Google+ wird in die YouTube-Kommentare integriert

Die Kommentare auf YouTube sind längst berühmt-berüchtigt, es gibt kaum einen Online-Dienst, der mehr sinnlose Beiträge und Trolle anzieht als die Google-Plattform. Das soll sich nun dank der Integration von Google+ ändern. mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Kommentare auf YouTube sind längst berühmt-berüchtigt, es gibt kaum einen Online-Dienst, der mehr sinnlose Beiträge und Trolle anzieht als die Google-Plattform." Ist nicht Winfuture die Seite, wo die meisten Trolle rumtoben?
 
@Gartenschlauch93: Das ganze Internet nimmt sich da nicht viel.
 
@Gartenschlauch93: Nicht im Ansatz, es gibt viel schlimmere Seiten
 
@Gartenschlauch93: In jeden von uns steckt ein kleiner Troll. ;)
 
@Stoik: Mein Troll ist sogar ein ganz ein großer. ;)
 
@Johnny Cache: Bei mir hin und wieder auch.
 
@Stoik: Frau Troll sagt das auch immer. Fügt dann aber schon mal hinzu, das größer mehr Spaß macht.
 
Dann werden sie sicher noch mehr darauf drängen, dass man seinen Youtube-Account mit (s)einem Google+ Account verbindet.
 
@Runaway-Fan: Darum geht's nur. Sie haben schon mit Google Play angefangen. Und mit G+ wird dann alles besser? Ich glaube nicht...Dann verzichte ich lieber auf die Funktion z.B. keine Rezension mehr schreiben
 
Ich glaube deswegen hat sich letzten wieder meine Google+ Seite von selbst aktiviert, dachte erst die hätten die Seite umgebaut. Konnte plötzlich nicht mehr meinem Youtube Posteingang finden... Google ist so eine sch**ß Firma mittlerweile das geht mir so auf den Sack, ich will kein G+. Das schlimmste ist, nachdem ich die G+ Seite wieder gelöscht hatte waren ALLE MEINE PNs UND YOUTUBE CHANNEL ABOS WEG BESTEN DANKE GOOGLE!!%$&%$&§$
 
Irgendwie erkenne ich da denn Sinn jetzt nicht wirklich. Selbstverständlich muß der aktuellste Post ganz oben stehen, wie soll man sonst wissen ob man ihn schon gelesen hat oder nicht? Mich haben die beliebtesten Kommentare die ganz oben angezeigt werden schon immer genervt, aber jetzt scheint es wohl vollends sinnlos zu werden.
Davon abgesehen wüßte ich jetzt was mich an dieser Änderung am trollen hindern sollte.
 
@Johnny Cache: Beides ist diskussionswürdig. Ich denke bei einem Video das 500.000 Kommentare hat, kommt es nicht mehr wirklich darauf an, ob man jetzt die neusten oben platziert hat oder nicht. Da sind eher sehr sinnvolle oder von Vielen als gut erachtete Kommentare wichtiger. Bei Videos die allerdings so eine Art "Mitmach"-Community angehängt als Alternative zu einem Blog oder einem Forum ,z.B. RocketBeansTV, bei denen User sich quasi über das Video unterhalten, wäre eine zeitliche Sortierung sicherlich das einzig sinnvolle.
 
@Johnny Cache: Jein. Schau dir mal das System auf reddit an.
 
@Matti-Koopa: Den Sinn von reddit habe ich bisher noch nie wirklich nachvollziehen können. Auf mich wirkt das ganze einfach nur chaotisch.
 
@Johnny Cache: reddit hat aber durchaus ein gewisses Suchtpotential. Wer hat nicht schon mal die eine oder andere vergnügliche Stunde mit reddit verbracht?
 
Hier geht es einzig und alleine darum, dass Google+, dieser Rohrkrepierer, durch Verknüpfung mit anderen Google-Diensten populärer gemacht wird.
 
@Heimwerkerkönig: nur weil keiner was mit DIR teilt :D
 
@Heimwerkerkönig: Du musst G+ ja nicht nutzen. Solange du da nix von dir reinschreibst und alles auf privat stellst, wird dich dort auch niemand belästigen. Ich habe kein G+ Account. Wenn man bissl im Internet sucht, findet man eine Lösung damit man mit irgendeiner E-Mail Adresse (ohne gmail/G+) seiner wahl sich bei Youtube registrieren kann. Man kann dann ganz normal Kanäle abonnieren. Nur kommentieren geht dann nicht. Aber das brauch ich nicht. Will ja nur Videos zu gucken.
 
@Sapo: Wenn das so einfach wäre. Google hat meinen bei Blogger betriebenen Blog ungefragt mit einem automatisch erstellten Profil von Google+ verknüpft. Jetzt habe ich plötzlich auch einige Google+ Follower, die mir dort Kommentare reinschreiben, anstatt in den Blog. Das stört mich, weil ich nicht mehrere Plattformen parallel betreuen möchte.
 
Und der nächste verzweifelte Versuch von Google einem Google+ aufzuzwingen...
 
youtube finde ich inzwischen scheiße. Hatte so viele Favoriten drin, dann kam eine Meldung mit irgendwas G+. Wenn cih es ablehnte konnte ich keine Videos mehr hinzufügen.
Dann stimmte ich zu, konnte endlich wieder Videos zu den Favoriten hinzufügen. Das G+-Konto habe ich anschließend gelöscht (nicht das goole-Konto, nur G+). Schwups waren auch ALLE meine Favoriten weg. Seit dem kann mich youtube mal. Dieser blöde G+-Zwang, egal wo man hindrückt, man kriegt direkt was aufdrängt und weiß nicht wo oben und unten ist.
Das ist aber leider öfter so, man muss heutzutage sich alles 5x durchlesen und nach Häkchen, etc. in den Menüs wirklich suchen, sonst hat man einen zusätzlich "Service" mit installiert. Das Wort Service sollte eigentlich was positives sein, ist es aber nicht mehr.
 
@John Rambo: Youtube lohnt sich nur noch für Musikclips aus denen man sich Mukke herausziehen möchte. Dailymotion und Vimeo trumpfen gerade richtig auf, gerade im Bereich "unzensiert".
 
@karacho: dailymotion und vimeo kenne ich auch inzwischen, gefallen mir.
Mich regt trotzdem dieser G+-Zwang bei youtube. Mich würde gerne mal interessieren, wie viele Leute ein G+-Account haben, ohne davon zu wissen.
 
Echt erbärmlich, wie Google krampfhaft seinen G+ - Megaflop nicht einsehen will. Die Pose erinnert mich an MySpace und SecondLife. Beide "Geisterwelten" gibt's immer noch, nun gesellt sich G+ dazu ...
 
@karacho: Blödsinn, auf G+ tummelt sich nur die Elite und das sind bekanntlich nicht so viele. Wer G+ nützt, weiß, wieviel qualitativen Inhalt es zu bieten hat. Genauso wenig ist SecondLife tot - nur weil etwas nicht jeder nützt und nicht Mainstream ist, hat es nicht versagt, IM GEGENTEIL!
 
GOOGLE ES REICHT!!!!!!!!!!!!! Ich will kein Google Plus auf YouTube.
 
@MrInternet: Was spricht dagegen? Youtube IST Google. Die Integration ist die einzig logische Vorgehensweise.
 
@greminenz: Ja, aber auch wenn ich Nein drücke kommt die scheiße alle 2 Tage wieder.
 
Wurde ja auch mal Zeit, hoffentlich hilft es gegen die schlimmsten Trolle. Solange man YouTube ohne bzw. mit pseudonymen Account nutzen kann gibts auch für niemanden einen Grund sich zu beschweren.
 
Ich hab Google immer irgendwie toleriert, da sie einige wichtige Dinge in das Internet gebracht haben. Seit dem ich allerdings regelmäßig gefragt werde, ob ich nicht doch meinen echten Namen bei Youtube nutzen möchte, steh ich mit Google auf dem Kriegsfuß. Das ist wirklich unverschämt und aufdringlich und scheinbar stellvertretend für Googles Politik im Moment.
 
ICh freu mich. Vielleicht wird es dann etwas sinnvoller gepostet. :D
 
Die nerven mit ihrem Google+ Intigrationen schon seit mehr als 2 Jahren...
Kein Mensch den ich kenne verwendet Google+ weil es einfach nur total zugemüllter Mist ist.
 
@Snuff: Dann kennst du nur Kinder und Proleten. Wer etwas qualitativ Hochwertiges zu bieten hat, ist meist auf G+ zu finden.
 
@greminenz: G+ ist genauso beschissen wie Facebook oder andere Social Media Seiten. Das sind Datenkraken die nur auf dein Privatleben aus sind um diese Informationen an Werbetreibende zu verkaufen und an Geheimdienste zu verschenken. Ich war noch nie auf der Facebook Seite, auf Twitter oder halt auf G+. Das wird sich auch nie ändern.
 
@Traumklang: Durch deinen letzten Satz disqualifizierst du dich selbst, um über die Plattformen zu urteilen. Ja, grundsätzlich sollte niemand die von dir aufgezählten Dienste verwenden. Nichtsdestotrotz bietet G+ insgesamt höhere inhaltliche Qualität als Facebook, und darum ging es auch in den Postings hier und nicht um die Grundsatz-Diskussion, ob man ÜBERHAUPT soziale Netzwerke verwenden sollte. Wenn man schon welche verwendet, sollte man wenigstens das mit dem besseren Inhalt verwenden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.