Kabel BW schraubt Netzanschluss auf 150 Mbit hoch

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia Kabel BW reagiert auf die bevorstehende Einführung der Vectoring-Technologie bei den DSL-Anbietern und schraubt die Bandbreiten bei seinen Internet-Zugängen deutlich nach oben. mehr... Internet, Fernsehen, Telefonie, Kabelnetzbetreiber, Kabel Bw Bildquelle: Kabel BW Internet, Fernsehen, Telefonie, Kabelnetzbetreiber, Kabel Bw Internet, Fernsehen, Telefonie, Kabelnetzbetreiber, Kabel Bw Kabel BW

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
freu mich schon, habe es bereits vor 1 Woche bestellt (Tarifwechsel innerhalb KabelBW) endlich diese blöde FritzBox wieder los die nur Probleme machte :)
 
@skrApy: Das problem ist, das man mit deren Hardware völlig Wehrlos dahängt. Zu Telekomzeiten Freitagabend der der T-Com Router verreckt, schnell zum Mediamarkt und eine Fritzbox geholt, eingerichtet und weiter ging es. Jetzt bei Kabeldeutschland mit deren Fritzbox alle 5 min. einen reboot gehabt. Angerufen und defekte Box gemeldet, Austausch nicht so einfach möglich, Techniker kam nach 5 Tagen, meine Diagnose bestätigt und ne neue Box angehängt und angemeldet, dann ging es weiter. Man kann sich selber nicht helfen und einfach ne neue Box aus dem Shop holen geht auch nicht.
 
@3.11-User: ja aber so oft gehen die Router ja normaler Weise nicht kaputt und wenn es bei KabelBW mal läuft dann läuft es sehr gut, wobei ich bei dir 5 Tage schon hart finde von KD :) Bei Kabel BW gehen Sie entweder direkt auf die Box oder schicken innerhalb von 24h bzw. noch am selben Tag einen Techniker vorbei :)
 
@skrApy: Was macht den die Fritzbox für Probleme? Meine UM Fritzbox 3630 läuft perfekt bei mir.
 
@L_M_A_O: Wollt grad sagen. DIe Fritzboxen sind die einzige Router die ich seit Jahren uneingeschränkt empfehlen kann. Nie Probleme, egal wo! Ich hatte in 7 Jahren einmal eine kaputte der Rest rennt einfach!
 
@LivingLegend: Ja ich auch aber der Fritzkabel Router 6360 macht nur Probleme von Anfang an, und die Foren sind auch voll damit.
 
@LivingLegend: ich hatte ne FritzBox 7360SL ("Homeserver") - und die erste war mir verreckt bzw. hat dauernd das Internet neugestartet Gott allein weiß warum. Jetzt habe ich nen Ersatz bekommen - und die scheint relativ rund zu laufen. Davor hatte ich aber mal kein VDSL, sondern normales ADSL2(+) und mit der FritzBox, die ich damals hatte, gab es auch Probleme. Bei mir muss es also nicht unbedingt ne FritzBox sein - alles andere geht auch. Aber es ist schon gut, dass man - überwiegend - noch selbst entscheiden darf, was für einen Router man anschließt (wenn man diesen auch selbst bezahlt).
 
Ich hasse es wirklich wie KBW immer wieder an den Tarifen fummelt und ihr Bestandskunden immer völlig ignoriert. Das ist besonders ärgerlich weil sie die Namen ihrer Tarife beibehalten aber deren Leistung ändern. Bei mir ist z.B. 3play premium 100 noch mit 5Mbps down, während der neue nur noch 2,5Mbps liefert aber auch 8 EUR billiger ist. Wenn also jemand sagt daß er einen bestimmten Tarif hat weiß man weder was er zahlt noch was er für Leistungen bekommt, zumindest solange man nicht weiß zu welchem Zeitpunkt er den Vertrag abgeschlossen hat.
 
Und wieso kriegt die Telekom es nicht gebacken, hier bei mir endlich mal mehr als DSL 16000 anzubieten? Echt grausam, vor allem wenn man dann auch noch sieht, dass VDSL 50m weiter bereits seit langem verfügbar ist. Wenn ich mir dann auch noch die Übertragungsraten der "Konkurrenz" anschaue, werd ich erst recht neidisch.
 
@DON666: Ist den Kabel BW verfügbar?
 
@starchildx: Nö, bei uns in Niedersachsen natürlich nicht... Ich habe mein Leid hier nur geklagt, weil die Telekom doch immer die fettesten Werbekampagnen im TV laufen lässt, aber die Realität halt *etwas* anders aussieht.
 
@DON666: Das beste was mal ein Telekomfuzzy an der Türe der mir einen neuen Tarif andrehen wollte. Ich hatte schon DSL16000 und er wollte mir DSL16000+(!) andrehen. Da hab ich ihm gesagt daß ich schon 16000 gebucht habe und davon nur 12000 bekomme. Darauf meinte der Held daß sie jetzt bei dem Tarif die 16000 garantieren können. Als ich dann fragte was mit 50Mbps und VDSL wäre meinte er daß es sich um genau das handelte. Und wieviel kommt dann bei mir an? Das hat er dann gleich abgefragt und voller Stolz 22Mbps verkündet... danach hab ich nur noch sehr schlecht verstanden weil plötzlich die Tür zugefallen ist.
 
@Johnny Cache: Naja, 16.000+ gibt's aber tatsächlich bei der Telekom - zumindest in Verbindung mit Entertain. Und, da hat der "Telekomfuzzy" schon recht: Mit 16.000+ werden dir die 16k garantiert (eben wegen Entertain). Ändert jetzt natürlich nichts an der Tatsache, dass du offenbar weniger bekommst obwohl bei einer Messung mehr festgestellt wurde. Aber das nur als kleine Erklärung, um was es sich bei 16k+ handelt.
 
@DON666: Weil du gerade Äpfel mit Birnen vergleicht. Internet != Internet.
 
@EvilMoe: Ah ja... Solcherlei Spitzfindigkeiten sind mir ehrlich gesagt vollkommen schnuppe, Tatsache ist nun mal, dass ich hier - absolut zentral in meiner Stadt wohnenderweise - von der Telekom nüscht zeitgemäßes an Speed bekommen kann, und darum ging's mir. Wenn selbst die "kleinen" Mitbewerber das hinkriegen, sollte es für die Telekomiker doch wohl erst recht möglich sein, oder?
 
Frechheit! Wegen ein paar Tagen habe ich es verpasst den Kabel BW Tarif zu wechseln und werde nun zwangsverlängert um ein halbes Jahr. Denn sofort wechseln kann man nur in einen höherwertigen Tarif, aber nicht in einen niedrigeren.
 
@R-S: Ich bin mir nicht ganz sicher aber eigentlich dürfen die Betreiber nicht mehr zwangsverlängern sondern nur um die Kündigungsfrist verlängern. Da gabs mal ein Urteil weil die Handybetreiber früher um 2 Jahre verlängert haben. Vielleicht gilt dass auch für Internetanbieter. Notfalls mal mit Anwalt drohen bzw. bei Rechtsschutzversicherung es tatsächlich machen.
 
@R-S: für 10 Euro kannst du auch in einen niedrigeren Tarif wechseln :)
 
@skrApy: Soll gehen , wird aber gern verschwiegen ;-)
@ R-S: Nach Vertragsabschluss vorsorglich gleich wieder Kündigen. So verpasst man keinen Kündigungstermin und meist kommt der KBW-Vertreter am Ende auch noch mit einem besseren Angebot ums Eck. Persönlich finde ich die aktuellen KabelBW angebote nicht mehr so gut. Ich hatte für 20€ -> 50MBit Down, 2,5 MBit Up + Telefonanschluss ( keine Flat). Jetzt sind es 23€ ohne Telefonanschluss oder interpretiere ich deren Webseite einfach nur Falsch ?
 
@mwr87: soll nicht nur sondern geht auch ohne Probleme, habe es letzte Woche ja auch gemacht :)
 
theoretisch wären mehrere Gigabit möglich, aber das wäre mit Kosten verbunden. Die Backbones müssten ebenfalls ausgebaut werden...
 
@sanem: Und auf welche Festplatten sollen die mehreren GBits geladen werden?
 
bei der Telekom zahlt man für 16.000er Anschluss 30€ monatlich...
 
@sanem: ...die Telekom ist zudem auch verantwortlich dafür, daß die anderen Anbieter nicht schon längst tiefer sind - denn letztendlich ist jeder, der kein Kabel oder Satellit nutzt, immer noch teilweiser Kunde der Telekom ("Letzte Meile" ... und immer kommt ein Telekom"Techniker", wenn man den Anbieter wechselt, oder es Probleme gibt).
 
@fullamen: Genaugenommen beauftragen die Anbieter nur die Telekom, welche ihrerseits einfach Dienstleiter aus der Umgebung beauftragt. An dem Techniker selbst ist nichts "Telekom"^^
 
@sanem: Hier wäre man froh wenn man überhaupt 16.000er Anschluss bekommen könnte.

Ich lese dauernd was von 100/150/200mbit. Selbst auf dem Smartphone bekomme ich 7.200mbit ran und hänge damit den Hausanschluss schon ab. -.-
 
Sie koennten ja mal versuchen am Upload zu drehen :)
 
@-adrian-: Genau so ist es! Ich hatte bisher 2Play Premium 100 und habe jetzt zu 2Play Premium 150 gewechselt, aber tatsächlich ist es so, dass je nachdem womit man runter lädt, der Downstream vom Overhead im Upstream gebremst wird. Es wäre dringend an der Zeit auch endlich den Privatkunden 10 MBit Upstream zu ermöglichen. Beim Tarifwechsel am Telefon sagte ich der Dame, dass ich sogar gerne bereit wäre dafür ein paar EUR mehr zu zahlen... Aber das half natürlich auch nichts. :-(
 
@-adrian-: Finde ich auch. Gut sie haben den Upload im Vergleich zu den anderen Tarifen verdoppelt, aber 5Mbit/s ist einfach nicht schnell. Ich bin für eine synchrone Leitung von 150/150 Mbit/s!
 
@Axel10: 150/50 wuerde auch schon langen
 
https://www.youtube.com/watch?v=sscVcylk1mk
 
@sanem: Was hat der Spamlink mit dem Thema zu tun ??
 
Ich will Gigabit!
 
ich will endlich Megabit ........ ^^
 
So ein Glasfaserausbau ist nicht für alle Gut. Bei mir zumindest der letzte Rotz. Ich bin durch meine Vermietung gezwungen aufgrund des Glasfaserausbaus der deutschen Telekom, den Kabelanbieter zu wechseln. Unitymedia steht ab dem 1.2.2014 nicht mehr in meinem Wohnblock zur Verfügung. Da Unitymedia Docsis 3 benutzt steht mir bereits ne 150Mbit Leitung über Kabel zur Verfügung. Ab dem 1.2.2014 muss ich auf Congstar ausweichen und erhalte dafür ein Sonderkündigungsrecht. Die Machen aber nur Docsis 2 und somit werd ich auf 32Mbit zurückgesetzt. Docsis 3 ist aktuell nicht geplant. DSL wird leider nicht mit ausgebaut bei so einem Glasfaserausbau, somit bleibt die bisher erhältliche Geschwindigkeit auch in Zukunft bei mir auch wie bisher bei maximal 16Mbit.
 
@Recruit: das ist ja mal bitter.
 
@Recruit: Ich bekomm nichtmal 16Mbit sondern muss mich offiziellen 6Mbit begnügen (effektiv sind es ca. 5Mbit). Zwar bietet Kabel Deutschland bei uns inzwischen auch 100mbit an, aber nur für die Haushalte, welche direkt an der Hauptstraße liegen. Wer in einer Nebenstraße liegt hat einfach Pech, bis dahin führt die Leitung nicht.
 
Ruckelfreie Videostreams! Das ist lächerlich, es liegt ja nicht daran, dass ein normales 16 Mbit DSL von der Bandbreite unzulänglich wäre, sondern die Video Ruckelorgien liegen an den Backbones der Provider. Das Nadelöhr wird nur noch schlimmer mit 150 Mbit Anschlüssen bei den Endkunden. Hinzu kommen noch shared Medium Probleme zu Stoßzeiten in Kabelnetzsegementen. Nachteulen und Powersauger könnten natürlich ihren Spaß an der Bandbreite zu Zeiten haben, in denen die meisten Menschen in Deutschland nicht vor dem Computer sitzen. Aber wohl auch nur so lange, bis Ärger mit dem Provider kommt, denn dem wird es wohl gar nicht passen, wenn die Kunden die beworbene Bandbreite auch tatsächlich nutzen und viele Terabytes Daten saugen und blasen.
 
@Rumbalotte: Ich nutze meine 100Mbit meistens voll aus, der Provider bietet mir diese an, also will ich diese auch nutzen... :D
 
@butschre: Zweimal in der Woche kommt eine Spedition und liefert dir 2 Europaletten frische Festplatten? Wo tust Du das ganze Zeug bloß verstauen?
 
Letzte Woche auf die 150Mbit gewechselt. Kommen 163Mbit down und 5,5 Mbit up durch, sehr sehr geil Kabel BW!!!
 
@DaSoul: aber nur direkt an der fritzbox gelle, wenn es dan noch über switches verteiilt wird kommen nur noch an die 90-120 MB/s
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte