Streit um Geld: Unitymedia schaltet den NDR ab

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia sorgt derzeit bei seinen Kunden in Nordrhein-Westfalen für Unmut. Dort wurde die Übertragung des öffentlich-rechtlichen Senders NDR im analogen Kabelnetz gestoppt. mehr... Xbox 360, Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung, Arte Bildquelle: Microsoft Tv, Fernsehen, Fernseher Tv, Fernsehen, Fernseher

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Unity sägt am Ast, auf dem sie sitzen. Hört man nur noch unschöne Sachen von denen.
 
@jb2012: ....wenn UnityMedia sich derart "kundenfreundlich" gibt, dann sollte sich mal ein höheres Gericht mit dieser Clique beschäftigen - denn letztendlich ist das, was UM betreibt, nichts anderes als Zensur.
 
@fullamen: Nö ist es nicht, denn digital strahlen sie es noch aus. Außerdem geht es nicht um den Inhalt (was Bedingung für eine Zensur wäre!), sondern dafür, dass die ÖR Leistugnen wollen, ohne dafür zu zahlen! Sollen die ÖR doch ihre Sender selber an den Kunden bringen... machen sie aber nicht! Können doch ihr eigenes Kabelnetz aufbauen, selber Kunden finden usw... aber das kostet Geld und Geld wollen die ja nicht ausgeben, die wollen ja alles umsonst, aber dick Knete via Gebühren einziehen!
 
@Scaver: Das kommt davon, wenn ein solcher Konzern die Preise mal bis zu 30% (wie 2006), mal um 15% (2008) erhöhen können, ohne daß der Staat eingreift. Es ist dein Staat, der "dicke Knete" abgreift, nicht meiner. Ich habe den Dreck genauso wenig mitzuverschulden, wie den Schmarotzerkonzern Unitymedia. Ich schaue ohnehin kein Fernsehen - denn das tun nur geistig umnachtete Schreckgestalten, die genetisch und behaviorell wohl sehr nahe an den Menschen der vorigen Generationen dran sind.
 
@jb2012: wurde doch nur ein Sender abgestellt. Kabel-Anbieter, auch KD sollten mal diese GEZ-Abzocker komplett abschalten, weil die öffis die Kabel-Anbieter unter Druck setzt wegen den Gebühren.
Die öffis wollen ja nur noch Kohle kassieren.
 
@leander: Also wie willst du GEZ Abzocker abschalten? Selbst wenn dein Kabel Anbieter alle öffentlich rechtlichen Sender "abschaltet" musst du weiterhin zahlen, Stichwort Haushaltsabgabe. Das Konzept stand schon 2010 aber jetzt heulen statt was zu machen. Davon Abgesehen müssen Sie immer ZDF/ARD/lokales 3. Programm einspeisen. Ich finde es in diesem Fall in Ordnung das die öffentlich rechtlichen nichtmehr zahlen. Die Kabelanbieter kassieren doch vom Kunden xx,xx€ wieso dann nochmal von der anderen Seite? Die Telekom bekommt dafür zu Recht nen Shitstorm und du verteidigst bei den Kabel Anbieter genau diese Praktiken...und zusätzlich haben die öffentlich rechtlichen nur an die Großen Kabelanbieter (KD; KabelBW, UnityMedia) gezahlt. An kleine Kabelanbieter wurde auch nicht gezahlt. Gleiches Recht/Pflicht für Alle!
 
@Nero FX: Wie gesagt, weil die das aufteilen. Zahlen nun die Sender nicht mehr, zahlt der Kunde ganz schnell das doppelte und dann jammern erst recht alle wieder!
 
@Scaver: Es handelt sich um 60 Millionen € pro Jahr/Deutschlandweit für alle Sender (ARD/ZDF und lokale). Und bezahlt haben das alle! via GEZ/Haushaltsabgabe. Die Digitalisierung hat die Kosten aber enorm minimiert. Das wollen ARD/ZDF nur Ausgleichen. Die öffentlich rechtlichen Sender sind zum Sparen gezwungen und hier ist ein Angriffspunkt. Und sei doch froh. Die Kabel Anschluss musst du nicht nehmen/zahlen GEZ schon.
 
@Nero FX: Das kannst du den Kindern hier nicht bei bringen. Haben vermutlich gerade die erste Wohnung bezogen und ärgern sich plötzlich was das leben so kostet. ;-)
 
@Nero FX: je mehr widerstand gegen die öffis, desto besser für uns. sie sollen mal die öffentliche einfach verschlüsseln und das wars gewesen. wer die öffis sehen möchte zahlt auch. aber diese zwangsgebühr, egal wie man sie nennt, sehe ich nicht ein.
 
@leander: wurde dir ja im re3 super erklärt
 
@leander: Dem schließe ich mich mal an, da muss jeder Haushalt Geld bezahlen um die öffentlichen ansehen zu können und dann wollen die nicht dafür bezahlen, das die Netzbetreiber, gerade in der analogen Verbreitung, zusätzlich dafür Kosten aufbringen müssen. Wozu zahle ich denn, als jemand, der nicht einmal einen Glotzkasten zu Hause hat, Rundfunkgebühren. Ihr seit schon klasse ARD!
 
Unitymedia hier: Zu viele User an den Verzweiger angeschlossen. In Folge statt 50 Mbit/s nur etwa 4, und manchmal geht auch gar nichts. Keine Besserung oder Einsicht absehbar. Gezahlt wird natürlich der volle Preis. Unglaublich!
 
@nize: dann les deinen vertrag, wenn nur 4 anstatt 50 ankommen kannst du kündigen ohne wenn und aber. ich bezweifel deine aussage übrigens sehr stark.
 
@nize: Und wo hast Du diese Märchen her? Ich hab seit Jahr und Tag ne 20MBit Leitung bei denen und hab meist mehr Speed wie wofür ich bezahle... gerade der Upload ist meist sehr viel höher. Ich kenne dutzende Unitymedia Kunden und KEINER davon hat das Problem, welches Du beschreibst... und da sind welche dabei, da hat das ganze Haus und die ganze Nachbarschaft Internet via Unitymedia... von wegen zu viele Kunden an zu vielen Verteilern... das war vor Jahren mal für ne relativ kurze, hat auch nur einen kleinen Teil der Kunden betroffen und dann haben sie es ausgebaut!
 
@jb2012: Überhaupt nicht. Bin seit Jahren Kunde und voll auf Zufrieden. Hatte nun kleine Probleme und per Email und per Telefon wurde mir ganz schnell und sehr freundlich geholfen. Auch ein super Angebot habe ich bekommen für wesentlich mehr Leistung ohne großen Aufpreis. Und was die Entscheidung angeht... ich stehe auf der Seite von Unitymedia. Nix da von wegen doppelt Abkassieren... eher aufgeteilt. Wieso soll der Endkunde alles zahlen? Klar ich will Programme sehen, dafür zahle ich. Die Sender wollen, dass ihre Programme da ausgestrahlt werden, also haben sie auch dafür zu zahlen. Denn tun die das nicht, zahlt das am Ende auch noch der Endkunde und das kann es nicht sein, dass nur die Endkunden zahlen und die Sender sich nur die dicke Kohle in die Tasche stecken, ohne solche Gebühren zu zahlen... und das können die sich locker leisten, auch die ÖR!
 
@Scaver: Verstehe deine Argumentation nicht. Man sollte erstmal die Wut gegen die "GEZ-Gebühren" beiseite packen und mal vernünftig überlegen. Ein Kabelanbieter muss ja wohl sämtlich bekannte Programme anbieten, macht er das nicht, wird sich die Kundschaft irgendwann die Frage stellen, warum sie monatlich 18 Euro für das "TV-Angebot" zahlen sollen, wenn es das über Sat umsonst und mit mehr Vielfalt gibt. Im übrigen sagt ja die News schon, dass sich massenhaft Kunden beschwert haben, die dürften also weit weniger zufrieden sein, als du es bist. Ein Kabelanschluss für TV käme für mich sowieso nie in Frage. Wenn ich von den 18 Euro monatlich ausgehe, dann sind das jährlich 216 Euro, 10 Jahre sind schnell rum, dann hat man 2016 Euro gezahlt. Da lob ich mir Sat. Btw. die 18 Euro sind nur TV, also da ist kein DSL dabei. Die Kabel Anbieter machen übrigens nichts anderes, die speisen die Sender von Astra (Sat) in ihr Kabelnetz ein.
 
@jb2012: Von welchem Provider hört man denn mal was Schönes? Ich sage nur Drosselkom...
 
Naja lieber Pro7 als NDR .. hätte nix dagegen .. im Grunde ist alles richtig, was gegen die öffentlich Rechtlichen unternommen wird, die sind so oder so Verbrecher ....
 
@tripe_down: Nein. Das ist sehr informatives Fernsehen, Internet Radio etc. Mich regt nur der Mist auf, das ioch zahlen muss ohne es wirklich zu nutzen. Zumindest kein TV! Das ist Kommunismus vom allerfeinsten bei einer konservativen Regierung. Wenn wenigstens nur die Zahlen müssten, dies wirklich nutzen. Oder wenigstens wie früher, anteilig!
 
@tripe_down: Also der NDR hat recht gute Formate (Extra3, Zapp, etc). Da ist der MDR viel schlimmer....aber schlimmer als Pro7 ist ja nur die RTL Gruppe. Dann lieber NDR. Aufgabe des öffentlich rechtlichen Programmes ist es das zu "produzieren" was die Quote nicht erlauben würde. Und wenn das eine! Volksmusiksendung (Ende! 1x im Monat oder so) dann ist das in Ordnung. Sie übertreiben nur leider sehr oft.
 
Warum dürfen ARD und WDR nicht entfernt werden? Die Kabelanbieter sind nicht zur Grundversorgung verpflichtet, das sind einzig und allein die ÖR selbst.
 
@kkp2321: Der Rundfunkstaatsvertrag sieht vor, dass alle Betreiber eines "TV Netzes" die ÖR übertragen müssen. Bedeutet also ARD, ZDF und ein lokaler dritter Sender. In Bayern bekommt man z.B. den BR
 
@djculan: Das ist nicht korrekt. Telecolumbus stand mal davor ARD abschalten zu wollen, dies wäre legal gewesen.
 
@kkp2321: Quelle?
 
@djculan: Sorry, war Kabel Deutschland gewesen
 
@kkp2321: selbst dann findet Dr. Google nichts. ARD muss eingespießt werden.
 
@djculan: Nein, müssen sie nicht. Da KD, wie auch viele andere, private Unternehmen sind dürfen sie einspeisen was sie wollen.
 
@kkp2321: es Handelt sich um Rundfunkbetreiber - die sind in Deutschland alle privat. Ob IP-TV, Kabelnetze oder Sat spielt da nicht die Rolle. Bitte ließ dir den Rundfunkstaatsvertrag durch. Da sind u.a. die Einspeiseverpflichtungen für Privat- und ÖR geregelt.
 
@kkp2321: Natürlich müssen sie. Steht so im Staatsvertrag. @djculan: Du wirst auch nichts finden weil es das nicht gab. Wird unser RTL Kucker bei RTL gesehen haben ^^ . Was Kabel Deutschland gemacht hat war die Datenraten runterzuschrauben sowie einige Regional Programme aus der Sendeliste zu kicken zu dessen Ausstrahlung sie nicht verpflichtet sind.
 
@djculan: Der Rundfunkstaatsvertrag sieht vor das sich die ÖR dazu verpflichten den Empfang allen zur Verfügung zu stellen. Sie sind aber der privaten Wirtschaft unterworfen. Sprich, sie müssen das Einspiesen verhandeln.
 
@kkp2321: ARD und WDR müssen ins Netz, zumindest in NRW
http://www.lfm-nrw.de/fernsehen/analoge-kabelbelegung.html
 
Ihr habt zwar Recht mit dem, dass sie eingespeisst werden müssen. Es steht dort jedoch nichts von kostenfrei und die Kosten der Einspeisung können KD und UM ja wohl von den ÖR fordern, oder nicht?
 
@Blaster99: können ja aber die ÖR müssen es nicht zahen. Der Kunde zahlt doch bereits seine GG für den Kabelanschluss.
 
@kkp2321: Ich hoffe auch, dass bspw. Unity noch mehr abschaltet, dann laufen denen aber die Kunden weg. Verstehe also den Sinn nicht, den Unity in der Aktion vielleicht sieht.
 
Das soll ein Druckmittel sein?? Ich würde NDR auch sofort gegen den neuen Pro7 Sender wechseln... wo muss ich mich anstellen? *lach*
 
@Ðeru: Ich wär dabei. Das öffentliche TV ist zum Teil nur ein Abklatsch vom privaten Mist. Vor 20:15, und auch danach nur an wenigen Tagen, kann man den TV sowieso selten anschalten. Diese lächerlichen Eigenproduktionen vom Öffentlichen sind auch Witz. Sollen lieber die guten US-Serien im Originalton und zur gleichen Jahreszeit bringen.
 
Unitymedia, bitte stellt auch alle anderen ÖR-Sender ab.. ich brauche sie nicht...
 
@citrix no.4: Seufz. Die übliche "Ich bin das Wichtigste auf der Welt, was ich nicht brauch, braucht keiner"-Argumentation....
 
