Diablo 3: Blizzard dreht 2014 das Auktionshaus ab

Blizzard, Entwickler des Hack'n'Slay-Spiels Diablo 3 hat überraschend angekündigt, dass das Auktionshaus am 18. März 2014 abgeschaltet werden wird. Die Handelsplattform habe sich nicht bewährt, da sie die Balance des Spiels verschoben habe. mehr... Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3, diablo III Bildquelle: Blizzard Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3, diablo III Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3, diablo III Blizzard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Beste Entscheidung, die die Entwickler für dieses Spiel treffen konnten.
 
@Joebot: Leider zu spät...
 
@EvilMoe: Und wieso zu spät?
 
@kubatsch007: Es ist bereit viel zu viel im Umlaf das die Änderung nun noch was ändert.
 
@EvilMoe: Mit dem Addon werden doch praktisch alle bisherigen Items wertlos weil es dann bis Level 70 geht und es somit deutlich bessere Items geben wird.
 
@Chris81: Das sehe ich genauso. Es wäre ja auch irgendwie sinnfrei, wenn ein Addon erscheint und die Levelgrenze angehoben wird aber unter den neuen Items nichts besseres dabei ist als jetzt bzw. die Werte er alten Items nicht höher als jetzt werden könnten.
 
@EvilMoe: Für mich definitiv
 
@Joebot: Er erfordert Mut, eine solche Entscheidung zu fällen. Viele Spiele-Schmieden hätten sich diese Blöße nicht gegeben. Hut ab. (Leider 1 Jahr zu spät)
 
@nixdagibts: Und genau um diese "Meinung" zu erzeugen wird dieser Schritt gemacht. Erst wird richtig schön gemolken mit 15% Gewinnspanne bei allem RMAH Verkäufen und wenn genug verdient ist, wird ganz groß angekündigt man habe einen Fehler gemacht, damit man genau das denkt was du jetzt denkst. ICH halte das alles für eiskalte Berechnung. Dass das RMAH einen negativen Effekt auf das eigentliche Gameplay haben wird, war von Anfang an klar. Sämtliche Dropraten und alles was damit zusammenhängt wurden UM das RMAH drumrum geplant. Somit war es Blizzard von Anfang an klar, welche Auswirkungen es haben wird...ein mutiger Schritt wäre es gewesen, das AH noch vor Release aufgrund der berechtigten Kritik, die es damals schon gab, komplett einzustampfen. DAS wäre mutig gewesen.
 
@Draco2007: wenn sie nur an kohlen interessiert wären dann würden sie es einfach weiter laufen lassen wie es ist
 
@d4rkside: Nein eben nicht. Das würden sie nur, wenn sie vor hätten dicht zu machen. Blizzard hat aber immer noch einen Hauch vom ehemals guten Ruf. Und schau dir die Reaktionen doch an. Wieviele Leute fressen Blizzard jetzt wieder aus der Hand, nur weil sie angekündigt haben in einigen Monaten das AH abzuschaffen. In den knapp 2 Jahren die das AH dann nun lief, wird mehr als genug Gewinn damit gemacht worden sein. Also ist es langfristig besser, wenn man jetzt etwas Reue heuchelt, damit die Schafe beim nächsten Blizzard Spiel wieder blind zugreifen.
 
@Joebot: sehe ich genau so und obwohl ich es im Prinzip nicht zu schlecht fand (weil ich auch ohne Dauer-Monsterjagt zufällig an ein sehr günstiges Item kommen konnte), fand ich es besser Diablo 3 ein Hack&Slay sein zu lassen - als ein Wirtschaftssimulationsspiel.
 
Na da bin ich ja mal gespannt. Dieser Auktionshaus mist hat auch dafür gesorgt das ich dieses an sich tolle Spiel nicht mehr spiele. Evtl nächstes Jahr auf ein neues, oder auf der PS3. Da gibts auch kein Auktionshaus. Gerade das Handeln und Tauschen mit anderen Spielern hat bei Diablo 2 sehr viel Spaß gemacht. Dieses unpersönliche Auktionshaus hat das für mich ziemlich versaut.
 
@Speggn: vor allem - so kenne ich es von anderen Rollenspielen - gibt es in den Auktionshäusern immer Händler die den ganzen Tag nichts besseres zu tun haben als aufzukaufen und dann wieder teurer einzustellen und somit die Preise künstlich in die Höhe treiben. Ich weiß nicht obs bei D3 auch so ist, aber ich kanns mir zumindest aus der Erfahrung heraus vorstellen. Dann wirklich lieber wieder direkten und fairen Handel.
 
@bLu3t0oth: Was du beschreibst nennt sich "Flipping" und ist die einzige Möglichkeit, welche keine real-Währung beinhaltet, um derzeit effektiv an Gold und somit vernünfrige Gegenstände zu kommen.
 
gute und richtige entscheidung
 
Respekt. Wäre Dia von EA gekommen, hätten die das knallhart bis zum Ende durchgezogen, entgegen aller Proteste. Blizzard ist immerhin einsichtig.
 
@GlennTemp: ja, aber nach wieviel Monaten? Und erst nachdem man die Kuh ordentlich gemolken hat. Und jetzt die Kuh die letzten Monate nochmal richtig gemolken wird, da man ja extra ne lange Vorankündigung gemacht hat. [Der letzte Teil sei dann doch zu vernachlässigen wenn Blizzad davon gar keine finanziellen Vorteile erhält - ich habe das Spiel nicht]
 
@bLu3t0oth: Blizzard und auch Paypal haben da Ordenlich Geld mit gemacht. Ich habe einmal einen wirklich wertvollen Gegenstand gefunden, den ins Echtgeld AH gestellt und glaub für 43€ verkauft auch....Am Ende hatte ich 37€ --> 3€ gingen an Blizzard, 3€ an Paypal. Und das nur mit einer Auktion für 43€....jetzt rechne mal wieviel Kohle die in den 1,5 Jahren gemacht haben -.-
 
@MrKlein: Dann war es von anfangan als cashcow geplant und wird nun wohl nur abgeschafft um nicht das Gesicht/Image zu verlieren nachdem man seine geplanten Gewinne abgegriffen hat.
 
@bLu3t0oth: erstens das, und der hauptgrund wird sein wegen dem adon und der konsolenversion ;-), weil wenns bis lv 70 geht sind die meisten gegenstände sofort nach dem adon müll, und nix mehr wert, das würde zu einem chaos im auktionshaus führen.
 
@GlennTemp: Ich sage, Blizzard hatte das genau so geplant. Die wussten von Anfang an welche Auswirkungen das RMAH haben wird. Sie wussten aber auch wieviel Geld es bringen würde. Also hat man die Kritik vor Release schön ignoriert, richtig abgesahnt und um jetzt als einsichtig und mutig dazustehen wird es jetzt, nachdem der Gewinn zurückgeht, abgeschaltet. Das ist meiner Meinung nach diabolischer als die übliche "EA zieht es bis zum bitteren Ende durch"-Nummer. Die ist wenigstens ehrlich. (gierig, aber ehrlich)
 
Man könnte wohl sagen: Die Hölle ist zugefroren ;)
 
Öhm... also ich habe das Spiel zwar nicht gespielt aber das hört sich so an, als hätte man das auch durchaus voraussehen können, wenn man von 12 bis Mittag gedacht hätte. Ich meine, wie kann man nicht voraussehen, dass sich einige dann einfach "bequem und einfach" die Gegenstände kaufen statt sie zu erspielen und dass Spielprinzip dadurch gesprengt wird?
 
@Mowolf: bequem und einfach ist das ah nicht...... es sei denn man zückt die cc
 
Für mich ist das AH ein wichtiges Feature. Als Abwechslung zum Farmen ist es optimal und ein paar Cent habe ich damit auch verdient. Ohne es werde ich kein Diablo spielen.
 
@dwegg: Also hast du Diablo nur aus Geldgründen gezockt...das Aktionshaus war eine der dümmsten Ideen von Blizzard da es Diablo praktisch kaputt gemacht hat (D2 ist der beste Beweis dafür...funktionierte weit besser als D3 und - oder gerade weil - es gab da kein AH).
 
@Shadi: Wie wärs mit lesen! Oben steht deutlich wozu ich das AH nutze. D2 und D3 zu vergleichen, ist unpassend! D2 (vor 10? Jahren erschienen) spricht schon fast eine andere Generation an. Dazu kommt, dass es ein völlig anderes Geschäftsmodell ist.
 
@dwegg: Hm also ich hab damals D2 und später dann D3 gespielt...weiß also nicht warum D3 nun eine (fast) ganz andere Generation ansprechen sollte. Und ich hab gelesen wozu du das AH genutzt hast - zum Geld machen :P Denn das AH ist, egal wie man es dreht und wendet, keine Abwechslung. Dazu sagst du, das du ohne AH kein Diablo mehr spielen wirst...das zeugt doch bereits davon das es dir in dem Fall nicht mal um das Spiel selber geht...denn der Wegfall des AH's könnte (mit angepassten Dropraten etc) D3 endlich mal näher an die Qualität von D2 bringen.
 
@Shadi: Vergleiche mal das D3 wie es sich heute spielen lässt und wie es dann mit Loot2.0, Pargon2.0 und ohne AH laufen soll. Ich denke, viele werden sich dann das AH zurück wünschen. So schnell an ein Item-Upgrade wie mit dem AH wird man mit Loot2.0 (Dropchancen werden gesenkt aber mehr brauchbare Items) nie kommen können. Im Gegenteil, Loot2.0 heißt noch mehr Zeit ins Farmen zu investieren, um an gutes Gear zu kommen.
 
@dwegg: Wie es mit Loot 2.0 und Co laufen wird kann ich jetzt noch nicht sagen...schließlich gibts dazu bisher nix weiter als ein paar Infos. Bevor ich es nicht selber antesten kann wie es sich dann spielt, werde ich auch nicht darüber urteilen. Und wenn Blizzard es richtig macht, wird niemand das AH vermissen. Wie schon gesagt: In D2 ging es auch alles wunderbar ohne AH...das wäre auch in D3 problemlos umsetzbar.
 
Wäre das Spiel nicht so langweilig nach dem zweiten mal durchspielen dann würde ich es sogar öfter spielen, aber die Drops die man findet als normaler 60er mit PARAGONSTUFE 9 sind ein Witz. Es hat nicht annähernd so gute Sachen wie im AH. Wie soll man denn jemals an eine vernünftige Rüstung / Waffen kommen ? Ich habe die Fähigkeit "Schmieden" auf Maximalstufe aber die Sachen die ich machen kann sind ein Witz gegen die Items im AH.
 
@Tomato_DeluXe: ist nicht ganz richtig. Beschäftige dich mal vernünftig mit dem Schmieden und du wirst sehen dass es High stats items nur dadurch gibt. Glück gehört natürlich auch dazu. Wieviele Amulette ich schon geschmiedet hab um ein brauchbares zu erhalten ist zwar mühselig und teuer, bekommt man aber schon hin.... Handschuhe, Armschienen(Wenn keine Lacunis genommen werden), Amulette und ggf. Schultern lässt man entweder Schmieden oder man gibt teueres Gold aus und erhält, naja.... die ganz guten sind unbezahlbar und echt mit viel Sammlerglück verbunden.
 
@Tomato_DeluXe: ich habe 3 Items an die geschmiedet sind und ober krass sind....
 
Irgendwie beschleicht mich das Gefühl das dort wieder nur die halbe Wahrheit gesagt wird. Von "Notbremse" kann ja schonmal gar nicht die Rede sein, denn eine Notbremse wirkt sofort, und nicht erst in 4+ Monaten. Mehr als 4 Monate werden so manche AAA-Titel gar nicht verkauft bevor die Verkaufszahlen einbrechen, also ist das in Video-Spiele-Zeit schon sehr lange. Außerdem finde ich über 1 Jahr um zu dieser Erkenntnis zu kommen auch auffallend lange. Ich denke das da mehr dahinter steckt, vielleicht kommt nächstes Jahr ein Free2Play Diabolo heraus, und sie wollen sich nicht selbst Konkurrenz machen.
 
@master_jazz: Vllt. steckt dahinter, dass jetzt alle ihr gutes Gear für Euro wieder loswerden wollen, weil es mit RoS nichts mehr wert ist. 15% davon gehen an Blizzard plus das Geld, was sie durch den Kauf von RoS einnehmen. Das sind sicher Millionen, die Blizzard einnimmt bevor das Game ganz den Bach runter geht.
 
Naja: es wurde viel zu lange an und mit den Auswirkungen gekämpft (Auktionshaus) als an den Ursachen (loot- und craftingsystem). Wie das besch* loot- und craftingsystem durch das interne Qualitätsmanagement bei Blizzard beim Entwickeln des Spiels durchgegangen ist, frage ich mich bis heute. Wirklich nur simple gedacht: der Mutterkonzern hat gedrängt zu releasen?
 
Wartet mal... War das Auktionshaus nicht der Grund, warum man auch im Single Player zwingend online sein musste? Wenn das nun doch wegfällt, könnte man doch den Offline Modus für den SP doch nachrüsten oder macht da nun der Loot 2.0 des AddOns einen Strich durch die Rechnung?
 
@ElDaRoN: ja plus Kopierschutz, plus Charaktere auch von mehreren Rechnern problemlos zugreifbar. Hat somit Vor- und Nachteile (wie alles im Leben).
 
@ElDaRoN: Das AH war wohl kaum der Grund für den Onlinezwang. Der einzige Grund dürfte der Kopierschutz sein.
 
@Shadi: Naja, aber nur inoffiziell. Offiziell war von Kopierschutz nie die Rede, darum können sie sich auch nicht darauf berufen. Und @zivilist: Charakter-Synchronisation kann man ja vom MP trennen, ob im SP mit Char-Editoren gearbeitet wird, kann Blizzard ja egal sein, da sie ja keinen Einfluss auf den MP haben. Das letztere ausschließlich auf den Servern liegen ist ja noch in Ordnung.
 
Ja, das ist ja gut und schön. Nur mit Loot 2.0 kann mich erstmal nicht mehr locken: Weil:

Die Dropchanchen sind einfach ungleich verteilt. Ich habe Kollegen, die haben in nichtmal 30h Spielzeit direkt bei den ersten Infero Runs Loot bekommen haben, der direkt für mehrere hundert Millionen weggegangen ist und entsprechend gut war. Ich hatte bei sehr viel mehr Spielzeit noch nicht einen vernünftigen Legendären oder gelben Gegenstand dabei. Ich hab mein Equip nur durch geschicktes Handeln bekommen. Wenn das Lootsystem ansatzweise so bleibt, kanns mich direkt sonstwo.
 
@LivingLegend: es wird sich dann ja bessern: Wenn es kein AH mehr gibt, werden die Leute auf chatauktionen und ebay ausweichen, wovon Blizzard nix hat (verdient kein Geld). Außerdem könnte das auf Blizzard zurückfallen, wenn dann das Handeln nicht mehr sicher ist und man nur noch betrogen wird. Daher werden die dropraten von guten Sachen erhöht. Es wird sich der Konsolenversion angleichen. Vielleicht können dann ja auch die Konsolenspieler mit den PC Spieler zocken.
 
@zivilist: Es bleibt abzuwarten! So schlecht war das Auktionshaus net. Das hätte nur aktiv gemanagt werden müssen. Sprich -> Bug -> abschalten bis fix, um die Wirtschaft net zu ruinieren etc. Wurde alles nicht gemacht.
 
@zivilist: Das Problem war doch, dass man abhängig vom AH war, weil die Dropraten so gebaut wurden, damit man eben irgendwann nicht mehr weiterkommt außer tagelang auf einem Niveau festzusitzen oder das AH zu benutzen. Die eigentliche Grundidee, durch ein RMAH Ebay trocken zu legen ist nichtmal so schlecht. Aber 1. das Spiel muss völlig unabhängig von einer Existenz eines AHs konzipiert werden und muss auch ohne AH Einkäufe funktionieren. 2. 15% Profit für Blizzard ist einfach nur dreist. Um die laufenden Kosten für die Server zu decken hätten es sicher auch 5% getan. Dann würde nicht so ein Eindruck entstehen, dass sich Blizzard damit bereichern will.
 
@LivingLegend: Öhm... man konnte auch damals bei DIablo2 LoD 1.08 nach nur einem run ne Windmacht finden, oder eben so wie ich erst mit 1.09 irgendwann mal.Mit viel Glück auch ne IK Rüsse für 90 Sojs.So ist eben das Prinzip der Itemhatz.MfG
 
Als nächstes bitte das Gold streichen, wie es bei Path of Exile ist (natürlich vorher crafting stark ausbauen). Viel angenehmer! Und ja: das ist ernst gemeint.
 
Die Kuh scheint ausgemolken zu sein.
 
@GSMFAN: Und das Ei gepellt!
 
@The Grinch: die Schuhe durchgetreten
 
@zivilist: Die Windel vollgeschissen.
 
Muss unbedingt kommen bevor das Addon kommt.
 
@Xiu: unbedingt? Unbedingt muss man nur essen, trinken und schlafen. Alles andere ist Luxus oder trägt nur dazu bei obiges zu erfüllen.
 
@zivilist: Alder gehts noch ein bisschen Sinnfreier? Danke.
 
@Xiu: klar ;)
 
Oh die Leute die jetzt jubeln werden noch heulen weil sie das GAH (nicht RMAH) schmerzlich vermissen werden.
 
@monte: wird sich zeigen. Wenn die drops erhöht werden, sollte es ja kompensiert werden. Außerdem: so wenige wie das derzeit zocken?! Okay nach RoS kann es vielleicht wier mehr werden. Aber bis dahin haben die vielleicht auch weiter am craftingsystem gearbeitet.
 
Schade, ich fand das AH gut. Ohne es hätte ich wohl kaum mehr als meinen 1. Char hochgezockt, da es mir einfach zu langweilig/langwierig gewesen wäre, mit den Twinks wieder "mühseelig" EQ selbst zu farmen. So hab ich in regelmäßigen Abständen für wenig Gold neues EQ gekauft und bin dann druchgerannt - bis Inferno bzw. Lvl 60 wo's dann wieder interessant wurde selbst zu farmen.
 
@-flo-: Was aber daran liegt, dass das ganze Dropsystem um das RMAH geplant wurde. Ohne AH wäre von Anfang an mehr und qualitativ hochwertigeres gedroppt, also hätte man gar nicht ins AH gehen müssen, sondern nur die sinnvollen Drops für die Twinks einlagern müssen.
 
@Draco2007: Sinnvolle Drops einlagern macht man ja automatisch - aber was nützt es mir wenn ich gute 60er Items für meinen Twink aufheben der noch Lvl 27 ist? Und der da Lagerplatz recht klein ist kann man nicht für jeden Levelbereich alle guten Items aufheben. Zumal jede Klasse andere Ausrüstung braucht.
 
@-flo-: so wie ich es verstehe soll doch genau das wieder erreicht werden, dass die leute wieder aus spaß spielen und nicht weil sie berge an gold anhäufen müssen für items. d.h. die dropraten können angepasst werden, der loot selbst und die magic find logic. jetzt muss blizzard ja keine rücksicht mehr auf ein ah nehmen. so gesehen finde ich es gut, wenn es wirklich so kommt. dann hast du eine realistische chance darauf, ein niedriges grünes set selbst zu finden, mit dem ein neuer char wieder spaß macht. oder so :)
 
Wäre interessant zu wissen, ob es diese Bestrebungen schon vor dem Freikauf von Vivendi gab.
 
@Dreadlord: Man sollte sich lieber von Activision freikaufen anstatt von Vivendi.
 
Haben sie genug dran verdient :D ? Ich meine, die konnten ja einfach jeden gottesgleichen Gegenstand selbst einstellen und gegen bares verkaufen z.B.
 
kann mir gut vorstellen das sie das von anfang an doof fanden aber die brauchen ja nun mal auch geld in der kasse und so ging das sicher recht schnell. aber trotzdem gute entscheidung
 
Was besser wäre, wenn Blizzard endlich mal das "Ruckeln" und das "Rubberbanding" beheben würde, das existiert schon seit Release !
Solange das nicht behoben wird kaufe ich D3 nicht.
 
@SuperSour: wenn das behoben ist, spielt das eh keiner mehr und du kannst/musst dich allein durchschnetzeln.
 
@SuperSour: SSD.
Falls AMD graka bzw. manchmal auch bei NVIDIA je nach Treiber: Nicht Vollbildmodus sondern Fernstermodus Vollbild! Kann man in den Einstellungen Auswählen. Klingt bescheuert, aber das behebt tatsächlich das gröbste Rucklerproblem!
 
@LivingLegend: Ich habe es von einer SDHC Class 10 16GB aus gespielt, ansonsten hätte ich nicht einmal die Demo geschafft...
Außerdem ist es nicht meine Sache solche Fehler beheben zu müssen, wenn Blizzard nicht ordentlich programmieren kann.
 
Au man . Aufgrund des Auktionshaus sind zum teil dutzende Spieler aus dem Forum verbannt worden darunter auch ich, weil wir mehr oder weniger uns kritisch geäusert haben über das Auktionshaus und deshalb wegen trolling verbannt wurden. Was ich bis heute noch bereuen tuhe oder Blizz dafür hasse, da ich ohne nen neuen Battlenet Account seit dem nicht mehr im Forum schreiben kann. Was für mich zum nachteil ist, da ich auch als Besitzer der Konsolenversion nicht im Battlenet Forum items zum tausch anbieten kann oder gezielt leute finden kann zu farmen. Dafür müsste ich auf Fremdseiten mein Handels oder Spieler suche betreiben. Ausser was ich nicht weiß, man kann sein Gamertag(Xbox360) mit dem Battlenet verknüpfen. Ähnlich wie bei Bf3 und Forum. Wenn das geht, wäre ja meine Sorge halb so wild. Das müsste mir einer bestätigen ob das geht. Aber bis jetzt habe ich noch keine Funktion gefunden um die Accounts zu Verknüpfen also Gamertag(Xbox360) und Battlenet.
 
@zislak: Kennt noch wer diesen Dsdssteve oder so ? Wegen dem sind auch dutzende verbannt worden, weil sie sich auf die Trollerrei eingelassen haben. Das war bisher der Trollkönig. Will nicht wissen wieviele banns er verteilen könnte mit seiner Art und Weise. 2 Banns hatte ich auch wegen ihm von den insgesammt 3 ( es ging um das auktionshaus und die dazu gehörigen dropraten ) . Der 3 war weil ich zu oft das Wort Nerf geschrieben habe, weil Blizz ja bekanntlich nur zu Leicht oder zu Schwer kennt und ihre Spiele ja abschwächt hehe und ich mich deswegen aufgeregt habe^^. Die Mods sind ziemlich streng die deutschen.
 
Naja, dann schau ich mir D3 doch noch mal an. Is der Gedanke der Gelddruckerei doch nach hinten los gegangen xD . So is richtig!
 
@Texer: JA die wollen auch mit dem neuen Addon wieder das einführen, was sich die Spieler von anfang an gewünscht haben. So gesehen hat man sich D3 schon mal für die Zukunft zu gelegt. ich freue mich auch den Pre Patch zu dem neuen Addon. Wo man die Paragon Punkte in Attribute verteilen kann. Wenn denn ein Pre Patch kommen sollte, wobei ich mir aber zu 100 sicher bin, das es so kommen wird. So war es bei Wow schon immer bei Sc2 ist es auch so gewesen.
 
@Texer: Wieso nach hinten los gegangen? Blizzard wird einfach schon genug Gewinn eingefahren haben und rettet jetzt noch den Rest vom ehemals guten Ruf. Du bist doch das beste Beispiel dafür. Blizzard heuchelt Reue und du hast ihnen direkt verziehen und wahrscheinlich schon das Addon auf der "ToBuy"-Liste.
 
Beste Entscheidung die sie treffen konnten. Hat das ganze Item Sammeln total verzogen und in den Wahn getrieben. Sie haben wohl gemerkt das die gute alte Variante mitm Händler, wohl doch besser ist. Aber lob an Blizzard für die Einsicht und den entsprechenden Maßnahmen.
 
"Das habe mit dem Kern des Spielerlebnisses von Diablo zu tun, nämlich der Jagd nach epischen Gegenständen" - DAS ist der Kern des Spiels? Dann sollten sie auch mal Items einführen, nach denen man gezielt jagen kann. Dieser zufallsgenerierte Mist hat mir jedenfalls den Spaß verdorben. Ob andere sich ihre Gegenstände zusammenkaufen oder nicht, ist mir doch egal, das beeinflusst doch mein Spiel nicht? :o
 
@Achereto62: hallo vollhorst, das kommt doch mit loot 2.0, deswegen ja die ganzen änderungen...
 
@Clothilde: Danke für den Hinweis. Natürlich wäre das sicher auch möglich gewesen, ohne gleich eine Beleidigung beizufügen. Selbst in der Original Mitteilung auf battle.net steht nicht, was es mit "Loot 2.0" eigentlich auf sich hat, und ich denke das ich nicht gleich ein "volhorst" bin, weil ich mich nicht über 1 Jahr lang über ein Spiel auf dem Laufenden halte, dass mir u.a. aus genannten Gründen kaum Spaß gemacht hat.
 
hm da haste wohl recht. entschuldigung dafür, beleidigung hätte nicht sein müssen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Diablo 3 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles