Google: QuickOffice für Android & iOS jetzt kostenlos

Der Internetkonzern Google hat nach der Übernahme des Herstellers der mobilen Office-Suite QuickOffice im letzten Jahr nun begonnen, die Software für Android-Geräte und Apples iOS kostenlos abzugeben. Bisher war QuickOffice nur für die Nutzer von ... mehr... Office, quickoffice, Google Office Bildquelle: Google Office, quickoffice, Google Office Office, quickoffice, Google Office Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
genauer gesagt erhält man 10GB kostenlosen Speicher für 2 Jahre dazu :) (insgesamt also 25GB dann)
 
Wer ist denn bitte so blöd und legt Office-Dokumente auf die NSA-Cloud von Google ...
 
@karacho: na die es auch bei apple oder microsoft machen wuerde.. oder halt ich
 
@karacho: Welche Cloud ist denn keine NSA-Cloud?
 
Ich finde es auf dem iPad besser als Microsoft Office
 
@Gartenschlauch93: Nun, dann bist Du wohl der einzige, der in der Lage ist, Microsoft Office mit Quickoffice auf dem iPad vergleichen zu können. Ach halt, es gibt ja gar kein MS Office für das ipad, also erzähl uns, wie kommst Du auf Deine wirre Behauptung?
 
@CoF-666: Troll nicht so rum. Natürlich gibt es Microsoft Office fürs iPad und für Android. Schau mal in den Store ...
 
@kkram: Ändert nichts daran, dass der Schreiber des Ausgangskommentars seine Aussage nicht begründet hat. Womit sein Kommentar, wie so ziemlich jeder andere von ihm, wieder einmal zum Microsoft-Bash wurde.
 
@kkram: Gib mir mal einen Link zu Word und/oder Excel.
 
@CoF-666: Play Store öffnen und Microsoft Office eintippen.
 
@kkram: Es gibt keinen PlayStore auf dem iPad, aber auch im AppStore wird bei mir kein Excel oder Word von Microsoft gezeigt.
 
@CoF-666: Android Play Store ist dir schon ein Begriff? Aber auch im AppStore von Apple findet sich Microsoft Office. Mach mal die Augen auf.
 
Um mit Microsofts Cloud Office konkurrieren zu können, müssen sie sich aber sehr anstrengen. Das, was sie bis jetzt an Office funktionen über die Google Dienste angeboten haben ist nicht wirklich brauchbar.
 
Habe es installiert, gestartet und gesehen, dass ein Google-Account vorausgesetzt wird und es wieder entfernt. Ich weiß, dass Google nicht von Grund auf böse ist aber die gesetzlichen Bedingungen, denen Google unterfangen ist, gefallen mir nicht, weshalb ich auch keine Google-Cloud-Dienste mehr benutzen möchte. Ich rege mich schon darber auf, dass ich jetzt 1-2 Jahre warten werde, um zu sehen, ob ich noch wichtige Emails auf meinen Google-Account bekommen werde, um meine Email-Adresse dann zu wechseln auf den Internet-Seiten, wo ich mit meinem Google-Account registriert bin. Am liebsten würde ich meine Google-Accounts direkt löschen, auch wenn dadurch meine legal erworbenen Apps für den Play Store verloren gehen. Weiß jemand, ob die alte QuickOffice-App weiterhin supportet wird, da ich finde, dass das die beste Office-App erhältlich für Android ist und ich die in der News und meinem Kommentar genannte Situation sehr prekär halte?
 
Kann mal Jemand mit Nutzungserfahrung erklären wie kompatibel Quickoffice ist? Werden Formatierungen aus in Microsoft Office erstellten Dateien korrekt beibehalten? Lassen sich neue/bearbeitete Dokumente zuverlässig speichern und dann in Microsoft Office weiterbearbeiten?
 
@AhnungslosER: Bis jetzt scheint das problemlos zu gehen, aber das konnten schon andere Apps vorher, wie beispielsweise Textmaker.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!