@cgd: Entschuldigung, ich bin eben noch keine 60 Jahre alt... daher kann ich auf Tatort, Musikantenstadl, Rosamunde Pilcher und Traumschiff getrost verzichten... Achja: RTL und Co. kann auch direkt mit weg, das ist nämlich auch ganz furchtbar... Was ich benötige ich lediglich FOX Serie HD :)
 
@citrix no.4: es ist nunmal Aufgabe der ÖR das zu Zeigen was vonRTL und co nicht abgedeckt wird. Im Schlimmsten Fall eben der Musikanten Stadl. Aber auch soetwas wie die ZDF Heute Show und Extra 3 gehören dazu...Verbotene Liebe hingegen hat keine Berechtigung da nahezu identisch im Privatfernsehen vorhanden
 
@citrix no.4: Du brauchst also das Unterschichtenfernsehen RTL und SAT1. Schön Promi-Container gucken......
 
@news1704: Ich ziehe das Abendprogramm der Privaten definitiv vor.
 
@kkp2321: Das merkt man ...
 
@Akkon31/41: Viel Spaß beim Musikantenstadl ;)
 
Wer in NRW braucht den NDR ?
 
@spacereiner: Ich,da kommt immer Neues aus Büttenwarder,
Großstadtrevier etc.
 
@spacereiner: z.B. Personen die umgezogen sind und "ihre" Regionalnachrichten weiter sehen wollen.
 
@spacereiner: wer in BRD braucht NRW ^^
 
@Commander Böberle: wer in der BRD braucht den
Commander Böberle ?
 
Ach so,da ich Digitales Kabelnetz habe,ist es mir im prinzip piepegal ob sie den NDR im Analogen Kabelnetz gestopt haben oder nicht.
 
Wenn ich das so lese, wundere ich mich, wie der private Fernsehsender dem ÖR vorgezogen wird. Ich finde, dass im Vergleich der "Beiden" eher die ÖR wenigstens noch Niveauvolles Programm haben. Wenn ich fern sehe (was selten geworden ist), dann schaue ich moistens Arte. Das ist ein super Sender.
 
@Blackspeed: Was erwartest Du von den Leuten hier? IQ auf RTL Level.
 
@Blackspeed: Arte ist kein Sender der ÖR. Das ist ein bisschen Verzwickt. Arte ist ein Privater Sender der von den Öffentlich rechtlichen in Deutschland und Frankreich finanziert wird. Hat selber aber nichts mit dem Rundfunkstaatsvertrag zu tun. Das gilt übrigens für alle Dritten Programme.
 
Nicht nur das sämtliche dritten und Spartensender der öffentlich Rechtlichen noch nicht mal in HD ausgestrahlt werden, sondern werden jetzt sogar noch Sender raus geworfen. Und das obwohl UM jede Gelegenheit nutz die Gebühren zu erhöhen. Sei es bei höheren Datenvolumen, neuer Hardware (Horizen) oder neuen TV-Sender. Vllt. sollte ich doch wider wechseln.
 
@Neckreg: Das stimmt so nicht... über Schüssel habe ich etliche 3. Programme in HD. Es ist der Kabelanbieter der filtert...
 
@Walkerrp: Es geht hier um einen Kabelanbieter! Und bei UM werden nur ARD, ZDF und ARTE in HD angeboten!
 
@Neckreg: Deine Aussage war allgemein bezogen und das stimmt so nicht
 
@Walkerrp: Mein Kommentar bezieht sich auf die News, wie kann er da allg. gefasst sein? Evtl. solltest du nicht etwas hineininterpretieren, was nicht stimmt.
 
Es gibt nur eine wahre Empfangsmöglichkeit: Satellit. Kabel-Anbieter sollten die Kapazität lieber fürs Internet bereitstellen, anstatt parallel zum Satellit noch TV einspeisen, wo sie bei den Sendern als auch bei den Empfängern abkassieren. Allerdings sind wir in einer Angebot/Nachfrage-Gesellschaft: solange die Nachfrage da ist, bleibt das Angebot.
 
Kabel Deutschland hat uns in SH erst den WDR und jetzt kürzlich den BR gestrichen. Wer beide Sender wieder sehen will, muss drauf zahlen und sich noch ein Kasten anschaffen. Tja, das Leben ist halt kein Wunschkonzert.
 
@schildie: Wieso drauf zahlen? DVB-C Receiver bekommt man bei Ebay hinterhergeworfen, zur Not ne alte D-Box. Die Öffis sind nämlich unverschlüsselt.
 
"analogen Kabelnetz gestoppt. " Wer guckt den heutzutage noch analog?
 
@L_M_A_O: Leute die kein TV mir digitalem Tuner haben... gabs ja lange genug zu kaufen für kleines Geld.
 
Da Lob ich mir meine Schüssel:)
 
@Walkerrp: Darüber kriegt man aber kein schnelles Internet^^
 
@L_M_A_O: Fuer das passende Geld schon.
 
@JanKrohn: Da muss man aber schon ein ganz schönes Vermögen ausgeben um sich dann z.B. so einen Business Anschluss zu holen^^ Ich möchte meinen Kabelanschluss nicht mehr missen.
 
@L_M_A_O: Mir reicht meine 50er VDSL vollkommen..ich würde auch problemlos mit weniger auskommen... das würden die allermeisten sogar wenn sie ehrlich wären^^ (Privathaushalt)
 
@Walkerrp: Da ich gerade umziehe, muss ich jetzt von einer 100er auf eine 12er Leitung wechseln, was ich schon ziemlich furchtbar finde, weil 1,5MB/sek einfach verdammt wenig ist.
 
Schei.. auf NDR...
 
Weit schaut noch bitte Analog? Digital funktioniert weiterhin und schaut auch etwas besser aus ;)
 
@Wetter: Generation 75+, und da sehe ich auch keine Notwendigkeit zur Umruestung.
 
@JanKrohn: Ich kenn auch jemand in dieser Altersregion und er hat alles Digital. Auch wegen den "Heimatkanal" via Sky ;) ^^
 
@Wetter: Unterschied zwischen Generation und Individuum beachten. Ist der gleiche Unterschied wie zwischen Klima und Wetter.
 
Den einzigen Fehler den UM gemacht hat ist, dass man die Kunden nicht informiert hat. Man darf nicht vergessen, dass der NDR ein Regionalprogramm ist, welches an sich nicht für NRW gedacht ist. Von daher versteh ich das Problem nicht. Die Sache mit den Einspeisegebühren muss an anderer Stelle entschieden werden, darum gehts mir nicht. Ich denke aber generell, dass man die Kirche mal im Dorf lassen sollte. Der Sender ist weiterhin digital verfügbar. Es hat also Niemand etwas verloren; im Gegenteil: Das Bild dürfte sogar besser sein, da dann kein re-analogisiertes Digital-Bild mehr auf der Mattscheibe flimmert. Lange Rede, kurzer Sinn, jeder Sender, der analog nicht mehr zu sehen ist fördert die Digitalisierung bzw. die Bereitschaft zum Digital-TV Umstieg und nur das ist der richtige Weg...
 
Von den Kabelgebuehren gehe ich ganz stark davon aus, dass die Kosten der Einspeisung nicht gedeckt werden. Das sind Kosten der Auslieferung + Marge. NDR zahlt fuer Einspeisung per Satellit, per DVB-T, nur die Kabel-Einspeisung weigert man sich zu zahlen. Auch wenn Unitymedia sich hier kundenunfreundlich verhaelt, die Hauptschuld liegt offensichtlich beim NDR.
 
Ich finde es richtig. Ganz nebenbei brauchen wir keine 100 Millionen ÖR. Einer reicht vollkommen, meinetwegen auch zwei. Wirklich unabhängig sind die ohnehin nicht, solange im Vorstand Politiker sitzen. Wer guckt den überhaupt die so genannten "Dritten Programme"? Ich denke doch überwiegend die Generation 60+.

Was das doppelt abkassieren angeht macht die Contentindustrie seit Jahren nichts anderes und das ist mittlerweile auch gesellschaftlich akzeptiert. Von daher ...
Edit: Wird analog nicht eh bald abgeschaltet, bzw. sollte nicht längst geschehen sein?
 
@Memfis: Quarks und Co. auf WDR ist nicht für 60+, gleiches gilt für Nano auf 3sat. Gibt also auf den Dritten auch gute Sendungen für junge Leute. Aufjedenfall deutlich besser als Galileo und Co.
 
Die Kabelnetzbetreiber verdienen ihr Geld beim Kabelkunden.
Da muß man nicht noch zusätzlich Geld machen bei den Sendern.
Bevor man die Sender der ARD abschaltet sollte man einige Private Sender aus dem Angebot nehmen. Denn was da zum großen Teil angeboten wird ist nichts was man unbedingt sehen muß.
 
Der Witz daran ist ja, dass man zB BR weiterhin bekommt. Während der NDR besonders für Bewohner der nördlichen Randgebiete durchaus interessant sein kann, ist der BR wohl eher uninteressant. Dennoch wurde der NDR ersetzt.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles