht das furchtbar veraltet aus. Fotos als Texturen helfen da auch nicht mehr...
 
@borbor: "Einige" Bilder (wie Dr. Alcome schreibt) sehen tatsächlich wie Fotos aus, z. B. Bild 1 und Bild 2 sind auf den ersten Blick wirklich verblüffend. Die Nachtbilder hingegen sehen tatsächlich allesamt "normal" künstlich aus.
 
Wo kann man diese Mod herunterladen? Finde kein Links dazu
 
@Deafmobil: den 4k gibts nicht als Download.. aber einen ähnlichen: http://tinyurl.com/bumeclh
 
@AGF-Master: Added: April 3, 2013 11:08PM

Die Links sind zu alt.
 
@Deafmobil: Was soll daran alt sein, sagte doch das es nicht der 4k MOD ist :D
 
@AGF-Master: Die Seite mag mein Avast nicht... der Webserver hatn Virus ^^
 
Ich hab irgendwie Schwierigkeiten nachzuvollziehen was so besonders an der Grafik von GTA ist, ich fand sie nie überragend, auch in GTA 5 nicht. Nicht das ich es mit Gewalt schlecht machen möchte, kann jetzt aber nicht sagen das die Grafik wirklich besser als die von z.B. Burnout Paradise ist, welches 4 Jahre alt ist.
 
@kkp2321: GTA stand noch nie für Überragende Grafik - hier steht der Spielspass, die Story und eben die riesige Spielwelt im Vordergrund! Aber nichts desto trotz gibt ein GTA auf dem PC rein Optisch einiges mehr her als auf der Konsole!
 
@SimpleAndEasy: Du kannst ja auch nicht 8 Jahre alte Konsolenhardware mit (aktuellen) PC's vergleichen...schon beim erscheinen der PS3 und XBOX waren sie in Sachen Leistung hinter den damaligen High End PC's. Mit der kommenden Konsolengeneration ist es das selbe...nur das die gerade mal auf dem Stand eines auktuellen 500-600 Euro PC's sind. Da Spiele auf Konsolen aber in der Regel wesentlich besser optimiert werden können, gleicht das einfach vieles wieder aus :) Wäre trotzdem schlimm wenn die Konsolengrafik besser wäre als die Grafik auf PC's...
 
@kkp2321: es geht auch weniger um die grafikqualität, obwohl aus den alten konsolen noch das allerletzte rausoptimiert wurde, als um die umgebung, die detaildichte und der grafikstil, der meiner meinung nach eh am wichtigsten ist. es gibt spiele, die durchaus besser aussehen, wo mir aber der stil nicht gefällt. außerdem musst du die größe der welt miteinbeziehen. in der hinsicht kann man gta 5 wohl kaum mit bournout vergleichen.
 
Eigentlich wird es erst dann fotorealistisch, wenn sich Raytracing durchsetzt. Bis dahin wird der jetzige "fotorealismus" nur durch Hacks suggeriert.
 
Wenn die Hersteller sowas als Ultra-Setting bringen würden, wäre ich als Konsolero, der sich eigentlich nicht wirklich was aus Grafik macht, zugegebenermaßen doch ziemlich neidisch :) Leider steh ich aber nicht auf ThirdPartyMods ... hab da eine Menge schlechte Erfahrungen in GTA 3 / VC / SA gemacht bzgl Stabilität =/
 
@Ðeru: Muss gar nicht! Am PC kann man einiges über die Grafiktreiber Einstellungen steuern z.B. 16x AA usw. das macht schon einiges her! Auch die Auflösung sollte sich auf dem PC beliebig einstellen lassen was nochmal die Grafikdarstellung erheblich verbessert denn 1920 x 1080 sieht eben besser aus als diese 720P welche die Konsole packt!
 
@SimpleAndEasy: Du meinst wohl eher 16x AF ;) Und nur allein über Treibereinstellungen kannst du Games auch nicht sonderlich stark in der Qualität pushen...dafür benötigt es schon Mods mit höher aufgelösten Texturen, besserer Beleuchtung usw.
 
@Shadi: AA = Antialiasing (Kantenglättung) AF = Anisotropes Filtern (Textturschärfe) - stell beides auf 16 Fach und du wirst den unterschied definitiv bemerken! Auch wird man am PC über die in Game Grafikeinstellungen noch einiges heraus holen können! Ich denke da nur an Crisis Konsolenversion zu PC, oder Battlefield, da lies sich einiges herausholen auch wenn die selben Texturen vorlagen! Auch werden dir 60 FPS am PC wesentlich angenehmer erscheinen als die 30 FPS der Konsole
 
@Ðeru: du musst aber auch bedenken, was für einen ultra-teuren pc du dafür bräuchtest. so ne grafik in 30 frames ist derzeit auch für pcs noch kein thema.
 
Hut ab, schaut wirklich gut aus.
Was ich aber wie bei vielen Games nicht verstehe:
Wieso " müssen " die Straßen Glänzen? Also wenn Wasser auf der Straße steht, okay verständlich. Bezieht sich wie gesagt auf viele Games.
 
Da bekommt man ja Depressionen. Alles grau, dunkel und unfreundlich. War das GTA IV so? Habe es nicht gespielt.
 
@typh: das wetter hat wohl gerade nicht mitgespielt.
 
@Lindheimer: Der Typ hat die Farben im Spiel abgeändert. GTA4 sah auch bei schlechtem Wetter einiges bunter aus.
 
Mit 4K hat das aber nur am Rande zu tun und das hätte im Artikel ruhig erwähnt werden können. Wichtig ist eine höhere Auflösung bis zu einem bestimmten Punkt. Ausschlaggebend sind aber bessere Texturen (weniger komprimiert, abwechslungsreicher) und die erwähnten Licht-Schatten-Effekte. Dann kommt noch die Reflexion und ein paar Nebeleffekte und das ganze wirkt realistisch.
4K bewirkt vielleicht maximalen Detailreichtum, ja, aber bestimmt nicht hochgradigen Realismus.
 
Ich habe eben die 2.1 getestet und mal ganz ehrlich... es sieht übertrieben bunt aus, ruckelt wie Sau und die Menüs sind nicht sichtbar und verbuggt. Das Spiel wandert entgültig in die Tonne, da kann auch Version 2.5 nichts dran ändern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Grand Theft Auto 5 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte