NSA verschärft nach Snowden-Leaks die Sicherheit

Der US-amerikanische Nachrichtendienst NSA will und muss einen zweiten "Fall Snowden" verhindern und hat deshalb eine Verschärfung der internen Sicherheit gestartet. Dazu zählt u. a. das Sperren von USB-Ports und eine strenge Überwachung der Daten im ... mehr... Nsa, National Security Agency, NSA Logo Bildquelle: NSA Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören The Guardian

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
alle Mitarbeiter mit Mittlerer und hoher Sicherheitseinstufung erhalten mit der Kündigung auch gratis einen Genickschuss oder sie müssen eines ihrer Kinder als Pfand abgeben.
 
@3.11-User: Das reicht nicht! VOR der Einstellung bereits "...alle Mitarbeiter mit mittlerer und hoher Sicherheitseinstufung..... müssen eines ihrer Kinder als Pfand abgeben...." oder die Ehefrau / Freundin usw. Zusätzlich müssen sie eine elektronische Fußfessel tragen.
 
@Kiebitz: Hmmm... so wird man also seine Familie recht einfach und legal los?
 
@dodnet: Wie kommste auf Legal? Weils die NSA macht und sie stehts die legalitaet einhalten?
 
@-adrian-: Die biegen das schon so zurecht, dass es legal ist... und wenn nicht, erfährt es keiner ;)
 
@dodnet: Bis es ein leck gibt... ;)
 
@-adrian-: Das amerikanische Volk wird dem mit Mehrheit zustimmen, ist doch für seine Sicherheit!
 
"Dazu zählt u. a. das Sperren von USB-Ports"! Oh mein Gott, sind die sicherheitsbewußt und fortschrittlich. Das war bei "meiner" Behörde schon seit Ewigkeiten der Fall.
 
@Kiebitz: Da nehme ich halt eSata ;)
 
@Menschenhasser: Nix da, waren reine Arbeitsstationen, ohne jeden äußeren Zugang, verschlossen und versiegelt!
 
Als ob USB Ports dicht machen hilft. Das große Thema ist Netzwerk! Die Leute dürften keinen Zugang ins Internet haben und auch vom Internet keine Verbindung zur NSA zu lassen.
 
@zivilist: wie jetzt? Willst du andeuten Snowden hat die Daten von seinem Arbeitsplatz direkt aus ins Internet hochgeladen?
 
alle hier beschriebenen massnahmen sind lächerlich, entweder, weil sie selbst in "normalen" firmen seit 10 jahren Standard sind wie usb port sperren ( wobei bei allen "von der Stange gekaufenten pc sind ja DVD brenner drin, wird das brennen verhindert?), oder weil sie einfach keinen sinn machen. Admin nicht mehr alleine arbeiten? also erlauben sie nurnoch Team beschiss ;) und dazu hat e.s. ja acc gehackt, vielleicht sollten die mal anfangen ihren angestellten ordentliche pw´s aufzwingen und nicht an deren namen/nummer/geb dat binden ......
 
@Hartbeat: Naja - eigentlich ist jede massnahme beschiss wenn der Admin fuer die gegenseite arbeitet :)
 
@-adrian-: es reicht doch (wie geschehen) schon, wenn durch das, was der Admin zu sehen kriegt, dessen Gewissen massivst wachgerüttelt wird ;-)
 
Überwacher der Überwacher der Überwacher... Statt die Überwachung zu verschärfen, sollten die ihr Verhalten überdenken und mehr Transparenz schaffen. Mit so einem Verhalten wird aber Vertrauen noch mehr gefährdet
 
@Arhey: Mehr Transparenz bei einem Geheimdienst?!?
 
@kkp2321: Die müssen ja nicht herausgeben über wen und was die haben, aber gewisse Infos wären schon nicht verkehrt... Was die machen ist schlimmer als das was Stasi damals machte, und trotzdem passiert nichts.
 
@Arhey: Die Vergleiche mir der Stasi sind unhaltbar, aus zwei Gründen: Berücksichtigung der zeit, Globalisierung und Digitalisierung und der zweite Grund ist, das die NSA niemandes Freiheit pauschal beraubt, wie es die Stasi getan hat.
 
@kkp2321: Also eigentlich berauben sie jeder manns freiheit ganz pauschal
 
@kkp2321: Diese Aussage ist falsch. Denn die Stasi hatte von dir genauso wenig eine Akte, wenn du dich nicht daneben benommen hast. Nur hast du bei der Stasi eben sehr schnell solch eine Akte bekommen, bzw. überwacht, wenn du nur ein kleinwenig von dieser Linie getreten bist. Dennoch hat Arhey recht. Sie rühmten sich die ganze Zeit, dass sie besser seien, als die Stasi, tun aber, natürlich sind die Methoden verbessert worden, dass gleiche, wie es die Stasi getan hat. Das einzige, was an der NSA besser ist: Wenn du nicht ins Internet gehst (also gar keinen Anschluss etc hast und natürlich auch kein Handy etc.), kannst du auch nicht überwacht werden, so wie es bei der Stasi war. Das war bei dieser anders. Da konntest du auch schnell mal ne Wanze irgendwo im Haus haben, wenn du von deiner Arbeit/Freizeit/Einkauf/etc. wiedergekommen bist. Gruß
 
@-adrian- @Forster007: Tun sie nicht, du kannst tun was immer du möchtest und reisen wohin immer du möchtest. Hab das mal in der DDR versucht.
 
@kkp2321: Ok, mit den Reisen hast du recht. Aber Freiheit fängt da ja nicht erst an... Gruß
 
@kkp2321: Trotzdem ist das Sammeln von Jedermannsdaten auch das Einschränken der Freiheit von Jedermann. Und das du immer und überall hin reisen darfst stimmt ja auch nicht. Z.B. wurde schon vor Jahren einer Frau mal die EInreise in die USA verweigert nur weil sie sich ein arabisches Wörterbuch bei Amazon gekauft hatte. Und du weißt ja nichtmal was die NSA alles verhindert hat. Nur weil auf einmal irgendwas mit nem Visum schief gelaufen ist in irgend ein Land hast du es ja nicht immer gleich bei der NSA sondern vielleicht eher bei der Bürokratie gesucht.
 
@Tomarr: Bei der Reisefreiheit geht es auch nicht darum wo du überall einreisen darfst sondern erstmal um die Frage ob du überhaupt Ausreisen darfst. Die Bedingungen für eine Einreise bestimmt jedes Land selbst und auch die USA haben das Recht solche Bedingungen zu stellen, was auch immer man von diesen halten mag.
 
@kkp2321: Da ich ja in Deutschland lebe würde es mich schon extrem wundern wenn die USA mir auf einmal die Ausreise verweigern dürften. Und wenn du es genau siehst dann steht in der Verfassung der USA eigentlich das sie nicht solche Bedingungen stellen dürfen/sollten/könnten, wie auch immer.
 
@Tomarr: Mich persönlich interessieren die USA nicht. Ich habe keine Interesse dieses Land zu bereisen oder es mir als Maßstab zu nehmen. Das Land und die Menschen dort sind für mich einfach nur bedauernswert.
 
@Arhey: Du siehst ja, wie das Thema politisch weichgespült wird. Da kommen unglaubliche Sachen zu Tage und nixpassiert.
Unfassbar!
 
@Arhey: du bist ernsthaft der Meinung, das sich die NSA zu mehr als 2% Vorwürfe macht, was grundsätzlich falsch bzw. überzogen zu machen ? Die machen sich doch nur(noch) Vorwürfe drüber, das sie den Fall Snowden nicht durch genügend vorgelagerte "Härte" verhindert haben.. Ehrlich gesagt wundere ich mich fast ein wenig, das die nicht laut über Implantation eines per Satelliten ortbaren Chips in sämtliche in höheren Rängen bei der NSA tätigen Personen nachgedacht haben. Würde ein aufspüren von einem illegaler Weise flüchten gegangenem Snowden Nr2 sicher sehr erleichtern..
 
Ein armseliger Verein, der vorgibt für die Sicherheit der Bevölkerung zu dienen, aber nicht mal in der Lage ist bzw. war, die eigene Sicherheit zu gewährleisten.

Hätte der Iran so etwas gemacht, hätte die ganze Welt geschrien und sogar einen Krieg angezettelt.
 
Während die NSA damit beschäftigt ist, sich selbst zu überwachen, dann lässt sie uns derweil eine Weile in Ruhe :D :D :D
 
das es noch "menschen" gibt die für sowas arbeiten, zeigt ganz eindeutig auch ihre moral gegenüber ihren anderen mitmenschen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!