Nokia: Elop will nicht auf Millionen-Bonus verzichten

Nokia-CEO Stephen Elop wird, sobald die Nokia-Übernahme durch Microsoft vollzogen ist, eine Sonderzahlung von rund 19 Millionen Euro erhalten. Einem Bericht zufolge wollte der Nokia-Aufsichtsrat Elop zu einer Reduktion der Abfindung bewegen. ... mehr... Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft, Nokia, Microsoft Corporation, Ceo, Steve Ballmer, Ballmer, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Satz sagt vieles: "Elops Vertrag soll ihm demnach eine Zahlung von 25 Millionen Dollar garantiert haben, wenn es ihm gelingt, die Mobilsparte des Unternehmens zu verkaufen." Bisher wurde es immer so dargestellt als sei es Ellop gewesen der den Verkauf getrieben habe um seinem alten Arbeitgeber zu dienen, dabei hat Nokia doch fast schon darum gebettelt die Device Section los zu werden.
 
@paris: Das ist Rückblickend in der tat eine merkwürdige Klausel...
 
@paris: die klausel ist durchaus üblich und hat wenig mit Bettelei zu tun. Damit sichert sich ein Konzern ab. Schliesslich soll im Sinne der Marke/des Konzerns gehandelt werden.
 
@hundefutter: das musst du mir näher erläutern, versteh ich nicht was hier eine Absicherung ist?! Im sinne des Unternehmens wäre es wenn die sparte schon länger abgestossen werden sollte, sprich das erklärte ziel der verkauf war/ist...ich mein wir reden hier nicht von investmentfirmen/Heuschrecken.
 
@0711: Solche Verträge haben in der Regeln Klauseln für absolut alle Fälle, so verhindern Konzerne langjährige juristische Kämpfe mit ex-managern die schlussendlich der marke schaden.
 
@hundefutter: ja mir ist klar warum da solch eine Klausel drin ist aber warum der "Bonus" so hoch angesetzt wurde ist mir nicht wirklich verständlich.
 
@0711: Weil eine Übernahme wohl oftmals bedeutet das CEO's gehen müssen. In der Summe ist wohl der goldene Fallschirm bereits mit einberechnet. Das heisst die Abfindung würde wegfallen oder sehr niedrig gehalten.
 
@hundefutter: Wenn ich die sparte behalten will dann setz ich doch aber eher die Abfindung hoch und den "übernahmefall" sehr niedrig an?!
 
@0711: Was hat die Abfindung mit dieser Klausel zu tun? Was im Detail abgelaufen ist wissen sowieso nur die betroffenen Parteien. Das regelt jede Firma anders.
 
@hundefutter: wenn man dadurch die Abfindung niedrig halten kann muss es auch in die andere Richtung gehen können ;)
 
@0711: Verträge sind in der tat eine gute Möglichkeit solche Dinge etwas zu richten. In der Realität sieht es aber oft anders aus. Darum kann man schlussendlich nur darüber mutmassen was da alles läuft. Ein HR manager wird dir da mehr sagen können.
 
Schämen sie sich Herr Elop. Spenden sie wenigstens einen Teil für einen caritativen Zweck oder der Bill Gates Stiftung!
 
@kottan1970: Die Jacht ist schon bestellt, ihm sind leider die Hände gebunden ;)
 
@kottan1970: Millionärssteuer Jetzt!!!
 
@frust-bithuner: neidhammel, als er nichts versteuern muss
 
@frust-bithuner: man merkt, man lebt hier wirklich in "Merkel-schland". Eine Kritik an Millionen-Bonuszahlungen wird als Sozialneid abgestempelt...es ist unglaublich. Dieses System ist dermaßen krank, da gehen allein in Deutschland Millionen 40 Stunden arbeiten und dürfen noch zum "Amt" gehen, weil sie trotz der ca 160 Stunden, die sie im Monat arbeiten waren, nicht genug zum Leben haben.
Und solche Leute wie Elop bekommt zusätzlich zu ihrem unglaublich hohen Gehalt obendrauf einen Millionen-Bonus. Das ist dermaßen krank und Kritik wird als Sozialneid lächerlich gemacht.
 
@kottan1970: Schäm dich selber... Warum muss er spenden? Immer dieses Gelaber:"Die sind reich... die sollen spenden!". Ich hab zwar keine Ahnung wie dein Lebensstandard ist, aber ich kenne so viele, die das selbe sagen und dabei auch spenden könnten. Aber nein... stattdessen holt man sich das neuste Smartphone, gönnt sich eine Konsole, ein Spiel für 70€, etc. und zeigt mit dem Finger auf die superreichen und mault rum, dass die spenden könnten... Ist ja gut für's Gewissen, wenn es Leute gibt die reicher als man selbst sind und was spenden könnten. Und btw: Woher weißt du, dass er nicht schon mehrere Millionen gespendet hat?
 
@PowerRanger: Wozu überhaupt spenden damit davon 50% und mehr in den Verwaltungsreihen der Spendenorganisationen hängen bleiben ? Im übrigen Spendet jeder schon genug, andere nennen es eben Steuern. Aber es reicht mir persönlich der EU helfen zu müssen sprich das meine Steuern nicht für mein Land alleine drauf gehn sonder ich auch noch umländer mitfinanziere. Von daher Spenden ? F U All
 
@PowerRanger: Ich habe eher das Gefühl, dass du dir gerade das Gewissen rein reden musst. Es ist ein Unterschied, ob man 3k brutto verdient, und damit ordentlich und ohne Not leben kann, oder ob man duzende Millionen einsackt. Ein Liter Milch kostet für einen Hartz4-Empfänger genauso einen Euro wie für einen Millionär. Während ein einzelner Einkauf für ersteren bereits einen nennenswerten prozentualen Anteil seines Monatsbudget schluckt, entspräche das bei einem Einkommensmillionär nicht mal einem Promille. Und während man einem Einkommensmillionär durchaus 80 Prozent vom Gehalt wegnehmen kann, ohne dass er nennenswerte Einschnitte bei seiner Lebensqualität hinnehmen muss, sind 10 Prozent bei jemanden aus der unteren Einkommensschicht schon der Unterschied zwischen ich "komme über die Runden" und der Privatinsolvenz. Den Leuten ging es wohl zu lange zu gut, sodass Gehirnzfürze wie deiner zustande kommt. Da muss wohl mal wieder ein Krieg her, um die Leute auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.
 
@kottan1970: wenn er intelligent wäre, dann würde er die Scheidung nun beschleunigen, sodass diese _vor_ der Zahlung durch wäre. Dann müsste er auch IIRC nichts abgeben.
 
@kottan1970: Schämen sollte sich Nokia eine solche Summe in Aussicht zu stellen, was hat der Elop hier bitte falsch gemacht... Sozialneid ist nun mal typisch deutsch :(
 
Ich würde meinen Kunden was erzählen wenn die nach abgelieferter Arbeit versuchen mich im zuvor schriftlich ausgemachten Preis zu drücken! Das hätte sich Nokia nun mal vorher überlegen können...
 
@Zom-B: Welche "abgelieferte Arbeit" hat Elop den geleistet ausser den Konzern runterzuwirtschaften?
 
@moribund: Er hat einen Käufer gefunden, so wie dies von ihm in seinem Vertrag gefordert wurde! Hast du den Artikel überhaupt gelesen???
 
@Zom-B: Ja genau: Elop ging damals nur zu Nokia um einen Käufer zu finden nicht umden Konzern nach oben zu bringen... ROFL! Das glaubst Du wohl selbst nicht. Siehe [01, re:2]
 
@moribund: Verdammt, und ich Idiot lese den Artikel und denke das der Inhalt irgendwie wohl stimmen mag -.-'
 
@Zom-B: Tut er ja auch - er pickt halt nur die eine Klausel raus. So ein Vertrag ist seeeeeehr umfangreich. Noch mal: glaubst Du ernsthaft, dass Elop von Nokia geholt wurde, damit er das Unternehmen für ein Butterbrot verscherbelt?
 
@moribund: Also runtergewirtschaftet hat er Nokia nun auch nicht. In der Vergangenheit stand Nokia wesentlich schlechter da. Dass das UNternehmen nicht mit ein oder zwei Generationen von guten Smartphones ganz plötzlich wieder ganz oben ist sollte ja wohl klar sein.
 
@Tomarr: Als Elop antrat stand Nokia noch bei weitem nicht so schlecht da. Mit Maemo hatte Nokia bereits seit 2008 (!) einzukunftsträchtiges Touch-OS, damals weitaus besser als Android, und dann mit MeeGo ein vielversprechendes Jointventure mit Intel. Das erste was Elop machte war Maemo/Meego grundlos abzusegen und einfach mal so Intel vor den Kopf zu stossen und die Partnerschaft, in der viel Zeit, Geld und Resourcen floss aufzukündigen. Von da an wurden Nokias Wirtschaftsdaten permanent schlechter. Doch anstatt wenigstens auf ein aufstrebendes OS zu setzen, das grossen Kundenzustzrom garantiert hätte, setzte man auf einen völlig unsicheren Newcomer mit 0% Marktanteil und verbot sich selbst grundlos alle anderen Optionen. Seit Elop ging es in allen Belangen nur bergab - vom Marktführer zum Schnäppchenkauf für Microsoft.
 
@moribund: Sehe ich ein wenig anders. Wer sonst hätte WP eine CHance geben sollen. Wenn alle, bis auf Apple, auf Android gesetzt hätten währe das fatal gewesen. Die ganzen Androidanbieter treten sich ja Quasie schon gegenseitig auf die Füße, nur sehr wenige Gewinner aber relativ viele Verlierer. Android alleine ist nicht das Allheilmittel. Ich selber würde mir niemals ein Android oder iPhone kaufen. Ist halt nicht mein Ding. Andere Anbieter haben eher halbherzige Smartphone mit WP auf den Markt gebracht. Mit anderen Worten es war schon gut als alternative WP zu wählen.
 
@Tomarr: Nokia war damals Marktführer mit einer starken Position und einer festen Kundenbasis die alle auf Nokia-Androiden mitumgestiegen wären. Die könnten heute dort sein wo Samsung ist. Und dass HTC, Sony, etc Probleme haben liegt nicht an Android sondern ander eigenen Unfähigkeit. Die haben derartig kapitale Fehler gemacht, mit WP wären sie noch schlimmer eingebrochen. Du selbst würdest kein ANdroid kaufen? Ja da sieht man wie objektiv Du bist. In meinem Bekanntenkreis waren damals alle eingefleischte Nokia FeaturePhone-Nutzer. Die sind alle geschlossen auf Android umgestiegen, und wenn es Android von Nokia gegeben hätte wäre es sicher gekauft worden, weil ANdroid einfach das Gerät war das jeder kaufte. Pech für Nokia. Und warum Elop Maemo/Meego absägte und Intel das Messer in den Rücken jagte, davon will ich gar nicht anfangen... Nokia-WPs haben jetzt vielleicht einen Marktanteilvon 2% - als was zum Teufel ist daran gut WP als alleiniges System zu wählen? Gut für MS vielleicht und für Elops Brieftasche...
 
@moribund: Die Entscheidung nicht zu Android zu wechseln ist natürlich nicht objektiv sondern eine Eintscheidung die ich getroffen habe nachdem ich Android mehrere Wochen getestet habe und es mir zu viel Spielkram war. Und ob Nokia mit Android besser gefahren währe kannst weder du noch irgend jemand anderes behaupten, denn den Beweis wird das ganze immer schuldig bleiben.
 
@Tomarr: Die Diskussion geht ja auch von meinem Kommentar aus, dass Elop Nokia runtergewirtschaftet hat. Und das ist ja wohl offensichtlich.
 
@moribund: Wenn Nokia nun aber in seinem Vertrag verankert hat das er die Bonuszahlung erhält wenn er die Smartphonesparte verkauft muss ja schon vorher etwas im Argen gewesen sein.
 
@Tomarr: Ich würde wetten Jobs hatte so eine ähnliche Klausel bei Apple oder Schmidt bei Google, weil es für jede erdenkliche Möglichkeit in solchen Verträgen Klauseln gibt. Dafür sorgen schon die Anwälte. WF und die WinFans hier sind übrigens die einzigen die jetzt ernsthaft auf diese Klausel herumreiten. PS sorry für das Minus. Hab mich verdrückt als ich auf den Antworten_Knopf drücken wollte. ^^
 
@moribund: Keine Sorge, ich gebe auf diese +- Sache nicht sehr viel. Naja, mag sein dass die Verträge von solchen Managertypen anders aussehen als mein Knebelfertrag. Aber dann gleich so einen hohen Boni eintragen?
 
@Tomarr: Ich hab sowieso den Eindruck, dass Nokia in allen Belangen (eben auch von MS) über den Tisch gezogen wurde.
 
@moribund: Meinst nicht dass die nicht auch gute Anwälte haben um sowas zu verhindern? Also ich will jetzt nichtwie ein Verschwörungsthweoretiker klingen, aber ich glaube schon dass da mehr abgelaufen ist als man nun zu hören bekommt. Irgendjemand weiß immer mehr und auf dessen Grundlage wird gehandelt. Das war irgendwie schon immer so.
 
@Tomarr: Dass da mehr abgelaufen ist? Zum Beispiel dass Elop ein Microsoft-Trojaner ist und Nokia deshalb so ausgebootet wurde? ;-) Im Ernst: Elop hat über den ganzen Zeitraum zu viele "seltsame" Entscheidungen getroffen (sofort Maemo&Meego absägen, Intel in die Wüste schicken, etc, etc) als das mit rechten Dingen zugegangen ist. Und wenn es nicht das war, dann ist irgendwas anderes gelaufen. Da stimme ich Dir vollkommen zu. Einen Marktführer innerhalb von kaum 4 Jahren so abzuservieren - da kann was nicht stimmen. (Wobei Nokia tatsächlich schon vorher Mist gebaut und den Trend völlig verschlafen hat.)
 
@moribund: Na Intel zu verärgern hätte aber auch Microsoft geschadet. MS arbeitet ja auch bekanntlich auch sehr eng mit Intel zusammen. Nein, das er ein Trojaner war glaube ich auch nicht. Ich habe die Aussage das etwas mehr gelaufen ist schon bewusst recht neutral geahlten.
 
@Tomarr: Er hat Intel verärgert indem er das mit Intel erarbeitete Betriebssystem Meego abschoss (das übrigens bereits völlig fertig war). Ich denke nicht dass MS ein Problem damit hat, wenn Elop Intels Betriebssystem abschießt um danach stattdessen WP zu wählen... Ich bin sonst eher sehr skeptisch bei Verschwörungstheorien, aber so viele Zufälle? Zumindest hatte MS für Elop eine "ungewöhnlich starke Priorität". ^^ BTW: war nett mit Dir zu diskutieren. Gute Nacht! Achja: http://imgs.xkcd.com/comics/duty_calls.png ;-)))
 
@moribund: :P
 
Na sicher. Wäre nicht seine gierige bald Ex-Ehefrau würde Herr Elop natürlich komplett auf die Bonuszahlung verzichten. Ehrenwort! :D
 
@Sapo: "He Chef! Ich will ab sofort das doppelte Gehalt, weil ich lass mich gerade scheiden und meine baldige Ex will auf das Geld nicht verzichten." ^^
 
@Sapo: Wenn ich in der Scheidung stecken würde, würde ich sogar absichtlich auf das Geld verzichten damit die Olle nix bekommt.
 
@der_general: Ich weiß nicht ob das so einfach geht. Zumindest hier in Deutschland kann dir durch so ein Handeln sogar Unterschlagung oder ähnliches vorgeworfen werden. Mal eben den Job kündigen um keinen Unterhalt zu zahlen geht ja auch nicht.
 
Der Mann hat seinen Job getan wie (von Nokia selbst!) verlangt und es gibt einen vereinbarten Preis. Basta. Wobei die 19 Mio real zwar 'n Haufen, im Vergleich zu sonstigen Boni aber doch eher 'niedlich' sind. My2ct._____________PS: Man betrachte nur Nokias Aktienkurs. Das Geld ist längst schon wieder verdient.
 
so einen fallschirm hat niemand verdient. welches risiko geht der gute herr denn ein, das hier vergütet werden soll ? null, er hat ja seinen job bei ms sicher.
inzwischen haben wir leider eine welt in der sich die topverdiener gegenseitig das geld und die posten zuschieben. und den nachwuchs für ihr monopoly besorgen sie sich über ihr "elite-unis" für die kinder. damit man schön unter sich bleibt. sehr ärgerlich leider. diese umverteilung von unten nach oben ist absolut unnötig !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles