Windows 8 lässt Kundenzufriedenheitsindex sinken

Dass Windows 8 bei vielen Kunden nicht gerade willkommen war, ist hinlänglich bekannt, doch nun zeigt eine breit angelegte amerikanische Studie, dass das jüngste Microsoft-Betriebssystem tatsächlich zu einer geringeren Kundenzufriedenheit geführt hat. mehr... Android, Tablet, Windows 8, Touchscreen, Quad Core, Hybrid, All-In-One-PC, Nvidia Tegra 3, ASUS Transformer AIO P1801 Bildquelle: ASUS Pc, Ibm, IBM PC 5150 Pc, Ibm, IBM PC 5150 IBM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
knn ich als alter Windows Nutzer leider verstehen, Metro war ne sch**** Idee, dazu 2 Versionen, die nicht miteinander kompatible sind :( Auch wenn ich w8 klasse finde, aber ich finde ja auch andere Sachen gut, die nix für die allgemeinheit sind ;)
 
@Hartbeat: Ich bin bei 8.1 eingestiegen und es gefällt mir sehr. Musste aber neulich an einem 8er Laptop mit Touchscreen arbeiten. Das ist echt eine Qual sich da zurecht zu finden. Dieses unglaubliche Startmenü und diese "Apps" sind sowas von fehl am Platz und absolut inkompatibel mit dem alten Nutzererlebnis. Wie konnte MS das nur durchlassen?
 
Mut zu Veränderung ist auf jeden Fall gut. Es ist wichtig, mal eine neue Richtung einzuschlagen um weiterzukommen. Aber Windows 8 ist mit dieser Oberfläche echt Kacke.
 
Wenn Windows 8 nicht mit den neuen Atoms völlig durchstartet, dann kann man das Konzept Touch und Desktop zu mischen wohl als gescheitert ansehen. Also dieses Weihnachtsgeschäft müssen die Hybriden Netbooks und x86 Tablets für 300-400 EUR der Renner werden. Sehr spannend.
 
##das kommt davon, wenn hier Leute denken sie seien die Crox und auch noch die normalo Schicht, mehr und mehr zeigt sich das Win8 eben wie erwähnt nicht den "Geschmack" der Masse trifft, auch wenns dafür noch so viele Minuse gibt...
 
@moremax: Naja, so schlimm wie manche das gerne hätten, scheints aber auch nicht zu sein, wenns in der Zufriedenheit gerade mal 1% gesunken ist und die hälfte der Befragten ein neues System mit W8 gekauft haben.
 
Windows 8 ist nicht so schlecht wie ich anfangs dachte.. was allerdings schlecht ist ist die Vermischung beider Oberflächen.. inkonsequente Umsetzung. Ms müsste lediglich einen reinen Desktop Modus und einen reinen Metro Modus anbieten. Windows 8.1 ist zwar ein Schritt.. leider immer noch nicht konsequente Trennung beider Oberflächen
 
@Balu2004: Die konsequenteste Trennung von der Metrooberfläche ist Windows 7...
 
@pete2112: ein Auswahl Dialog welche Oberfläche man nutzen möchte sollte auch langen. MS wird früher oder später zurückrudern..
 
@Balu2004: Warten wir auf Win10
 
@Balu2004: Ganz ehrlich, ich möchte das alte Startmenü nicht zurück. Allerdings auf RT auch keinen Desktop außer ich wünsche es.
 
@Knerd: ich hätte gerne die Möglichkeit das Startmenü zu wählen welches mir gefällt. Desktop Modus auf meinem rt ist teilweise schon praktisch... Geschmackssache
 
@Knerd: bist der einzige
 
@jb2012: Von mir aus gerne, ich finds super :)
 
@Balu2004: Sehe ich anders.
Das Startmenü... wofür braucht man das großartig? Ich halte mich zB. nicht stundenlang darin auf.

Ich sehe das Problem eher darin, dass es getrennte Apps für die Modern UI und für den Desktop gibt.
Würde ich beispielsweise von Desktop und Modern UI auf dieselbe Skype-Instanz zugreifen können, würde ich auch mal einen Blick wagen, aber nein... es gibt zwei getrennte Anwendungen...
 
@szoller: das ist ja gemschmacksache. wenn ich im desktop modus bin finde ich das alte startmenü und nicht touchoptimierte apps (wie z.b. skype) besser zum arbeiten. das heisst nicht das man das neue startmenü / skype nicht mit der maus nutzen kann, jedoch trifft es nicht meinen persönlcihen geschmack.
 
Für mich absolut nachvollziehbar, der Kachel/Desktop Mix ist absolut unbedienbar.
 
@Eristoff: Kann ich nur zustimmen.
 
@Eristoff: unbedienbar. weil man sich mehr als 30 sekunden in der modern UI rumtreiben muesste
 
@-adrian-: Ja unser MS-Pflichtadjutant findet sowieso alles super was seine Lieblingsfirma macht.
 
@Eristoff: Man kann es mögen oder nicht, aber warum muss man eine Seite gleich immer als Jünger oder Hasser abstempeln?
 
@Spacerat: Weil der Mensch immer alles in Schubladen stecken muß. Wenn jemand nicht reinpasst dann verwirrt das nur.
 
Toshiba liefert einen Startmenü-Ersatz mit. Ob die gesteigerte Kundenzufriedenheit etwas damit zu tun hat?
 
Das tragische ist ja daß Win8 verglichen mit Win7 ganz klar das bessere Betriebssystem ist, hätten sie wenigstens eine Pro-Version für Desktops gemacht würde ich mich sofort darauf stürzen.
 
@Johnny Cache: ist das ganz klar deine Statistik?
 
@jb2012: Was ist welche Statistik? Jeder der schon mal eine gemacht hat weiß sowieso daß sie nichts mit der Realität zu tun haben.
 
Überraschend. IRONIE OFF. Ok im ernst: Windows 8 ist KEIN desktop-OS. Und das ist mittlerweile jedem Bürger klar. MS kann den Schrott keinem mehr andrehen, und solange kauf ich auch kein neuen Laptop mehr,....
 
@kemalXxX: Warum kloppst du dir denn nicht einfach Linux druff?
 
@Knerd: Weil es darum nicht geht.
 
@jb2012: Um ihn zu zitieren: "solange kauf ich auch kein neuen Laptop mehr" Wieso holt er sich denn keine Hardware wenn ihm die Software nicht gefällt? Kleiner Tipp, es gibt Laptops ohne Windows, Laptops mit Linux, Laptops mit Mac OS X und man kann auf jeden Laptop auch Linux drauf werfen. Außerdem gibt es durchaus auch noch Windows 7 Notebooks.
 
@Knerd: Leider ist die Auswahl ohne OS sehr begrenzt, dass als Alternative zu nennen, halte ich schon für heuchlerisch. Es geht ja hier nicht darum, dass MS nur Müll gemacht hat, sondern um den W8-Sondermüll. Linux oder OS X wird Marktanteile gewinnen, wenn MS beim W8-Konzept bleibt. Ich habe seid W8 öfters an Linux gedacht, als je zuvor. Aber der Aufwand lohnt durch W7 noch nicht wirklich.
 
@jb2012: http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/notebooks+ohne+windows/page/1 7 Seiten finde ich ok.
 
@Knerd: in der Tat, dennoch ist die Auswahl, verglichen mit inkl. OS, deutlich eingeschränkt. Immerhin gibt es Kunden, die suchen bspw. ohne Spiegeldisplay oder andere Kriterien und dann reduziert sich das schnell auf eine Hand voll, wenn überhaupt.
 
@kemalXxX: MS dreht dir gar nix an. Dafür haben die ihre Bücklinge (PC-Hersteller u. Verkäufer), die für 0,015% Sonderrabatt willfährig nur noch Rechner mit Win8 anbieten. Wären da nicht diese fortschrittsfeindlichen ewiggestrigen nörgelnden Firmenkunden und noch schlimmer - diese illegalen OEM Reseller (die MS am liebsten im Gefängnis sehen würde), dann würde es kein Windows 7 mehr geben.
Mal sehen wann diese Seite in Win8future umbenannt wird...
 
Überschrift auf Bildniveau.
 
Na, dann hoffe ich mal, dass Win 8.1 hier wieder für eine Steigerung sorgt. Der Vollständigkeit halber sollte man aber wohl auch sagen, dass die Zufriedenheit damit auf dem zweitbesten Wert für PCs seit 1995 liegt und damit tatsächlich höher als all die Jahre mit Windows XP, Vista und Win7, mit Ausnahme des Jahres 2012. Und Glückwunsch an Apple, da geht es stetig bergauf. Leider kann man auf der Webseite nicht erkennen, wie hoch der Anteil an Tablets und Desktops je OS war. Ich würde vermuten, dass hier Tablets von Apple (deutlich weiter verbreitet als Macs) mit Desktops mit Windows verglichen wurden. Mich würde mal ein Vergleich zwischen einem WinRT-Tablet und einem iPad interessieren.
 
Ich bin gespannt, wann Microsoft endlich die Signale seiner Kunden versteht und bei der Kritik entsprechend nachbessert. Mit der Xbox One hat's doch auch geklappt.
 
@jimbojones: Das lag nicht am Feedback sondern an den Vorbestellerzahlen. Nur durch Zahlen kann mein Unternehmen zum Umdenken bewegen, egal welches Unternehmen, Kundenwünsche spielen keine Rolle solange die Zahlen stimmen. Hier haben sie nicht gestimmt und entsprachen nicht den Vorstellungen.
 
Der Titel könnte genauso gut lauten: W8 lässt Kundenzufriedenheit von US-Amerikanern entgegen mancher Erwartung nur unmerklich sinken. Oder: US-Kundenzufriedenheit mit W8 trotz Startknopf-Debatte weit gehend stabil._______ Oder aber man dechselt aus 1,irgendwas Prozent unter Auslassung jeder statistischen Toleranz halt das, was man daraus machen will...
 
@kleister: 1% sind hier Millionen unzufriedener Kunden... außerdem nutzen die meisten nach wie vor XP oder Win7. Die wenigen die Win8 nutzen (müssen), haben eine drastisch verringerte Zufriedenheit....
 
@kemalXxX: Ja? Woher weißt Du das? Die Statistik sagt dazu jedenfalls nix und ich kenne ne Menge Leute, die Win8 nutzen und zufrieden sind :-)
 
@HeadCrash: deine Leute lieben es...bekannt
 
@jb2012: Jepp, so isses. Das nennt man dann wohl Patt. ;-) Obwohl wir ja durchzählen könnten, wer von uns mehr Personen pro oder kontra Win8 kennt :-)
 
@HeadCrash:Ich glaube nicht, dass dies unsere Standpunkte ändern würde.
 
@jb2012: Weder das, noch die Tatsache, dass Win8 ein sehr gutes OS ist.
 
@HeadCrash: wobei letzteres eben keine Tatsache ist
 
@jb2012: Aber natürlich nicht ;-) Die Erde ist ja auch eine Scheibe im Mittelpunkt des Universums.
 
@HeadCrash: ahja
 
Ich bin wohl zu blöde die Tabelle zu lesen. Personal Computer -1.3% was ist ein "Personal Computer"? Wenn sich letztes Jahr die Kunden Dell, Acer und "All others" gekauft haben (zusammen -10%) und HP und Thosiba +2.6%, macht das -1.3% für Windows 8? Selbst wenn ich als "Personal Computer, alle PCs nehme, also inkl. Apple PCs, wie kommt man auf -1.3%? Unten steht auch etwas von market share und customer Interviews. Naja, wenn die Leute die interview wurden überwiegend HP und Thosiba gekauft hätten, hätte dann Windows 8 eine Kundenzufriedenheit von +5%? Wie gesagt, ich bin wohl zu blöde die Tabelle zu verstehen. :/
 
@Lastwebpage: Ehm, (+) Danke, Ehm? (Ironie an) Eine Überflüssige Erklärung: Vier-Dimensionales-Lotto, Man Nehme Verkaufszahlen (MS), Verkaufs-Prognosen (Vorstand/Aufsichtsrat), Zufriedenheits-Statistik (MS), Zufriedenheits-Umfragen (MS-Mitarbeiter), setze sie in Bezug zu den Daten der PC-Hersteller, Ignoriere 75% der Nutzer und nehme nur die die alles gut finden (von MS), Quirle das ganze gut durch. Anhand der Ergebnisse kann man dann die Ausgangsfrage für die Statistik erstellen, die ist dann immer richtig. (Ironie aus)
 
Ach, das kann ja alles gar nicht sein. Wurde doch hier in den Himmel gelobt.
 
@jb2012: Manche Jubelperser hier im Forum sind von MS bezahlt scheint mir immer öfter. In freier Wildbahn nutzen 99% der Leute die ich kenne noch Win7 oder Linux oder Mac...... aber Win8? Nö Danke. Ein sinnloser Frankenstein, und auch MS wird das bald einsehen müssen.
 
@kemalXxX: Das sind auch meine Erfahrungen. Die W8 "Front" steht aber zu selbigem...wenn auch in schwindend geringer Zahl.
 
@jb2012:
Ich kenne nur W8 User, die denken sie müssen es benutzen. Wenn man denen erklären würde, dass man auch einfach wieder Windows 7 drauf machen kann, ist das ihnen auch zu viel Aufwand und sie schlagen sich lieber mit Windows 8 rum (und das tun sie tatsächlich, wenn man sie beobachtet).

Niemand der etwas Ahnung hat benutzt Windows 8, ganz besonders nicht Firmen.
 
@kemalXxX: "Linux" Der war gut :D Ich kenne exakt eine Person die Linux auf dem Desktop/Notebook nutzt, der Rest teilt sich auf Windows 7, 8 und Vista.
 
@kemalXxX: Soso, man muss also von MS bezahlt sein, wenn man etwas anderes gut findet als Du? Interessant. Und ich dachte immer Microsoft hätte nur knapp 100.000 Mitarbeiter. Da müssen sie wohl doch ein paar Mio. mehr haben ;-)
 
@HeadCrash: Toll ist auch, es sind heute mehr Leute mit ihrem PC zufrieden als zu XP Zeiten ;)
 
@Knerd: ja, die Hardware ist besser geworden, Vista war nachher auch brauchbar und 7 top.
 
@jb2012: Und? Wieso sollte ich mit einem für 2008 guten PC nicht zufrieden sein?
 
@Knerd: steht dir frei, verstehe die Frage nicht
 
@jb2012: Ich bin heute (17.09.2013) mit meinem Laptop zu ca. 90% zufrieden, hätte gerne ne SSD und einen Ivybridgeprozessor. Als ich ihn mir letztes Jahr im März (03.2012) gekauft habe war ich zu 100% zufrieden. Wenn ich mir denn dieses Jahr im März einen neuen Laptop geholt hätte wäre ich wahrscheinlich zu 100% zufrieden. D.h. wenn ich mit meiner Maschine 2008 zu 74% zufrieden war, müsste ich doch mit einer Maschine von 2013, 2013 zu 74% zufrieden sein. Es sind aber sogar ganze 79%. Um es kurz zu machen, ich wusste 2012 noch nicht, dass es soviel bessere Hardware 2013 geben würde.
 
@Knerd: hmm, ich habe meine SSD schon über 2 Jahre im Notebook. Kann ja keiner was für, wenn du dran sparst.
 
@jb2012: Ich sags mal anders, ich kaufe mir 2007 eine Highendmaschine und bin zu 100% zufrieden. 2008 ist diese Highendmaschine nicht mehr auf dem neuesten Stand. Also bin ich nur noch zu 80% zufrieden und kaufe mir eine neue und bin wieder zu 100% zufrieden. Außerdem sind SSDs mit min. 500GB bis heute fast unbezahlbar für Azubis.
 
@Knerd: Das Problem ist ja wohl eher, dass die normalen Festplatten heutige Notebooks oder PC wahsinnig ausbremsen. Jeder der da nicht investiert ist selbst schuld. Und die SSDs sind schon lange bezahlbar, heute sogar billig. Ich hab nur ne 256ger, die hat mal 480 Euro gekostet. Dafür kaufen manche so Tabletdinger für. Eine 500 GB ist schön und heute bezahlbar, aber richtig brauchen werden 500 GB wohl die wenigsten. Die Statistik bemerkt doch, dass die Kundenzufriedenheit im Verhältnis schlechter geworden ist. Da dürften deine Anmerkungen 2007->2008 berücksichtigt sein.
 
@jb2012: Ich brauche mindestens 500GB und bin als ehemaliger Azubi nunmal finanziell nicht in der Lage mal eben 400€ auf den Tisch legen. Generell ist das viel Geld. Ich brauche meinen DVD-Brenner und werde daher meine Festplatte durch eine SSD ersetzten.
 
@Knerd: Ist alles nachvollziehbar. Mit SSD steigt deine Zufriedenheit dann über 100 %.
 
@jb2012: Nö leider nicht. Da mir immer noch mein Haswell fehlt :(
 
@Knerd: Die SSD bringt mehr.
 
@jb2012: Es geht mir um den Strom ;)
 
In DE hat diese Statistik keine Aussagekraft, ich würde gerne eine Statistik für DE sehen :)
 
@Knerd: Och nee, jetzt fängst du hier auch noch an. Bist aber in diesem Thread deutlich ruhiger...woran das wohl liegt?
 
@jb2012: Um mal einen Kumpel von mir zu zitieren: '"[…] nun zeigt eine breit angelegte amerikanische Studie, dass das jüngste Microsoft-Betriebssystem tatsächlich zu einer geringeren Kundenzufriedenheit geführt hat." Der Zitierte Satz ist falsch; eine breit angelegte amerikanische Studie zeigt, dass PCs einer geringere Kundenzufriedenheit haben. Es wurde nicht erforscht, was der Auslöser ist.'
 
@Knerd: das ist richtig. Aber es fällt schon auf, dass diese Kundenzufriedenheit zu W8 abgenommen hat.
 
@jb2012: Es könnte auch an Tablets liegen. Um den Artikel zu zitieren: "Aus der vom American Consumer Satisfaction Index (ACSI) veröffentlichten Untersuchung geht hervor, dass die Zufriedenheit der Konsumenten mit Geräten aus der Kategorie der Personal Computer, die in diesem Fall Tablets, Desktops und Laptops gleichermaßen einschließt, um 1,3 Prozent auf 79 von 100 Punkten gesunken ist."
 
@Knerd: Nein, das kann ja nach deinen Aussagen gar nicht sein. Tablets werden doch gut verkauft und W8 ist doch genau dafür gemacht. Die Tablets kommen so gut an, dass MS sich mehrere 100.000 selbst in den eigenen Lagern (Lägern) gesichert hat, weil sie Angst hatten sie wären irgendwann ausverkauft...unbegründet, wie sich dann herausstellte.
 
@jb2012: Wieso kann es nach meinen Aussagen nicht sein?
 
@Knerd: Na du meintest doch wohl, es könne an den Tablets liegen, dass die Zufriedenheit abgerutscht ist. Aber die Tablets haben doch jetzt schon ne Weile das Hammer OS W8 zur Verfügung, da müsste diese Sparte doch vor Zufriedenheit glänzen.
 
@jb2012: Ich sehe Tablets komplett als nichts ernstes mal so nebenbei. Und außerdem könnten auch die Leute dank Android nicht mehr so zufrieden sein wie 2012 oder wegen den ganzen Billigtablets oder oder oder. Ohne eine konkrete Aussage WAS die Befragten genutzt haben, ist diese Statistik wie wenn ich sage 79% sind mit ihrem Auto zufrieden. Letztes Jahr waren es 80% da im Jahr 2013 Elektroautos rausgegeben wurden, muss es also an den Elektroautos liegen.
 
@Knerd: Im ersten Punkt volle Zustimmung, kommt wie mit den Netbooks, da fragt heute auch keiner mehr nach. Aber die Netbooks gab es früher und selbst mit denen war die Zufriedenheit scheinbar höher. W8 ist wohl das umstrittenste OS aller Zeiten und allein das ist ja schon merkwürdig. Es ist einfach durch und durch unlogisch aufgebaut...Stichpunkt: Desktop -> App öffnen -> schließen -> man landet auf Metro, oder Modern Ding, oder wie es gerade bei MS genannt wird.
 
@jb2012: "Desktop -> App öffnen -> schließen -> man landet auf Metro, oder Modern Ding" Macht auch Sinn wenn ich eine App schließe, soll ich dann immer in der zuvor geöffneten App landen? Und zu der Sache mit W8 Schau dir die Tabelle an: Ich greife mal die letzten 12 Jahre auf, mein altes Netbook hab ich mir 2009 gekauft. 2001(Release Windows XP): 71; 2002(Release Windows XP SP1): 71; 2003(Release Windows XP SP1a): 72; 2004(Release Windows XP SP2): 74; 2005: 74; 2006: 77; 2007(Release Window Vista): 75; 2008(Release Windows XP XP3, Vista SP1): 74; 2009(Release Windows 7, Vista SP2): 75; 2010: 78; 2011(Windows 7 SP1): 78; 2012(Release Windows 8): 80; 2013: 79; Hier nochmal die Top 5 der Hochzeiten der Beliebtheit: 1. 2012, 2. 2013, 3. 2010+2011, 4. 2006, 5. 1995+2007+2009.
 
@jb2012: da denk ich eher es fragt bald kein hahn mehr nach nem desktop. Muss mich nur im kollegen kreis umsehen. Bei den die ein tablet haben verstaubt der pc
 
@Knerd: Nee, aber auf dem Desktop, oder soll ich mir das bspw. offene Word wieder auf der Metro suchen? Edit:3 Hochzeiten und ein Todesfall. Wie war das mit Quellenangaben? Ach du meinst die Tabelle in der News, sagst also auf der einen Seite, diese Statistik sagt nichts über den Grund oder gegen W8 aus, nutzt sie aber...interessant.
 
@Razor2049: ja, das sind so Kollegen die surfen, schreiben e-mails und machen noch facebook.
 
@jb2012: Der Desktop ist auch nur eine App ;) Und angenehm zu sehen, dass du nicht mehr auf die Statistik eingehst ;)
 
@Razor2049: Meine Eltern haben ein Asus Tablet, nutzen aber dennoch mehrheitlich ihre Rechner.
 
@Knerd: oh und sind begeistert von W8, wenn ich nicht irre.
 
@jb2012: Die benutzen noch Vista ;) Aber nice try :P
 
@Knerd: und wissen warum
 
@jb2012: Jop, weil ein Upgrade sich nicht lohnt und ihnen zu teuer ist. Zum Surfen, Emails checken und Dokumente schreiben reichen ihnen Vista und Office 2007. Und das Eisenbahnplanprogramm von Papa läuft glaube ich auch nicht auf 64bit ;)
 
@Knerd: Wusste nicht dass es W8 nur als 64 bit gibt, sorry....
 
@jb2012: Blöder Kommentar. Als mein Vater und ich geschaut haben, meinte er nur, "Vista bietet mir eigentlich alles und außerdem würde ich dann gleich auf 64bit wechseln". Als ich die RP von W8 auf meinem Laptop hatte waren beide begeistert ;)
 
Naja, dann gibt dir einen Ruck und mach W8 x86 drauf und wenn es Beschwerden gibt, dann druckst du ihnen die Kommentare von Dir aus, spätestens das würde sie ganz sicher überzeugen.
 
@jb2012: Naja, wie gesagt sie waren von der RP begeistert und werden den nächsten Rechner wohl mit W8 nutzen. Ich wünsch dir noch nen schönen Abend, nach der Enttäuschung mit Tizen versuche ich jetzt mir MeeGo auf mein Netbook zu werfen, geht aber alles eher schlecht als recht :(
 
Thx, das wünsche ich Dir auch. Nebenbei möchte ich positiv hervorheben, dass Du jemand bist, der auf Fäkalsprache verzichtet und trotz kontroverser Standpunkte eine ordentliche Diskussion bereit bist zu führen. Thx. Bei W8 bekomme ich Puls und muss immer an mich halten.
 
So etwas wie die Anwendungen des Betriebsystems komplett so zu ändern das eingefleischte Anwender stundenlang auf diese " Anwenderfreundlichen Oberfläche " den Button zum herunterfahren suchen müssen ist doch ein ganz großer erfolg für Microsoft !
Welcher Autofahrer kommt denn heutzutage auf die Idee das das Lenkrad seines neuen Fahrzeuges im Kofferraum unter der Abdeckung vesteckt ist ?? = Na klar jeder !
Es weis ja auch jeder der einen Führerschein hat und ein Neuwagen besitzt das wenn er blinken möchte er erst mal an dem rechten Hinterad den Luftdruck auf den Blinkstatus erheben muss.
Natürlich wollen alle eingefleischten Anwender immer alles und jedes auf dieser "Benutzerfreundlichen Oberfläche" ständig neu suchen, genau dafür haben sie sich ja etwas Altbewährtes neu gekauft. Das Altbewährte führt ja nur zur effektivität und so etwas soll ja nicht mit einer neuen "Benutzerfreundlichen Oberfläche" möglich sein !!
Die Spinnen bei Microsoft !!!
WIN 8 = nein danke !!
 
@Eisman0190:
Du magst doch das Lenkrad im Kofferaum nur nicht, weil du prinzipiell Neues hasst und das neue Kachelmuster des Lenkrades einfach nicht magst. Das Lenkrad im Kofferaum ist DIE Zukunft und wenn bald genügend Hersteller entsprechende Straßenkonfigurationen und Verkehrsschilder anbieten, damit man mit Kofferraumlenkrad optimal fahren kann, wird es sich durchsetzen. Kann ja keiner was dafür, wenn die Straßen nicht zum Auto passen, erst recht nicht die Autodesigner. Das schlechte Image ist eine Pressemanipulation eines eigentlich überragenden Konzepts. Ferner sind die bisherigen Kofferaumlenkradautos noch viel zu teuer, wenn die erstmal billiger werden, gibts die überall. Außerdem kommt bald das Update raus, das lässt zwar das Lenkrad immernoch im Kofferraum, fügt aber die alte Fußpedalsteuerung im vorderen Innenraum bei Bedarf wieder ein, so hat man das beste aus beiden Welten!
 
@Eisman0190: leute wie du sind einfach witzig. sie versuchen sich ihre angst vor veränderungen damit schön zu reden, dass sie in der alten welt ja viel effektiver waren.
versuche doch einfach mal zu verstehen, dass die steuerung von pcs in welcher form auch immer heute andere anforderungen an ein OS stellt. und das gerade die touch-bedienung schlicht anders sein muss als die bisher gewohnte umgebung. und ja, dazu muss man sich mal zehn minuten gönnen um die anleitung zu lesen. aber das kommt natürlich für die erfahrenen nutzer nicht in frage, anleitungen lesen nur anfänger. aktuell versuchen ingenieure autos zu bauen, die komplett auf lenkräder verzichten. gab es glaube ich schon vor jahren mal als prototypen. diese fahrzeuge sind, wie die umbauten für behinderte, vollständig über einen joystick steuerbar. man spart zum beispiel die lenksäule und somit gewicht und treibstoff. zudem ist die lenkung und sonstige bedienung deutlich einfacher. ABER....ich wette leute wie du werden diese technik so lange sie können vermeiden, weil sie es ablehnen sich umzugewöhnen und in ihrer alten welt ja soooo viel effektiver sind.
 
@Eisman0190: Nee ich bin da vollkommen anderer Meinung, als wohl so 99% aller Win 8, bzw. Win7, Linux, Apple Nutzer. Um bei deinem Vergleich mit dem Auto zu bleiben. Wenn man von einem normalen Auto ausgeht, würde ich Win 8 vielleicht eher mit einem Auto mit Bedienelementen am Lenkrad und einem grafischen Bordcomputer vergleichen. (Ein älteres KFZ Modell, weil das gibt es ja mittlerweile bei vielen). Es ist aber eben kein Rennboot, sprich ein völlig neues Konzept der Fortbewegung. Wenn man schon der Idee folgt, eine Benutzeroberfläche für alle Geräte, die finde ich an sich noch nicht mal so verkehrt, dann aber bitte vollständig mit allen Konsequenzen die sich daraus ergeben. Wenn es keinen kompletten Sinneswandel bei MS gibt, werden wir also auch noch bei Windows 10, und darüber hinaus, diesen Mobiledevice-Xbox-DesktopPC- Misch-Masch haben. Wenn der Desktop das Problem bei der Sache ist, nunja, wie ich oben schrieb, mit allen Konsequenzen...
 
Hallo ITkrates, leider war die Bedienungsanleitung des Betriebsystems beim Download nicht mit gekommen, wirklich schade. Wenn du mit deiner Zeit und deiner effektivität geld verdienen würdest ja dann würdest du wissen wovon ich rede. Anscheinend jedoch bist du nur ein IT-Junkie dem es egal ist wie Anwender etwas nutzen, wichtig ist nur das es deinen Vorstellungen entspricht und du Geld für den verkauf bekommst.

Hallo GlennTemp,
Ja sicher kannst du das so sehen. Ich frage mich nur warum soll ich mir ein fahrzeug kaufen bei dem das Lenkrad im Kofferraum unter der Matte ist und muss anschließend mit dem Fahrezug in die Werkstatt um die Pedalerie in den fahrgastraum einbauen lassen. Wie soll ich dann fahren ? zum gasgeben immer aus dem Kofferaum kriechen und auf den ehemaligen Fahrersitz steigen ?
Bekommt Ihr beide Gehalt von Bill Gates ?

Veränderung ist der Motor der zukunft ! dem stimme ich 100% zu !
Aber immer wieder das Rad neu erfinden.
Verbessert doch einfach mal beide Möglichkeiten und nicht grundsätzlich alles verstecken damit der Anwender nach 1 Stunde suche völlig genervt aufhört und die kiste in die Ecke schmeißt ?
Jaja ich weis eine Bedienungsanleitung gibt es genügend im internet, das ist so inteligent wie die Packungsbeschreibung einer Netzwerkkarte " alle Unterlagen stehen im Internet zum Download bereit " !!
 
Liegt an der Presse und nicht an Windows8!!!!
 
@psyabit:Jo ...und an den Hirnies die es nicht kapieren ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles