iOS Maps schickte Autos aufs Flughafen-Rollfeld

Apples Kartendienst iOS Maps hat erneut für Aufregung gesorgt, als Autofahrer in Fairbanks im US-Bundesstaat Alaska auf das Rollfeld eines Flughafens navigiert wurden. mehr... Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Bildquelle: Engadget Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Maps, Wwdc, Apple iOS 6 Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also sitzen die Idioten mal wieder vorm Steuer, aber ganz groß iOS Maps in der Überschrift...
 
@MChief: Es muss doch einen Grund geben für die Dummheit mancher Menschen ;) Auch herkömmliche Navis schicken dich mal ins Nirvana...
 
@MChief: Nach der Theorie müsste ja die Klientel von Google Maps aus weniger Idioten bestehen, denn dort hört man sowas deutlich seltener.
 
@kubatsch007: Liegt wohl eher an der ausgereifteren Navigationssoftware, die einen selterner in solche Situationen bringt.
 
@Draco2007: Sag das hier bloß nicht zu laut, sonst wirst du als Apple Basher tituliert.
 
@kubatsch007: Pahh. Basher. Dann ist man doch gleich ein absoluter Hater.
 
@kubatsch007:
Es wird das geschrieben, was Klicks generiert. Apple im Titel generiert Klicks, ergo werden vorwiegend Apple Stories geschrieben. Es explodieren/erfrieren jährlich X-Telefone, diverse Geräte haben Emfpangsprobleme oder andere Herstellungsbugs (diverse Android Community Foren sind voll davon), täglich werden tausende Autofahrer durch Navigation in die Irre geführt, aber darüber gibt es keine News, aber wehe ein Iphone ist involviert.
 
@GlennTemp: Dann wäre doch eine Meldung darüber, dass Google Maps einen Nutzer sonst wohin geschickt genau das richtige um den Krieg IOS vs. Android weiter anzufachen.
 
Es fuhren auch schon Menschen in Flüsse, weil das Navi ja sagte "geradeaus fahren". Vielleicht sollte bald ein Extrakurs "Navigation" in der Fahrschule eingeführt werden.
 
@moniduse: Tja manche Leute leiden halt nicht an einem übersteigerten Ego. Wenn das Navi sagt gerade aus, wer bin ich, dem zu widersprechen? ;)
 
@MChief: Vor Jahren hat mich ein Navi (ich war auch Ortsfremd unterwegs) durch ein Naturschutzgebiet geschickt bis ich dann kurz vorm Ziel vor einer Schranke stand. Das Problem ist nicht nur das ignorieren von Verkehrszeichen, sondern hauptsächlich die Unsicherheit, wenn man sich in der Gegend nicht auskennt. Denn es wird ja auch keine alternative Route im Navi angeboten, bzw. an der Stelle an der man auf die falsch Strecke kommt, steht in der Regel kein Schild, das einem sagt wo man eigentlich wirklich hinfahren soll. Da ich ein Erdgasauto fahre komme ich regelmäßig in den Genus solcher Fehlleitungen auf der Suche nach der nächsten Erdgastankstelle und ich habe mich daran gewöhnt. Zuletzt habe ich eine halbe Stunde in Prag die korrekte Abbiegung gesucht, die sich hinter dem DriveIn und Parkplatz eines McDonalds befunden hatte.
 
@MChief: Doc Brown: "Wo wir hinfahren, gibt es keine Strassen!" :-)
 
It´s not a bug - it´s a feature... Die waren wohl im Flugzeug Modus =)
 
verstehe nicht wieso nicht die bei Google Maps geblieben sind. Dort gabs es doch bereits ein ausgereiftes System.
 
@sanem: Der Vertrag mit Google lief aus und anstatt ihn zu erneuern, wollte man lieber auf ein eigenes Produkt setzen. Schwer so etwas zu etablieren, da Google Maps bereits einen qualitativ sehr hohen Standard hat: Unmengen an Informationen, sehr gute Verkehrsdaten usw. Man kann das Apple nicht vorwerfen, allerdings war Apple Maps direkt nach Release wenig zu gebrauchen.
 
@dynAdZ: Du scheinst zu vergessen das Googlemaps in genau dem Gleichem Zustand war als die angefangen hatten. 90% der Zusatzinfos verdankt Google den IOS Nutzern.
 
@3.11-User: "90% der Zusatzinfos verdankt Google den IOS Nutzern." Quelle?
 
@3.11-User: Das Problem ist, dass Apple Google Maps, obwohl der Vertrag noch 6 Monate gelaufen wäre, mit Apple Maps ersetzt hat. Man hat den iOS-Usern eine sehr gut funktionierende Karte-App weggenommen und sie mit einer Beta-Applikation ersetzt. Sogar Tim Cook persönlich hat sich dafür entschuldigt. Google hat Maps als Pionier in dieser Größe entwickelt, deswegen kann man das überhaupt nicht vergleichen.
 
@sanem: Es lag daran, dass Google nicht auf Vektor-Grafiken setzen wollte und kein Navi integrieren wollte.
Dass sie das nun doch getan haben, bringt mich dazu, den Schritt von Apple zu mögen, auch wenn ich die Google-Maps App verwende ;)
Die wurde dadurch ja nun doch zwangsweise verbessert.
 
Steve Jobs: "Fahrt halt nicht Auto während ihr iOS Maps benutzt"
 
Warum können Leute einfach so auf das Flughafengelände fahren?
 
@zwutz: Steht im Text: Der Weg wird vom Personal genutzt und Straßenschilder weisen darauf hin, dass die Durchfahrt für andere Personen verboten ist. /Edit: Natürlich ist es eine andere Frage, ob die Durchfahrt nicht prinzipiell per Schranke eingeschränkt werden sollte (falls du darauf abzielst).
 
@DeepBlue: Ich kenne keinen Flughafen, wo es so problemlos auf die Rollbahn geht. Vor allem in Amerika sollte das besonders schwer sein.
 
@zwutz: Danke! Das Frag ich mich ernsthaft. Überall gibt es Kontrollen. IMHO ist das Grobfahrlässig. der Flughafenverantwortliche gehört aber HOCHAUS gefeuert. Ein Flughafen ist Zugang zu Internationalem Gebiet und dürfte nicht ohne weiteres einfach mal betreten werden.
 
@shadowsong: international? wir reden hier von alaska, da hat jede kleinstadt einen flughafen an dem so gut wie nichts los ist. hier geht es um den metro field in fairbanks (MTX), das ist ein kleiner privatflughafen ohne linienflüge
 
@zwutz: das Frage ich mich auch. Wie kann es sein besonders in den USA dass ein Auto einfach so auf die Rollbahn kann. Eigentlich sollte da alles abgesperrt sein und ein Wachposten an allen Zugängen zum Rollfeld stehen + eine Schranke oder sonstiges was die Zufahrt blockiert. Eine größere Einladung an Terroristen kann man ja fast nicht mehr machen.
 
@stargate2k: Nunja...ansich richtig, aber was ist von den Gefahrenen bzw. ihrer Technikgläubigkeit und ignoranten Geisteshaltung zu halten, wenn da Schilder stehen, auf denen deutlich zu lesen / erkennen ist, das dieser Weg nur für Flughafenpersonal da ist..usw usw. Da vorsätzlich drüber weg zu fahren, vermutlich sogar mehrfach, ist insich schon ne echt "reife" Leistung. Dann, wie oben im Text beschrieben, beim drauf angesprochen werden noch so zu tun als könne das nienicht sein, das was falsch gemacht wurde, sollte man meiner Meinung nach als Grund benutzen, jenen Leuten 2 Jahre Flughafen Betretungsverbot zu erteilen.
 
@stargate2k:
Ein Terrorist hat auch seinen Stolz und nutzt keine Apple Produkte.
Ohne iOSNavi findet er also erst garnicht diesen Flughafen Zugang also braucht man da auch nichts dicht machen!
Ha Ha :-(
 
Zwischen der Überschrift und "Zwar wurde ihnen dieser Weg nicht mehr von der Navigation vorgegeben..." sehe ich einen kleinen Unterschied.
 
@moniduse: ich glaube das bezieht sich auf den weg vom rollfeld zum terminal. Die routenführung endet wohl mitten auf dem rollfeld, wenn ich das richtig verstanden hab. Da man ja aber zum check in will, fahren die leute die restliche strecke zum gebäude hin halt ohne navi ;)
 
Waren das "nur" Autos oder vielleicht die neuen Hybridmodelle mit ausklappbaren Tragflächen?
 
macht doch nix, kann jeden mal passieren :))
 
@snoopi: https://www.youtube.com/watch?v=cT1yvqcDZZw Nichts passieren?
 
iOS Maps wird wirklich noch von jemandem benutzt?
 
@hhgs: Benutze es seit Release ohne Probleme. Hin und wieder schickt es mich zwar über Umwege, aber Google Maps nimmt die selben Wege. Die kennen wahrscheinlich nicht meine Schleichwege. :-)
 
@King Prasch: Gegenüber Google Maps sind bei den Apple Maps die POI besser und Baustellen/Straßensperrungen werden angezeigt sowie in die Route miteinberechnet. Bei Google Maps hätte ich das ein ums andere Mal vor ner gesperrten Straße gestanden. Hab das eigentlich nur noch für gelegentlich Street View drauf.
 
@jimbojones: Das ist noch ein zusätzlicher Pluspunkt, den ich vergessen habe, zu erwähnen. Die verkehrsabhängige Routenführung funktioniert echt toll.
 
Wie oft liest oder hört man immer wieder von Leuten, die sich in Schwierigkeiten bringen, weil sie ihr Hirn durch Elektronik ersetzen. Lerneffekt? Gleich Null...
 
@starship: Das liegt daran, dass die zu ersetzende Menge Hirn meist leider auch gleich Null ist. ;)
 
Amerikaner und gleichzeitig noch Apple User ... ja was will man da auch erwarten. Eventuell wurde es den Leuten ja nur durch die Animationen der NaviApp wirr im Hirn wie in der anderen News geschrieben wurde.
 
Es wird so kommen wie bei Microsoft. Ganz ganz langsam, Schritt für Schritt und permanent kommen neben vielen guten Eigenschaften von IOS auch immer mal Probleme zum Vorschein. Am Ende bleiben bei den Menschen ja immer nur die Probleme in der Erinnerung. Was klappt vergisst man ja üblicherweise. IOS ist nun das Massenprodukt schlechthin. Und so wird das Image Jahr für Jahr schlechter. Übrigens völlig unabhängig, ob Apple ne super Arbeit macht und sich alle Mitarbeiter dort die Beine ausreißen, um gute Ergebnisse zu liefern. Es werden nur die negativen Eindrücke in der allgemeinen Erinnerung bleiben. So ist das, wenn man von der Masse benutzt wird.
 
Oje, du liebe Menschheit, wie weit ist's mit dir gekommen! Augen im Kopf, Graue Zellen im Hirn und trotzdem so Klug wie Primaten. Das heißt Navigationshilfe nicht Hirn-Abschalttechnologie! Zellen benutzen, Augen auf im Straßenverkehr und dann klappt's vielleicht auch mit der Navigation! :-(
 
", sondern auf die Rollbahn Bravo"

soll das jetzt heißen "klasse gemacht" oder ist das der name der rollbahn ? ^^

warnzeichen überfahren! wie blöd muss man eigentlich sein ? XD
 
@Tea-Shirt: Das ist die Bezeichnung des entsprechenden Taxiway. "Bravo" kreuzt die beiden großen asphaltierten Runways etwa auf halber Länge und mindestens einen Parkbereich für die Flugzeuge. Spätestens da hätte man eigentlich merken, daß man vielleicht falsch abgebogen sein könnte...
 
apple leute (nutzer) blenden halt die umwelt komplet aus, von daher...
 
@snoopi: ...ähnlich deiner Ignoranz gegenüber der Rechtschreibung.
 
Ja, ich weiß das die Karten-App nicht der große Wurf ist. Ich hatte schon einige Navis, alle hatten die eine oder andere große Macke. Hab davon noch nie was gelesen. Wenn aber die Karten-App von Apple einen Fehler hat stehts in allen News. Das ist krank.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles