Microsoft stellt Surface 2 und Surface Pro 2 vor

Microsoft hat soeben den Startschuss für die Einführung der zweiten Generation der Surface-Tablets gegeben. Das Unternehmen bringt ein angeblich grundlegend überarbeitetes Surface 2 mit Windows RT und eine verbesserte Version des Surface Pro, ... mehr... Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Microsoft, Surface 2, Microsoft Surface 2 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Surface 2 hat keinen Digitizer, oder?
 
@jimbojones: Nope, leider nicht.
 
@HeadCrash: im letzten Absatz steht doch "Natürlich gibt es beim Surface Pro 2 auch weiterhin den mitgelieferten Stylus."
 
@burnred: Beim Pro 2 ja, aber beim Surface 2 (ohne Pro) leider nicht.
 
@HeadCrash: und genau hier sieht man die Verwirrung die MS mit der seltsamen Benennung der Geräte stiftet. Die paar Leute die das "Surface 2" mit "Windows" kaufen, werden es frustriert zurückgeben, wenn sie merken dass kein einziges Desktop-Programm läuft. Und das wäre das einzige Argument FÜR Windows.
 
@kemalXxX: Sehe ich nicht so. Diese Namensdiskussion hatten wir ja schon zigmal hier bei WF. Surface ist nun mal der neue Markenname für Tablets von MS und das schließt sowohl ARM- als auch x86-Geräte mit ein. Solche Geräte durch einen Namenszusatz zu unterscheiden ist doch gang und gäbe. Warum sollte es also nicht verständlich sein, dass ein Surface andere Ausstattungsmerkmale hat als ein Surface Pro? Zumal die meisten solche Geräte ja im Einzelhandel kaufen, wo sie auch noch beraten werden (sollten) und die Infos von MS auch noch auf die Unterschiede hinweisen. Und für Windows (RT) gibt es einige mehr Argumente, die - je nach Bedarf des Nutzers - mehr oder weniger stark ziehen. Z.B. das Bedienkonzept, das sich bewusst von dem der Konkurrenz unterscheidet und gerade auf Touch sehr angenehm ist. Oder die Möglichkeit, Unmengen an Peripherie anzuschließen, ohne dass diese speziell für Tablets gemacht sein muss (siehe z.B. AirPrint). Oder auch die bessere Integration in die Gerätelandschaft, die der Käufer vielleicht schon besitzt (Windows-PC/-Laptop, Windows Phone, Xbox etc.). Die einzigen Argumente, die dagegen sprechen, sind dass es eben "anders" ist und man sich ein bisschen eingewöhnen muss (was man bei zig Produkten quasi jeden Tag tut) und dass es immer noch deutlich weniger Apps gibt, was aber de-facto bei den mieten gar nicht ziehen dürfte, da sie entweder nur einen Bruchteil der Apps überhaupt nutzen (die meisten Apps aus Apples Alp Store und Googles PlayStore wurde nicht ein einziges Mal heruntergeladen) oder es Alternativen unter Windows gäbe.
 
@HeadCrash: Hm, sehr schade. Gibt's dafür einen bekannten Grund? Für mich nicht nachvollziehbar, wieso man einerseits die Leute vom "Produktiveinsatz" der Surface-Reihe überzeugen und andererseits auf so etwas dann verzichtet. x86 will/brauch ich nicht bzw. hat für mich zu viele Nachteile und ist mir für meinen Bedarf auch zu teuer. Leider gibt's auch von anderen Herstellern keine entsprechenden Geräte.
 
@jimbojones: naja auf den Digitizer kann ich persönlich verzichten! aber irgendwie haben die vergessen ein 3G oder 4G Modul zu verbauen! Wer braucht denn ein Tablett wenn nicht für unterwegs?
 
@baeri: z.B. für die Uni und da gibts Wlan. Aber da kommt man wieder auf den fehlenden Digitizer...
 
@Wuusah: hm oke,... das issn argument!
 
@Wuusah: Microsoft positioniert insbesondere das Surface pro für Business kunden und denen dürfte es egal sein ob sie an der uni Wlan haben. gerade der aussendienstler von großen unternehmen dürften eine fehlende 3g untrstützung vermissen .. wenngleich es mit mobilen 3g Routern hier abhilfe gibt, allerdings muss man dann immer darauf achten das 2 geräte geladen werden.
 
@Balu2004:
Gibts deswegen jetzt ein DJ-Touch-Cover?
 
@GlennTemp: wieso ?
 
@Balu2004: Da gebe ich dir recht. Das argument Wifi hotspot mit smartphone is nicht gueltig. In ein Tablet gehoert nen Data Sim Slot.
 
@Balu2004: Wurde gerade bestaetigt in der Reddit AMA sitzung. es gibt eine LTE Version ab naechstem jahr
 
@-adrian-: Es gibt Leute die setzen ihr Tablet nur zu hause ein. Und es gibt tatsächlich Leute die im Einsatzbereich ihres Pad ausschliesslich mit HotSpot oder WiFi-Servern arbeiten können. Es gibt jede Menge Bereiche wo ein 3G-Modul nie erforderlich ist (Lagerverwaltung, Kassensysteme, Werkstätten, Ladenverkauf etc.).
 
@-adrian-: Das sieht das Gros der Käufer wohl anders, denn nur die wenigsten Tablets werden mit Datenoption gekauft und davon wiederum hat nur ein geringer Teil tatsächlich einen Datentarif. Aber es wird ja eine LTE-Variante des Surface kommen.
 
@baeri: Unterwegs hast du bestimmt immer dein Smartphone mit Datenabo dabei (=> Hotspot).
 
@staypunk: schonmal gemacht? -> dann glüht das bein die eier strahlen noch mehr als sonst und der akku vom handy ist doppelt so schnell leer! und jetzt zu den vorteilen: "" -> naja gut, ich spar mit ne 2. karte zum vertrag und das endgerät kostet 50€ weniger :D -> nope, für mich keine alte_naive!
 
@baeri: Ja, ich mache das so mit dem Dell XPS 12 und dem Lumia 925. Ich hänge das Lumia dabei per USB an das Dell, das braucht zwar Strom vom Dell, ist aber verkraft bar.
 
@jimbojones: Der fehlende Digitizer ist für mich tatsächlich ein KO-Kriterium. Ich hatte über ein halbes Jahr lang ein Surface RT. Das einzige was mir da wirklich gefehlt hat, war ein Digitizer. Gerade für Studenten und in Verbindung mit Onenote hätte MS hier wirklich ein Argument für RT und gegen eine grosse Masse Androiden und die iPads.
 
@gutenmorgen1: Genau so ist es. Mit Office, Kickstand und Digitizer wäre das Surface 2 genial für Studenten gewesen. Dafür wäre ich heute noch nach Berlin gefahren und hätte mich vor dem Microsoft Store angestellt. ;) Aber so werde ich wohl notgedrungen zum Galaxy Note greifen müssen.
 
@gutenmorgen1: Habe beide geraete - das RT und den Pro. Universal Stifte funktionieren wunderbar mit RT und OneNote.
 
Warum kommt hier häufiger das Argument "Student"? Welcher Student hat knapp 900 EUR für ein Tablet übrig?
 
@tommy1977: Studenten, die nebenbei arbeiten gehen? Und das Surface 2 und Galaxy Note kosten um die 500€.
 
@jimbojones: Ok, wenn mit den 879 EUR die kleinste Pro-Variante gemeint ist, dann kann das RT interessant für den Uni-Einsatz sein. Für mich war das nicht so ganz ersichtlich.
 
@jimbojones: Hab ich was verpasst? Der Digitizer steckt im Touchscreen das andere istn Touchpen...
 
@Cosmic7110: Das Galaxy Note hat auch einen Digitizer, sogar von Wacom, oder wie meinst du das?
 
Aus welchem Material sind die Kacheln?
 
@ctl: haha you made my day :)
 
Das PRO ist ja mal een Schnäppchen .
 
@iPeople: Vergleichst du dieses Gerät mit gleichwertigen Ultrabooks mit gleicher Hardware, dann ist es das. Man sollte endlich aufhören, das Pro mit popeligen Konsum-Tablets zu vergleichen. Dies ist es nicht und wird es nie sein!
 
@Knarzi81: Und daher wird sich auch dieses nicht verkaufen.
 
@Lofi007: Kannst du Verkaufszahlen zum Pro nennen? Das RT verkaufte sich nachweislich nicht und dieses wurde abgeschrieben. Das Pro hat eine ganz andere Zielgruppe, als das Standardteil.
 
@Knarzi81: Also in den CYBERPORT-Charts liegt das Pro derzeit sowas vor dem iPad. Wundert mich bei dem Preis selber - aber es scheint einen Markt zu geben.
 
@RATTENBAER: Ich denke mal, dass der Markt wirklich im Unternehmenskreis liegt. Voll integrierbar in die Umgebungen, flexibel, aber eben noch nicht ganz perfekt. aber in 2 - 4 Jahren bekommt man jetzige Leistung dann auch mit 600 Gramm. Einen flexiblen 600 Gramm Tablet-Desktoprechner der immer genau die richtige Oberfläche zum Arbeiten bietet.
 
@Knarzi81: Für 1800 Euro bekommt man deutlich bessere Ausstattung bei Convertibels.
 
@iPeople: Wo?
 
@MPR_GER: Such Dir eins aus http://www.notebooksbilliger.de/ultrabooks/touch+ultrabooks
 
@iPeople: Und? Die Ultrabooks sind immer noch größer und schwerer. Das Surface Pro hat gleiche Leistung im kleineren Tablet-Format, ergo ist auch ein höherer Preis gerechtfertigt. Es war schon immer so, dass mit zunehmender Verkleinerung der Preis überproportional steigt. Werden wir NOCH einen Tick größer als Ultrabooks kann ich dir auch noch günstigere Geräte mit gleicher Leistung nennen.
 
@iPeople: Ich finde immernoch keins. FullHD Display, Haswell i5, 4400 Intel Grafik, 8gb RAM, 512gb SSD, 10 Finger Touch, drucksensitiver Stift / Digitizer, 2 Kameras, WiFi, BT 4.0, etc... und das alles noch in nem hochwertigen Metallgehaeuse.
 
@iPeople: Ach so, für 1800. Also 800 € mehr, als Pro plus Cover die dann auch bis zu einem Kilo mehr wiegen. Na dann!
 
@Knarzi81: Ich bin jetzt mal von der großen, brauchbaren Variante ausgegangen. Für 879 Euro 4GB und 64GB SSD ist doch wohl eher Spielzeug, oder?
 
@iPeople: Das ist doch dann immer noch eine Anwendungsfrage. Es gibt Anwendungsfälle, da ist ein Convertible zu sperrig, weil immer die Tastatur dran klebt, und andere, da ist das Surface zu klein. Ich persönlich würde das Surface nehmen, weil es flexibler, kleiner und leichter ist, als irgendein Ultrabook.
 
@Knarzi81: ääähm für Win8 mit richtigen Anwendungen braucht man bekannterweise 8 GB RAM. Und das Surface Pro mit 8 GB kostet 1279€. OHNE Tastatur. OHNE Extended Battery. Einfach heftig überteuert
 
@kemalXxX: Man braucht 8GB RAM? Win8 braucht diese sicher nicht und fast alle Anwendungen laufen mit 4 GB RAM. Ich arbeite viel mit IDEs, hab immer mehrere Instanzen auf und laste meine 4GB auf dem Laptop gerade mal 75% aus. Und wenn du den Preis schon siehst, dann mach die Augen auf und schau in welches Format man die Leistung gepresst hat.
 
Mutige Preise für ein Gerät, wo doch der Vorgänger schon kaum Anklang fand...
 
@Lessi: Jap....diese werden sich alles andere als Positiv auf die Verkäufe auswirken.
 
@Lessi: Die Vorgänger wurden 4 Monate lang nur direkt über MS verkauft. Da war das komplette Marketing verscherbelt wurden. Des Weiteren vergleich mal bitte die Qualität der Geräte mit einem 300 € Tablet. Dann weißt du wo die Differenz herkommt.
 
@Knarzi81: Ich möchte dir ja nicht zu Nahe trehten, du scheinst echter Fan von Microsoft und den Surfaces zu sein. Aber wenn ich vor der Wahl stehe ein 979 € für das Surface mit geringstem Speicher + Tastatur auszugeben oder ein Nexus 10/7 für ein Bruchteil zu kaufen, das ich mit Dock genauso wie ein Surface nutzen kann, warum sollte ich dann zum Surface greifen? Der einzige Grund der mir einfällt wäre, wenn man auf alten Win32 Anwendungen begrenzt ist. Aber sonst?
 
@kkram: Und genau das ist auch der Grund. Du kannst alle Anwendungen weiter verwenden, bequem auf einem Tablet, wenn gewünscht/ benötigt auch mit Tastatur. Das kann Dir kein Nexus/ iPad bieten und dafür ist der Preis absolut gerechtfertigt.
 
@kkram: Du merkst es wirklich nicht! Kannst du dein Nexus in ein Dock packen und dort es als normalen Rechner nutzen inklusive aller Windowssoftware? Kannst du auf deinem Nexus Unternehmenssoftware betreiben und im nächsten Moment es einfach nur zum unterhalten nutzen? Hör auf mit deinen Bananenvergleichen. Nexus = Konsum, Surface Pro = Konsum + normaler vollwertiger PC in einem. Geht das nicht in deinen Kopf? Da kannst du dir auch den Mist Fan sparen, da geht es nur darum, dass du 2 verschiedene Geräte mit völlig verschiedenen Möglichkeiten miteinander zu vergleichen, nur weil sie den gleichen Formfaktor haben. Aber ich weiß, solche Unterschiede können schon mal überfordern.
 
@Knarzi81: Es gibt einige Professionelle Apps zum Content erstellen auf Android. Also kann ich deine Fragen eigentlich alle mit ja beantworten. Ja ich kann ein Nexus in eine Dock packen und als normalen Rechner verwenden. Sei mal nicht so agro.
 
@kkram: Unter einem "normalen" Rechner verstehe ich aber einen Rechner auf dem meine x86 Software auch läuft. Da kannst du unter Android, iOs, RT anpassen und entwickeln was du willst. Es ist nicht das gleiche. iPad und Co sind Daddelkisten oder bestenfalls Hilseingabegeräte. Mehr aber auch nicht. Da hilft dir auch ein Dock nichts - damit änderst du nur die Bedienungsweise.
 
@Knarzi81: Also dann nicht mit Tablets vergleichen. Mit einem Notebook kannst Du es auch nicht vergleichen, weil ja viel kleiner und als Tablet für Touch konzipiert. Wo wollen wir es denn nun hinstecken, damit man es gnädigerweise vergleichen kann? Nirgends?
Tatsache ist nunmal dass es zwei große Anwendungsbereiche gibt: für kleine handliche Consumer-Produkte und größere (vollwertigere) Business-Produkte. Für ersteres ist's echt zu teuer. Für letzteres ist es vielleicht nutzbar und evtl. stört manche dort der Preis nicht, aber 8h möchte ich nicht vor einem 10-11" (Mäusekino-)Display hocken. Da braucht's ja gleich wieder einen externen Monitor. Fail!!
 
@hhf: deswegen gibts ja diverse Anschlüsse, u.a. für richtige Tastatur und großen Bildschirm. Damit man das Ding als normalen PC nutzen kann. Und in der nächsten Sekunde als Tablet. Oder als Notebook. Oder irgendwas dazwischen. Alles mit der gleichen Software und ohne Reboot.
 
@der_ingo: Das man ein Tablet an einen externen Monitor anschließen kann, Maus, Tastatur, Drucker anschließen kann, gehört ja eigentlich schon zum Standard, also dafür brauch man kein Surface, das geht vom Nexus bis zu den günstigen Windows Tablets vom Wühltisch. Aber mal sehen, wenn ich unrecht haben sollte, müsste sich ja das Surface wie warme Semmeln verkaufen.
 
@kkram: dummerweise ist Android aber ausschließlich auf Touchbedienung ausgelegt. Mit Maus und Tastatur macht das keinen Spaß. Nebenbei gibts auch keine Anwendungen, wo sich das lohnen würde, aus einem Androiden einen PC zu machen. Und für die Mehrzahl der anschließbaren Geräte dürfte es keine Treiber für Android geben, schau doch mal nach Druckertreibern für Android...
 
@der_ingo: Ich glaube du hast noch nie ein Android mit Maus und Tastatur bedient, aber bitte wenn du dein Urteil ohne es mal ausprobiert zu haben bildest, ist das deine Sache. Ich greif jedenfalls lieber zu einem Android Tablet als zu einem mit Windows 8.
 
@kkram: alles an Software, die ich so nutze, läuft unter Windows. Aus dem Grund gibts wenig Gründe, ein Android Tablet nutzen zu wollen. Die, die ich in der Hand hatte, hatten keine Docking-Station.
 
@der_ingo: Moment!! Ich sagte: Monitor anschließen, weil lange dran arbeiten: heißt nochmal tief in die Tasche greifen. Also deshalb ist es aus meiner Sicht für professionellen Einsatz nur bedingt tauglich oder man muss die 300 EUR dazu mit einkalkulieren. Dass man einen Monitor anschließen kann, iss ja so revolutionär nicht.
 
Wie können einige nur so festgefahren sein mit ihrer Meinung? Fakt ist doch, dass Microsoft mit dem SurfacePro ein neues Nischenprodukt entwickelt hat. Halb Tablet, halb herkömmliches Notebook, das vor allem herkömmliche Software optimal mit Tablet-Eigenschaften vereint. Wer es nicht mag, muss es ja nicht kaufen, aber dieses ständige schlechtreden, weil es einem nicht gefällt/zu teuer ist, nervt einfach. Was wäre die Alternative? Mit der Entwicklung stehen bleiben und nur noch mit diesen (großteils!) spärlichen Apps arbeiten? Jedem das seine, aber nicht daran stören lassen, das andere Leute etwas offener sind. =) Edit: Mir ist der Preis leider auch etwas zu teuer, dennoch erkenne ich die Vorzüge und hätte ich etwas mehr Geld zur Verfügung, würd ich mir auch ein Pro zulegen. :)
 
@der_ingo: na ja auf der anderen Seite dürfte es wenig spass machen Desktop Apps mit dem Finger zu bedienen
 
@hhf: Ich kenn einige Firmen die nur Notebooks verteilen und an jedem "arbeitsplatz" ein dock stehen haben.
 
@thelord: Genau so!
 
@-adrian-: Kenn' ich auch. Ist das jetzt ein Widerspruch? Für die ist das Surface Pro 2 ja vielleicht super. Aber sind eben nicht alle Firmen so aufgestellt. Und selbst die "gesegneten" Firmen werden sich gut überlegen ob der Investitionssumme, ob sie an einem angedockten Gerät Touch-Bedienung brauchen, oder?
 
@Balu2004: das ist richtig, aber um mal eben was nachzuschauen reicht es. Momentan hab ich ein Lenovo TPT2 im Einsatz, das ist mit Dock schon relativ schick, nur mit Atom als Desktop-Ersatz einfach etwas zu gemütlich.
 
@Knarzi81: Genau, jetzt wird alles anders ... oO
 
Produktpflege, so weit so gut. Aber nichts davon adressiert die Kritikpunkte, die die erste Generation zum Flop machten (Preis, Verfügbarkeit, Mehrwert von WinRT, Usability im Desktopmode, Nachfrage nach kleinerem Modell). Ob "more of the same" hier reicht, wage ich dezent zu bezweifeln. Zumal ein neues Android und ein neues iPad quasi vor der Tür stehen.
 
@GlennTemp: Verfügbarkeit?! AB dem 21. Oktober in 21 Ländern Verfügbar damit werden vom 1. Augenblick mehr Märkte bedient als bei den Nexus Geräten, der Xbox, des neuen iPhone's und gleich viele wie bei der PS4. Mehrwert von RT: Dieser Steigt durch neue Apps stetig?! Bei den restlichen Punkten gebe ich dir jedoch recht.
 
8 GB und ausreichend große SSD. Jetzt fehlt da eigentlich nur noch eine Option für einen i7.
 
Gibt es für den Stylus bei Surface Pro eigentlich inzwischen eine gute Lösung zur Aufbewahrung? Ich denke da an Konzepte wie etwa beim Lenovo Helix, bei dem der Stylus ins Gerät geschoben wird. Oder ist das immer noch ein magnetisches Anheften?
 
Die Preise sind zwar weiterhin für das gebotene gerechtfertigt, aber dennoch zu hoch. Es wird wohl wieder ein Verkaufs-Flop werden. Aber gut, Microsoft möchte/kann die anderen Hersteller einfach nicht mit zu guten Preisen vom Markt drängen. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob Microsoft nicht einfach einen Alleingang starten sollte? Jede Version um 100€ billiger und ich denke, dass dann fast nichts mehr gegen ein Surface sprechen würde (abgesehen von Microsoft-Hatern).
 
@hhgs: Na ja, vergleicht man die Qualität der Verarbeitung und die gewählten Materialien mit 300€ Tabs, dann weißt du eben wo die Differenz herkommt. Und das Pro ist für die Leistung verglichen mit massig Ultrabooks mit gleichen Specs absolut günstig.
 
@Knarzi81: Zumal die Preisfrage für die avisierte Zielgruppe vermutlich von relativ untergeordneter Bedeutung ist. Ob das Ding jetzt 200 Euro billiger ist oder nicht, macht gerade mal 70 € Abschreibung pro Jahr aus. Die Hauptfrage ist nach wie vor die Verfügbarkeit und vor allem die Frage, ob MS tatsächlich nachhaltig in dem Markt bleibt (Support, etc.).
 
@Knarzi81: Also keine Ahnung ob die Qualität jetzt beim Surface so hoch ist im Vergleich zu anderen Tablets. Gibt zu dem Surface 1 einige Beschwerden von Kunden, das jetzt nicht das beste Licht darauf wirft. Was ist denn an einem iPad oder Nexus verarbeitungstechnisch schlecht? Die sind auch auf einem hohen Niveau. Und der Vergleich mit dem Ultrabook hinkt auch ein wenig, schließlich bekommt man bei einem Ultrabook einen viel größeren Bildschirm und eine bessere Tastatur inklusive. PS: Mir scheint es eher das Microsoft mit dem Surface einen auf Apple machen möchte. Mal sehen ob die Rechnung aufgeht.
 
@kkram: Bist du betrunken? Wo wurde das iPad zum Vergleich heran gezogen?`Dies kostet übrigens 70€ mehr. Und das Nexus ist auch keinen Vergleich wert, da dies von Google subventioniert wird. Ich sprach von den Standard-300-€-Tabs die man überall hinterhergeworfen bekommt! Und der Vegleich hinkt nicht, da das Pro eben kein Konsumgerät ist, sondern ein ultramobiler Arbeitsrechner!
 
@Knarzi81: Habe gerade eben bei Schenker ein Notebook mit 13", i5, 8GB RAM und 512GB SSD konfiguriert. Macht 1.330€. Da geht auch ein i7 und 16GB RAM.
Von wegen. Wer kompakte Leistung sucht, findet die auch woanders und vor allem günstiger.
 
@hhf: Wiegt das Ding auch nur 900 Gamm und bietet auf Wunsch eben nur den Bildschirmteil? Ist es auch aus einer Magnesiumlegierung welches das Teil fast unkaputtbar macht? Warum kann man nicht einfach mal hinnehmen, dass dieses Gerät für einen Teil der Leute ein interessantes Konzept ist, was für diese eben Vorteile bietet. Dann kauf dir dein Ultrabook und gut ist.
 
@Knarzi81: Danke für Deinen Rat! Werde mich dran halten. Wer weder Fisch noch Fleisch will, kann dann das Surface Pro 2 wählen. Brechen eigentlich Tablets des öfteren? Meine Notebooks jedenfalls nicht. Und wenn's auf'm Tisch steht, hatte ich bsilang Glück. Alle Tische konnten auch mein schweres Notebook tragen.
Auf der Couch sind mir 900 Gramm in einer Hand dann doch noch zuviel. Aber wie Du schon sagst. Im Prinzip können wir uns jede Diskussion sparen - eigentlich Kritik generell. Wozu eigentlich überhaupt das Forum? Muss doch eh jeder selber wissen.
 
@hhf: Es geht nicht um Kritik an sich, sondern darum, dass du diesem Gerät generell das Existenzrecht absprichst. Ich verwette jedoch meinen Arsch drauf, dass du dieses Gerät bzw. den Vorgänger noch nie in deinem Leben in der Hand hattest. Du brauchst doch nur mal in Richtung Zukunft schauen, die x86-Prozessoren werden immer sparsamer, also auch die Geräte immer leichter und haben durch die ganzen Befehlssatzerweiterungen immer noch meterweiten Vorsprung bei Leistung. Heißt, ich habe in 2 Jahren ein Tablet, welches 600 Gramm wiegt, aber zuhause im Dock den kompletten Arbeitsrechner stellt mit der Leistung meines aktuellen Desktoprechners. Aber so viel Weitsicht ist ja nicht drin.
 
@Knarzi81: Diese Prognose ist nicht besonders schwer. Das wird sicher so kommen. Und das wird sicher wieder nur ein Schritt sein auf den weitere Folgen. Aber heute muss sich dieses eine Tablet am Markt erstmal beweisen und genau dessen Eignung dafür ist, was ich kritisiere. So meine ich, werden andere Hersteller den Markt unter sich aufteilen.
 
@hhf: LOL. Es waren schon so viele Märkte "aufgeteilt" und brachen dann zusammen oder wurden von anderen übernommen. Das Spiel Kapitalismus dreht sich immer weiter, da wird nie ein Gewinner feststehen. Da kann jederzeit ein neuer Mitspieler kommen und den bisherigen Gewinner das Genick brechen. Gibt massig Beispiele die dies belegen. Aus diesem Grund halte ich deine Aussagen auch weiterhin für kurzsichtig.
 
@Knarzi81: Ja. Kann sicher schon sein, dass Surface Pro 3 eine echte Erfolgsstory wird. Kann auch sein, dass in 2-3 Jahren was ganz anderes Tablets verdrängt. Ich wollte das auch nur kurzsichtig betrachten. Was in 2-3 Jahren passiert, weiß ich leider nicht. Evtl. bringt ein neuer CEO bei MS sogar richtig Wind in die Segel.
 
ich vergesse bei solchen news leider nie wie sich ballmer damals über den preis des iphones lustig gemacht hat und heute bewegt man sich selbst auf diesem niveau. ich nenne das mal fail. edit: ich will damit nicht sagen, dass die qualität nicht stimmt. hat nur eben diesen beigeschmack immer.
 
@Mezo: Da ging es um ein Telefon und kein Tablet. Und ein Telefon, dass bei 700 Öcken anfängt, war damals eben ein absolutes Novum. Mit dem Preis bewegen sie sich auf dem Level aller hochwertigen Geräte. Es wurde nie gesagt, dass das Pad zu teuer wäre.
 
@Mezo: Es ist umgekehrt, früher waren die Preise für qualitativ hochwertige Notebooks (und ja, das Surface Pro ist ein Notebook in Tablet-Form) tendenziell höher als heute.
 
@darior: das war bei tvs auch nichts anders. heisst das man sollte diese auch wieder so teuer wie damals machen? o_O
 
@Mezo: Du versuchst hier, überspitzt ausgedrückt, Rechner und Spielzeug zu vergleichen. Das wird nicht funktionieren...
 
Kann man eigentlich die "alten" Touch & Type Cover an den neuen Geräten verwenden. Wurde da bereits irgendwas erwähnt?
 
@Darksim: das frage ich mich auch gerade.. hat jemand Infos dazu?
 
@Balu2004: Die neuen Cover (type & touch) sollen an den alten Geräten funktionieren (laut CB). Also stehen die Chancen nicht schlecht, dass es anders herum, genauso funktioniert.
 
@Darksim: danke für die info .. gerade das hintergrundbeleuchtete type cover finde ich sehr interessant .. wengleich ich erst mal abwarte was die kosten werden (oder habe ich die preise übersehen?)
 
@Balu2004: Ich bin wirklich erstaunt, wie man in dieses eh schon verdammt dünne Touch Cover, eine Beleuchtung untergebracht hat. Und das obwohl das Teil noch einmal einen Millimeter dünner geworden ist.
 
@Darksim: ich habe mir das type cover gekauft da es für mich angenehmer ist zu tippen (Geschmacksache)
 
@Balu2004: Ja, kann ich verstehen. Gerade für längere Texte ist das Type Cover besser. Wollte auch nur anmerken, dass ich dann doch recht beeindruckt von der Größe des neuen Touch Covers bin. Vor allen Dingen mit der noch zusätzlichen Beleuchtung. ;-)
 
@Darksim: Nope! Es gibt eine neue Schnittstelle für das Battery Cover...
 
Wirklich ein spannendes Teil. So richtig toll wäre gewesen, UMTS oder LTE dabei zu haben.. Irgendwie schade, gerade weil der Rest richtig gut klingt.
 
@cu: Das brauchts doch nu wirklich nicht, schliesslich gibt es Tethering. Dann schon lieber die Smartphoneflat ordentlich pimpen, statt nen Zweitvertrag nur fürs Tab abzuschliessen.
 
@kleister: Weiß nicht.. wenn das Ding schon die Eierlegende Wollmichsau sein möchte, dann kann das nur noch eine Kleinigkeit sein. Wenigstens dann bei den teuersten Versionen könnte es dabei sein. Auch wenn nur 20% es tatsächlich wirklich nutzen.. so sind es immerhin 20%.
 
@cu: Ich bezweifel die 20% doch sehr. Gab es nicht erst letztens eine News hier? Waren unter 3% die UMTS bzw. LTE auf dem Tablet nutzen.
 
@hhgs: weil es kaum umts tablets gibt. würde mir nie eins ohne kaufen. deswegen habe ich mich auch gegen das surface entschieden und mir das note 10.1 geholt.
 
@hhgs: Also UMTS bzw LTE war für mich in einem Tablet ein Ko-Kriterium. Unterwegs hat das Teil auf jeden Fall online zu sein, sonst hat der Sinn eines Tablets für mich kaum noch einen. Und die Datenflats für Tablets sind günstiger als diese Telefon/Datenflats.
 
Mir ist das Format für die Leistungsklasse des Pro zu klein. Mit 12" liesse sich angemessen produktiv arbeiten. 10" ist mir da doch zu fummelig. Wobei mir zum Couchsurfen sogar schon 4,5" reichen, wenn das mit der Altersweitsichtigkeit noch nicht ganz so schlimm ist ;)
 
Laut Golem soll es auch noch eine Dockingstation geben. Weiß jemand ob die dann auch mit dem ersten Surface kompatibel ist?
 
@Mr. Tux: Nope ist sie nicht
 
ich bin mal gespannt wie sich das Surface letzendlich schlagen wird. ich bin mit meinem Surface bisher sehr zufriedne, jedoch sollte man bedenken das auch apple bald ein neues ipad vorstellen wird. ebenfalls finde ich das weglassen des RT kürzel schon verwirrend , wenn auch verständlich. ich kaufe mir ein Surface 2 hört sich dann an als ob man ein Windows basiertes Surface kaufen wird auf dem ein "echtes" Windows läuft. ein Surface mini mit der gleichen Haptik wäre natürlich ein kracher und eine wirkliche alternative. MS hat nun gute Hardware vorgelegt, abzuwarten bleibt wie die Kombination Windows 8.1 / Surface 2 bzw Surface pro vom kunden angenommen wird. es ist nicht nur die Hardware die von kunden bemängelt wurde, sondern auch die Software wurde bemängelt was viele hier anscheinend vermissen. das Surface pro muss sich noch beweisen hinsichtlich akkulaufzeit und ob die Probleme der Vergangenheit ausgemerzt sind. zuindest aus einem punkt hat MS wohl gelernt: die weltweite Verfügbarkeit scheint schon zu anfang zu kommen.
 
Ich sehe was, was ihr nicht seht und das ist ein Startmenü. :D

http://picload.org/view/oldpiri/zzzz.jpg.html
 
@imDaniel: Und wenn ich mir das Bild genauer betrachte, sieht das doch alles nach Windows 7 aus, da kennt sich jemand wohl gut mit Photoshop aus ;-) also nichts mit Startmenü.
 
@gplayeranti: Schau mal im Werbespot bei Minute 0:57. Das ist ein Screenshot von mir aus dem Video. :)
 
Ich bin ja Microsoft sehr wohlgewonnen, aber bei den Preisen bekommen sie mich nicht, bei den Tablets, von Apple weg.
 
@DARK-THREAT: Apple bietet keine vergleichbaren Geräte zum Surface Pro 2. Und das normale Surface 2 ist mit dem iPad preislich in etwa zu vergleichen, kann aber von Haus aus mehr.
 
@der_ingo: Schon kein Cellular ist ein No-Go für mich, sorry.
 
@DARK-THREAT: du scheinst da eine kleine Minderheit zu sein. Die überwiegende Mehrzahl nutzt die Tablets per WLAN bzw. per Tethering. Ist im Normalfall auch einfacher.
 
@der_ingo: du kennst wohl keine ipad verkaufszahlen was? Allein nur 1 model mit cellular wird wohl mehr verkauft als alle surface modelle zudammen:) und was kann das surface mehr? Kronischen app mangel?
 
@Razor2049: ja, aber auch beim iPad sollen die Geräte mit UMTS nur einen relativ geringen Teil ausmachen. Die Mehrzahl nutzt das Ding auf dem heimischen Sofa via WLAN.
 
@der_ingo: Es gibt da eine Studie, die besagt, dass 80 Prozent aller Tabletts das heimische Wohnzimmer /Schlafzimmer niemals verlassen. Außerdem gibt hat man im Regelfall ein Handy zum verbinden dabei.
 
@RATTENBAER: Eben. Deswegen ist die Version mit eingebautem LTE eher ein Nischenprodukt und man konzentriert sich jetzt auf die wichtigeren Serien.
 
ms hats echt drauf mit der werbung... jetzt ist das video ansich mal ok, aber die musik nicht... :D irgendwie typisch ms ... aber hätt das pro gerne :D mal schauen, was die spendenaktion macht
 
Als Tablet sind 10" schon sehr groß, so dass man mit den Daumen nicht mehr zur Mitte kommt. Zum arbeiten als Laptop sind 10" zu klein, das geht dann nur wenn man es an Monitor und externe Tastatur anschließt. Gerade hier fehlt eine fertige Dockinglösung. Und der Preis ist einfach zu hoch. Ich weiß nicht, aber Microsoft schafft es hier mal wieder eine gute Grundidee zu haben, aber es schlecht umzusetzen. Ich fürchte das Surface 2 wird genauso wie sein Vorgänger in den Regalen liegen bleiben.
 
@kkram: es gibt doch eine fertige Dockinglösung. Wurde mit vorgestellt.
 
@der_ingo: k bisher konnte ich sie auf der Seite noch nicht entdecken. Wird sie bei dem hohen Preis mitgeliefert? Oder machen sie es wieder wie beim Surface 1 bei dem man vom Adapter bis Tastatur alles noch einmal zusammenkaufen muss?
 
@kkram: nein, die darf man zu dem Preis noch mal dazu kaufen. Das Zubehör ist leider weiterhin alles andere als preiswert.
 
mit ipad und co. können die geräte schon mithalten. aber ich vermisse durchaus eine variante mit lte. und den stift für das s2. zudem fehlt die Software die im MS store nur langsam wächst.
soll das alles dann bei Nokia kommen ? wenn es denn noch kommt ?
Edit : ok, lte kommt 2014, warum so spät, wenn es doch offenbar möglich ist.....
 
Wird der nächste Flop. Kann's nicht anders sagen. 1. der Preis: Wie sollen sie gegen die Dominanz von iPad und Androids ankämpfen können? 2. Photoshop dort? Nein Danke, immer noch nicht, geschweige Desktop-Office. 3. Absolutes NoGo: fehlendes 3G/LTE. 4. Das Pro ist zu dick. 5. 16:9-Format: faktisch sinnvoll nur im Querformat brauchbar.
 
@wingrill4: wollen sie denn gegen die Dominanz von billigen Androiden ankämpfen? Wohl kaum. Das ist nicht die Zielgruppe und das war sie auch nicht. Und für mobiles Internet hat man Tethering übers Handy. Ist eh viel einfacher.
 
@der_ingo: Ah ja da hab ich ein Tablet für 1300 € und muss noch mit dem Handy rumbasteln damit ich online kann??
 
@kemalXxX: wenn du rumbasteln musst, hast du vielleicht das falsche Handy. Bei mir ist das eine Aktivierung in den Einstellungen und schon läufts.
 
@der_ingo: ich kann es ohne Aktivierung. Ist doch besser, oder? ;-)
 
@der_ingo: selten solchen Blödsinn gelesen. MS kann selten teuer. Deshalb wundert mich der Preis hier auch. Und so ein Tetheringgefrickel ist niemals besser als wenn es von Haus aus eingebaut ist.
 
LTE Version folgt übrigens Anfang des kommenden Jahres. Quelle: http://www.reddit.com/r/IAmA/comments/1mz20e/hi_im_panos_panay_corporate_vp_of_surface_at/ccdyjsd
 
@der_ingo: warum erst dann? o.0
 
@wingrill4: frag das die, nicht mich.
 
Nun, irgend wie hat Microsoft sich da wohl schon wieder verkalkuliert. LTE, 3G/4G hätte da schon von vorn herein drin sein müssen. gerade bei den ohne Pro-Zusatz wäre das schon wichtig. Die Pro's für selbstständige? Na, ich glaube auch die werden da wohl schon ein bisschen auf's Geld achten. Für Poweruser ab 1279 €? Also mir wäre das in jedem Fall zu teuer.
Auch frage ich mich, ob es sich für große unternehmen rentiert, deren Mitarbeiter im Außendienst ohnehin schon mit Mobilgeräten ausgestattet sind, und schon viel an der Integrationsarbeit geleistet wurde, jetzt schon wieder umzusatteln? Da hilft es meiner Meinung nach auch nichts, wenn MS mit Rückkaufprogrammen für Altgeräte kommt.
Schade, dass Microsoft es leider nicht schafft, den Anschluss an die Konkurrenz zu halten. Das stimmt mich schon irgendwo wehmütig, wo ich doch mit ihnen groß geworden bin, sie teils geliebt aber oft auch mal gehasst habe. Wenn die so weiter machen, dann fehlt mir wirklich was.
 
... Wollen die mir ernsthaft erzählen, es gibt schon wieder kein LTE/etc. -.-
 
@Xe77a: Kommt Anfang 2014.
 
Hatte offen gesagt darauf gehofft, dass man anstelle des (Ex-)RT die Produktpalette dahingehend abrundet, dass man alternativ ein Atom-Surface 2 anbietet und das sollte doch auch zu Preisen des ARMs(Tegra) möglich sein. Für Leute die sich bewußt für eine MS Lösung entscheiden ist doch gerade x86 das Argument. Wer nur irgendwelches App-Gedöns nutzt, dem kann das OS fast egal sein...
 
Hoffe Microsoft überdenkt sein Vertriebskonzept!!! Online Vertrieb (ist ja an sich OK) und Pseudo Fachgeschäfte wie Media Markt... Der "richtige" Fachhandel könnte Ihnen gute Absätze bescheren. Wir hätten die Dinger bei uns in der Firma gut Verkaufen können (Pro so wie RT)... Aber wir durften nicht...
 
wieder an der Nachfrage(Markt) vorbei entwickelt.. schade...
 
Ich verstehe bei dem Preis nicht wirklich den Sinn des Pro, auch nicht für die Berufswelt. Da kaufe ich doch lieber ein Lenovo Yoga oder ein Vaio Duo oder Vaio Multi Flip. 10" als gutes Gerät für effektives Arbeiten abzustempeln ist lachhaft. 13" ist so gerade in Ordnung vom Platzangebot, und zusätzlich super mobil und handlich.
 
@Krucki: Das hängt wohl vom Einsatz ab. Leistungsmäßig ist das Gerät top und zusammen mit der Dockingstation kann es ohne größere Probleme eine Laptop ersetzen, da man dieses zum effektiven Arbeiten eh in der Regel an einen großen Monitor und meist noch Maus/Tastatur anschließt. Unterwegs hat man dann aber einfach Power in einem kleinen Formfaktor. Für viele Menschen, die zusätzlich zu einem Bürojob noch einigermaßen oft reisen oder bei Kunden sein müssen, dürfte das eine super Kombination sein.
 
@HeadCrash: Power und kleines Format hast du auch bei den bereits erwähnten 13" Geräten. Ich habe an meiner FH noch keinen einzigen Firmenvertreter gesehen, der auf einem 10" Gerät irgendwas am machen war, und die gehen bei uns ein und aus wie Ameisen. Den einzig richtig guten Einsatz im Business für so kleine Geräte ist bei gestalterischen Berufen. Der Gartenbauingenieur kommt vorbei oder der Steinmetz und zeigt dir auf dem Ding im stehen wie der Garten/das Badezimmer aussehen wird. Hat aber wieder nichts mit großer Produktivität zu tun. Auf Messen und Dienstreisen hat man keinen Monitor den man zusätzlich anschließen kann, da ist dann die Dockingstation unnötig, im Büro hat man meistens einen separaten Rechner stehen, auf dem auch Daten sind, die das Betriebsgelände gar nicht verlassen sollen/dürfen.
 
@Krucki: Da müsste man aber mal die Frage stellen, warum keiner der Vertreter ein solches Gerät hat. Liegt es tatsächlich an den Geräten oder einfach daran, dass die benötigte Software bisher auf Geräten dieses Formfaktors nicht anständig lief? Oder daran, dass sie von der Firma einfach keines bekommen? Ich kann immer nur von mir und Kollegen ausgehen. Wir machen Beratung im Bereich Softwareentwicklung und Prozesse und da reicht für sehr viele Dinge ein solches Gerät aus (z.B. Notizen bei Coaching-Sessions, Präsentationen/Demos etc.). Ich hab z.B. immer noch ein fettes, unhandliches und bleischweres Notebook mit viel RAM und Power, um virtuelle Maschinen nutzen zu können. Wenn ich aber mal realistisch betrachte, wie selten ich diese Möglichkeit wirklich nutze, ärgere ich mich schwarz, dass ich nicht doch zu einem Surface Pro gegriffen habe, wobei mir bei der ersten Generation einfach die Akkulaufzeit zu kurz ist.
 
@HeadCrash:
Kruckis Argumentation ist aber stimmig. Entweder ich arbeite richtig, dann kaufe ich mir die dafür sinnvollste Hardware für den passenden preis (gute physische Tastatur, großer Monitor am besten extern und höhenverstellbar zwecks Ergonomie, Maus und für Tastatur und Maus optimierte Software), oder ich lasse es bleiben. Das Surface ist ein Hybrid und damit nichts Halbes und nichts Ganzes. Klar kann man damit ein bisschen in Word rumtouchen, aber richtiges Arbeiten ist das m.E. nicht. Alle die ich bisher damit erlebt habe, waren auch eher am rumspielen. Monitor zu klein, Bedienung zu umständlich, Körperhaltung unergonomisch. Zumindest für mich erfüllt das nicht die Kriterien von richtigem Arbeiten, vor allem wenn man bis spät Abend gebeugt vor diesem Teil hocken soll, weil die Winkelstellung so unsäglich ist/war. Zumal das Preis/Leistungsverhältnis nicht stimmt. Damit man das volle "Arbeitspotenzial" ausnutzen kann, braucht man das Cover und evtl. die Dockingstation, aber damit ist der Preis so dermassen hoch, dass die meisten Firmen da schon 2 richtige Arbeitslaptops für einkaufen können. Wenn ich auf der anderen Seite Entertainment will, kauft man sich ein billiges Android und kommt immernoch billiger weg.
 
1300 €? Das iPad Mini 2 wird um die 300 € kosten und es hat mehr auf dem Kasten! (App Möglichkeiten..)
 
@Gartenschlauch93: Wie? Du willst doch nicht ein iPad mit einem Surface Pro vergleichen? Sorry, aber der Vergleich ist lächerlich. Das iPad kann nicht mal im Ansatz bzgl. Möglichkeiten und Performance mithalten.
 
@HeadCrash: Ich habe mit dem iPad mehr Spaß als mit den MS Geräten, da es für diese Größe mehr angepasste Apps gibt
 
@Gartenschlauch93: Es geht doch nicht um Spaß, sondern um das, was das Gerät kann. Wenn Du ein Tablet suchst, um Spaß zu haben, solltest Du nicht zu einer der teuersten Varianten des Surface Pro greifen. Du würdest Dir ja auch kein Ultrabook kaufen ;)
 
@HeadCrash: Klar kann ein Windowsrechner mehr, die Frage ist nur: was, wie gut? Ich wette, dass eine auf Touch-optimierte Anwendung auf einem iPad dreimal besser zu bedienen ist eine nicht angepasste Desktop-App auf dem Surface. Dass es mittlerweile unfassbar viele Produktiv-Apps für iPads gibt, von Musik-composing und mixing, über Word-Processing, Grafikverarbeitung, digtiale Fotografie und sogar mittlerweile CAD-Anwendungen und ist auch kein Geheimnis, so dass in vielen Produktivbranchen mittlerweile iPads genutzt werden. Die Frage ist: warum nutzen die iPads, obwohl man doch mit Windows angeblich soviel mehr machen kann?
 
Hatte kurzzeitig überlegt meinen PC+Tablet abzulösen und ein Surface Pro 2 zu kaufen. Aber irgendwie scheint mir die Leistung laut Datenblatt dann doch zu schwach zu sein, um einen sehr guten PC abzulösen.
 
@PranKe01: Die Frage ist wohl, was ein "sehr guter PC" ist. Natürlich wirst Du mit dem Ding keinen Core i7 mit 32 GB RAM schlagen, aber dafür ist es auch nicht gedacht.
 
@PranKe01: Hol dir ein iPad Mini 2, wenn es raus kommt. Das Teil ist genial
 
@Gartenschlauch93: Und hat einem sehr guten PC mal so gar nichts entgegenzusetzen.
 
@Gartenschlauch93: Dann kannst du auch gleich deinen PC durch einen Nintendo DS XXL ersetzen, damit kann man auch Winfuture bashen, - dafür sollte die Leistung ausreichen
 
@PranKe01: Wenn man einen sehr guten PC braucht, dann wird man den nie durch so ein gerät ersetzen können. Alleine schon wenn man den Arbeitsspeicher betrachtet.
 
@Krucki: Naja. Gibt ja auch Modelle mit 8GB. Wobei ich glaube, dass auch 4GB zur Zeit ausreichen. Nur die CPU macht mir sorgen, da ich zur Zeit einen i7 habe und dort nur ein Dual-Core mit 1,6Ghz drin steckt oO Ich glaube mit Visual Studio kann man da nicht sonderlich gut arbeiten.
 
@PranKe01: Also ich habe 16Gb Ram drin, und für HDR Bildbearbeitung möchte ich nicht mehr weniger drin haben. 4Gb finde ich viel zu wenig, 8Gb geht vielleicht so noch.
 
Also ohne 3G ist es für mich gestorben... wollte es in unsere Firma nehmen... aber jetzt wird es wohl das Lenovo oder hp werden schade...
 
Ein Hybrid aus Tablet und Notebook mit einem Hybrid-OS aus Desktop und Tablet-GUI. Wem der Kompromiss gefällt ... soll es sich kaufen. Ich warte lieber auf ein schlankes Tablet im 8" Format, ohne lästige Maus GUI und ein Windows9 ohne Touch-Kacheln auf einem 27" Desktop Monitor. Microsoft sollte langsamer erkennen, dass nur eine Minderheit ein Bedienkonzept aus 2 unterschiedlichen Use-Cases möchte.
 
Poa stolze Preise... Vor allem bei der Pro Serie. Da werde ich wohl weiter abwarten.
 
Man da zieht man mal in Erwägung ein MS Produkt zu kaufen aber so ?
Dann warte ich doch lieber gepflegt auf das neue iPad.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles