CyanogenMod wird Firma & Betriebssystemanbieter

Die Macher von CyanogenMod, einem der bekanntesten Entwickler-Teams für angepasste Android-Varianten, haben große Pläne. Sie gaben soeben bekannt, dass sie zur dritten Kraft im Bereich der Betriebssysteme für mobile Geräte werden wollen und damit ... mehr... Cyanogenmod, Cyanogen, CyanogenMod Logo Bildquelle: AndroidSpin Cyanogenmod, Cyanogen, CyanogenMod Logo Cyanogenmod, Cyanogen, CyanogenMod Logo AndroidSpin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Flash-your-Mind: Finde ich auch :-)
 
Bleibt zu hoffen das die Kommerzialisierung das Projekt nicht schrottet, wie es meist üblich ist. Ich nutze CM gerne, finde diesen Schritt aber nicht gut muss ich sagen.
 
@kkp2321: Naja, aber nur von Luft und Liebe kann ein Dev halt auch nicht leben. Und ich glaube nicht, dass man so ein Projekt nur über Spenden finanzieren kann.
 
@kkp2321: Ist auch meine Befürchtung. Die Geschichte hat es mehr als einmal gezeigt.
 
@kkp2321: Naja, aber nur von Luft und Liebe kann ein Dev halt auch nicht leben. Und ich glaube nicht, dass man so ein Projekt nur über Spenden finanzieren kann.

Öhm, Doppelpost, bitte löschen, danke
 
@kkp2321: also ich find das klasse habe ewig customroms auf meine geräte gemacht bei meinem note 2 hab ich nun ewig gewartet weil mir das alles zu nervig ist. ne one klick lösung wäre super und wäre sogar bereit dafür zu zahlen solange es im rahmen bleibt. aber für ein asugereiftes voll anpassungsfähiges os würde ich schon meine 10€ zahlen wenn ich überlege das so mancher launcher der kaum was zu bieten hat ähnliche preise hat.
 
@kkp2321: Für einen vernünftigen Installer aus dem Playstore, ohne das ich vorher irgendwelche Bootloader entsperren muss und die eine der 17 Hardwaverevisionen meines Gerätes suchen muss etc. würde ich auch ein kleines Geld bezahlen.
 
@kkp2321: Also man hat es ja in der Vergangenheit gesehen. Sobald es ums Geld verdienen geht, lässt die qualität nach. Auch Wenn ich gern die Nightlies verwende, Samsung für mein S2 die Update Politik nicht hinbekommen hat und ich so noch frische Funktionen erhalte, bin ich nicht glücklich über diese Entscheidung. Andersrum, muss man aber auch sehen, dass diese Leute ja womöglich mehrere Stunden am Tag an den Umsetzungen arbeiten und es nur Gerecht ist, wenn ein Investor dies vergütet. Ich Blicke gespannt auf die Zukunft, mit welchem Hersteller die zusammenarbeiten. Ich hoffe man wird auch nicht direkt mit Werbung zugebombt, bzw kann sich daraus dann zukünftig freikaufen. Wenn man sich das Portfolio von Redpoint Ventures anguckt bekomm ich schon Kopfschmerzen bei dem Anblick von Ask.com. Wobei Benchmark Capital wiederum vielversprechend klingt im Bezug auf den Erfolg derer Investitionen (Aol, Dropbox, eBay, Facebook, MySQL, Second Life, Twitter etc..)
 
@kkp2321: Ich bin viel mehr auf Google`s Reaktion gespannt. Und auch die der Hersteller. Irgendwie kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass das denen so wirklich schmecken wird!? Es könnte auch dazu führen dass die Hersteller ihre Geräte noch mehr zu ziegeln!? Und ob Google einen Installer für eine "Alternative" zum eigenen System im Store duldet?! Ich weiß nicht! Interessant klingt es fraglos! Aber was daraus wird? Abwarten.
 
Verstehe ich da etwas falsch? Das ist und bleibt doch trotzdem ein Android-Derivat, oder nicht? Somit kann man wohl kaum "dritte Kraft" werden, sondern nur ein Teil der ersten.
 
@FlyingFly: Das war genau die selbe Frage die auch ich mir gestellt hat. Vieleicht kann das jemand hier beantworten der da mehr drin steckt. Die Antwort interessiert sicher neben mir noch andere.
 
@FlyingFly: Ist doch egal^^ Das ist ne hübsche Formulierung mehr nicht^^ Es geht doch nur um die Nutzerzahlen und dahingehend ist das die drittgrößte Kraft auch wenn alle Nutzer zusätzlich für Google gezählt werden.
 
@FlyingFly: Ja ist es, bei Ubuntu, Red Hat, Suse sind auch "nur" Derivate, werden trotzdem eigens gezählt.
 
finde das ganz gut :) evtl gibts dann auch handys die offiziell mit cyanmod kommen, wäre recht cool :) aber bin mit meinem galaxy nexus noch sehr zufrieden :)
 
@L-ViZ: ich ebenfalls. aber meins läuft mit aokp - habe neulich auch nen test gesehen gegen das nexus 4 - und das upgrade ist absolut unnötig. lediglich das GB mehr an Ram wäre schon ganz nett. alles andere ist super. :)
 
@L-ViZ: wäre nicht das erste mal, siehe miui..
 
@L-ViZ: gibt es schon, es gibt Hersteller (auch wenn sehr wenige), die das jetzt schon machen.
 
Es ist immer das Selbe. Am Anfang ist alles kostenlos und freie Software und der Community zuliebe bla bla. Wenn der Erfolg dann groß ist und die Leute abhängig sind, wird abkassiert. früher oder später wirds so sein. Sobald Software komerziell wird, zählen nur die Bilanzen. Die Qualität lässt aber nach. Und als Amerikanisches Unternehmen unterliegt dieses tolle Betriebssystm nun der NSA und verliert somit den Vorteil der Sicherheit und Privatsphäre, den es gegenüber von Android hatte.
 
@Sapo:

Die Unsummen an Geld, die das Amerikanische Unternehmen Mozilla mir für Firefox abknöpft, sind auch schon ne echte Unverschämtheit. Pfui, Teufel. Kann ja alles nur ganz furchtbar und schlimm werden!
 
@holyfetzer: Und dennoch ist Firefox schon lange kein Community Projekt mehr. Man gucke sich die Entwicklung von Firefox an, derzeit ein absoluter Absturz. Und auch Mozilla kommt ohne Kommerz nicht aus, die Mozilla Corporation ist gewinnorientiert.
 
@kkp2321: Wenn es für die Nutzer ok wäre, dass einmal im Jahr ein Update erscheint, wär das als Community Projekt bestimmt auch machbar. Aber bei einer Software von solchem Umfang und bei solchen Nutzerzahlen braucht man ein Team, dass permanent daran arbeitet. Und die muss man dann logischerweise auch dafür bezahlen, oder sollen die abends nach getaner Arbeit betteln gehen? Das ist doch völlig normal. Anders wäre Firefox heute nicht da, wo es jetzt ist, bzw. könnte sich dort nicht lange halten.
 
@kkp2321: Wenns nur gewinnorientiert wäre wäre es ja in Ordnung... doch du meinst wohl ehr Wachstumsorientiert wie jedes moderne Unternehmen... was allerdings ne Krankheit an sich ist und ehr zu lasten der Beschäftigten geht und in den Geldbeutel der Anleger und Manager...
 
@holyfetzer: Java ist auch so teuer... und MySQL... und Android... und.... ;)
 
@Sapo: Vielleicht haben auch die Entwickler, die das zunächst in ihrer Freizeit neben ihrem Job gemacht haben, ab einer gewissen Größe des Projekts irgendwann einfach nicht mehr genug Zeit, das in ihrer Freizeit zu machen, und müssen deswegen schauen, wie sie damit ihren Lebensunterhalt verdienen können? Bei einem kleinen Projekt mag es in der Freizeit und ohne Vergütung gehen, aber bei einem Projekt, dessen Betreuung und Weiterentwicklung zu einem Vollzeitjob geworden ist, möchte ich dich sehen, wie du dich bereit erklärst, diesen Vollzeitjob unbezahlt zum Wohle der Community zu übernehmen. Und was zu essen gibt's dann nur, wenn mal jemand was spendet.
 
@Sapo: Vom Independent Spieleentwickler zum Publisher EN(D)twickler. Du wirst gekauft von den Grossen und man verpasst Dir einen Maulkorb.
 
@Sapo: Ja ne Sauerei dass man Leute für harte Arbeit dann auch noch bezahlen muss^^ Wo kommen wir denn dann hin?
Schwachsinn so ne Plakative aussage nur weil was Kommerziell wird wirds nicht schlechter macht auch wenig Sinn weil ja plötzlich mehr mittel da sind
 
@Sapo: Ja so eine verdammte Unverschämtheit!!! Sollen die doch gefälligst weiter ihre Freizeit kostenfrei für dich opfern, damit du ein gutes OS hast! Was für eine Schande, das spottet echt jeder Beschreibung ... Bei manchen Kommentaren hier muss ich mich echt fragen wie der Schreiber es überhaupt geschafft hat seinen PC anzuschalten. mh0001 ist einer der Wenigen die es kapiert haben!
 
Wäre wirklich cool, wenn man so durch die Hintertüre die Fragmentierung und Updatefaulheit der Hersteller in den Griff bekäme.
 
"...wobei man auf Benchmark Capital und Redpoint Ventures als Geldgeber setzt." - Kann mir das mal ein BWL'er erklären?
 
@kubatsch007: Das sind Unternehmen, die seit der Dotcom-Ära in Inet/ IT -Firmen investieren.
 
@ephemunch: Achso Danke. Ich dachte erst, es sind irgendwelche Methoden oder Finanzierungskonzepte.
 
Grins ... also wird es eine amerikanische Firma und reiht sich dann nahtlos ein in die Zuliefrer der NSA?
 
@iPeople: dürfte bisher ja nicht viel anders sein... ob gewollt oder nicht.
 
@dodnet: Das war ironisch gemeint, weil ja alle immer auf Apple und MS rumhacken, die ja hintertürchen einbauen für die NSA :D
 
Es gab das schon einiges Theater im Hintergrund wegen erzwungener Re-Lizenzierung von Quellcode. btw: Das als eigenes Betriebssystem zu bezeichnen ist doch echt merkwürdig. Ist ja fast, also wolle SUSE viertgrößter Desktop-OS Anbieter nach MS, Apple und Linus Torwald werden....
 
TOP.... Cm ist die beste FW die ich je auf nem Handy hatte...! Hoffe durch den gegönnten Erfolg wird nichts negativer;)
 
@Walkerrp: CM stürzt auf meinem HTC Sensation ab.
 
@iPeople: Was ne Aussage...
 
@PrivatePaula2k: Is ne Tatsache. Deswegen bin ich ab von CM und habe Elegancia drauf. Das läuft rund.
 
Im Moment habe ich zwar keinen Androiden mehr, aber ich begrüße diesen Schritt dennoch nicht. Mir ist kein Projekt bekannt, welches durch den Kommerz besser geworden wäre. Ganz im Gegenteil... Bin mal gespannt, was daraus wird.
 
@PrivatePaula2k: Ähm zum Beispiel Adroid wäre ein gutes Beispiel^^ Als kleines projekt gestartet unter Googles Fuchtel Gigantisch geworden oder etwa nicht?
 
@D0N: Nein, das Betriebssystem Android ist ganz alleine auf Googles Mist gewachsen.
 
@shriker: Google hat meines Wissens Android gekauft vor ungefähr 10 Jahren
 
@D0N: Die Firma mit dem Namen, nicht das Betriebssystem.
 
"Außerdem steht für das kommende Jahr die Umbenennung zugunsten eines handlicheren Namens zur Debatte."

das wäre nur logisch ich weiß bis heute nicht wie man das richtig ausspricht ^^
 
@Tea-Shirt: ich finde den Namen eigentlich super.
 
Welcher Hersteller wird wohl da mit im Boot sein?
Ich vermute aufgrund der Vergangenheit und früheren engen Zusammenarbeit im CM Team von Steve Kondik mit Samsung, dass Samsung künftig endlich das Potential Ihrer Hardware ausschöpfen will.
 
Es heisst Chief Technical Officer, von mir aus auch Chief Technology Officer, aber der Smutje der Entwicklungsabteilung wird Kondik nicht sein...
 
Bald werde ich Cyanogenmod dann auch boykottieren müssen.
 
CM FTW !!!
 
@shriker: Android ist nicht auf Googles mist gewachsen. Android wurde ursprünglich von der Firma Android Inc. entwickelt. Später wurde die Firma von Google aufgekauft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles