iPhone 5S und 5C: Die ersten Tests in der Übersicht

In der Nacht auf heute ist das Embargo für Tests der beiden neuen Apple-Smartphones gefallen, entsprechend haben die großen US-Medien ihre Eindrücke vom iPhone 5S und 5C veröffentlicht. Und die Tester sind zweifellos angetan. mehr... Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Bildquelle: Apple Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich frage mich, weshalb es "das derzeit beste Smartphone" sein soll. Ausser der TouchID ist ja nichts vorhanden, welches andere nicht schon lange haben bzw. auch haben. Die Kamera wird 100% nicht mit dem Lumia konkurrieren können und iOS 7 sieht einfach "neu" aus. Die neuen Funktionen sind z.T praktisch, aber auch nicht "Apple Only".
 
@Edelasos: Weil es die Werbung sagt und von Apple ist, genau das gleiche wie mit Samsung. Für das Gelb bekommt man bei anderen Herstellern mehr.
 
@Edelasos: weil es eben wichtig ist das alles was eingebaut ist sich auch perfekt anfühlt. die faktoren für das perfekte gefühl werden von den anderen anbietern nicht so gut umgesetzt wie das bei apple der fall ist. wenn einem dieses gefühl nicht so wichtig ist kriegt man an anderer stelle bessere hardware für weniger geld.
 
@Matico: definiere bitte "perfektes Gefühl".. Meiner Meinung nach ein rein subjektives Empfinden...
 
@Slurp: selbstverständlich ist es subjektiv. anscheinend haben aber ganz subjektiv sehr viele leute dieses gefühl bei apple. auch die tester.
 
@Matico: Also bei einem Lumia fühlt sich auch alles Perfekt an und ist meiner Meinung nach vor allem extrem gut "vernetzt". Softwareseitig ist WP8 noch nicht ganz so weit wie iOS aber an dem kann es nicht liegen?! Hardware ist ausgenommen der Speicher/Display/Kamera das iPhone besser das ist klar. Aber wenn auf dem Gerät jetzt Nokia/Samsung oder ähnliches stehen würde, so wäre das Urteil 100% anders.
 
@Edelasos: ich mag nokia sehr. ich mag auch windows phone, das es nicht so verbreitet ist macht es mit den apps schwierig. ansonsten ein sehr gutes OS.
 
@Matico: Genau, das Thema Apps spielt leider auch immer eine sehr grosse Rolle bei den Bewertungen, obwohl diese selbst überhaupt nichts mit dem Gerät selbst zu tun haben.
 
@Edelasos: Warum sollten Apps keine Rolle spielen? Man kauft doch keine Hardware, sondern das Gesamtpaket. Bei einigen Kommentaren könnte man sogar meinen, man kauft nichtmal die Hardware, sondern nur die VEränderungen zum Vorgänger. Das ist aber unglaublicher Quatsch. Wer ein 5s oder 5c kauft, bekommt eben die Hardware, der bekommt iOs 7, der bekommt die iWork und iLife Apps dazu, der bekommt den Zugang zum AppStore, der bekommmt eben kostenlos Dienste wie iMessage oder iCloud, oder auch Funktionen wie AirDrop oder AirPlay. Selbst der Zugang zum Zubehörmarkt hätte eine Berechtigung bei der Bewertung eines Geräts. Warum sollte ein Test sich auf die Hardware beziehen, das wäre einfach Unsinnig und falsch. Die Hardware ist mittlerweile fast nur noch Mittel zum Zweck. Getestet wird das was man auch kaufen kann, und nicht nur ein kleiner Teil davon (Hardware).
 
@Matico: Meinst du etwa die perfekt umgesetzte Navigations App von Apple, als sie sich von Google Maps verabschiedet haben? Frei nach dem Motto: "Die App fühlt sich perfekt an, aber nach dem 9ten mal Tanken und als ich die ersten Eisbären sah, war ich nicht mehr sicher, ob ich wirklich nach Berlin fahre!"
 
@heidenf: das ist in der tat ziemlich lustig. aber jede gute regel wird durch ausnahmen bestätigt :D
 
@heidenf: Made my day!
 
@Edelasos: Ich frage mich, weshalb es "das derzeit beste Smartphone" sein soll.???? Bestimmt weil es ein Apple ist und die Test ne Menge Geld gekostet haben :-)
 
@BitDoctor: Also den unumstrittenen Platz 1 bekommt es für den Preis. Mit 699.- liegt es ganz oben. :-8
 
@Edelasos: Weil "das beste" eben subjektiv ist, und so empfinden es die Benutzer. Oder glaubt da ernsthaft irgend jemand, er hätte "den besten" Partner? ;)
 
@Islander: Ein Techmagazin sollte aber Objektiv arbeiten und nicht Subjektiv. Jedoch ist es leider nicht so, dies ist aber überall so.
 
@Edelasos:
Wir kommen aber mit den ganzen Features zunehmend in Bereiche, die sich nicht mehr "objektiv" ablesen lassen. Der Hype um Megapixel an Handykameras verkennt z.B. deutlich die Frage der Bildqualität. Nur weil eine Kamera 12 statt 8 Megapixel hat, macht sich nicht automatisch bessere Bilder. Gleiches mit dem True-Tone Blitz. Fotos wirken dadurch wärmer, was auch nur ein subjektives Merkmal ist. Auch die Usability der Betriebssysteme oder Nützlichkeit der ganzen Features kann man nicht wirklich messen. Am Ende zählt, ob die ganzen Eigenschaften das Produkt in der Nutzung besser machen oder ob man diverse Features nur einbaut, damit man auf der Produktpräsentation was zeigen kann, was aber in Wirklichkeit nur halbgar ist (S Voice z.B.)
 
@Edelasos: Ich muss hier kurz einhaken: Ein Test bzw. eine Kritik ist per Definition nicht im klassischen Sinne "objektiv", das gilt für Bücher, Filme wie für Technik.
 
@witek: korrekt (+)
 
@witek: genau. Einem ist erst geholfen, wenn die einzelnen subjektiven Erfahrungen von so vielen gemacht werden, dass man da nen Durchschnitt ermitteln kann und man so eine ungefähre Richtung bekommt.
 
@Edelasos: Wie soll man den Objektiv testen? Wie testest du denn Objektiv wie etwas aussieht, wie sich etwas anfühlt, usw?
 
@Rodriguez: Bei Edelasos ist ein Test nur objektiv wenn zum Schluss steht, dass MS die größte Superfirma auf dem Planeten Erde ist.
 
@Edelasos: das derzeit beste smartphone definiert sich nicht nur über die eingebauten features sondern ist aus meiner sicht ein zusammenspiel von allen komponenten . ob ein smartphone 2gb ram hat, quadcore, fullhd, nfc usw ist die eine sache ob dann alles gut mit dem os zusammenspielt ist die andere sache. apple baut dinge erst ein wenn sie ihrer meinung perfekt mit ihrem os zusammenspielen. schau dir mal nfc an .. jeder sagt nfc ist absolut wichtig weil man z.b. daten austauschen kann, lautsprecher koppeln kann usw.. ich kenne in meinem bekanntenkreis wenige denen diese features a bekannt sind und b die diese features dann auch nutzen. ich würde davon ausgehen das zum beispiel apple user untereinander öfters airdrop zwischen ihren smartphones verwenden als z.b. android user untereinander wenn sie bilder verschicken.. zumal es auch solche altmodischen dinge wie email oder whatsapp gibt.. in einem gebe ich dir aber recht.. das perfekte/beste smartphone ist schon etwas subjektives.. und die tests scheinen zumindest wiederzuspiegeln das das 5s aus ihrer sicht sehr gut ist.
 
@Edelasos: Ich bin ja Microsoft-Möger. Als solches fällt es mir immer schwer objektiv zu sein. Was Apple nun geschafft hat ist ja, dass die Apple-Möger auch in den Verlagen und Medien-Häusern sitzen und sich nun wie "Kenner" der Materie fühlen. Und die "wollen" eben, dass ihr Technik-Spielzeug gut ist. Also schreiben sie's auch. Ich kann das schon nachvollziehen, weil ich selber davon nicht frei bin. Wenn ich öffentlich schreiben würde, würde ich sicher auch tendenziell pro Microsoft schreiben. Auf lange Sicht muss man allerdings schauen, ob so ein Effekt reicht. Inzwischen ist es ja schon ein wenig peinlich ein iPhone zu haben. Da scheint sich ja was zu verändern. Als einer der weltgrößten Konzerne wird es meiner Meinung nach langfristig nicht reichen, nur durch ein "sich gut anfühlendes" Telefon seine Position zu halten. Ich denke da ist mehr Substanz nötig. Und wenn ich mir z.B. die Situation der Entwickler für iOS anschaue (unter iOS zu entwickeln ist ja die Höchststrafe!) oder die Produktpalette von Apple mal mit der von Microsoft vergleiche, dann denke ich muss Apple erstmal echte Substanz aufbauen. Das haben sie meiner Meinung nach seit der Gründung verschlafen. Daher kann ich zwar Steve Jobs respektieren dafür, dass er den Markt verändert hat aber Apple kann ich nicht besonders dafür respektieren, dass sie seit Jahren mit einem einzigen Telefon punkten (vielleicht noch das Tablet - nehme ich mal hinzu - genauso genial von Jobs gesehen!) und z.B. überhaupt keine Partnering-Ambitionen zeigen, was meiner Meinung nach viel besser für den Markt und langfristig für uns Kunden wäre.
 
@teclover: Unter iOS entwickeln ist die Höchststrafe? Mann du hast ja voll die Ahnung... Erstens hat man XCode und Objective-C zwei 1A Werkzeuge zur Verfügung. Zweitens muss man viel weniger verschiedene Bildschirm-Auflösungen wie auf anderen Geräten berücksichtigen. Drittens weisst du dass deine Software wenn sie auf einem iPhone 3GS läuft auch 100% auf allen Geräten funktioniert und viertens verdienst du als App Entwickler ein zigfaches von dem was du auf Windows Phone verdienen kannst, weil es so gut wie keinen Markt gibt. Ich würde wieder mal sagen, keinen Plan aber groß daherreden...
 
@Eristoff: Zu xcode kann ich nichts sagen, aber objective-c ist eine Strafe für.net und Java Entwickler ;) Da bevorzuge ich dann doch eher C# und Visual Studio und ja damit kann man auch für Android und iOS entwickeln :) Was mich generell bei Apple stört ist, dass ich keine Sprachfreiheit habe. Bei WP kann ich in C#, VB.net und C++ entwickeln, bei Android habe ich Java und C++ zur Verfügung, bei iOS nur eine Sprache.
 
@Knerd: Falsch. Du kannst mit XCode auch C++ entwickeln. C# ist eine Kindergartensprache, in vielen Bereichen wirst du damit schnell an deine Grenzen stoßen. In Sachen Performance hat es gegen eine native Sprache auch keine Chance. Zudem sind viele Dinge wie Delegates oder Reflection in Objective-C viel besser gelöst als in C#. Objective-C bietet insgesamt einfach wesentlich mehr Möglichkeiten. Wenn ich aber ein Programmieranfänger bin der nicht daran interessiert ist, richtig programmieren zu lernen bzw. verstehen möchte was hinter meinen einfachen Codezeilen passiert, ja... dann würde ich auch C# bevorzugen.
 
@Eristoff: Aua, wieso wird dann C# von einigen großen Firmen genutzt? Aber ich vergas, C# kommt ja von MS und ist deswegen scheiße. Wo bietet dir Objective-C mehr Möglichkeiten? Kann man damit Websiten programmieren? Webservices?
 
@Knerd: Was war die letzten 2 Jahre nochmal Sprache des Jahres? Diesen Firmen ist dann halt die Performance egal, die wollen einfach ein billiges und relativ sicheres Programm und dafür ist C# gut geeignet. Da gibts nur sehr wenig unsichere Funktionen, bei Objective-C kann man sehr viel falsch machen und muss sauber programmieren. Es schränkt dich dafür aber nicht ein und du kannst sehr viel optimieren, da werden moderne Sprachen wie Java und C# mit ihren Garbace Collector im Leben nicht rankommen. Ich kenne mich zwar mit den Preisen nicht aus, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein Auftrag in C# nur einen Bruchteil vom selben in Obj-C kostet.
 
@theBlizz: "Ich kenne mich zwar mit den Preisen nicht aus, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein Auftrag in C# nur einen Bruchteil vom selben in Obj-C kostet." Objective-C kosten natürlich mehr, weil es nur auf Apple-HW läuft und weniger Entwickler zur Verfügung stehen. "Da gibts nur sehr wenig unsichere Funktionen, bei Objective-C kann man sehr viel falsch machen und muss sauber programmieren." Du kannst bei allen Sprachen sehr viel falsch machen ;) Und dir sagt der unsafe-Codeblock was? "Was war die letzten 2 Jahre nochmal Sprache des Jahres?" Du weißt wie die festgestellt wird? Das ist nur der Zuwachs und es wurde viel für iOS entwickelt. "Diesen Firmen ist dann halt die Performance egal" Mal so als Info, es gibt ein OS das .net basiert ist, Office 2013 und VS ab 2010 sind in .net geschrieben und unglaublich viele Websites nutzen .net. http://de.wikipedia.org/wiki/Singularity Diese Diskussion ist eh scheiß egal, da Objective-C und C# vollkommen verschieden Einsatzbereiche haben und die Bereichen in denen C# anstelle von Objective-C genutzt werden kann, wird C# eh crosscompiled.
 
@Knerd: Ja das sagt mir was, den muss man aber extra mit dem unsafe benutzen, das macht man nicht eben mal aus Versehen. Ich dachte nicht an so eine große Firma, für die ein paar millionen Arbeitsstunden kein Problem sind. :) Auf Wikipedia steht außerdem Office 2013 wurde in C++ programmiert, und falls das nicht stimmen sollte bin mir ziemlich sicher, dass Office zumindest teilweise noch C++-Code enthält.
 
@theBlizz: Es gibt auch C++ mit .net ;)
 
@Knerd: Achso, dachte es geht jetzt nur um C#, da würde ich auch C++ vorziehen, einfach weil mir die Syntax noch immer sympatischer als die von Obj-C ist, aber mit C# kann ich mich nicht anfreunden.
 
@teclover: Apple muss Substanz aufbauen weil MS eine breitere Produktpalette hat? Die Geschäte der letzten 7 Jahre hast Du verpasst oder? Und dafür dass iOS Entwicklung die Höchststrafe ist, machen das aber sehr viele und sehr intensiv wenn man sich die Massen an iOS7 Updates derzeit ansieht. Es ist vielleicht die Höchststrafe, wenn man sich an die Bequemlchkeit von Garbage Collection und bequemen Programmieren in der Gummizelle der hohen OO Sprachen gewöhnt hat. Wenn man Speichersparend und performant programmieren möchte und kann, dann ist es alles andere als Höchststrafe! Schon mal überlegt warum iOS Geräte mit deutlich weniger Hauptspeicher mehr Performance liefern als manche Konkurrenzprdukte?
 
@Givarus: Ja - hab ich alles überlegt und viel unter iOS entwickelt und viel mit iOS-Entwickler zu tun. Ich bleibe bei meiner Meinung.
 
@teclover: Es kommt bei solchen Ansichten aber auch immer ganz stark darauf an was man gewohnt ist. Fast alle iOS Entwickler die ich so kenne sind Einsteiger oder Umsteiger in die iOS Entwicklung und es ist vollkommen klar, dass man Jahre braucht, bis man genauso gut mit den Tools und der Sprache zurecht kommt wie mit einer die man seit 15-20 Jahren entwickelt. Von daher ist es aus dieser Sicht immer schwer ein objektives Urteil zu fällen.
 
@Edelasos: Apple zahlt wohl sehr gut an die Tester, mehr läßt sich zu den seltsamen Testergebnissen nicht sagen.
 
@karacho: [08]
 
"das Gerät aber dennoch das derzeit schnellste und fortschrittlichste Apple-Smartphone sei" Oh wow, Respekt, Apple hat es also geschafft, die allesamt über 1 Jahr alten eigenen Geräte zu schlagen. Damit konnte keiner rechnen.
 
@TiKu: Also dass der A7 als Zweikerner einen Snapdragon 800 in den Benchmarks schlägt macht ihn also nicht zum schnellsten SoC? Na wenn du meinst....
 
@TiKu: Und was tut sich sonst so in deiner Troll-Höhle?
 
@TiKu: korrigiert da man das wort eigene nicht ohne kaffee erkennt .) .. allerdings macht das doch jeder hersteller oder nur apple?
 
@Balu2004: Mit "Apple-Smartphones", also den älteren Apple Geräten. :-)
 
@hhgs: menno .. hast recht :) hatte das geschrieben bevor ich kaffee getrunken habe. . danke für den hinweis. jeder hersteller vergleicht sein aktuelles modell gegen seine vorgänger versionen.. es muss ja besser sein.. wobei hier ja die tests nicht von apple veröffentlicht wurden sondern von der presse.
 
@Balu2004: Ich habe das Fazit des Tests bei Cnet zitiert. Ein Testfazit, welches quasi aussagt "das neue Gerät ist schneller und fortschrittlicher als das Vorjahresmodell", ist irgendwie seltsam. Wenn es üblich wäre, dass Smartphones sich rückwärts entwickeln, könnte man so ein Fazit verstehen, aber so ist es ziemlich sinnfrei.
 
Ich bleibe weiter dabei... Biometrie hat in Alltagsprodukten nichts verloren... Der Lawblog hat da einen sehr schönen Kommentar zu verfasst: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2013/09/11/danke-apple/
 
@Slurp: der Artikel den du verlinkt hast zeigt erstmal eins: die haben offenbar keinen peil, was ne checksumme ist sondern Glauben wirklich, dass der Abdruck gespeichert wird.
 
@LoD14: vollkommen egal ob checksumme oder komplett.. Eindeutig ist eindeutig... Oder meinst du beim Datenbank-Abgleich werden immer komplette Abdrücke verglichen? Nö. Da werden auch erstmal nur Marker verglichen, die in Checksummen gespeichert sind.. Das gleiche auch bei der Gesichtserkennung (und nein, ich benutze auch so was wie Face Unlock nicht.. Zu unsicher auf der einen Seite, und was mit den Daten passiert weiss auch keiner).
 
@Slurp: du musst es mal so sehen: das gerät speichert den hash und du kannst mit dem entsprechenden finger 48 stunden bzw bis zum neustart das gerät entsperren. hätte jetzt die NSA deinen hash, könnte sie erstmal garnichts damit machen. außer dich bei einer einreise zu identifizieren. das macht se aber wohl eh. sich als dich ausgeben geht nicht, weil die wohl kaum hautschichten nachbauen können oder selbst wenn würden die wohl nicht den aufwand für dich 0815 bürger betreiben. genauso wie das gerät ohne dich entsperren. gut, dann hast du halt das problem, dass du für die den finger hinhalten musst, dazu könnten die dich zwingen. aber da kann man 1) vor der abreise den fingerprint abschalten und auf den normalen code wechseln oder 2) das gerät vorher neu starten, dass es mit code gelocked ist. aber mal im ernst. ich behaupte 98% der smartphonebesitzer haben keine geheimnisse auf ihrem handy, die irgend wen interessieren. von mir aus kann die polizei mein handy durchsuchen. mir latte, liest sie halt was ich meiner freundin abends schreibe. mehr als feuchte träume kriegen die davon nicht. und wer wirklich sensibles hat, der sollte sein gerät komplett vollverschlüsseln und seine daten richtig sichern. im endeffekt ist das große problem nur der zugang zu dem einen handy. denn mehr kann man mit dem hash erstmal einfach nicht machen. und wo man dich sonst damit identifizieren könnte, kann man es auch ohne hash, dauert nur ne minute länger. aber wie war das bei den simpsons so schön: am besten wickeln wir uns alle alufolie um den kopf, denn die baseball oberliga spioniert uns alle aus!
 
@LoD14: Prinzipiell gebe ich Dir recht, aber trotzdem ist das Misstrauen von Slurp nicht unberechtigt. "die wohl nicht den aufwand für dich 0815 bürger betreiben": Wie viel Aufwand sie für normale 0815 Bürger betreiben sieht man ja ;) Verwenden ist das eine, aber es schonmal zu haben ist das andere. Aber dennoch verstehe ich die Aufregung nicht so ganz. Notebooks mit Fingerprint unlock gibt es doch auch schon "ewig", warum hat sich da niemand beschwert? *grübel*
 
@Slurp: Das ist nicht egal! Eine Hashsumme ist eine Einwegfunktion. Sollte also tatsächlich jemand Zugriff auf deinen Hash bekommen, kann er damit nichts anfangen.
 
@borbor: jain, das stimmt so nicht, du kannst den hash verwenden, um jemand an anderer stelle zu identifizieren. nur a) kann man das halt auch anderweitig machen und b) musst du deine fingerabdrücke an die grünen männchen rausgeben, also könnten die den hash selber generieren, wenn sie wollen.
 
@borbor: Das hängt ganz vom Hash ab!
 
@heidenf: Nein, das ist beim Hash per Definition so.
 
@borbor: Ich bezog mich auf " Sollte also tatsächlich jemand Zugriff auf deinen Hash bekommen, kann er damit nichts anfangen." deines Kommentares. Ob man mit einem Hash etwas anfangen kann oder nicht, hängt ganz vom Hash ab. Zum einen vom Typen des Hash (MD5 etc pp), zum anderen davon ob und wenn ja, welcher Salt verwendet wurde. Das nächste wäre ein Angriff über Rainbow Tables, Bruteforce usw. Nur weil deine Daten gehasht sind, müssen sie nicht zwangsläufig sicher sein. Da kannst du noch so viel definieren.
 
@Slurp:
Ich finde zwar ein generelles Misstrauen richtig, aber warum sich an Touch-ID aufhalten und nicht das konsequent zu Ende denken? Die Konsequenz wäre nämlich, komplett auf Smartphones zu verzichten weil du, und das ist die Argumentation in dem Blog, nicht sicher sein kannst, dass die Hersteller ihr Wort halten und nicht doch Infos weitergeben. Woher will man wissen, was z.B. Google mit den ebenfalls biometrischen Face-Unlock Daten macht? Woher will man wissen, dass das Telefon nicht permanent Gespräche mitprotokolliert? Wenn die Basis zur Ablehnung von Touch-ID ist, ich traue dem Hersteller nicht, dann sollte man da konsequent sein, denn man kann bei sogut wie keiner Smartphone Technologie, von Google Now bis Siri, dem Hersteller vollends trauen. Dann geht nur DumbPhone mit rotierenden SimCards.
 
@GlennTemp: Vollkommen richtig. In eine ähnliche Richtung gehend: Besonders niedlich auch kürzlich die Kommentare mancher Nutzer im Google Play Store zu neuen Berechtigunge eines Updates von Google Maps (ich glaube es war Adressbuchzugriff) - "NSA-Spionage! So nicht!". Dabei ist Google Maps von Google, und von wem ist das Betriebssystem, mit dem ihr Smartphone läuft...? Wenn Google Adressbuchdaten heimlich abgreifen und missbrauchen wollte, dann wäre dazu aber ganz bestimmt kein Update von Google Maps nötig ;)
 
@Thread: Hat hier wer außer Slurp den verlinkten Artikel überhaupt gelesen? Nach den Kommentaren hier glaub ich das nämlich nicht. Es ist egal, WIE der Fingerabdruck gespeichert wird. Wichtig ist, daß er abgeglichen werden kann - nicht anders funktionieren Fingerabdrücke seit eh und je. Alles was man machen muß, ist, einen Fingerabdruck greifen (egal wie und wo), die zum 5S identischen Hashfunktion drüberlaufen lassen und hey presto, ein Match. Plus, natürlich: der Lawblogautor ist STRAFverteidiger. Da geht es in erster Linie darum, was passiert, wenn einem die Polizei das Telefon abnimmt. Paßwort braucht man nicht rausrücken; aber jeder Polizist ist befugt, den Finger zu greifen und mal eben da rüberzuwischen.
 
@RalphS: Ist der Polizist wirklich berechtigt, unerlaubt alle meine 10 Finger einzeln auszuprobieren, welcher MEIN Handy entsperrt?
 
@iPeople: Ja, klar. Fingerabdrücke sind ja keine Aussage, die man macht (bzw nicht macht). Ne Aussage erzwingen darf er nicht. Klar kannst Dich wehren - "Widerstand gegen die Staatsgewalt" nennt sich das dann.
 
@RalphS: Blödsinn. Das wäre was ganz anderes. Mal davon abgesehen, muss der Herr Polizist mich erstens vorladen, dann Zweitens mein handy haben und drittens mich mit Gewalt dazu bringen, alle 10 Finger nacheinander auf den Sensor zu legen. Nun rate mal, was davon er nicht darf. Widerstand ist, wenn ich mich gegen die Festnahme wehre, an einer Sitzblockade teilnehme, eine Gefangenenbefreiung organisiere oder zu öffentlichen Straftaten aufrufe.
 
@iPeople: Blödsinn. Der muß Dich nur an der Straße rauswinken. Nichts Vorladung. Nichts Richter. Nichts gar nichts. Das ist doch grad der Witz an der Sache.
 
@RalphS:mit welcher Begründungen? Egal. Du konstruierst ohne rechtliche Grundlage.
 
Mich würd eher die Uhrzeit interessieren, wann iOS 7 live geht...
 
@LoD14: bisher war das fast immer 19uhr. vermute ich für heute auch.
 
Ich frage mich, warum ein kleinerer Bildschirm immer kritisiert wird. Auch diese Eigenschafft spricht viele Leute an.
 
@Schneewolf: Z.B. weil du auf dem iPhone nicht einmal ein HD-Display hast?! Geschweige denn Full-HD. Sprich du kannst kein HD-Video in voller Auflösung angucken. 4,3" mit HD-Auflösung wäre für mich die perfekte Größe. Aber das ist halt immer Geschmackssache.
 
@PranKe01: und hd ist wofür auf einem kleinen bildschirm gut? siehst du den unterschied der pixel (die dann zwangsweise kleiner sind als an einem 40 zoll fernseher)?
 
@PranKe01: Sorry, aber das ist eines der schlechtesten Argumente, das immer wieder gebracht wird! Beim iPhone sieht man die Pixel ja bereits so nicht mehr, warum sollte man die Pixelzahl also erhöhen. Ein Upgrade auf FullHD würde gar keine Bildvorteile bringen bei einem 4-Zoll-Display. Bei einem Fernseher ist das natürlich anders, da man dort die einzelnen Pixel bei 720p durchaus sieht (sind im Vergleich ja riesig!) und deshalb 1080p ein besseres Bild liefert. Hat nix mit Geschmacksache zu tun.
 
@Big_Berny:
Eben. FullHD auf so kleinen Displays ist eh Marketing Masche, damit die Dinger überhaupt verkäuflich sind.
 
@Big_Berny: ein HD video muss herunterskaliert werden bei der Auflösung. Deshalb wäre ein HD-Display wünschenswert und evtl auch ein bisschen größeres Display.
 
@PranKe01: Wer ein Full-HD-Video auf seinem Handy mit rumschleppt, hat ganz andere Probleme ;)
 
@ZappoB: Es geht um HD und nicht Full-HD. Finde ich aber witzig, ja das iPhone ja auch selbst in HD und Full-HD aufnimmt! Sprich du kannst deine selbst aufgenommenen HD-Videos auch nicht auf dem Handy in voller Auflösung anschauen.
 
@PranKe01: Die Bildqualität, die durch die Skalierung verloren geht, ist marginal und bei dieser Grösse wahrscheinlich gar nicht zu erkennen. Denn wie gesagt sind die Pixel bei Retina (und ähnlichen) Displays nicht sichtbar. Und Herunterskalieren wird erst zum echten Problem, wenn man die Pixel unterscheiden kann, da die Skalierungsunschärfe immer bei +/- 1 Pixel liegt.
 
@PranKe01: Logisch nehmen Sie in HD auf, da die Videos ja auch auf Fernsehern nativ abgespielt werden sollen. Dort sind Unterschiede durchaus sichtbar und dort leidet wegen der Pixelgrösse auch die Bildqualität bei einer Skalierung.
 
Würd mein Lumia 920 nicht gegen ein iPhone tauschen. Ausser Touch ID wüsste ich auch nichts was mir bei einem iPhone einen wirklichen Mehrwert bieten würde. Ich würde allerdings einiges vermissen beim iPhone was ich bei meinem Lumia jetzt habe. Beim Lumia passt Hard- und Software wie beim iPhone auch gut zusammen, alles ist einfach zu bedienen und fühlt sich gut an nur hat halt meiner Meinung nach immer noch die bessere Hardware und ist einiges günstiger.
 
@DrEmmettBrown: Touch ID muss sich zuerst beweisen, vor allem bei Leuten mit einem grossen Daumen könnte es je nach dem zu Problemen kommen oder bei solchen, die Handwerkliche Arbeit verrichten und somit keine perfekten "Modelhände" haben.
 
@DrEmmettBrown: ich mache den tausch und werde einige dinge vermissen.. auf der anderen seite übewiegen mich die dinge wie neue gadgets, neue apps erst für ios usw.
 
@Balu2004: neue Gadgets? Was für welche denn z.B? Neue Apps? Welche?
 
@Edelasos: Also wenn du jetzt auch noch behaupten willst dass auf WP genau so viele Apps genau so schnell erscheinen und das in der selben Qualität und zum selben Erscheinungstermin wie auf iOS / Android, dann empfehle ich dir dringend einen Realitäts-Kurs.
 
@Eristoff: Da muss ich dir recht geben, wenn man immer sofort das neuste haben will was Apps betrifft, dann ist man mit dem iPhone besser bedient. Mit der Qualität der Apps und dem Angebot bin ich aber sehr zufrieden. Klar gibt’s auch viele schrott Apps die kein Mensch braucht. Die wichtigen und praktischen Apps sind aber alle vorhanden soweit ich das bisher sehen konnte. Hab so um die 20-30 Apps und hab mein Lumia seit anfangs Jahr.
 
@Edelasos: zb. aktuell die kamera linsen von sony finde ich für mich interessant und kann die mit meinem lumia derzeit nicht nutzen
 
@Balu2004: Welche apps vermisst du denn? Bisher habe ich immer sehr schnell eine passende App gefunden. Vom App Angebot war ich sogar sehr positiv überrascht, hatte allerdings auch nicht sehr grosse Erwartungen weil genau das immer wieder kritisiert wird. Nokia Here Maps und Here Drive würde ich definitv sehr vermissen und müsste sie auf dem iPhone durch eine vermutlich nicht ganz günstige App ersetzten.
 
@DrEmmettBrown: z.b. vermisse ich sowas wie outbank. neue features von facebook werden erst in die android/ios version eingepflegt. nokia maps sind wirklich gut und weltweit ebenfalls .. habe aber noch von meiner vor windows phone zeit navigon europe und habe im auto ein festinstalliertes navi welches ich bevorzuge. ansonsten bin ich selbst positiv überrascht von der vielfalt der apps, wenn man will findet man für alles was.. aber wie gesagt neue features kommen erst auf ios/android.
 
@Balu2004: ok bin nicht so der fb User, hab nicht mal eine App dafür. Hab aber fb mit meinem Phone verknüpft damit die Events direkt im Kalender eingetragen werden und ich Fotos bei den Kontakten abrufen kann. Für was anderes brauchi ich fb schon lange nicht mehr. Aber klar jeder hat andere Bedürfnisse, ich sag ja auch nicht dass das Lumia für alle das Beste sei ;). Für mich bietet es allerdings viele Vorteile die ich beim iPhone nicht hätte. Mit einem Android Phone könne ich mich vermutlich aber noch weniger anfreunden, weil für mich da vieles so gebastelt und unstimmig erscheint.
 
@DrEmmettBrown: jup ich finde die integration der dienste auch sehr praktisch in windows phone und das ist ein punkt den ich vermissen werde wenn ich wieder auf iphone zurückwechsele ..für mich gibt es andererseits andere dinge die wichtiger sind .. jeder hat ja seine meinung hierzu und gleich werde ich auch wieder (-) erhalten hierfür.
 
@DrEmmettBrown:
Passt alles zusammen im Lumia. Ja schon. Aber es gibt auf der anderen noch unzählige Baustellen in WP8. Damit muss man halt leben können.
In IOS findet sich jeder 80 jährige zurecht. In WP8 sind teils 30 jährige von der fummeligen Bedienung schon überfordert.
 
@Nania: Das Bedienkonzept ist zwar anders aber dennoch intuitiv. Hab meiner (technisch nicht so begabten) Freundin zum Geburtstag ein Lumia 720 geschenkt. Sie ist begeistert und hat schon mehrmals erwähnt wie toll dass die Bedienung sei. Sie findet jetzt alle Einstellungen selber, läd sich Apps runter und passt ihr Phone ihrer Bedürfnisse an. Gut sie hatte zuvor kein iPhone sondern ein Android das von Sony zusätzlich noch zugemüllt war. Aber es zeigt trotzdem das Windows Phone auch ganz gut geeignet ist für den durchritt Benutzer. Und grad bei älteren Leuten könnte es auch von Vorteil sein, wenn auf dem Homescreen Kacheln in voller Grösse abgelegt werden.
 
@DrEmmettBrown: Hatte früher auch immer iPhone bis zum 4S, bin jetzt aber stolzer Lumia Besitzer. Am Anfang vermisste ich zwar noch einige Funktionen die ich vom iPhone kannte und vor allem verlor ich alle gekaufte Apps. Inzwischen habe ich aber für alles ein ersetzt gefunden und bin insgesamt mit dem Lumia zufriedener. Windows Phone ist sehr einfach und vor allem effizient zum Bedienen. Gratis offline Maps und die super Kamera ist ebenfalls ein grosses Plus beim Lumia. Ganz nett finde ich auch das kabellose Aufladen.
 
Hört sich hier so an, als sei es die beste Smartphone Cam. Bin mal gespannt auf Vergleiche zum Lumia 1020. Dass das Smartphone derzeit das beste ist hatte ich mir aber auch schon gedacht. Es ist ja auch das neueste. Und dass Apple bei seiner Software immer darauf achtet, dass es sich "gut anfühlt" ist ja auch nichts neues. Man darf gespannt sein.
 
@PranKe01:
Das ist mittlerweile wie bei Canon vs Nikon wo sich beide Lager kloppen, wer das bessere System hat. Die traurige Wahrheit ist: wer die "besseren" Bilder macht, bestimmt in erster Linie der Fotograf, nicht die Kamera ;)
 
@GlennTemp: waaaasss? Ich dachte, wenn ich mir eine Kameraausrüstung von >20k kaufe, ist mir der Pulitzer-Preis schon sicher...Mist!
 
@Bengurion: Du bist ja geil. Benutz mal dein Gehirn. Mit einer 500€ Kamera macht du garantiert bessere Bilder, als mit einer 15€ Kamera. Wieso stellen sich hier so viele Leute eigentlich dümmer, als sie sind?! Klar kommt es auch drauf an, wer fotografiert und auch was fotografiert wird! Aber in einem dunklen Raum kann ich trotzdem sagen, dass eine Kamera mit Blitz ein besseres Foto macht, als eine ohne! Ebenso sieht es bei der OSI und so weiter aus.
 
@PranKe01: Bisher hat keiner es geschafft auch nur annähernd an die Cams von Nokia heranzukommen, es mag sein, das das iPhone in einigen Situationen bessere Bilder macht. Wenn man aber das Gesamtbild betrachten wird, wird Nokia Hochhaus gewinnen. Ich habe die Bildqualität nicht gesehen, jedoch ist es klar, da kein Smartphonehersteller ausser vielleicht Sony über ein solches Know-how in diesem Bereich verfügt wie Nokia.
 
@Edelasos: Es ist in der Regel ja nicht so, dass die Kameras alleine vom Hersteller wie Apple oder Samsung entwickelt werden. Die Module stammen oft von Sony und Konsorten. Im Übrigen hat Nokia sicher eine super Kamera entwickelt, bin echt positiv überrascht. Aber ich denke es gibt doch noch Hersteller, die mindestens so viel Know-How besitzen. Nokia ist ja kein klassischer Kamera-Hersteller.
 
@Edelasos: ob nokia ein hochaus gewinnt sei mal dahingestellt .. ob sie haus hoch gewinnen können hängt von einigen faktoren ab. wie sich das oben liest scheint die cam des 5s zumindest so gut sein wie die der lumia 920/925. die 1020 dürfte weiterhin spitzenklasse bleiben. du hast im übrigen nicht die bildqualität gesehen und weisst schon das nokia hochaus ..äh pardon .. haus hoch gewinnt .. ok interessant
 
@PranKe01: Wer perfekte Bilder machen will, greift zur Digitalcam. für das was man mit einem Handy knipst, reicht die heutige Technik völlig aus.
 
@PranKe01: Denke das Lumia 1020 bleibt unangefochten in der Bildqualität, dafür ist es aber auch aus diesem Grund größer, schwerer und hat 'nen Buckel auf der Rückseite. Das sollte man nicht außer Acht lassen. Wenn das 5s da nur annähernd herankäme, wäre das schon eine beachtliche Leistung.
 
Ja und wieder mal wird hier auf Winfuture über das iPhone gelacht, und alle anderen sind in Wahrheit besser und die positiven Berichte sind doch nur unobjektiv und gekauft :) Dann kriechen noch der TiKu und der Edelasos aus der Höhle um ihre hochqualifizierten Kommentare abzugeben und nein wie sind doch alle iPhone Benutzer dumm und werden sie doch alle durch die Apple Werbung zu Kauf-Zombies ohne Hirn. Es lebe das beste System auf erden, nämlich Windows Phone und die unübertroffene Hardware von Samsung und Nokia. Und nicht vergessen... Alle anderen sind dumm.
 
@Eristoff: Ballmer hat auch gelacht!
 
@Eristoff: Naja ich hätte für solche überflüssigen Diskussionen gar nicht die Zeit. Ich nutze lieber die Geräte als den ganzen Tag nerdig darüber zu schwadronieren.
 
@Eristoff: schau dir doch die Firmenpolitik im Bezug auf das 5C an... nur 100€ weniger und die größte Innovation ist das PLASTKCOVER ^^ - JA, in diesem Falle hält Apple seine Kunden für dumm... und nochmal JA: wer das 5C kauft ist nicht das hellste Licht im Lampenladen, weil die 100€ am falschen Ende gespart wurden...
 
@wurstbude: Das 5c ist dahingehend wichtig, da es das 0,00 Euro Zuzahlungshandy der Provider wird. Ausserdem hat der Erfolg des 4s in den letzten 12 Monaten gezeigt, das es viele Leute gibt, die das Vorgängermodell kaufen weil es 100 Euro billiger ist.
 
@wurstbude: Schau Dir mal den Preisunterschied beim Samsung GalaxyS4 und S4 mini an, im Vergleich zur damit angebotenen Hardware. Sorry, aber jemanden als dumm zu bezeichenen, weil er ein Gerät kauft, was ihm gefällt und dessen Preis es ihm wert ist, der sollte mal aus seinem Nusschalenuniversum klettern und versuchen, nicht unbedingt seine Sicht der Dinge auf die Welt zu portieren.Apple (sowie Samsung/HTC/Nokia) bieten etwas an. In diesem Fall ist es ein Redesign des iPhone5 als iPhone 5C für 100 Euro weniger als das aktuelle Modell 5S. Wem es gefällt, der kauft und nutzt es. Warum ist dieser dann "dumm"? Bezeichnest Du auch Leute als dumm, die nicht die von Dir favouristerte Automarke, Ketchupsorte oder Schokolade kaufen?
 
@wurstbude: Es ist ganz einfach. Wenn du es nicht willst, dann kaufst du es nicht. Was du noch verstehen musst, ist dass andere Leute nicht dumm sind wenn sie was gut finden, das dir nicht gefällt. Vielleicht bist ja auch einfach nur DU dumm, schon mal auf diese Idee gekommen?
 
@Eristoff: Es ist halt für einge nur schwer zu ertragen das Apple vom 5s in 2 Wochen mehr verkauft als S4 und alle Lumias zusammen in einem Jahr schaffen.
 
iOS 7 ist ein entscheidender Faktor für das perfekte Gefühl, dass die neuen (und auch die alten) iPhones bieten. In den letzten Tagen purzlen die App-Updates in Massen aus dem Appstore und die Entwickler passen ihre Apps in MASSEN auf iOS7 und das Design an! Sie nutzen die neuen Features und entschlacken ihre Apps von altem Ballast. Seit gestern bekommen alte Geräte mit alten OS Versionen auch kompatible Apps - ein ganzwichtiger Schritt! Google hat mit Android 4.x auch mal neue Design Vorgaben gemacht - ging die Umsetzung der Apps da auch so schnell? Und an alle die fordern, dass Apps und App Auswahl nicht mehr zur Gerätebewertung zählen sollten: was macht ihr denn mit Euren Geräten? Windos hat sich auch nur deshalb in diesem Maße durchgesetzt, weil es alle Software dafür gab - nicht weil die Hardware überlegen war.
 
@Givarus: ist schon bekannt wann heute die ios7 verteilung anfängt ?
 
@lazsniper2: 19 Uhr ca.
 
@iPeople: abends , ok . bin schon gespannt :) !
 
@lazsniper2: nein, 19 Uhr morgens
 
@BartVCD: scheisse, so früh steh ich aber net auf !
 
@BartVCD: Das sind so Kommentare, die müssen nicht sein, aber das gleiche denkt man sich ;)
 
Bestes Smartphone aufm Markt? Wie immer wenn ein neues iPhone kommt!! Es gibt um einiges bessere (z. B. HTC One, Lumia 1020, S4). Und die Kamera so hochzuloben ist auch quatsch. Lumia 920 und 925 machen super geniale Bilder (auch Nachts) und haben auch "nur" 8MP.
 
@PfirsichDruide: siehe [08] :)
 
@Eristoff: Ist [08] ironisch gemeint?
 
Diese Tests müssten eigentlich von Leuten durchgeführt werden, denen Smartphones absolut scheißegal sind.
 
@doubledown: Und was sollten die dann testen?
 
@iPeople: Die Geräte natürlich. Nur wesentlich objektiver.
 
@doubledown: Die testen auch nicht objektiver, sondern "Boah, alles bunt und guckmal, das ist ja geil". Tests sind IMMER subjektiv. Mir sind z.B. Autos scheiß egal. Ich würde mich reinsetzen und fahren. Und bringt michg das Ding von A nach B, dann ist es ein gutes Auto ;)
 
@doubledown: und woher wissen die dann worauf es bei einem smartphone ankommt?
 
@Balu2004:
Das muss man als interessierter Smartphone Nutzer schon selbst wissen. Die einen brauchen ein rundum funktionierendes System wo alles läuft, ohne stundenlanges rumm fummeln in den Einstellungen. andere, glauben es kommt auf die voll gestopfte Hardware Ausstattung an.
 
@Nania: volkommen korrekt .. jeder hat andere ansichten. es ging jar darum das jemand unbedarftes testen sollte und das macht nun mal null sinn. (+)
 
@doubledown: Am ehesten kommen wohl die Tests der Stiftung Warentest dieser Forderung entgegen. Da schneiden die Apple-Geräte aber auch in der Regel nicht so gut ab. Deshalb werden diese Tests von Apple-Seite oft gerne kritisiert. Dann kommen so Sprüche wie "bleibt bei euren Staubsaugern", "Alle Bestochen und nicht unabhängig", "Verwaltete Bewertungschema" usw. Es ist wie so häufig, glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. Zu diesem Zeitpunkt kann es meiner Meinung nach noch keine objektiven Tests geben. Wer die Möglichkeit hat jetzt schon zu testen, will dieses vorrecht nicht durch eine möglicherweise schlechte Bewertung verlieren.
 
@doubledown: Inwiefern bringt dich das weiter? Es ist ja nicht so, als wäre das, das aller erste iPhone. Ich denke mal nach 6 Jahren Smartphone Geschichte, konnte man sich zu jedem System einen Eindruck holen und kann für sich selber entscheiden, welches Phone man sich göhnt bzw. welches man als bestes empfindet?
 
Objektivität? Nicht vorhanden! Schade, ich hatte gehofft, dass die "Tests" (ahahaha) endlich mal etwas besser werden. Aber gut, von den hier genannten Seiten habe ich wirklich nichts anderes erwartet. Die restlichen, die etwas objektiver Testen, lassen sich mit dem Test Zeit (da wird mindestens zwei Wochen getestet).
 
@hhgs: wenn nun die iphones verrissen worden wären sie dann objektiver für dich? passen die ergebnisse (die bisher vorliegen) nicht in dein bild/ergebnis eines iphones welches noch nicht auf dem markt ist und du sicherlich noch nicht beurteilen kannst?
 
@Balu2004: Nein, ganz im Gegenteil. Ein halbwegs objektiver Test zeigt die Vor- und Nachteile, und nicht nur die Vorteile. Auch wird nicht in den Himmel gelobt. Das iPhone 5S ist mit Sicherheit ein sehr gutes Gerät und bei den 4" Geräten eines der Besten. Aber unter anderem wird der Preis hier nicht beachtet.
 
@hhgs: beurteilst du die funktionalität eines smartphones am preis? wenn z.b. bei android/wp geschrieben wird das der preis zu hoch ist kommen sehr schnell die ersten kommentare nach dem motto warte ab der preis ist in 8 wochen 20% weniger.. wäre ja nur uvp .. man kann sich das mit dem Preis zurecht legen wie mann will wie du siehst.
 
@Balu2004: Die Preise stehen doch fest oder? Mir geht es nicht um Zukunftspreise, mir geht es um die Preise im hier und jetzt. Und da finde ich das iPhone 5C und 5S doch sehr teuer. Allerdings finde ich auch das Lumia 1020 ~100€ zu teuer. Oder findest du den Preis der iPhones gut?
 
@hhgs: gut ist relativ.. das 5c finde ich etwas überteuert. . hätte 499+599 gemacht. das 5s hat den gleichen preis wie das 5. ob der preis für jemanden ok ist, muss jeder für sich entscheiden.. ich werde mir das 5s kaufen und ja 799 ist eine menge geld.
 
@hhgs: "Ein halbwegs objektiver Test zeigt die Vor- und Nachteile, und nicht nur die Vorteile. [...] Aber unter anderem wird der Preis hier nicht beachtet." --- Der Preis eines Gerätes kann in einem Test zwar erwähnt werden, aber als Testkriterium hat er rein gar nichts in der Bewertung des getesteten Produkts zu suchen. Denn letztendlich beeinflusst der Gerätepreis ja nicht ansatzweise die Funktionalität der zu testenden Technik!
 
@KoA: Das sehe ich ganz anders, besonders bei einem Consumer-Produkt. Da gehört der Preis definitiv mit dazu und wenn es nur "super Gerät, aber hoher Preis" ist.
 
@hhgs: "Das sehe ich ganz anders [...]" --- Nun, man kann einfach nicht auf der einen Seite einen "halbwegs objektiven Test" erwarten, während man andererseits aber eine - für den TEST DES GERÄTES - völlig unabhängige und unobjektive Komponente, nämlich den Preis des Gerätes in das Testergebnis mit einbezogen sehen möchte. Das funktioniert einfach nicht und steht auch im völligen Wiederspruch zueinander.
 
@hhgs: Hä? In den Tests werden doch die negativen Punkte genau so aufgeführt wie die positiven!? Und beim Preis kann man streiten ob es dazu gehört oder nicht. Schliesslich ist das eine Frage der Relation, der Anforderungen und des Geschmacks. Wer alle Features tagtäglich nutzt, für den werden auch 1000€ noch ein Schnäpchen sein wenn man das ganze mal in Relation zu anderen Gegenständen (TV, Auto, Computer, usw) setzt und dort Mehrwert und Preis vergleicht. Für andere die nur Telefonieren wollen und mal was im Internet nachgucken wären selbst 300€ zu teuer. Wie soll man das Preiskriterium also beschreiben? Selbst der Vergleich mit anderen Geräten wäre Unsinn. Z.b. mit dem Nexus. Schlißlich verdient Apple das Geld mit dem Verkauf der Hardware und nicht mit den Daten des Users. Google verdient das Geld dadurch das die Nutzer zum Dienst gelockt werden. Bei Apple (oder MS) sollen die Dienste zum Kauf des Geräts locken. Wie setzt man denn die Datensammlung in Relation zum Kaufpreis? Das ist unmöglich.
 
@hhgs: hast Du Dir diesen Test wirklich mal angesehen? http://www.anandtech.com/show/7335/the-iphone-5s-review/ Der Test ist so ausführlich und geht so tief in technische Details dass es kracht. Und Anandtech ist tief beeindruckt. Der A7 tut sich bei der Performance nicht viel mit den brandneuen Bay-Trail Atoms von Intel - und die haben gerade alle auf der IDF beeindruckt und gehen in Richtung Core-i3 Performance! Und der A7 ist weiterhin ein Dual-Core mit 1,3 GHz Takt und hat keinen Turbo-Takt oder ähnliches! Mehr Kerne einbauen und höher Takten ist nicht die große Kunst, aber einen Dual Core nach dem Auftritt des A6 im letzten Jahr noch mal von der Performance her zu verdoppeln - ganz großes technisches Kino.
 
@Givarus: Die CPU ist für mich das Highlight des 5S. Zu deinem Link: Ein ausführlicher Test sieht für mich anders aus. ;-)
 
@hhgs: Ja zu diesem Zeitpunkt kann es eigentlich noch keine objektiven Tests geben. Wie sind die Blogger an die Geräte gekommen? Entweder beim Apple-Event oder durch Apple direkt. Dieses Vorzugsrecht würde ihnen sicherlich bei einer zu kritischen Bewertung entzogen.
 
@floerido: aber so läuft das leider, zumal die nicht nur ein Gerät getestet haben, sondern gleich zwei! Wie soll man das bitte in gefühlten 1-2 Stunden testen? Weder Akkulaufzeit noch Kamera noch sonst etwas kann man da vernünftig testen. Alltagsgebrauch? Fehlanzeige. Aber leider bekommen diese ersten "Tests" die meiste Aufmerksamkeit.
 
@hhgs: " Wie soll man das bitte in gefühlten 1-2 Stunden testen?" --- Wer sagt denn, dass sie das getan haben?
 
@KoA: Schau in den Tests nach seit wann sie die Geräte haben. :-)
 
@hhgs: "Schau in den Tests nach seit wann sie die Geräte haben. :-)" --- Nun, AllThings schreibt z.B.: Zitat: "After a week of testing the iPhone 5s, I like it and can recommend it for anyone looking for a premium, advanced smartphone." ;) http://allthingsd.com/20130917/a-new-touch-for-iphone/
 
Ich finde Apple immer besser. Jetzt kann ich wenigstens meine Fingerabdrücke denen noch in den Allerwertesten schieben.... :D
 
@BananaJoe80: Apple interessiert deine Fingerabdrücke nicht, und die NSA hat sie schon. Also Wayne.
 
@Islander:

Woher sollen sie die denn haben? War nicht in der USA und musste die auch sonst noch nirgendwo abgeben. o.O
 
@BananaJoe80: Hast keinen Reisepass? Personalausweis mit biometrischen Daten? Na dann keine Sorge, bis in ein paar Jahren hast du eins von beiden. Und dann hat die NSA es auch ;)
 
@Islander:

Nope, habe ich nicht und bis dahin...
 
@BananaJoe80: Bis dahin kann jeder bei Bedarf und Interesse den Fingerabdrucksensor am iPhone deaktiviert lassen. Wunder der Technik!!!
 
@BananaJoe80: Oder Du nimmst zum Entsperren den großen Zeh.
 
Man kann von Apple halten was man will, aber man muss doch zugeben, dass das Gesmmtkonzept von Hart- und Software stimmt. Es gibt bestimmt bessere Handys (z.B.: Vier Kern Prozessor), nur die braucht man beim IPhone nicht, weil die Software viel genügsamer ist. Es läuft alles flüssig, nichts ruckelt, was will man mehr. Ausserdem bekommt man, wenn man nicht gerade dass älteste Handy hat das neuste Update, was bei anderen Anbietern nicht selbst verständlich ist.
 
hugman: Ausserdem bekommt man, wenn man nicht gerade dass älteste Handy hat das neuste Update, was bei anderen Anbietern nicht selbst verständlich ist.

Stimmt nicht. Bei Google gibts die auch. Ich sag nur Kitkat...
 
@BananaJoe80: Bekommt es auch ein Handy, welches schon 3 Jahre auf dem Buckel hat?
 
@hugman: Jep, Kitkat ist nicht so leistungshungrig und soll mMn bis Nexus S zurückreichen.
 
@BananaJoe80: Das Nexus S hat doch nichtmal 4.2 bekommen!?
 
@hugman: Wenn man die Benchmarks bei AnandTech anschaut, dann wird man feststellen, dass der A7 im iPhone 5S im Moment der schnellste Smartphone-Soc auf dem Markt ist, auch wenn er nur 2 Kerne hat.
 
@hugman: Die Software muss auch nur auf eine Handvoll Geräte laufen.
 
Haters gonna hate! Apple-Hasser werden sich von positiven Produkttest nicht beeindrucken lassen (sind eh alle gekauft - außer Samsung ist noch besser), Apple-Fans sind eh alle retarded und gehirnamputierte Zombies, die keine Ahnung davon haben, wie viel besser und billiger die Android/WP Welt außerhalb des goldenen Käfigs ist. Zum tausendsten Mal: warum kann man nicht jedem seine Entscheidung selbst überlassen? Immer diese Missgunst...
 
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum Leute den Fingerabdrucksensor so toll finden. Rechtlich KANN einen das schon ziemlich unter Druck setzen -> http://tinyurl.com/nans9ha
 
@Seth6699: man muss ihn ja nicht nutzen wenn man dies nicht möchte, oder ?
 
@lazsniper2: Apple sind böse. Auch wenn Du den Scanner ausschaltest, ist er aktiv. Er sendet weiter fröhlich Daten an NSA, Mossad und Krankenkasse, sogar mit dem Hinweise, dass Du den Scanner eigentlich deaktiviert hast. Denn wer den deaktiviert, hat was zu verbergen und gerät erst Recht ins Visir.
 
@iPeople: Vergiss nicht zu erwähnen dass in dem Sensor ein Hirnstrahlenmagnet eingebaut ist der all unsere Gedanken lesen kann.
 
@Eristoff: jetzt hast du die Überraschung verdorben.
 
@Eristoff: deshalb sollte man ja auch einen alufolienhut besitzen!
 
@lazsniper2: Ich spreche ja eben genau die Leute an, für die der Sensor ein großes Kaufargument ist.
 
@Seth6699: Ich hoffe, du hast den gelinkten Beitrag auch gelesen, und vor allem verstanden und noch vor allemder, kritisch hinterfragt.
 
@iPeople: Ja, ich habe ihn gelesen. Aber du scheinst ja zu suggerieren, dass der Artikel "biased" ist, oder wie soll ich deine Skepsis verstehen?
 
@Seth6699: Meine Skepsis bezieht sich auf den Umstand, wenn jemand mein iPhone 5S nimmt und scheiße baut. Wenn er es geschafft hat, das Ding mit meinem Fingerabdruck zu entsperren, dann ist die Sperre umgehbar oder er hat meinen Finger abgehackt. In beiden Fällen ist meine "Schuld" am Scheiße bauen nicht mehr eindeutig "bewiesen" und ich bekomme keine rechtlichen Probleme. Außerdem strotzt der Artikel nur so vor Annahmen, Spekulationen und Vermutungen.
 
@iPeople: Niemand muss Finger abhacken. Ein Fingerabdruck ist einfach nicht sicher. Schon vor knapp 10 Jahren hat ein CCC-Mitglied gezeigt, wie einfach man einen Fingerabdruck nehmen kann und diesen fälschen kann. Wenn dein Telefon gestohlen wird und in Verbindung mit einem Verbrechen steht (und das Phone nicht gestohlen gemeldet wurde), dann musst du erstmal beweisen, dass du es nicht warst. Und das wird schwer. Weil angeblich, so der Sicherheitsaspekt des Fingerabdrucks, ja sonst niemand anderes das Phone nutzen konnte. Ich denke das sollte schon nachvollziehbar sein. Somit braucht man da nicht spekulieren und Vermutungen aufstellen. Zu dem Video zum Fälschen des Fingerabdrucks ---> http://www.youtube.com/watch?v=OPtzRQNHzl0 (schon super alt das Video).
 
@Seth6699: "Schon vor knapp 10 Jahren hat ein CCC-Mitglied gezeigt, wie einfach man einen Fingerabdruck nehmen kann und diesen fälschen kann." --- Ja, und du glaubst natürlich, dass Apple jetzt die gleiche Technologie einsetzt, die bereits vor etwa 10 Jahren zum Einsatz kam, oder? ;)
 
@KoA: Es wird doch der Fingerabdruck selbst gefälscht. Der Sensor erkennt doch die Merkmale des Fingerabdrucks. Aber da du ja die Weisheit verinnerlicht hast ..... klär mich auf.
 
@Seth6699: Dir ist schon klar, dass der im iPhone verbaute Sensor erstens in anderer (prüfung mehrerer Schichten, quasi wie 3D, ob der mit Klebeband zu überlistebn ist, wird sich zeigen) ist und zweitens, ich muss gar nichts beweisen, denn wenn jemand mein handy klaut und damit z.B. an einem anderen Ort eine Straftat begeht, und es ja offensichtlich so einfach ist, die Sperre zu umgehen, dann wird jeder Anwalt argumentieren, dass es berechtigte Zweifel an meiner Schuld gibt.
 
@Seth6699: iPeople hat es ja bereits angemerkt. Der Fingerabdruck wird beim iPhone 5s nicht nur oberflächlich abgetastet, sondern auch anhand der darunter liegenden Hautschichten generiert und geprüft. Also reicht es wohl kaum, wie in dem fast 10 Jahre alten CCC-Beispiel vorzugehen. - http://dasalte.ccc.de/biometrie/fingerabdruck_kopieren?language=de
 
@KoA: Hast du nen Link zu dieser subkutanten Abtastung des Sensors??
 
@iPeople: Den tollen Sensor hat man anscheinend mit der "tollen super duper Technik" schon mit der alten Methode geknackt. --- http://tinyurl.com/kxxxltz
---
Ist ja wirklich ein genialer "3D Fingerprintscanner". :P
 
@Seth6699: Und der Sensor ansich hat mit dem Bug im Betriebssystem genau was zu tun? Davon abgesehen, hast Du gerade Deine eigene Argumentation pulverisiert ;)
 
@iPeople: Hast wohl nicht gelesen. Hätte ich mir denken können. Es geht in dem Artikel nicht um den Softwarebug. Es geht darum, dass man mit der alten Methode einfach den Fingerabdruck fälschen kann.
 
@Seth6699: Und? Es pulverisiert trotzdem Deine Polizeithese. Wenn dem so ist, wird jeder 3.klassige Anwalt gegen einen wie von Dir geäußerten Verdacht vorgehen können. Insofern , was solls ;)
 
@Seth6699: "Ja, ich habe ihn gelesen. Aber du scheinst ja zu suggerieren, dass der Artikel "biased" ist, oder wie soll ich deine Skepsis verstehen?" --- Ein Artikel, der versucht Seriosität auszustrahlen, aber zugleich die Bezeichnungsform "Apple-Jünger" enthält, ist grundsätzlich infrage zu stellen. Davon abgesehen berücksichtigt dieser Artikel nicht mal im Ansatz die tatsächliche technische Umsetzung von TouchID, sondern macht sich hauptsächlich an Vermutungen und Gemeinplätzen fest. Ein Kleriker könnte es nicht besser.
 
@Seth6699: Eine Sache am Artikel verstehe ich nicht: Du hast als Beschuldigter keinerlei Mitwirkungspflicht - ok. Aber Fingerabdrücke und Blut dürfen trotzdem genommen werden - auch ok. Aber meint der Autor ernsthaft, dass man mit einem genommenen Fingerabdruck aus Fingerabdruckpulver das Gerät entsperren kann? Oder habe ich dann doch die Mitwirkungspflicht meinen Finger auf den Sensor meines Telefons zu legen (was ja nicht Fingerabdruck-Nehmen ist!)? Das ist glaube ich eine wichtige, unbekannte Info auf der die ganze Argumentation des Artikels aufbaut!
 
rofl. die iphone 5s cam is echt nix besonderes.
sieht man ganz gut in den anandtech bildern.
auf original größe genauso grottig wie andere und sowas wird gehyped :D lol

ein smartphone is einfach limitiert in bezug auf kamera quali, genauso das iphone5s. ehrlich gesagt entäuscht es :D
 
@g33kface: wirklich gute qualität bekommt man eben nur mit einem vollformatsensor ... und wie passt der in ein mobiltelefon? garnicht (auch wenn das sehr schade ist!)
 
@g33kface: siehe [08]
 
da lob ich mir doch mein nexus4 ! günstig , sehr schnell und flüssig , gut verarbeitet !

da stimmt preis leistung mal !!!!
 
@Fallobst4s: Noch einer der nicht kapiert hat, dass die Nexus Geräte subventioniert verkauft werden...
 
5S: gekauft! :-D
 
@wingrill4: jetzt musst du nur noch hoffen dass du eines geliefert bekommst, scheint ja nicht so der hammer zu sein was an stückzahlen zu den händlern ging, wenn nicht sogar erschreckend wenig.
 
@lazsniper2: Ich lese keine Zahlen, Du etwa?
 
@iPeople: die werden so aussehen: wenig. leider.
 
@lazsniper2: Mag sein, aber ich sehe trotzdem keine zahlen.
 
@iPeople: habe t-mobile business kontaktiert, die meinten der ansturm sei bei weitem nicht so groß als letztes jahr beim 5er. und die meinten es wurden auch weniger geräte geliefert - also hatte ich vermutlich doch recht ;)
 
@lazsniper2: Habe gerade Vodafone Busniess kontaktiert, die meinten, der Ansturm wäre noch großer als letztes JAhr , aber sie haben diesmal 5 Geräte weniger als beim iPhone5 ;) :p
 
@iPeople: jetzt echt dein ernst ? 5 geräte ? komisch , normal ist doch bei t-mobile mehr los als bei vodafone :D
 
@lazsniper2: Ich wollte damit nur verdeutlichen, was solche Aussagen Wert sind.
 
@iPeople: nichts, weil jeder was anderes sagt ;) ?
 
@lazsniper2: Ganz genau. Und ohne konkrete Zahlen sowieso nicht.
 
Nur neider hier wieder...
 
"das Gerät aber dennoch das derzeit schnellste und fortschrittlichste Apple-Smartphone sei. "

jedes mal dieser satz wenn ein iphone raus kommt ich bekomm ne kriese. na logisch ist es schneller als das alte sonst wäre es ja nicht besser.
 
@Tea-Shirt: Ja irgendwie logisch.
 
@Eristoff: was bist du denn fürn spinner.
 
@g33kface: Stehst wohl grad vorm Spiegel, wa :) ?
 
@Eristoff: ja mit deiner mutter. gerade durchgevögelt.
wenigstens kommt diesmal was mit hirn dabei raus :)
 
@g33kface: wow, jetzt hast du aber voll den harten raushängen lassen, da sind wir ja alle jetzt ganz toll von dir beeindruckt. Womit sich auch meine frage ob du grad vor dem Spiegel stehst beantwortet hat :)
 
@Eristoff: deinen standard spruch haste halt schön kopiert.
bravo, so leute wie du können dann gerade mal mit nem iphone umgehen. für mehr reichts dann nicht mehr.

scheinbar sollte man dir den spiegel wegnehmen, dann wärst du nich immer so traurig und müsstest im internet nach bestätigung suchen :)!
 
@g33kface: Hehehe du bist so süüüß *schmatz*
 
die tester haben der gerääät gleich mit heim nehmen dürfen *gg*
bestimmt nicht schlecht das neue 5s aber preis/leistung totaler fail. selber schuld wer soviel zahlt für nix.
 
I-Phone war schon immer das beste Smartphone der Welt. Auch wenn ich mittlerweile kein I-Phone besitze, muss ich trotzdem gestehen, dass nicht ans I-Phone herankommt, schon gar nicht, das stark überbewertete Samsung S3 oder S4. Das I-Phone hat jedoch einen Hacken. Und zwar den Preis.

Aber Respekt an Apple, schon A6 hatte nur halb so viele Kerne wie mein derzeitiger Smartphone, dazu deutlich langsamer getaktet und trotzdem kommt mein Smartphone noch nicht mal einmal in die Nähe der Performance, was ein A6 bietet. Wenn A7 hier noch mal so deutlich drauflegt, dann gibt es zur Zeit wohl nichts, was von der Performance in einer Liga mit einem I-Phone spielen kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles